LoL, WoW: Traumjobs! Riot und Activision gehören zu den 100 besten US-Arbeitgebern

Die Entwickler der Spiele League of Legends und World of Warcraft gehören zu den besten Arbeitgebern der USA.

Das Fortune-Magazin gibt seit Jahren eine Liste der „100 besten Firmen, für die man arbeiten kann“ raus. Die findet viel Beachtung, richtet sich vor allem an die Leistungsträger von morgen, an die Leute, hinter denen jede Firma her ist.  In 2016 hat es Google wieder auf Platz 1 geschafft. Zum siebten Mal in 10 Jahren.

Auch zwei große Namen der Spiele-Industrie sind vertreten.

Riot-Indoor

Wenn sich Rioter nicht wohlfühlen, können sie zu Hause bleiben

Riot Games, die Entwickler hinter League of Legends, liegen auf Platz 39. Im letzten Jahr war man auf 13.

Bei Riot hat man einige interessante Konzepte. So können Angestellte binnen 60 Tagen, nachdem sie eingestellt wurden, aufhören und bekommen dann bis zu 10% ihres Jahresgehalts ausgezahlt, bis zu einem Maximum von 25.000 Dollar. Das soll sicherstellen, dass niemand dort arbeitet, wenn er nicht das Gefühl hat, es sei das Richtige für ihn.

Außerdem können sich Rioters ihren Arbeitstakt einteilen. Da ist es auch okay, wenn sie zu Hause bleiben, weil sie sich nicht wohlfühlen. Man will verhindern, dass Angestellte ausbrennen. Ziel ist es, ein hohes Tempo zu erreichen, dass man über Jahre durchhalten kann und bei dem man sich wohlfühlt.

Fast 1900 Angestellte arbeiten für Riot, 561 außerhalb der USA.

Die häufigsten Aussagen über die Firma sind sowas wie „Es macht Spaß hier zu arbeiten“, „Ich bin stolz anderen zu erzählen, wo ich arbeite“ oder „Die Leute hier kümmern sich um einander.“

Call-of-Duty

Call of Duty Tag wird zur Wasserschlacht

Beim Riesen Activision Blizzard hat man über 7000 Angestellte. Dieses Jahr ist man auf Platz 77 der Liste, im letzten Jahr lag man auf 96.

Activision Blizzard hat so Franchises wie Call of Duty oder World of Warcraft in seinem Portfolio. An dem Tag im Jahr, an dem das neue Call of Duty erscheint, kommen alle Arbeiter zusammen, ziehen sich Kostüme an und beteiligen sich an einer firmenweiten Wasserpistolen-Schlacht. Einer der Angestellten beschreibt das als „Der beste Tag in meinem Leben … jedes Jahr.“

Bei Activision arbeiten 17% Frauen und 31% der Angestellten gehören zu Minderheiten. Die Mehrheit der Minderheit wird von Asiaten (16,4%) und Hispanics (9,6%) gestellt.

Auch hier drehen sich viele Aussagen der Angestellten darum, dass man stolz darauf ist, was man leistet und für wen man arbeitet. Auch wichtig: Die Angestellten könnten in der Firma sie selbst sein.

Activision_Blizzard_Logo

Sowohl Riot als auch Activision haben sich schon zu den Platzierungen geäußert und das mit einigem Stolz zur Kenntnis genommen. Beide Firmen betonen, wie wichtig die Angestellten und eine positive Unternehmenskultur für ihren Erfolg sind.

Für die Rangliste der 100 besten Arbeitgeber wertet Fortune Umfragen der Angestellten aus (das zählt zu 2/3) und berücksichtigt die harten Fakten, wie Einstellungs-Methoden, Krankenfürsorge, interne Kommunikation und ähnliches.


Im letzten Jahr haben wir schon über die 2015er-Liste berichtet:

Autor(in)
Quelle(n): Fortunegamespot
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.