GameStar.de
› Orange ist das neue Lila: Legendaries (richtig) farmen in WoW
World of Warcraft Legenary Guide Rogue Flex Transmog

Orange ist das neue Lila: Legendaries (richtig) farmen in WoW

Seit Beginn der Legion-Erweiterung für World of Warcraft gelten die Legendaries als Segen und Fluch zugleich. Auch im Jahr 2017 hat sich das nicht geändert. In diesem Guide erfahrt ihr, wie man Legendaries effektiv farmen kann.

Update: Auf  Patch 7.3.2 aktualisiert!

Legendäre Gegenstände gehören zu den aktuell mächtigsten Items in World of Warcraft. Mit ihnen stehen und fallen Schadenszahlen, Builds und Bosse. Für einige Spezialisierungen sind die Gegenstände so wichtig, dass sie ohne ein bestimmtes Teil weit von ihrem Potential entfernt sind.

Seit Patch 7.2 sind Legendaries leichter und gezielter zu farmen. Durch den Patch kann eingegrenzt werden, welche Legendaries Ihr erhalten könnt.

wow antorus argus the unmaker screenshot mmozone

Benötigt mächtige Ausrüstung: Der Kampf gegen Argus. Bildquelle: MMOzone

Legendaries farmen – How to

Durch die Einführung der „Bad-Luck-Protection“ wollte Blizzard vermeiden, dass Spieler, die häufig spielen, keine Items bekommen, die sie gerne hätten oder sogar brauchen. Hinter dem System steht ein versteckter Zähler, der die Wahrscheinlichkeit eines Drops beschreibt. Dieser erhöht sich immer dann, wenn man eine Aktion abschließt, in der man einen legendären Gegenstand bekommen könnte, aber nicht bekommen hat.

Zu den Aktionen zählen unter anderem abgeschlossene Dungeons, Abgesandten-Quests, Boss-Kills in Raids und PvP-Belohnungen. Theoretisch kann auch in der Abschlusskiste der „Ausbildung der Verdorrtenarmee“ ein Legendary enthalten sein. Da man diese aber nicht effektiv farmen kann, wird sie hier außen vorgelassen.

World of Warcraft WoW Antorus the burning throne screenshot

Antorus, der brennende Thron. Für den größten Erfolg braucht man hier die richtige Ausrüstung.

Mehr Orange in den Taschen!

Schließt man allein den Smaragdgrünen Alptraum, die Prüfung der Tapferkeit, Nachtfestung und das Grabmal des Sargeras wöchentlich im normalen und im heroischen Modus ab, erhält man im Schnitt jede Woche bis alle zwei Wochen ein Legendary. Der angenehme Nebeneffekt: Artefaktmacht und titangeschmiedete Items (insbesondere die Konvergenz der Schicksale von Elisande) sind teilweise noch immer begehrt, da die Abschwächung sie noch nicht vom Thron stoßen konnte.

Wer zudem regelmäßig PvP betreibt oder sich in (Mythisch+)-Dungeons begibt, erhöht seine Chancen drastisch. Außerdem winkt mit einer wöchentlichen +15 ein Item mit Gegenstandstufe 960 sowie eine weitere Chance auf ein Legendary in der Wochenkiste.

WoW Legion Nightmare Old God

Auch in den alten Raids von Legion können noch Legendaries fallen. Hier zu sehen: Il’gynoth im Smaragdgrünen Alptraum.

Aber ich brauche doch ein Bestimmtes!

Hier wird es etwas knifflig. Seit der verheerten Küste ist es möglich, Tokens für eine spezielle Währung zu kaufen. Von diesen können die aufgegebenen Marken ebenfalls legendäre Gegenstände erhalten. Seit Patch 7.3.2 findet Ihr den entsprechenden Händler, Thaumaturg Vashreen, auf der unteren Ebene der Vindikaar.

Der Clou: Die Tokens kann man sich für einen bestimmten Ausrüstungsplatz kaufen und die „aufgegebenen“ (im Englischen: „relinquished“) haben zudem die Chance, ein Item aus einem Dungeon, einem Raid (bis zum Grabmal des Sargeras, inklusive T20-Setteile) oder einer Weltquest zu erzeugen. Zusätzlich können sie mit geringer Wahrscheinlichkeit ein Legendary erschaffen. Dies gilt auch für Legendaries, die mit Patch 7.2.5 eingeführt wurden.

World of Warcraft Thaumaturg Vashreen Vindikaar

Der Astrale hat es sich seit dem Aufbuch der Vindikaar auf deren Unterdeck gemütlich gemacht.

Und wie funktioniert das nun?

Nachdem die Nethersplitter der Küste nur noch für geringere Ausrüstung benutzt werden können, gibt es für die “aufgegebenen” Rüstungsteile eine neue Währung: Verschleierten Argunit. Diese Währung erhaltet Ihr auf Argus als Belohnung für:

  • bestimmte Weltquests
  • die wöchtendliche Quest “Invasionsoffensive” von Illidan, für die Ihr 3 Invasionspunkte säubern müsst.
  • die wöchtentliche Quest “Treibstoffeiner verdammten Welt” von Turalyon, für die Ihr makellose Argunite von Invasionspunkten, seltenen Gegnern und Schatztruhen erbeuten müsst.
  • das Abschließen von einigen Missionen der Ordenshalle.
  • das Töten von raren Elitegegnern auf Argus.
  • das Öffnen von Schatztruhen auf Argus.

Am effektivsten sind verschleierte Argunite zu farmen, indem Ihr Kisten auf Argus sucht und öffnet. Insbesondere für Einzelgänger ist dies die schnellste und einfachste Methode.

World of Warcraft Verschleierter Argunit aus Argus Schatztruhe

Ich habe aber bereits zwei oder mehr Legendaries

Der Counter für Legendaries zählt pro Spezialisierung. Am Beispiel vom Schurken bedeutet das, wenn man bereits zwei Legendaries besitzt, die nur für die Meucheln-Spezialisierung gedacht sind (etwa die Fußpolster des Dämmergängers und die Trainingsfesseln der Familie Zoldyck), hat man in den beiden anderen Spezialisierungen dennoch die erhöhte Wahrscheinlichkeit.

Zu beachten ist dabei, dass Gegenstände, die für jede Spezialisierung nützlich sind, auch für jede Spezialisierung zählen. Ausgenommen davon sind hergestellte, legendäre Items, die den Zähler überhaupt nicht beeinflussen.

World of Warcraft Legendary Guide Legendary Übersicht

Ein Ausschnitt aus den möglichen Legendaries des Schurken. Ürbigens: Schurken und Dämonenjäger haben die wenigsten legendären Klassengegenstände.

Der Trick mit der Beutespezialisierung

Der Umstand, dass der Zähler an die Spezialisierung gebunden ist, hilft auch generell beim Farmen der begehrten Gegenstände. Hat man beispielsweise gerade alle Argunite ohne Erfolg in Tokens eingetauscht, möchte dann aber sein Glück im Raid versuchen, ohne ein „falsches“ Legendary zu bekommen, ändert man einfach seine Beutespezialisierung.

Dadurch besteht zwar noch immer die Gefahr, dass ein spec-übergreifendes Item fällt, in jedem anderen Fall wird aber die Wahrscheinlichkeit für die Haupt-Spezialisierung nicht verändert.

Nach einem Rechtsklick auf das Charakterportrait erhält man diese Ansicht. Hier wählt man die Beutespezialisierung aus.

Mit diesen Strategien kann man zwar nicht genau bestimmen, welche Legendaries man erhält, aber doch zumindest die Menge eingrenzen, aus welcher der Zufall entscheidet. Der Weg zum Ziel wird so deutlich kürzer.

Wie sieht es bei euch aus? Hattet ihr Glück mit den Gegenständen oder verflucht auch ihr sie? Ab in die Kommentare damit!

Was erwartet Euch in der Zukunft? Erfahrt hier die 5 wichtigsten Neuerungen on Battle for Azeroth!

Dieser Artikel entstand im August 2017 und wurde am 10. Dezember 2017 angepasst.

QUELLE WoW4Fansites
QUELLE wowhead
World of Warcraft Legenary Guide Rogue Flex Transmog

World of Warcraft

PC