GameStar.de
› Über 1.000.000 Verkäufe – Erfolg von Fortnite überrascht sogar Epic!
fortnite-20

Über 1.000.000 Verkäufe – Erfolg von Fortnite überrascht sogar Epic!

Fortnite ist für den Entwickler Epic Games ein Riesen-Erfolg, mit dem im Studio kaum jemand gerechnet hat. Der launige Coop-Shooter könnte daher sogar das bis dato erfolgreichste Spiel des Studios werden.

Fortnite befindet sich noch im Early-Access und kostet recht viel Geld. Dennoch verkauft sich der spaßige Coop-Aufbau-Shooter mit der putzigen Comic-Grafik wie geschnitten Brot. Dieser enorme Erfolg überrascht selbst die Entwickler bei Epic Games.

Fortnite – Bereits über eine Million Exemplare verkauft

Als Fortnite vor einigen Wochen als Early-Access-Version auf den Markt kam, rechnete noch niemand beim Entwickler Epic Games mit einem großen Erfolg. Doch dann stiegen die Verkäufe immer weiter an und mittlerweile hat der bunte Online-Shooter schon über eine Million Exemplare verkauft – und das bei einem kostenpflichtigen Early-Access-Game, das später ohnehin Free2Play werden soll!Fortnite Tipps

Zum Vergleich: Der andere Hit von Epic Games – das originale Gears of War – schaffte es in seiner gesamten Lebenszeit auf weniger als vier Millionen verkaufte Exemplare. Da Fortnite schon nach so kurzer Zeit und noch vor dem eigentlichen Free2Play-Release im Jahre 2018 so viele Verkäufe erzielt, könnte es bis zum Ende des Jahres 2017 Epics bis dato erfolgreichstes Spiel werden.

Fortnite – Entwickler rechneten nicht mit diesem Ansturm

Da bereits der Start von Fortnite extrem gut lief, waren die Entwickler nicht auf den großen Ansturm vorbereitet . Laut Epic-Chef Tim Sweeny kam ein Vielfaches der erwarteten Spieler zum Launch auf die Server. Daher hatten die Entwickler anfangs ihre liebe Not, die Rechner unter dieser Last am Laufen zu halten.

Mittlerweile scheint man bei Epic Games die große Spielerflut gebändigt zu haben. Außerdem kam diese Woche ein großes Fortnite-Update mit dem neuen Hardcore-Survival-Modus auf die Server.

Ebenfalls interessant: Fortnite im Test – Großer Coop-Spaß, aber auch viel Grind

QUELLE PCGamesN
Jürgen Stöffel
Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.