GameStar.de
› Lost Ark: “Diablo-MMO” vor nächster Beta – Gigantische Hühnchen
Lost-Ark-totoike

Lost Ark: “Diablo-MMO” vor nächster Beta – Gigantische Hühnchen

Das Action-MMORPG Lost Ark geht in Korea bald in die nächste Phase der Closed Beta. Daher haben die Entwickler ein paar Bilder und Videos von den Gebieten und riesigen Bossmonstern veröffentlicht. Die Monster sind aber nicht das einzige, was gigantisch ist.

Lost Ark, das lang ersehnte Action-Online-Rollenspiel aus Korea, startet in Asien bald in die nächste Closed-Beta-Phase. Manchen gilt Lost Ark als “Diablo in schön und besser”, die Entwickler selbst arbeiten aber eher die Unterschiede zu Diablo 3 heraus, vor allem Open World und das dynamische Kampfsystem.

Wie in Fernost üblich, werden konkrete Infos zum Spiel nur kurz vor oder während der Betas veröffentlicht. Daher gibt es am Vorabend der nächsten Testrunde wieder ein paar handfeste Infos zum kommenden MMO.Lost-Ark-lutheran

Lost Ark – Von der Hühncheninsel zur High-Tech-Stadt

Auf der auf Infos zu asiatischen Games spezialisierten Webseite Steparu sind jüngst Bilder und Infos zu den Gebieten in Lost Ark aufgetaucht. Darunter sind die folgenden Regionen und Städte:

  • Rohendel: Das Startgebiet der Magier-Helden ist ein wunderschöner, bunter Märchenort voller Feen und Fabelwesen.
  • Das Königreich Lutheran: Ein wildes Land, in dem aggressive Heiden gegen die zivilisierten Bewohner des Landes kämpfen.
  • Die Insel Totoike ist eigentlich ein gewaltiger, schlafender Steinriese. In den Jahrhunderten seines Schlafs haben sich Zwerge und Golems auf ihm, angesiedelt. Auf den Bildern von Steparu sind übrigens wahrhaft gigantische Hühnchen zu sehen.
  • Ganz anders kommt die High-Tech-Stadt Sterne Dort ist alles aus Metall und Glas. Außerdem findet ihr hier gewaltige Luftschiffe und Mechs.
  • Fans von Eis und Schnee sollten hingegen mal in Shushire Dort herrscht allerdings die schiere Not und die Bewohner müssen sich selbst in die Sklaverei verkaufen, um zu überleben.

Lost-Ark-huehnchenZusätzlich zu den coolen Gebieten bietet Lost Ark noch gewaltige Monster als Weltbosse. Wie groß und mächtig die Biester sind, seht ihr in dem hier eingebetteten Video von Steparu. Viel Spaß beim anschauen!

Auch interessant: Lost Ark bekommt drei neue Klassen in der nächsten Beta

VIA MassivelyOP
QUELLE Steparu
Jürgen Stöffel

Jürgen Stöffel begann seine Karriere als Spiele-Redakteur 2013 bei buffed und war danach Freelancer bei Gamestar, Online-Redakteur bei GIGA und dann für einige Zeit freiberuflicher MMORPG-Redakteur bei Gamestar. Als Mein-MMO dann zu Webedia kam, wurde Jürgen von Dawid mit ins Team geholt. Seit April 2017 ist Jürgen bei Mein-MMO fest dabei. Neben Online-Rollenspielen mag er vor allem taktische MMOs wie World of Tanks und MOBAs. Und zu einer Runde Borderlands oder Fortnite im Coop sagt er auch selten nein. Hauptsache, man spielt nicht alleine.

Lost-Ark-totoike

Lost Ark

PC