YouTuber reist für teuerste Pokémon-Karte um die halbe Welt – Kostet ihn 4,4 Millionen Euro

YouTuber reist für teuerste Pokémon-Karte um die halbe Welt – Kostet ihn 4,4 Millionen Euro

Der kontroverse YouTuber Logan Paul erzählte von der verrückten Geschichte, wie er zu der teuersten Pokémon-Karte der Welt kam – die Illustrator.

Update: Ursprünglich wiesen wir den Artikel mit 5,2 Millionen Euro aus, jedoch fand der Deal nicht 2022, sondern im Jahre 2021 statt. Dort waren die Wechselkurse ganz andere als zur heutigen Zeit. Wir haben die News somit auf die damaligen Preise angepasst.

Wer ist der YouTuber? Logan Paul gerät wegen seiner Aktionen immer wieder in die Kritik. So hat er beispielsweise 15 GameBoy Color in Harz gegossen und zog damit eine Hasswelle auf sich. Trotzdem gibt es immer noch massig Zuschauer, die ihn für seinen Aktionen feiern. Derzeit verzeichnet er 23,5 Millionen Abos auf YouTube und gehört damit zu den ganz Großen.

Als die Preise für Pokémon-Karten in die Höhe stiegen und das Interesse wuchs, gab sich auch Logan Paul der Leidenschaft hin. So kaufte er bereits angeblich welche für 3 Millionen Euro und wurde betrogen, da in der Box am Ende G.I.Joe-Booster-Packs waren.

Während eines Auftritts bei „WrestleMania“ der WWE trug der YouTuber die Illustrator-Karte als Halskette und erlangte damit ordentlich Aufsehen. Nun schilderte er, wie er an die teuerste Pokémon-Karte der Welt kam.

Mögt ihr Pokémon und Shooter? Dann könnte dieses Spiel etwas für euch sein:

Neues Survival-Game auf Steam mischt Shooter mit Pokémon – Sieht verrückt und zugleich großartig aus

Wie kam Logan Paul zur Pokémon-Illustrator-Karte?

In seinem aktuellen YouTube-Video erzählte der er, dass er zunächst nach der teuersten Pokémon-Karte weltweit suchte und stieß auf die Illustrator-Karte. Die musste er unbedingt haben.

Durch Kontakte stieß er auf eine Person in Dubai, die diese Karte in perfekter Verfassung besaß und etwa 3,4 Millionen Euro für sie haben wollte. Nachdem Logan Paul ihm wirklich diesen Preis geboten hatte, entschied sich der Verkäufer die Pokémon-Karte doch zu behalten. Ein Rückschlag für den YouTuber, der nach der wahrscheinlich seltensten Karte lechzte.

Das ganze ging ihm nicht aus dem Kopf und 4 Monate später baute er den Kontakt zum Besitzer erneut auf. Dieses Mal sahen die Verhandlungen aber anders aus:

  • Entweder muss Paul etwa 4,9 Millionen Euro für die perfekte Illustrator-Karte zahlen
  • Oder er findet eine Illustrator-Karte, die in einem fast perfekten Zustand ist, übergibt sie dem Händler und zahlt im Tausch „nur noch“ circa 3,4 Millionen Euro für die tadellose Karte.
Was bedeutet tadelloser Zustand? Sammelkarten kann man zum bewerten zu Professional Sports Authenticator (PSA) schicken. Diese ranken eine Karte von 1 bis 10, wobei 10 der perfekte Score ist und damit den Wert der Karte unglaublich steigert. Der Händler von Logan Paul wollte also eine Illustrator-Karte mit dem Score von 9, während seine Karte eine 10 war.

Nach kurzer Zeit und mithilfe eines Pokémon-Karten-Experten fand er eine Illustrator-Karte in PSA 9 und musste umgerechnet etwa 1 Million Euro für sie bezahlen. Logan Paul flog für die Transaktion nach Italien.

Danach ging es nach Dubai, um den Händler zu treffen, der ihm die Illustrator-Karte PSA 10 überreichen sollte. Er selbst wollte allerdings anonym bleiben, jedoch mit seiner Sammlung prahlen, die knapp 12,3 Millionen Euro wert sei.

Weiterhin strich sich Logan Paul mit dem Deal den offiziellen Weltrekord der höchsten Transaktion im Bereich Pokémon-Karten ein.

Was macht die Karte noch so besonders?

Nicht nur der Score von 10 macht die Pokémon-Karte so überaus selten und wertvoll, sondern auch generell gibt es sie nicht häufig. Denn die Karten wurden nur einmalig, im Jahre 1998, an die Gewinner eines Zeichenwettbewerbs des CoroCoro-Magazines herausgegeben. 41 Karten sollen wohl im Umlauf sein, während nur 24 jemals bei PSA landeten (via psacard.com).

  • 5 Stück erreichten eine Wertung von 8
  • 8 Stück eine Wertung von 9
  • und nur eine einzige, die im Besitz von Logan Paul, besitzt eine Wertung von 10

Ob noch mehr Zehner und Neuner dort draußen in einer Schublade liegen, ist nicht bekannt. Allerdings kennt jeder Pokémon-Sammler diese Karte und viele träumen allein davon, sie überhaupt nur einmal zu sehen.

Auch der Twitch-Streamer Trymacs war einst der Pokémon-Sucht verfallen:

Twitch: Trymacs öffnet vor 260.000 Fans Pokémon-Karten – Kann Glück nicht fassen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wolve In The Wall

Weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber irgendwie finde ich es nach wie vor einen schrecklichen und gewissermaßen auch bedenklichen Trend, dass heutzutage alles…wirklich ALLES zu einer potenziellen „Wertanlage“ gemacht wird: Spielkarten, Videospiele, sogar Schuhe oder Kleidung…was erschafft man hier die letzten Jahre für eine kranke Gesellschaft, die in jedem Produkt nicht zuerst den vorgesehenen Verwendungszweck sieht sondern „ob es mal Geld bringen könnte“. Fürchterlich.

Ooupz

Das gibt es schon ewig und was ist jetzt so schlimm daran? Die einen kaufen Uhren, andere Aktien und andere Spiele oder Karten.

Todesklinge

A: Mein Haus, meine Yacht, mein Auto…
B: Meine Pok`emon Sammelkarte…

Skyzi

Er ist ein schlimmer Mensch.

Mike Payne

5,3 Mio Dollar für ein Stück Pappe präsentiert von jemanden der Mega gestopft ist.
Den Leuten muss wirklich im Leben langweilig sein, wenn man sowas guckt.

ZerberusAC

Wenn Ihr jetzt noch nicht Euro mit Dollar verwechselt wären die Zahlen auch noch richtig.
Vor allem da der Dealnicht erst letzte Woche lief und der Kurs zu der Zeit noch nen ordentlichen Unterschied bei der Endsumme ausmacht 😉

ZerberusAC

Nein er gibt in seinem Video 5,3 Mio US-Dollar an.
Schau dir die Stelle im Video 8:06 Minuten an, wo der Rekord offiziell gemacht wird und schaust dir die Zahlen auf der Urkunde an. Und wirst feststellen das der Deal ein Gesamtvolumen von 4.477.146 €, also umgerechnet 5.275.00 Mio US-Dollar hat.

Der Deal hat im Sommer 2021 stattgefunden, da galten ganz andere Umrechnungskurse als das was du zu Grunde legst.

Hier übrigens die offizielle News von GWR: https://www.guinnessworldrecords.com/news/2022/4/logan-paul-owns-5-275-million-pokemon-card-after-record-breaking-trade-697189

ZerberusAC

Kein Problem 🙂 Hübsches Sümmchen für den Nager ist das immer noch 😀

TiDAL

ist nicht so wichtig, die story und der typ beschreiben trotzdem ziemlich gut die menschliche dummheit.

Taless

Vor allem wenn es um mich geht:

Er selbst wollte allerdings anonym bleiben, jedoch mit deiner Sammlung prahlen, die knapp 15 Millionen Euro wert sei.

Wusste bis eben nichts von meiner Sammlung, aber jo. Nehme ich.

Hyyga

Ich bin da schon ein wenig neidisch…
und gleichzeitig panisch, wie casual er die in einem Schnellboot hochhält oder sie auf einem Event spazieren führt.
Da bleibt das Sammlerherz mal kurz stehen.

Slix

Könnte daran liegen, das die ihm die Karte im Grund am a*** vorbei geht und er lediglich zu viel Zeit und Geld über hat und nichts besser damit anzufangen hat als eben solche Aktionen durchzuführen.

Ooupz

Das ist sein Job, er würde auch mit einem Säckchen voller Kot rumrennen, wenn es genug Klicks machen würde. Jeder würde das gleiche machen, vielleicht nicht mit Pokemonkarten aber jeder hat seine Vorlieben

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx