WoW: Verglichen mit Sylvanas war Garrosh ein Amateur

Eine Antwort der Entwickler auf der BlizzCon verunsichert viele Fans von World of Warcraft. Wird Sylvanas doch nur ein Garrosh in viel schlimmer?

Es hat Tradition: Zum Ende einer jeweiligen BlizzCon gibt es ein „Entwickler Q&A“, bei dem die Entwickler verschiedenen Fragen aus dem Publikum beantworten – mal mehr und mal weniger.

Ein Fragender machte sich um die Zukunft in WoW der Horde sorgen und wollte wissen, wie die Entwickler sicherstellen wollen, dass Sylvanas nicht nur ein weiterer Garrosh wird.

Alex Afrasiabi WoW

Immerhin hatte Blizzard in der Vergangenheit immer wieder beteuert, dass Sylvanas nicht zu einem „Garrosh 2.0“ werde und eben nicht den gleichen Pfad verfolgen würde, selbst wenn die aktuelle Story diesen Anschein erweckt.

Alex Afrasiabi, einer der Creative Director von World of Warcraft, stellte sich der Frage und erklärte, dass die Story von Battle for Azeroth noch lange nicht vorbei sei. Darüber hinaus sprach er etwas kryptisch: „Wenn ich Sylvanas wäre und auf die Welt schaue, was Garrosh mit ihr angestellt hat und plante… dann würde ich sagen, er war ein Amateur.“

Die Zuschauer reagierten mit einer Mischung aus Erstaunen und Jubel. Es ist zwar nicht ganz ersichtlich, ob Blizzard damit nun bestätigt hat, dass Sylvanas doch den „Pfad des Garrosh“ nehmen wird, allerdings scheint Sylvanas noch deutlich größere Pläne zu haben, deren Früchte wir sicher bald zu sehen bekommen.

WoW Lordaeron Sylvanas grinning

Es wäre aber durchaus möglich, dass Afrasiabi die Antwort nicht sonderlich ernst gemeint hat, denn oft sind die Antworten nach klaren Lore-Spoilern sehr vage oder einfach nur albern formuliert, um nichts zu spoilern.

Was haltet ihr von dieser Aussage? Glaubt ihr, dass Sylvanas noch die Kurve kriegt? Oder ist sie schon jetzt als Garrosh 2.0 etabliert? Findet ihr Sylvanas’ Entwicklung und ihren Feldzug cool?

Habt ihr schon gesehen, wie Sylvanas Widersacher, Saurfang, aus dem Gefängnis kommt?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
John John

Vielleicht sollten ein paar eingefleischte WoW Fans sich einfach mal daran erinnern das es sich um ein Spiel handelt. Dieses Gemaule und ewige Geflenne in der Community ist zum fremdschämen. Geht doch mal an die frische Luft. Lasst es auf euch zukommen. Beschäftigt euch mit realen Problemen. Macht zwar auch nicht glücklich aber immerhin Sinn.

BTW Sylvi my Queen. My dark Lady. My Crush .

masyfil

Was ist, wenn sie nicht mehr eigenmächtig handelt? Was ist, wenn der Lichkönig wieder einwirkt? Vielleicht kommt er zurück… Ich bin gespannt. Ein einfaches Garosh 2.0 wäre zu plump.

masyfil

bzw. Bolvar Fordragon der jetzt über die Geißel wacht.

Alex Lein

In Patch 8.1 erfahren wir, dass der Lich König (Bolvar) nichts mit Sylvanas am Hut hat (da fragt Vol Jin selbst, ob der Lich König es war der ihm geflüstert hat, dass er sie zum Warchief ernennen soll) und sie auch nicht leiden kann.

masyfil

Interessant. Danke! Bin auf die Story gespannt. Hab noch kein 8.1 gespielt.

Alex Lein

Ich hoffe das ist jetzt nicht ganz so schlimm, dass ich dich gespoilert habe 😀 .

masyfil

Nein. Passt alles 🙂

Ectheltawar

Ich tue mich mit dem Gedanken “noch die Kurve bekommen” bei Sylvanas verdammt schwer und bin auch ehrlich, würden Blizzard nun noch irgendeine seltsame Story aus dem Hut zaubern bei der sie am Ende gerettet wird oder gar als Held dasteht, würde ich nicht sehen wollen. Es geht dabei nicht nur darum was Sylvanas zuletzt so angestellt hat, als vielmehr das diese “Taten” von Blizzard auch sehr deutlich gezeigt wurden.

Klar war in den Klassischen Star Wars-Teilen Darth Vader der “Böse”, aber zum einen wurden nie wirklich groß die Greueltaten von ihm in Szene gesetzt und zum anderen wurde spätestens ab Episode 5 gezeugt das er lediglich das Werkzeug einer höheren Instanz ist. Dadurch ist der wandel in Episode 6 dann auch nachvollziehbar und gut in Szene gesetzt.

In Sylvanas Fall ist da aber keine höhere Instanz mehr und auch wenn sie vorher schon diverse “schlimme” Dinge getan hat, als sie “nur” Anführerin der Verlassenen war, hat sie das ganze nun auf ein neues Niveau als Kriegshäuptling gehoben. Wenn hier schon manch einer Star Wars als Referenz heranzieht, dann ist Sylvanas hier eher der Imperator als Darth Vader. Letzteren finden wir eher in Saurfang wieder.

Persönlich will ich Sylvanas nur noch brennen sehen. 🙂

Koronus

Das stimmt so nicht. Sie kann genauso gut von Yogg-Saron korrumpiert worden sein da sie sich auf Saronitstacheln stürtzte

Seska Larafey

Damit Sylvana die “Licht” Kurve etwas kriegt, muss es jemand oder ein Ort geben das ihr sehr am herzen gelegen hat als Sie noch lebte. Aber wie tief ist sie nun im Dunklen Teil ihrer Seele gefangen? Wer wird wieder die Kerze im ihren Herzen anzünden? Ist da überhaupt eine Kerze? oder nur ein konstanter Sturm aus eiskalten Wind? Kann sie nicht ihre Wut und Hass kontrollieren? Wurde ihr wie bei “Shodan” ihr gewissen und Ethik abgeschaltet?

Ist in Sylvana noch zu einem hauch “Menschlichkeit” Empathie fähig? Dieser Teil wird der Wendepunkt sein, wenn sie noch die “kurve” kriegen sollte.

Will sie nicht einfach endgültig sterben? Hat sie das Chaos angestiftet um endlich selbst Frieden zu finden? in “Fairy Tail” hat der “Super Schurke” noch etwas Liebe im herzen gehabt mit seiner Jugendliebe und hat es eingesehen.. Aber hier? hatte Sie eine Jugendliebe? Sucht sie einfach jemanden der ihren endgültigen Tod schenkt und nicht mehr als “untote” durch die Welt umherstreift?

ein bisschen “Star Wars” Dunkle vs Helle Seite wo am ende das Graue ihr endlich frieden bringt

Das würde meine Story basis sein, wenn es einigermassen “happy end” geben sollte, ansonsten wird sie einfach “Abgeschlossen” (Sealed) in eine anderen Dimension oder in einem “tausend jährigen” Schlaf gezwungen unter grossen Opfern. Wo Generationen (DLC’s oder WoW2) später das Problem lösen sollen (Ar Tonelico 1+2, FF14 Neustart, Chrono Trigger, FF7 Sephiroth)

Joker#22737

Zu deiner Star Wars Theorie:

Die dunkle Seite ist die Leere, die helle Seite ist das Licht, beide verfügen über die Macht ihr Opfer zu bekehren (Xe‘ra bei Turalyon beispielsweise, dass die Leere korrumpiert ist bekannt).
Sylvanas verkörpert dabei den Tod, der genau zwischen Licht und Leere steht und deswegen von keiner der beiden Seiten beeinflusst werden kann, genau das wird wohl der Grund sein warum sie noch wichtig wird.

Seska Larafey

in Divinity: Original Sin 1+2 (PC) dreht es sich auch um die Leere und Leben. Vielleicht kann man dort was abschauen

Corbenian

Sylvanas wollte den eigenen Tod, nachdem Arthas besiegt war (er hatte sie ja zu diesem untoten Dasein gezwungen, was sie verabscheute). Das war ihr Antrieb. Sie musste dann aber feststellen, dass es nach ihrem Tod nur ewige Qualen gibt. Sie will daher partout nicht sterben, sondern ewig Leben. Und dies wünscht sie sich für „ihr“ gesamtes Volk.

Sylvanas steht nicht zwischen Licht und Leere, sondern Sylvanas ist DER Erzfeind der Leere. Daher verlangt die Leere beim Windläufer-Schwesterntreffen auch ihren Tod.

Der Wendepunkt in der Geschichte könnte also noch werden, dass sie die Schlüsselfigur im Kampf gegen die Leere wird. Die Leere will ja auch den Sonnenbrunnen korrumpieren, was zugleich Sylvanas Urheimat ist und sie hat die Stadt ja schon einmal (versucht) verteidigt.

Oder aber das Licht rekrutiert Sylvanas als Champion. Das Licht wollte ja schon Illidan haben, aber der hat sich ja erfolgreich gewehrt. Eventuell wird Sylvanas schwach, bei den Versprechungen des Lichts.

Seska Larafey

Möglich, solange es in die Story und Welt passt und ganz wichtig, zur Person. keine “Ass Pulls” oder im Anime Jargon “keine Deus Ex Machina” Entscheidungen, den dann fühlen sich die Fans wirklich verarscht

Lassen wir uns Überraschen

Belpherus

Deus Ex Machina ist ein Term aus aus dem antiken griechischem Theater und nicht aus Anime XD.
Der begriff bedeutet übersetzt Gottheit aus einer Maschine, und bezeichnete wenn ein Konflikt durch eine Gottheit gelöst wurde, die durch Bühnengeräte von oben herab kam. Erst später wurde es dann dazu verwendet, wenn ein unlösbare Konflikt durch ein zufälliges und unmotiviertes Mittel gelöst wird.
Bestes Beispiel für mich immer noch, das Ende von Krieg der Welten.

Seska Larafey

Der Regisseur oder Manga-ka ist doch der Gott seiner Anime/Manga Welt. So passt doch der begriff. Er erschafft die Welt nach seiner Vorstellung oder etwa nicht?

Belpherus

Ne:) Ein Deus Ex Machina ist immer auch Teil der Geschichte. Solange der Autor sich nicht selber in die Geschichte schreibt und den Konflikt durch seine Rolle als Autor beendet ist er kein DEM.

Nochmal zu meinem Beispiel Krieg der Welten. Spoiler!

Der Konflikt besteht zwischen Menschen und Aliens. Eine gute Story würde die Menschen das Problem selber und auf intelligente weise lösen.
Die Lösung des Konflikts soll dann das Gefühl der Katharsis auslösen.
Stadtdessen sterben die Aliens an dem Bakterien in unserer Umwelt.
Die Bakterien haben keine Motivation oder Agenda. Außerdem haben sie keinen Aufbau innherhalb der Geschichte. Es passiert einfach, Unsere Protagonisten bleiben also ein Spielball des Schicksals und nicht die Schmiede. Sowas beraubt uns der Katharsis.

Joker#22737

Toller Beitrag!

Das Licht automatisch als „das Gute“ zu sehen halte ich aber für kurzsichtig, wir haben bereits bei Illidan gesehen dass das Licht der Leere sehr ähnlich ist.

Sylvanas (der Tod allgemein) ist nicht der Erzfeind der Leere, das Licht war und wird immer der Erzfeind der Leere bleiben.

Sylvanas steht, ebenso wie Illidan dazwischen, wo genau welche Mächte anzuordnen sind wird der eigentliche Twist in dem sehr gut aufgebauten und durchdachten Warcraft Universum sein.

Corbenian

Ja, da hast du recht.

Ich wollte nur anmerken, dass ich keineswegs annehme, dass das Licht gut ist. Siehe Yrel und ihren Kreuzzug 😉

Joker#22737

Ich merke schon ich habs hier mit einem Experten zu tun der das (Warcraft-) Universum mit der gleichen Leidenschaft sieht wie ich 😉

Es bleibt spannend! Auch wenn BfA spielerisch eher schwach ist, ist die Story so stark wie noch nie.

Corbenian

Als Experten würde ich mich nun nicht bezeichnen xD aber ich finde die Story und die Welt sehr interessant. Und ja, mit BfA wurde es nochmal ordentlich interessanter.

Ich hoffe nur, dass sie einen mit Sylvanas unterm Strich letztlich nicht enttäuschen. Eine Garrosh 2.0 Entwicklung wäre bei ihr sehr bedauerlich.

p1d dly

Wenn ich die tollen Antworten so lese, hab ich ehrlich gesagt schon Bock, mit der Fraktion der Toten gegen alle bekannten Mächte zu Felde zu ziehen.

Belpherus

Wenn sie jemals wen geliebt hat, dann Nathanos und ihre Schwestern. Wobei Nathanos eher Gossip war, seine Loyalität war halt schon zu Lebzeiten ziehmlich herausstechend.

Alex Lein

Also ich interpretiere das anders. Man sagt hier, sie ist nicht so ein Amateur und lässt es garnicht erst dazu kommen, dass man sie tötet.
Ich bin mir sicher, sie wird als Warchief ersetzt. Nur denke ich nicht, dass sie getötet wird.

Außerdem, seit dem wir wissen, dass Sylvanas die Waffe Xal Atath bekommen wird (und eventuell auch erst, nachdem Xal Atath ihr Käfig schon verlassen hat), bin ich mir sicher, dass da etwas im Hintergrund vor sich geht, wovon wir alle noch nichts wissen und Sylvanas eventuell doch.
Mal schauen…

Joker#22737

Kannst du mir über Xal‘atath mehr erzählen? Dazu weiß ich noch gar nix, warum bekommt sie die Waffe und warum kommt der Gott? der in ihr wohnt frei?
Habe die Priester Kampgne in Legion leider nicht mitbekommen.

Weißt du zufällig auch was zu Sylvanas Pakt mit Helya? Ist die Kriegstreiberei ihr Teil der Abmachung für die Lampe?

Alex Lein

Also bezüglich Xal atath, man geht davon aus, (noch nicht 100% bestätigt) dass sie wahrscheinlich selber ein alter Gott ist, der damals als die Götter unter sich Krieg geführt haben, in einen Gefäß eingesperrt wurde. Dieses Gefäß ist halt dieser Dolch. Und in der 8.1 PTR Quest haben wir herausgefunden, dass Xal atath für Nzoth irgendwas erledigt und dafür lässt Nzoth sie aus dem Dolch frei. Sie nimmt dann eine Void Elfin Form an und mehr weiß man auch noch nicht.

Ja und jetzt ist die Frage, ob Sylvanas erst mit dem Dolch von Xal atath nach dem Xal atath freigelassen wurde in Kontakt kommt, oder ob sie schon vorher mit ihr Kontakt hatte.

Außerdem habe ich auch noch eine richtig gute Theory gehört, dass Sylvanas angeblich den Dolch, als eine Art Leben nach dem Tot Artefakt verwenden will. Sprich, dort die Seele festhalten möchte, um dem Leiden der Dunkelheit der Schattenwelt zu entkommen, sollte sie sterben.
Aber das ist nur eine Theory… wäre ziemlich cool wenn das ihr Plan ist.

Achja, dass Xal atath freikommt, ist übrigens eine ganz schlimme Sache. Sie wird ja als eine extrem manipulative Kriegstreiberin dargestellt. Man vergleicht sie auch mit so einem bekannten Charakter aus dem Lovecraft Universum, und der Typ soll wohl richtig schlimm sein.
Also sie ist was Manipulieren angeht, dass non plus ultra.
Und ich bin sicher, wir werden öfters von ihr in der nächsten Erweiterung hören (oder vll auch noch in dieser)

Und was Sylvanas und Helya angeht, da hab ich echt kein Plan. Ich glaube da gibt es auch keine Infos, sondern auch mehr spekulationen =/

Joker#22737

Vielen vielen Dank für diesen Beitrag 🙂

Hab zwar vorhin ein wenig gegoogelt aber soviel konnte ich da nicht raus lesen, hört sich auf jeden Fall sejr spannend und schlüssig an, vor allem der Teil mit Sylvanas.

Nimmst du all diese Infos vom PTR?
Sind diese Quests auf Klassen wie den Priester beschränkt?

Alex Lein

Das Xal atath freikommt habe ich vom PTR, ja.

Die Theoryn habe ich von wowhead und Reddit, die Theoryn die ich jetzt aufgesagt habe, die hat auch ein internationaler großer WoW Youtuber genauso auch erzählt (BellularGaming).
Das schöne an Bellulars Theoryn ist, dass er sie auch immer schön mit “Beweißstücken/vergleichen” untermalt.
Aber wie gesagt, sind alles nur Theoryn 🙂

Edit: Bezüglich der Waffe die Xal atath verlassen hat, es ist viel wahrscheinlicher das Sylvanas das als Waffe gegen Nzoth benutzen wird als ein gefäß für ihre Seele.

Joker#22737

Alles klar, vielen Dank dafür ????????

Bellular sagt mir was, hab vor langer Zeit seinen ConsolePort/DynamikCam Build nachgebaut und gelernt damit im heroic Bereich zu raiden 😉
Sehr immersiv, nutze ich mit dem Jäger auch heute noch 🙂
Wusste gar nicht dass der sich auch mit der Lore beschäftigt.

Spekulationen und Theorien machen in WoW mittlerweile ebensoviel Spaß wie in Game of Thrones, eine tolle Leistung seitens Blizzard 😉

Alex Lein

Ja ich finde das auch mega. Das hatte ich früher noch nie so gehabt. Mich interessiert halt echt momentan am meisten an WoW die Story und wie es weitergeht 😀

Hätte ich niemals gedacht, dass mich das so fesseln würde

Joker#22737

Möchte an dieser Stelle den Youtuber Nerdkultur empfehlen falls du den noch nicht kanntest, der hat mir gezeigt wieviel Spaß es machen kann Szenen oder Entwicklungen zu analysieren 😉

Gorden858

Das mit dem Freikommen aus dem Dolch weiß man durch Datamining von Dialogtexten und eben diesem Voidelfmodel aus den PTR Daten. Da wird sich also noch viel zusammengereimt, aber sieht schon stark danach aus, als ob das die Prequest für diesen Miniraid werden könnte und die Story von 8.2 einleitet.

Dass Sylvanas den Dolch bekommt leitet sich aktuell nur aus einem einizigen Bild von ihr ab. Auf einer Folie der Blizzcon Präsentation zu 8.2 über den Fortgang der Story sind sie, Saurfang, Jaina und Anduin abgebildet und sie trägt dort eben den Dolch. Ist also aktuell noch sehr vage, aber würde passen und scheint schon absichtlich dort platziert zu sein.

Joker#22737

Gibts schon ein Bild von dem Voidelf Modell ?

Belpherus

Helya und Sylvanas hatten ähnliche Interessen, Sylvanas brauchte neue Val’kyr und Helya wollte Odyn tot sehen, ihm also seine mächtigsten Kriegerinnen stehlen kommt ihr mehr als gerecht-

Joker#22737

Schon klar, aber glaubst du dass das schon alles war?
Ich gebe dir ein Artefakt und du versprichst mir meinen Feind zu schädigen?
Man spekuliert dass da noch mehr dahinter stecken muss, etwas was Sylvanas versprochen hat um an die Lampe zu kommen.

Belpherus

Bin ich mir nicht so sicher, nicht alle Bösewichte haben eine Geheime Agenda. Vielleicht hat es was mit einer Entität in den Schattenlanden zu tun, von der wir noch nichts wissen.

Aber um ehrlich zu sein, ich glaub der Storystrang ist durch mit Helyas Tod und der Zerstörung des Artefakts.

Alex Lein

Soweit ich weiß ist Helya garnicht Tod, oder? Ich meine gelesen zu haben, dass sie sich irgendwo verzogen hat und ihre Kräfte sammelt.

Belpherus

Odyn ist frei, also wurde der Fluch Helyas gelöst. Außerdem war Odyn selbst da, ich bezweifel das er nicht völlig sicher geht das sie Tod ist

Alex Lein

Hab gerade auf WoWpedia nochmal nachgeschaut.
“While on island expeditions, adventurers can discover a Ring of the Reefs that was granted to powerful kvaldir mistweavers by Helya herself. Sensing Helya’s power on the ring, the adventurers bring it to Valdemar Stormseeker, who claims that Helya wasn’t truly defeated and that she is now growing in power, saying “You cannot kill death!”
Das ist eine BfA Quest die wohl bestätigt, dass sie noch lebt.

Belpherus

Wenns um die Schattenlande geht sind wir leider noch sehr im dunklen…
Ich hab ja die These, das Schattenlande das nächste Addon wird.

Theroja

Das Problem ist, rein technisch gesehen, dass man das Spiel nicht umkrempeln kann – man stelle sich vor, die Verlassenen, weil pro-Sylvi, spalten sich von der Horde ab und agieren später zusammen mit der neuen Geißel.
Das wäre Twist – funktionert aber leider nicht… weil Spieler und online.

Corbenian

Man könnte eine dritte Fraktion einführen. Gruppen und Schlachtzüge sind dann fraktionsübergreifend, die Story ist aber in Fraktionen gespalten.

So würde man keine Gilden und Spielergemeinschaften zerreißen, würde aber dennoch eine weitere Fraktion einführen.
Diese Handhabe wäre auch für die schrumpfende Spielerschaft nützlich, da dann der Spielerpool aus Allianz/Horde/Verlassene bestehen würde.

Joker#22737

Fraktionsübergreifende Raids wären schon länger sinnvoll, hoffe das kommt irgendwann, die Story stand dem noch nie im Weg und für die Spieler wäre es sicher sehr aufregend 😉

PaddyWho

Stell ich mir nicht sonderlich sinnvoll vor da ich viele Hordler wie auch Allies kenne die nichts mit der anderen Fraktion zu tun haben wollen.

in diesem Sinne 4theHORDE, pro Sylvanas

Joker#22737

Genau das wäre aber innovativ und spannend 😉

Wer fremde Menschen in einem Spiel wirklich „hasst“ aufgrund einer anderen Fraktion sollte meiner Meinung nach auch nicht wählen gehen dürfen.

Belpherus

Wenn man es so sieht, ist Sylvanas bereits weitaus erfolgreicher was den Krieg angeht, Garrosh hat es nicht mal geschafft, den Krieg richtig zur Allianz zu bringen und wirklich irgendwelche Fortschritte zu machen, vor allem sein Vision von einem brennenden Sturmwind war mehr als nur Absurd, da er was seine Seestreitmacht anging absolut nichts vorweisen konnte und durch seinem orcischem Purismus so gut wie keine Stellungen mehr in den östlichen Königreichen hatte.

Verdammt, Garrosh war vielleicht ein guter Krieger, aber was zur Hölle hatte er sich überhaupt ausgemalt, wie das ganze Enden würde?

Gorden858

Naja, er hat Theramore zerstört und die Nachtelfen aus Azshara, dem größten Teil des Steinkrallengebirges und Teilen von Ashenvale vertrieben. Ich würde schon sagen, dass er die Weichen für ihre erfolgreiche Kampagne gegen Teldrassil gelegt hat.

p1d dly

Naja Garrosh 2.0 wäre ja, dass Sie ihren Platz als Warchief verliert und danach die Horde gegen sich hat.

Damit das nicht passiert, müsste ja entweder ein derber Plottwist etabliert werden, der alle bisherigen Handlungen von Sylvie für die Horde notwendig darstellen lässt (was ich ja immer besonders gerne habe, wenn man Handlung dadurch herstellt, dass man dem Charakter Wissen mitgibt, welches man dem Publikum vorenthält, damit dieses auch bloß niemals eine Ahnung entwickeln kann)

Oder aber man möchte hier eine dauerhafte dritte Fraktion herstellen und die Horde spalten. Dann müsste das aber auch in Teilen der Allianz geschehen (Schwesterchen Alleria eigentlich immernoch mad und noch nicht genug von der Leere korrumpiert?)

Koronus

War ja klar. Als sie sagten sie wird nicht der nächste Garrosh meinten sie, dass sie es nicht so inkopetent wie er macht.

Seska Larafey

Garrosh wollte vielleicht noch Herrschen, aber Sylvana will anscheinend nur Tod und Vernichtung

um sich an die Götter zu rächen das sie so ist wie sie ist… Zerstörung der Götter mit ihrer “Kinder und Welt” als strafe, wo selbst die Titanen nicht mehr geben soll

(Griechische Göttersaga.. Kratos 2.0: Brutal Edition)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

50
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x