WoW: Twitch-Streamer heuert fremde YouTuber an, die vorher „leechten“

Der Twitch-Streamer Asmongold sagt, fremde YouTuber hätten mit seinen Videos in manchen Monaten 30.000$ verdient. Das geht jetzt aber nicht mehr, also hätten sie ihn um Hilfe gebeten. Nun arbeitet der dank WoW Classic so populäre Streamer mit ihnen zusammen.

Das ist Asmongold: Der Streamer Asmongold ist durch den Aufstieg von WoW Classic in den letzten Monaten zwischenzeitlich zum größten Streamer auf Twitch geworden – auch auf YouTube wirkt er dauerpräsent. Dabei ist er dort gar nicht aktiv.

Was ist „leeching?“ Der Begriff „leechen“ kommt von Blutegeln, die sich am Körper eines Wirts festsaugen und sich von ihm ernähren. In der MMO-Sprache nennt man etwa niedrigstufige Spieler, die sich von einem höherstufigen Spieler durch Instanzen ziehen lassen, „Leecher“: Sie „saugen“ EXP von demjenigen, der die eigentliche Arbeit macht.

In der Welt von YouTube und Twitch sind „Leecher“ Leute, die mit den Inhalten von anderen, größeren Streamern ihr Geld verdienen.

Das sind etwa YouTuber, die den Stream eines populären Streamers schauen, dort Szenen ausschneiden und sie zu einem YouTube-Video zusammenfügen. Das ist eine Grauzone, aber Usus.

YouTube-Asmongold
YouTube ist voll mit Asmongold. Videos bekommen Millionen Aufrufe. Aber sie sind nicht von Asmongold.

YouTube ist beim Gaming voll mit solchen Videos. Das hängt damit zusammen, dass viele Content-Creator nicht mehr auf YouTube sind, mittlerweile auf Twitch streamen, nachdem sich 2017 einige Regeln verschoben haben: Die meisten sind der Ansicht, sie können auf der Gaming-Plattform Twitch mehr Geld verdienen als mit YouTube-Videos.

YouTube ist mit 2 Milliarden Zuschauern aber immer noch eine riesige Plattform.

YouTube-Asmongold-Tiwtch

Asmongold dauernd auf YouTube, dabei ist er dort nicht aktiv

So war es bei Asmongold: Wer auf YouTube unterwegs ist und WoW mag, dem werden dort häufig Videos empfohlen, in denen der Twitch-Streamer Asmongold groß in Thumbnails zu sehen ist. Oft „reagiert“ er da auf irgendwas.

Diese Videos haben aber an sich nichts mit Asmongold zu tun. Diese Kanäle werden von „Reuploadern“ betrieben, die nicht mit Asmongold in Verbindung stehen.

Zum Teil haben diese Videos Millionen von Views.

Hier erklärt Asmongold die Lage – ironischerweise ist das auch ein Reupload aus dem Twitch-Stream.

Das ändert sich jetzt: Der Twitch-Streamer Asmongold sagt, es gab neue Änderungen bei YouTube, durch die man mit „fremden Inhalten“ nicht mehr so viel Geld verdienen kann.

Daher hätten jetzt einige der YouTube-Reuploader, die bislang mit Asmongold Geld verdient haben, bei ihm angefragt, ob er mit ihnen zusammenarbeitet. Asmongold sagt, einer hätte ihm Zahlen gezeigt, wie viel er bislang mit Asmongold-Videos verdienen konnte. In einem Monat seien es 32.000$ gewesen:

  • Asmongold hat jetzt einen offiziellen, aktiven YouTube-Kanal, der von den bisherigen „Reuploadern“ oder „Leechern“ betrieben wird. Die schneiden da nun offiziell Clips aus seinen Streams und stellen sie auf YouTube hoch.
  • Auch wenn Asmongold jetzt mit einigen zusammenarbeitet, um den neuen YouTube-Kanal zu befüllen, werde er nicht gegen andere YouTuber vorgehen, die weiter Clips aus seinen Twitch-Streams schneiden möchten.
  • Laut Asmongold hat er sich mit seinen neuen Partnern noch nicht darüber geeinigt, wie der Umsatz genau verteilt wird.
WoW: Asmongold hört vom großen Zahltag auf Twitch, will in den Club der coolen Kids
Autor(in)
Quelle(n): kotaku
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

3
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Andy
1 Monat zuvor

Ich werde mich mal ala Manager bei einigen Twichern vorstellen,da kann man doch recht viel Geld verdienen 😊

chack
1 Monat zuvor

Ja der hat verstanden wie man Geschäfte macht. Anstatt gegen alle einzeln vorgehen was Jahre dauert, bündelt er sie unter seinem offiziellen Youtube Kanal und bekommt so ohne aufwand kostenlos PR und traffic für alle seine offiziellen Kanäle und Plattformen.

Holzhaut
1 Monat zuvor

Ja, kluger Zug.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.