5 Todesritter meistern harten WoW-Dungeon ohne Heiler

Wenn Todesritter in World of Warcraft sich etwas in den Kopf gesetzt haben, dann ziehen sie das auch durch. Sie meisterten Atal’Dazar auf „Mythisch+12“ und das ganz ohne Heiler oder DDs.

Jede erfolgreiche Gruppe für einen „Mythisch+“-Dungeon in World of Warcraft benötigt eine solide Mischung aus Tank, Heiler und drei Schadensausteilern, um erfolgreich zu sein. Jede Gruppe? Nicht wirklich. Denn wie wir nun gelernt haben, kann man auch einfach mit 5 Tanks losziehen, um die schwierigsten Aufgaben in Battle for Azeroth zu meistern.

Was ist geschehen? Eine Gruppe aus fünf Todesrittern mit der Blut-Spezialisierung hat sich den Dungeon Atal’Dazar in der Schwierigkeit „Mythisch+12“ vorgeknöpft. Zum Erstaunen vieler Zuschauer des Streams haben sie den Dungeon sogar innerhalb des Zeitlimits bewältigt. Noch 43 Sekunden verblieben auf dem Timer.

„Mythisch+15“ wurde übrigens schon nach wenigen Tagen gemeistert.

Wie war das möglich? Blut-Todesritter sind in World of Warcraft Tanks mit einem soliden Schadensausstoß und einer extrem hohen Eigenheilung. Das macht einen Heiler nahezu unnötig, da die Todesritter sich einfach die Gegner gegenseitig abspotten, selbst hochheilen und dann die Aggro zurücknehmen, wenn es für den Mitspieler brenzlig wird.

Wichtig ist auch, dass Todesritter in Atal’Dazar einige untote Gegner kontrollieren und quasi als „Pet“ mit sich nehmen können, was den verursachten Schaden extrem steigert. Dabei handelt es sich um die Reanimierte Ehrenwache („Reanimated Honor Guard“), die extrem hohen Flächenschaden verursacht und damit aus vielen Feinden kurzen Prozess macht.

WoW Legion Deathknight blood

Wer sind die 5 Todesritter? Bei den 5 Todesrittern handelt es sich nicht um „irgendwen“, sondern um einige der besten Spieler der Welt. So handelt es sich dabei um Teilnehmer der „Mythic Dungeon Invitational“ und einigen der besten Spieler der Raidgilde Method. Method war auch für den First Kill von G’huun auf mythisch verantwortlich.

Habt ihr euch auch schon so eine Aufgabe als Ziel gesetzt? Seid ihr von der Leistung beeindruckt? Oder sollte so etwas gar nicht möglich sein?

Autor(in)
Quelle(n): reddit.com/r/wow/
Deine Meinung?
8
Gefällt mir!

7
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
kalter90
kalter90
1 Jahr zuvor

wie heißt die ui?

Joker#22737
Joker#22737
1 Jahr zuvor

Was tot ist kann niemals sterben wink

Varoz
Varoz
1 Jahr zuvor

Das zeigt eher das was mit dem Balancing ganz und gar nicht stimmt, Eigenheilung hat viel zu stark zugenommen, genau wie Tanks zuviel dmg machen, ein DK kann problemlos im dmg mit DDs mithalten und in der Heilung mit Heilern…

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Na gut dann ruft meine Sekretärin ich jetzt gleich Bizzard an und sage Ihnen das sie gefälligst alle DK um 30% nerven sollen oder ich lass ihre Bankkonten sperren.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Was soll man dazu noch neues sagen. Dafür heute mal ein paar Zitate auf meine früheren Beiträge von unseren „Experten“ – „nene das mit Tankdmg bringts nur bei einfachen Dungeons“ und „nene bei M+ braucht man nen Heiler“

Das UI ist allerdings recht nice.

Sazi
Sazi
1 Jahr zuvor

Du meinst, weil der Todesritter als Tank total broken ist, daß man dieses quasi Cheating auf andere Myth+ übertragen kann? Ich hoffe, Blizzard begreift endlich mal, daß der DK für Myth+ einfach zu stark ist und reagiert entsprechend. Oder sie machen Myth+ zu DK-Tank-only.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Wieso zu stark? Todesritter sind immerhin eine Heldenklasse. Es gibt nur zwei Dinge die von der Macht her an einen Todesritter heranreichen. Paladine und Dämonenjäger.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.