World of Warcraft: Ist das Bot-Problem im PvP außer Kontrolle?

Im Fantasy-MMORPG World of Warcraft sind die Bots los, gerade im PvP und hier im Schlachtfeld „Das Auge des Sturms.“

Es ist längst kein Geheimnis oder ein Tabuthema, sondern etwas, an das man sich in World of Warcraft gewöhnt hat: Im PvP wimmelt es von Bots.

Was bei einem frischen MMORPG wie The Elder Scrolls Online, ArcheAge oder WildStar im letzten Jahr für Empörung sorgte und als klares Zeichen dafür herangezogen wurde, dass da Entwickler unfähig seien, ist bei WoW irgendwie über die Jahre zur Normalität geworden.

Aber ein so krasses Beispiel wie in diesem Video sieht man dann auch selten. Ein Youtuber ist im „Auge des Sturms“ in World of Warcraft unterwegs, bis ihm das seltsame Verhalten der Mit-Spieler und Gegner auffällt …

Ruft man bald ein Bot-gegen-Bot-Turnier aus?

Die Vermutung, es könnte sich bei den Spielern alle um Nutzer eines ganz bestimmten Bots handeln, der in der Szene am verbreitetsten ist, wird übrigens noch unter dem Video von einem der Entwickler dieses Bots zurückgewiesen, dem das wohl gegen die Ehre geht. Seiner sei nicht so auffällig, der attackiere auch Spieler auf einem Mount, das müsse wohl ein Konkurrenzprodukt sein …

Vielleicht gibt es ja bald in World of Warcraft die ersten reinen Bot-BG’s – oder gibt es die schon längst und es ist einfach keiner mehr da, um das zu melden? Vielleicht könnte man dann ja ein Turnier daraus machen? Beim Schach spielen ja auch die besten Programme gegeneinander, um den Sieger zu ermitteln.

Einsamer WoW Ork

Ursachen liegen wohl tiefer

Und jetzt im Ernst: Das PvP von World of Warcraft hat seit langem ein Design-Problem oder es wird zumindest so wahrgenommen. Das „Spannende“, die Arena-Matches und die Rated BGs, werden von den Spielern angenommen. Der Weg dahin führt, in den Augen vieler, über mehr oder weniger lustloses Gegrinde in „älteren“ Schlachtfeldern, die nun keinen mehr so recht kicken.

Oder Spieler, die mit PvP so gar nichts am Hut haben, gehen da rein, um bestimmte Erfolge zu abschließen.

Das PvP, gerade in Schlachtfelder, ist bei der World of Warcraft ein Thema, mit dem sich Blizzard wohl wieder verstärken auseinandersetzen sollte. Im heutigen Spiel-Design geht man eher davon aus, dass ein Bot-Problem nicht mit dem Banhammer, sondern eher mit Design-Entscheidungen gelöst werden sollte, weisen doch Bots daraufhin, dass es lukrative Teile des Spiels gibt, die ohne jeden Esprit und damit auch ohne jeden Spielspaß ausgeführt werden können.

Im PvE hat man die berühmten Mining-Bots, die früher noch wie seelenlose Verdammte endlos über der Welt kreisten, bis sie ein Erzvorkommen erspähten, mit einigen Änderungen überflüssig gemacht. Im PvP wohl noch nicht. Und wenn man das so sieht, kommt einem der Gedanke: Da reiten sie wieder.

Autor(in)
Quelle(n): reddit
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.