Valve äußert sich nach langem Schweigen zum Gaming-Flop Artifact

Nach einer langen Funkstille äußert sich Valve zu ihrem Spiel Artifact. Die Entwickler wollen die grundlegenden Probleme des Spiels untersuchen.

Wie steht es um Artifact? Lange Zeit war es ruhig um das Kartenspiel von Valve und die Unzufriedenheit der Spieler wuchs.

Nach dem eher unglücklichen Launch und vielen Beschwerden über die fehlenden Spielinhalte und den starken Zufallsfaktor, folgte ein massiver Absturz der Spielerzahlen im Januar 2019.

Aktuell hat Artifact laut SteamCharts etwa 417 aktive Spieler:

Was sagt Valve zu der Situation? Nun hat Valve das Schweigen gebrochen. In einer Mitteilung auf Steam sagten die Entwickler, dass sie die Updates für Artifact auf unbestimmte Zeit auf Eis legen wollen.

Der Grund dafür ist, dass Valve sich mit den grundlegenden Problemen von Artifact beschäftigen will.

Artifact stellt die größte Diskrepanz zwischen unseren Erwartungen und dem eigentlichen Resultat dar. Wir glauben aber nicht, dass die Spieler unser Spiel missverstanden haben oder es falsch spielen. Artifact ist für uns eine Chance, uns zu verbessern und dieses Wissen dafür zu nutzen, ein besseres Spiel herzustellen.

Valve-Mitarbeiter Jeep Barnett

Die Entwickler haben seit dem Launch die Spielerschaft beobachtet und Feedback gesammelt. Deshalb werden sie jetzt die Kern-Aspekte von Artifact neu abschätzen. Dazu gehören:

  • Grundlegendes Game-Design
  • Die Spiel-Ökonomie
  • Soziale Erfahrung beim Spielen

Die Arbeit daran soll laut der Steam-Mitteilung „viel Zeit in Anspruch nehmen“. Allerdings würden die Entwickler das als eine Herausforderung ansehen.

Wie sind die Reaktionen? Viele Spieler auf Steam und Reddit nahmen diese Nachricht mit gemischten Gefühlen auf. Während ein Teil der Fans dem Entwickler-Team viel Erfolg wünscht, sind andere mehr als skeptisch.

In dem Reddit-Thread zu der Ankündigung äußerten die Spieler Vermutungen über einen vollständigen Relaunch von Artifact, ähnlich wie es schon bei Final Fantasy XIV der Fall war.

Mehrere Leute machten auch den Joke über die „Valve Time“ und darüber, dass die Arbeit an Artifact wahrscheinlich Jahre dauern oder gar nie abgeschlossen werden wird, wie es schon bei den Half-Life-Spielen der Fall war.

Was meint ihr? Kann Artifact noch gerettet werden? Was würdet ihr an dem Spiel ändern?

Die beliebteste Karte in Artifact kostet schon mehr als das Spiel selbst
Autor(in)
Quelle(n): SteamReddit
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.