Autsch, Artifact verliert 97% seiner Spieler in wenigen Wochen

Der Sinkflug von Artifact hört einfach nicht auf. Nur noch ein Bruchteil der ehemaligen Spieler loggt regelmäßig in das Kartenspiel ein.

Vor gut einem Jahr galt Artifact in der Szene der digitalen Kartenspiele als das „nächste große Ding“. Eine reale Konkurrenz für Spiele wie Hearthstone, Magic oder Shadowverse wollte man sein. Doch dieser Traum ist inzwischen wohl in greifbare Ferne gerückt. In weniger als zwei Monaten hat Artifact knapp 97% seiner Spieler verloren.

Schon nach nur einer Woche waren 50% der Spieler wieder verschwunden.

Was ist geschehen? Als Artifact im November 2018 gestartet ist, war der erste Hype groß. Weit über 60.000 Spieler loggten zeitgleich ein und spielten das Kartenspiel. Diese Spielerzahlen konnten aber nicht gehalten werden und ein ständiger Abwärtstrend begann. Inzwischen sind die Zahlen der gleichzeitig zockenden Spieler um rund 97% gesunken. Zwischenzeitlich lagen sie nur noch bei etwas über 1400 Spieler.artifact-02

Was waren die Fehler von Artifact? Gründe für das offenkundige Scheitern von Artifact gibt es viele. Zum einen hat das Spiel eine deutliche Barriere, denn es ist ein Bezahltitel, für den 18€ hingeblättert werden müssen – zusätzlich zu etwaigen weiteren Einkäufen. Denn Karten können an andere Spieler verkauft werden und manche Karten kosteten sogar mehr als das Spiel selbst. Dadurch haftete Artifact rasch ein unschöner „Pay2Win“-Ruf an, der sich schwer wieder lösen lässt.

Hinzu kommt, dass Artifact zum Launch sagte, dass man „niemals Karten nerfen wolle“ und dann genau dieses Versprechen gebrochen hat.

Artifact hours playing peak dead game

Quelle: Steamcharts

Zu komplex und unübersichtlich für Zuschauer: Ein weiterer Punkt dürfte die Komplexität von Artifact gewesen sein. Denn anders als die meisten Kartenspiele gibt es für jede Partie Artifact gleich drei Spielfelder („Lanes“), auf denen gezockt wird. Das macht das Spiel träge und für Zuschauer schwer, sich in die Materie überhaupt einzuarbeiten – das Zuschauen war für viele schlicht langweilig.

Ob Artifact sich von diesem Tiefstand noch einmal erholen wird, ist fraglich. In der Community munkelt man bereits, dass eine Umstellung auf Free2Play wohl die einzige Möglichkeit sei, die Spielerzahlen noch einmal anzukurbeln.

Was ist eure Meinung zu Artifact? Zockt ihr das Kartenspiel noch regelmäßig? Oder gehört ihr zu den 97%, die das Handtuch bereits geworfen haben?

Mehr zum Thema
Artifact: Valves nächstes großes Spiel ist wohl doch nicht so groß
Autor(in)
Quelle(n): gaminglyf.com
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (15)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.