Twitch bannt religiösen Streamer zu Fortnite permanent: „Sodom und Gomorra“

Die Streaming-Plattform Twitch hat den Streamer DrWitnesser gebannt: Der taucht öfter in Fortnite auf und versucht die meist jungen Spieler zu einem gottgefälligen Lebenswandel zu bekehren. Dabei geht der Prediger rustikal zu Werk. Er sagt, wenn die Kinder nicht von ihrem sündigen Leben ablassen, kämen sie direkt in die Hölle.

Das ist DrWitnesser: Der Streamer ist vor allem in Fortnite unterwegs und hat es im Laufe von einem Jahr auf gut 140.000 Follower gebracht. DrWitnesser nutzt Fortnite, um dort zu jungen Spielern zu sprechen und die von seinen Ansichten zu bekehren.

Für Aufmerksamkeit sorgte der Streamer im Juli 2020, da erklärte er einem muslimischen Jungen, er komme in die Hölle, wenn er jetzt sterben würde. Er fragte den Jungen auch, wie er die hunderten von Prophezeiungen leugnen könne, die durch Jesus in Erfüllung gegangen sind.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Im Juli 2020 wurde DrWitness für 7 Tage von Twitch gebannt, sein Verhalten fiel für Twitch damals in den Bereich Belästigung.

Das ist der Bann jetzt: Twitch hat DrWitnesser jetzt permanent von der Streaming-Plattform gebannt. Als Grund gibt man an, der Streamer trete hasserfüllt gegenüber einer Person oder einer Gruppe von Personen auf.

Streamer wirft Twitch vor, scheinheilig und intolerant zu sein

So reagiert DrWittnesser: Der sagt, mit diesem Bann habe Twitch einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie keine Toleranz für Christen haben, die das predigen, was in der Bibel steht. Twitch sei eine voreingenommene, scheinheilige Organisation, die jedem ihre eigene Agenda reindrücken wolle. DrWitnesser sei froh, dass er jetzt gehen kann.

Er habe sich dazu entschlossen auf YouTube weiterzumachen, das sei eh die größere Plattform.

Das ist die Diskussion: Der Bann von DrWitnesser wird angeregt diskutiert. Der Streamer wird immer wieder darauf angesprochen, dass er jungen Fortnite-Spielern die Hölle androht. Doch DrWittnesser sieht darin kein Problem: Einem muslimischen Jungen zu sagen, dass er in die Hölle fährt, sei so, wie einem Krebskranken zu sagen, dass er an Krebs sterben werde.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wenn Eltern ihren Kindern erlauben würden, ein Spiel wie Fortnite zu spielen und dort andere Leute zu erschießen und über Voice-Chat mit anderen Menschen zu sprechen, dann wären sie auch alt genug über Sünden zu hören, die Konsequenzen der Sünden und die Erlösung durch Jesus Christus.

Gegen Aufforderungen, sich doch milder zu zeigen, ist DrWittnesser gefeit. Für ihn hieße ein anderes Auftreten nur, das Wort Gottes zu verwässern. Das will er auf keinen Fall.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Seinen Bann hält er ohnehin für eine politische Entscheidung von Twitch. Für ihn ist Twitch Sodom und Gomorrah. Dort könne man ja angeblich alles sagen, aber nicht, dass Homosexualität und Transsexualität eine Sünde seien.

Es scheint nahezuliegen, warum Twitch sich dazu entschlossen hat, den selbst ernannten „Esports Missionar“ von der Plattform zu verbannen.

Fortnite-Zenon-1140x445

Eine hoffnungsvolle Karriere in Fortnite hatte der damals erst 9-jährige Brasilianer „Zenon“ vor sich. Der machte als starker E-Sportler von sich reden. Bis dann rauskam, wie alt er war und, dass die Fortnite-Entwickler einen so jungen Spieler gar nicht in ihrem Game haben wollten:

9-Jähriger wird für 4 Jahre aus Fortnite gebannt, weint – 100.000 wollen ihn befreien

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Frank Buddenberg

Wenn es nach diesem Herren gegen würde…müssten wir alle wieder Leben wie im finsteren Mittelalter. Wahrscheinlich müsste man dann auch wieder anfangen …..Hexen und Co auf dem Scheiterhaufen zu verbrennen.

Mann…wie ich solche Glaubens Faniker Hasse.

Ectheltawar

Twitch sei eine voreingenommene, scheinheilige Organisation, die jedem ihre eigene Agenda reindrücken wolle.

Interessanter Gedanke, er wurde gebannt, eben wegen genau dieser Haltung. Er ist voreingenommen, tritt anderen Scheinheilig gegenüber um ihnen mit aller Gewalt seine Agenda reinzudrücken. Statt ihn zu bannen sollte man vielleicht einfach einen muslimischen Twitch-Mitarbeiter in die Messen seiner Gemeinde gehen lassen, der dann während dieser, die Anwesenden darüber informiert worin ihr „falscher“ Glauben am Ende führen wird.

Ich behaupte mal dreist, Twitch hat hier schon korrekt gehandelt. Es ist gesunder für alle Beteiligten, wenn man den Tempel des jeweils anderen in Ruhe lässt. Wenn ich alleine den Vergleich mit dem Krebskranken lese, kann man nur froh sein, das Twitch die eigenen Kindern versucht vor solchen Menschen zu schützen.

Todesklinge

Die heilige Handgranate ist die beste!

Ziehe den heiligen Stift, sodenn zähle bis 3, nicht mehr und nicht weniger.
3 allein soll die Nummer sein die du zählest.
Sie soll die 3 sein, weder soll sie die 4 noch die 2 sein, es sei denn du zählesr von der zwei weiter zur 3.
Die 5 scheidet völlig aus.
Hast du die 3 erreicht, welche die dritte Zahl von vorne ist, so schleudere die heilige Handgranate auf den Feind.
Wer sich schuldig macht, soll sehen was er davon hat.

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von Todesklinge
Shugojin

Die heilige Handgranate von Antiochia, natürlich!

CandyAndyDE

Der Typ sieht aber auch aus wie der leibhaftige Teufel 😂
Naja, dann komme ich eben in die Hölle. Lieber in der Hölle regieren als im Himmel dienen 😈

Zuletzt bearbeitet vor 9 Tagen von CandyAndyDE
runebert

musste grad an den beitrag von dem reh denken xD verrückte welt.

Scaver

Der sagt, mit diesem Bann habe Twitch einmal mehr unter Beweis gestellt, dass sie keine Toleranz für Christen haben, die das predigen, was in der Bibel steht.

Und genau so ist es richtig. Predigen kann man in der Kirche! Auf eine Gaming Plattform gehört das definitiv nicht. Was jeder Mensch für sich dann aus der Kirche mit in den Alltag nimmt, ist dann deren Sache. Aber Predigten und Bekehrungen sind im Alltag am falschen Platz!
Und YT wird am Ende auch nicht anders reagieren, wenn es da genug Beschwerden hagelt… und die wird es geben!

Brezel

Gott sei dank 🙃

TheD0ct0r

Finde ich richtig so….
Klar Twitch ist ne Plattform für alles mögliche aber irgendwann ist dann auch mal gut, wenn er Predigen will soll er in die Kirche gehen!

Besonders bei so aussagen wie „Du kommst in die Hölle“ usw….
Richtig gehandelt Twitch!!

McPhil

Hab ich gar nicht mitbekommen. Hab mir auf Twitch, meiner Lieblings Videospiel Streaming Plattform, angesehen wie sich eine halbnackte Frau, Schlagsahne auf die Brüste schmiert.

CptnHero

Echt? cool…ich hab mir heute erst wieder meinen Lieblingsstreamer angeschaut, der…fettleibig wie er ist, gerne seine Schwabbeltitten wackeln lässt und sich auf den Bauch klatscht.

Holzhaut

Das ist wahre Gamer Erotik, so gehört das 😁

Karl

Auf Twitch und Co. treibt sich viel schlimmeres rum wie dieser. Klar geht es überhaupt nicht einem Kind zu sagen es kommt in die Hölle, nur weil es einen anderen Glauben hat. Doch viel schlimmer sind diese Hetzer, die damit aufstacheln alle „Ungläubigen“ zu töten und die Köpfe rollen zu lassen… was wird dagegen getan? Das kommt aus der „muslimischen“ Ecke, das ist Tatsache!

Xander

ach Kaaaaarl

Karl

ach Xaaaaaander

Scaver

Die werden genauso gebannt!

Karl

Ja natürlich, aber es wird darüber leider zu selten Gesprochen!

CandyAndyDE

Karl, sowas tötet Menschen. Kaaaarrrrllll.

Karl

Ja, es ist ein extremer Vergleich, aber trotzdem nicht zur Belustigung oder als Hetze. Es ist eine Tatsache.

CandyAndyDE

Ich weiß.

Mein Kommentar war eine Anspielung auf Lama mit Hüte.

Irina Moritz

Die sind zwar Kult, aber ich glaube nicht, dass die heutzutage noch viele kennen. Wir sind alt :/
(Mein Favorit war übrigens Teil 2).

Zuletzt bearbeitet vor 2 Tagen von Irina Moritz
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x