Twitch bannt einen seiner größten Streamer für immer – Wegen eines Bildes

Die Streaming-Plattform Twitch hat den Streamer Sebastian „forsen“ Fors (29) permanent gebannt. Der gehört zu den 100 größten Streamern auf Twitch und ist ein Urgestein der Plattform. Grund des Banns ist ein Bild, das Sodomie zeigt. Offenbar wurde Forsen von einem Troll reingelegt. Fans kritisieren den Bann und werfen Twitch vor, mit zweierlei Maß zu messen.

Wer ist Forsen? Mit 1,4 Millionen Followern ist Forsen einer der 100 größten Streamer auf Twitch. Forsen ist zudem ein einflussreicher Streamer: Der ist bereits seit 2011 auf der Plattform. Aus seinem Kanal entstammen viele Memes der Twitch-Kultur.

Forsen wurde als Strategie-Spieler bekannt, mittlerweile zeigt er vor allem Indie-Spiele abseits des Mainstreams und macht sein eigenes Ding. Er ist für seine aggressive und trollige Community bekannt. Die trieben schon andere Twitch-Streamer wie Dr Disrespect zur Verzweiflung. Nun wurden sie Forsen selbst zum Verhängnis.

Forsen zeigt unschuldiges Bild, das pornografisch wird

Wofür wurde Forsen permanent gebannt? Forsen veranstaltete einen „React-Stream“. Dort schicken ihm Zuschauer Links, die er sich dann anschaut und live darauf reagiert. Er klickte dort auf einen imgur-Link, dem ihm offenbar ein Fan geschickt hatte.

Dieser Imgur-Link zeigt eigentlich ein unschuldiges Meme, schaltete aber nach etwa 9 Sekunden auf ein pornografisches Bild um, bei dem ein sodomistischer Akt vollzogen wurde. Auf dem Bild waren eine junge Frau und ein Pferd zu sehen.

Den Vorfall mit dem Bild, seht ihr hier. Das Bild ist hier zensiert, sonst wäre es auf YouTube gelöscht worden:

https://www.youtube.com/watch?v=0f5iapecNU0

Forsen machte den Link sofort zu und sagte: „Deshalb dürfen wir keine schönen Dinge haben“, im Sinne von „Ihr macht hier alles kaputt.“ Aber obwohl das nur so kurz war, gab es offenbar den permanenten Twitch-Bann dafür, dass er dieses Bild zeigte, wie er später über Twitter bestätigte.

Forsen sagt: Der Bann kam wegen des “Pferde-Bildes.” Der Bann habe kein festgesetztes Ende. Das sei “unlucky” – “dumm gelaufen.”

Vorwurf: Twitch misst mit zweierlei Maß

Das ist die Diskussion: Es gibt eine Diskussion um diesen Twitch-Bann: Die meisten Follower von Forsen auf Twitter haben das Gefühl, der Bann von Forsen sei nicht gerechtfertigt.

Twitch-CEO Emmet Shear habe mal betont, wie wichtig der Kontext sei, indem ein Bann ausgesprochen wird.

Forsen habe das Bild ja nicht absichtlich gezeigt. Zudem würde Twitch mit zweierlei Maß messen.

twitch podcast header

Warum Twitch so wichtig fürs Gaming ist – Hört es im MeinMMO-Podcast

Erfahrt hier, welchen Einfluss Streaming und Twitch auf’s Gaming, die Industrie und uns als Spieler nehmen.

Die Streamerin Pokimane habe auf ihrem Kanal irrtümlich Pornos gezeigt und sei lediglich verwarnt worden. Forsen werde aber permanent gebannt. Bei Twitch würden offenbar nur „Simps“ arbeiten.

Ein Nutzer sagt: Es könne nicht sein, dass Pokimane und Alinity frei sind und Forsen gebannt.

Der Streamerin Alinity wurde vorgeworfen, zu intim mit ihrem Hund zu sein.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

“Pferde tragen keine Kleider!”

Die vielleicht schönste Reaktion hatte der WoW-Streamer Asmongold.

Der wusste offenbar nicht, was das Bild genau zeigt und ging davon aus, es zeigte nur ein nacktes Pferd. Er echauffierte sich dann: Das sei total normal: „Pferde tragen keine Kleider.“

Als er dann erfuhr, um was es wirklich bei dem Bild ging, lachte er und bemerkte: „Na gut, das sei dann doch etwas anderes.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Reaction-Streams als permanente Banngefahr

Das steckt dahinter: Diese Reaction-Streams auf Twitch laufen so ab, dass Zuschauer dem Streamer einen Link schicken und er den klickt, seinen Zuschauern das entsprechende Material zeigt und live darauf reagiert.

Trolle wollen Streamern immer wieder vergiftete Links unterschmuggeln, durch die Streamer dann Ärger mit Twitch bekommen. Streamer wissen das und prüfen diese Links vorher oder lassen sie durch Mods prüfen.

Das Gif, um das es hier geht, war eine Art tickende Bombe, die erst nach 9 Sekunden scharf wurde und hochging. Offenbar konnte Forsen so überlistet werden.

Forsen wurde in letzter Zeit häufiger gebannt. Er fühlt sich aber zu Unrecht behandelt. Das letzte Mal sagte er, sei er nur wegen seines schwedischen Akzents gebannt worden.

Bislang bekam Forsen lediglich vorübergehende Sperre. Der “endlos”-Bann diesmal ist ein anderes Kaliber.

twitch-xqc
In ständiger Gefahr, gebannt zu werden: xQc

Der bekannteste “Reaction”-Streamer auf Twitch ist xQc. Auch der ist ständig in Gefahr, dass ihm die Fans einen “vergifteten” Link unterschieben. Im Juni 2020 ist xQc für etwas ähnliches gebannt worden wie Forsen nun. Der hatte mal ganz kurz zwei Gorillas gezeigt, die miteinander Sex hatten:

Twitch bannt xQc, weil er Dinge klickt, ohne nachzudenken

Quelle(n): sportsskeeda, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Nun ein Streamer ist für seinen Content verantwortlich. Erste Stunde Informatik drück nicht auf jeden Link den man dir schickt.

Aber jetzt mal unter uns…
Diese Reaction-Streams/YT-Filmchen, findet man das wirklich lustig?also ich meine auch dann, wenn man nicht grundsätzlich etwas grenzdebil ist? Oder bin ich einfach zu blind um den tieferen Sinn darin zu sehen?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Bodicore
DarkImpacT

Ich würd mir ja an deiner Stelle mal den Stock ausm Hintern ziehn. Is ungesund, hab ich mir sagen lassen!

Coreleon

Gab es bei Twitch größere Personalwechsel oder fällt das nur vermehrt auf wie schräg man das Unternehmen führt?
Es gibt da immer wieder fragwürdige Bans und keine einheitliche Linie, die erkennbar wäre.
Dann die Copyright Sache bei der selbst YT und die DMCA Leute sich fragen was Twitch da veranstaltet und vor allem keine Lizenz Paket Deals gemacht hat wie YT,FB ect. und lustigerweise auch Amazon.
Das wirkt halt so als hätte man da groß Leute ausgetauscht die keine Ahnung haben und lässt die halt machen wie die denken. -.^

Bodicore

Dir ist schon klar dass die Verbreitung von sodomistischem Inhalt strafrechtlicher verfolgt wird? Selbst Sadomasoscenen oder das Handy bei der Schulhofschlägerei hochhalten ist unter den richtigen Voraussetzungen ein Problem.

Twitch ist schon manchmal etwas zu extrem aber das hier konnten sie nicht durchgehen lassen. Egal ob das gewollt oder ungewollt ist. Nachher kommt jeder und sagt ups verklickt oder ups versehen…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Bodicore
Coreleon

Versteh mich bitte nicht falsch, will das nicht verharmlosen und sollte auch sanktioniert werden.
Natürlich würden Leute das Ausnutzen wenn Twitch da nichts macht, bei dem Fall ist das aber auch so eine Sache.
Hätte dem Streamer definitiv auch einen Ban gegeben da der eben für die Inhalte seiner Streams verantwortlich ist aber bei der Art wie das passiert ist müsste man sich überlegen ob das ein Permaban sein muss.

Bodicore

Jo klar perma hätte jetz nicht sein müssen. Es geht ja mehr darum dass die Leute sehen das reagiert wird.

Coreleon

So wie einige Aussagen der Beteiligten dazu verstanden habe war das mit der Musik eher sowas wie vorauseilender Gehorsam als das da nun jemand tatsächlich aktiv geworden wäre. Sofern das korrekt ist, wäre es da geschickter gewesen wenn Twitch sich um einen ähnlichen Deal wie YT/FB u.a. bemüht hätte anstatt erstmal wild Videos zu löschen und Bans zu verteilen.

Würde einfach darauf spekulieren das man bei Twitch das Geld einfach nicht ausgeben wollte und das Problem auf die Streamer abgewälzt hat, weil man ist ja eh Marktführer und wenn denen das nicht passt “ja dann geh doch”.

Wirkt halt so als wenn man da entweder viel Personal getauscht hat oder eben wie du schriebst, fiel das vorher nicht so auf was es da für Baustellen gab und mit der nun erreichten Größe fliegt denen nun manches um die Ohren.

Niemand

Twitch wird immer alberner.
Die haben mit ihrer hypersensiblen Zensur längst jedes vernünftige Maß verloren.

Vier2Acht

Kann ihm relativ egal sein, soll er auf einer anderen Seite weiter machen, Kohle hat er ja schon genug gemacht um nie wieder Arbeiten zu müssen.

Youtube Gaming müsste nur seinen Chat überarbeiten und schon würden mehr dahin wechseln. Der Chat ist zu klein und bietet kaum Möglichkeiten, das ist der einzige Grund warum Twitch noch die Nr1 ist, weder Youtube noch Facebook Live bieten einen coolen Chat.

Hisuinoi

Ich finde es schon lächerlich nach welchen Maßstäben Twitch die Sachen bemisst. Vor allem so ungerechtfertigt. Somit bestraft Twitch ihn das er ein Mann ist!
Da ja anscheinend Twitch,.. wie sagt man dazu gleich glaub das Wort nennt sich “Sexismus”.

Das Twitch “Sexismus” Unterstützt und Männer gegenüber Frauen ungleich behandelt.
Finde ich mehr als unfair in der heutigen Zeit!!
Da sollte sich Twitch gehörig schämen, das Twitch noch in der Steinzeit lebt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Hisuinoi
Werner

Tja hat schon sein Grund, warum ein asmongold immer sagt, er klickt keine Links in donations oder Chats.

HUPILA

Echt fragwürdig. Dabei sieht man wie er den link vorher prüfte und erst nach einigen Sekunden rüber zog. … tickende Zeitbombe trifft es sehr gut. Schade das Twitch dies so nicht einsieht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von HUPILA
Chris

Das Twitch mit Zweierlei Maß bannt ist schon lange in der Kritik. Viele Streamerinnen präsentieren sich wie eine “Dame die an der Lampe steht” auf der Plattform und bekommen gar nichts, oder eine Verwarnung/Mini Bann je nach Verstoß. Und was bekommen die Streamer? Richtig, nahezu jede Sperre die Twitch finden kann – egal auf welchem Kanal ein Vorfall geschah.

Solange wie bei Twitch keine Änderungen geschehen, werden die Leute abwandern.

Antester

Super Leistung! Jemand, der durch einen Zuschauer verarscht wird, wird permanent gebannt, aber jemand der im Urlaub live Frauen sexuell anmacht, bekommt eine DuDuDu-30-Tage Bann?

Chawkean

Ich kann den Frust schon irgendwie verstehen, aber letzendlich ist jeder Streamer selbst für seine Community verantwortlich. Wenn er mit einer so toxischen Community leben konnte, hätte er doch logische Maßnahmen ergreifen müssen. Er kennt die Community ja und hätte die Links von Moderatoren im Vornhinein kontrollieren lassen können.

Bei einem so großen Streamer kann man Professionalität erwarten. Ob das jetzt einen Permabann rechtfertigt ist schwer zu sagen, aber er sollte definitiv an seiner Community arbeiten.

DerPfandadler

Wie lange sollen sich die Moderatoren bitte die Bilder anschauen? Das ist ja mit Abstand nicht der einzige Link der gesendet wird.
Es ist auch nicht unbedingt leicht zu erkennen dass es sich bei dem Bild überhaupt um ein animated gif handelt.

Todesklinge

Seltsame Regeln.

Brutalität = Hui
Sexy = Pfui

Die Entscheidung gilt für alle, obwohl das falsch ist.
Wer sich “unschöne Dinge” (nach persönlicher entscheidung) ansieht, kann diese abstrafen obwohl das keinen Sinn ergibt.

Beispiel:
Wer sich einen erotik Film ansieht und sich dann darüber beschwert das da nackte Menschen zu sehen sind. Was ergibt das für eind Logik etwas anzusehen was man nicht sehen möchte, nur um sich darüber zu beschweren??

Picasso

Eine Frau die von nem Pferdejohnny penetriert wird ist nicht Sexy. Wer sowas vor Kindern zeigt gehört gebannt. Ganz ohne Diskussion. Ob absicht oder nicht ist egal.
Aber das sollte natürlich für alle Streamer so gelten für jede Art von Pornos.

Ma

“ohne Diskussion” …. na wenn du das sagst, wird die Diskussion wohl beendet sein Herr Oberlehrer ?

Bodicore

Die Downvoter sollten vielleicht mal den nächsten Polizeiposten aufsuchen und sich eine Informationsbroschüre beim Eingang nehmen.

DarkImpacT

Jup, ganz bestimmt steht bei der ‘Informationsbroschüre’ ganz oben ‘Wer in einem Stream ein sodomistisches Bild zeigt, der wird auf Lebenszeit weggesperrt’!

Bodicore

So uninformiert wie du bist könnte das durchaus passieren.

Art. 197 Abs. 1 StGB «Jugendschutzartikel»«Wer pornografische Schriften, Ton- oder Bildaufnahmen, Abbildungen, andere Gegenstände solcher Art oder pornografische Vorführungen einer Person unter 16 Jahren anbietet, zeigt, überlässt, zugänglich macht oder durch Radio oder Fernsehen verbreitet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.»

Zudem wird bestraft, wer Gegenstände oder Vorführungen im genannten Sinne, die sexuelle Handlungen mit Tieren oder mit Gewalttätigkeiten unter Erwachsenen oder nicht tatsächliche sexuelle Handlungen mit Minderjährigen zum Inhalt haben, herstellt, einführt, lagert, in Verkehr bringt, anpreist, ausstellt, anbietet, zeigt, überlässt, zugänglich macht, erwirbt, sich über elektronische Mittel oder sonst wie beschafft oder besitzt.

So zumindest in der CH bei euch sind es wenn ich mich nicht täusche sogar 5 Jahre.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Bodicore
Frank

Ich verstehe das ganze auch nicht. Ich habe einen Twitch Account aber bin mir gerade nicht sicher wie das bei der Anmeldung war. Meinem Verständnis nach müssten alle Zuschauer auf Twitch Volljährig/18 Jahre alt sein, da ja FSK 18 Spiele gestreamt werden. Wieso wird dann Nacktheit so hart zensiert wenn doch alle Nutzer sowieso erwachsen sein müssen. Klar gibt es jüngere Zuschauer und vielleicht will Twitch auch nicht zu einer “Schmuddelseite” werden aber jeder U18 kann auf ne Pornoseite gehen und sich Gott weiß was anschauen. Bei Sodomie bin ich jetzt nicht im Bilde was die Gesetzeslage angeht. Ich nehme aber doch mal an, dass es illegal ist. Da könnte ich den Bann dan sogar nachvollziehen wobei ich trotzdem sagen muss, dass hier maßlos überzogen wird. Gut, dann mags die Dame eben etwas größer. Das Pferd wirds nicht gestört haben und die Zuschauer müssen jetzt sicher nicht zum Therapeut.

Alex

Nope Twitch ist nicht ab 18 zudem wollen sie Familienfruendlich sein. WEnn du Spiele die FSK 18 sind streamst musst du auch deinen Stream auf FSK 18 schalten, dann kommt quasi eine Abfrage wenn du den Stream öffnest.
Aber selbst da gelten die Regeln von Twitch und Nacktheit ist auch da nichtgewollt. Gewalt btw. auch nicht solang sie sich gegen einen selbst oder reale Personen richtet, dafür wurden auch schon leute gebannt weil sie sich selbst ein KEyboard auf dem Kopf zerschmettert haben.

Frank

Okay und wenn jetzt Spiele gestreamt werden in denen Nackheit vorkommt z.B. The Witcher? Geht das dann klar oder hat man ein Problem? Ernsthafte Frage. Ich kenne mich null mit Twitch aus. Ich gehe nur von meinem persönlichen Empfinden aus und meiner Meinung nach sollte alles was “Ab 18” markiert ist auch alles zeigen dürfen, was in einem legalen Rahmen ist. Klar die Amis sind natürlich wieder etwas prüder und geben die Regeln vor und es müssen auch keine Pronos laufen. Aber nachvollziehen kann ich es als Europäer trotzdem nicht. Bei GTA jemandem mit nem Baseballschläger den Schädel einschlagen ist okay aber ? gehen zu weit.

Alex

hm ist ne Gute Frage könnte mir aber Vorstellen das dass noch durchgeht, da man ja jetzt nicht direkt den Akt mit Genitalien Zeigt sondern mal höchstens eine Brust. Aber könnte rein theoretisch schwierig werden aber das ist ja generell das Problem mit Twitchs schwammingen Regeln.

Alex

Hä? Brutalität sobald sie um Reale Personen geht ist genauso Pfui und wird auch mit Banns geahndet auch da kann dir bei einer Reaction passieren das du für ein überzogenes Video gebannt wirst.
Oder weil du aus Wut dir ne Tastatur auf dem Kopf zerdrischst, live on Cam, dann wirst du dafür auch gebannt. (nicht das dass legitim wäre, ist halt schon vorgekommen)

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Alex
JennyH

Andere Content creator haben ihre moderatoren oder freunde die links vorher duchsehen lassen ^.^ Aber jaa um auf den artikel zurück zu kommen.

Twitch soll ja chaotisch sein, aber ich verstehe einfach nicht wie schwer es ist einheitliche strafen für was zu definieren. Da bleiben auch die Simp vorwürfe oder eben die gegenteiligen Vorwürfe aus.

Desten96

Ich werde auch nie verstehen warum die beiden genannten Personen nie nen permanenten Bann bekommen. Macht Null sind was twitch da macht.

Torchwood2000

Twitch ist das RTL2 der Streaming-Dienste. Sehr wenig Niveau und noch weniger was man wirklich anschauen kann. Aber Nutzer ohne Ende.

Patrick

Unfug. Es kommt immer drauf an welchen Kanälen man folgt. Eher sind doch solche Vorfälle ein Spiegel unserer Gesellschaft.

Vor hunderten Jahren waren es die Gladiatorenkämpfe. Heute fließt weniger Blut dabei aber die Menschen ergötzen sich schon immer am Leid anderer.

Es gibt die Leute die das Gefühl von Erhabenheit bei Frauentausch, Bauer sucht Frau und anderen Formaten, in denen Menschen vorgeführt werden genießen. Und dann gibt es die Cancelculture die einfach Karrieren zerstören möchte und damit tatsächlich Existenzen bedroht….

Kurzgefasst. Viel zu viele Menschen sind einfach nur Abschaum die nur sich selbst am nächsten sind….

Millerntorian

Ok, da schärfen wir also seit Jahren den heranwachsenden Kiddies, der gutgläubigen Oma, dem technisch nicht versierten “Ich kann meinen PC lediglich anmachen”-Onkel und wem auch immer ein, nicht bedenkenlos jedem Link zu folgen, und ein Zeichen unserer modernen Zeit ist es, dass genau darin Sinn und Zweck von manchen Unterhaltungskanälen steckt. Reaction-Streams. Aha…

Ehrlich? Ich mache ja noch nicht mal den Streamern einen Vorwurf, denn wo eine Nachfrage existiert, da gibt es auch immer ein Angebot. Aber sind wir schon so anspruchslos geworden, dass so etwas wirklich unterhält? Wo zum Teufel sind wir eigentlich mittlerweile gelandet; einer Gesellschaft von Voyeuren jeder noch so großen geistigen Leere? Gehirn-Tinder? Ja, nein. Nächster Eindruck, nächste Reaktion?

Manchmal frage ich mich echt, wo wir landen werden. Wo ich auf jeden Fall nicht, kann ich zumindest für mich eindeutig beantworten.

Patrick

Ich fühle diesen Beitrag. Ich schaue ja gerne streams. Gameplay von Spielen die mich interessieren könnten. Ich finde es teils einfach Wertvoller ein Spiel ungeschnitten zu sehen als irgendwelche Berichte. Und teilweise erlebe ich so Spiele mit interessanten Storys für dass ich einfach nicht bereit wäre so viel Geld zu zahlen.

Aber eine Sache die mich an den modernen Medien begeistert hat war dass ich dem immer ansteigenden Schwall an Trash TV entfliehen könnte. Seit wenigen Jahren mache ich aber die Beobachtung dass die Generation nach mir die noch so erhaben verkündet hatte was besseres als Fernsehen zu sehen quasi genau diese Unterhaltungsformate und Unterhaltungsideen 1 zu 1 übernimmt….

Mein einziges Glück ist, dass Videostreaming nicht linear ist und ich selbst entscheiden kann was ich sehen möchte, aber alternativer Content geht immer mehr in der Masse unter….

Millerntorian

Absolut ins Schwarze! Dem kann ich nichts hinzufügen…noch einmal treffend wieder gespiegelt, wie es auch mir mittlerweile als interessierten Nutzer der sog. neuen Medien geht.

Die sog. Perlen und Diamanten der Unterhaltung gibt es aber gottseidank immer noch zur Genüge im Netz. Man muss nur gefühlt ein wenig länger als früher suchen.

Einer der Gründe, warum ich mich auf YT oder Twitch immer mehr fernab der großen Mainstream-Bahnen bewege.

Shin Malphur

Erstmal vorweg, ich nutze Twitch nicht mehr, seit dem es über die Xbox die Möglichkeit nicht mehr gibt, aus dem Store direkt in einen Stream zu springen, um sich GamePlay von einem Spiel anzuschauen, bevor man es kauft.

Ich kann aber verstehen, dass Leute gerne anderen beim Spielen zusehen. Ich mach das zwar nur wenn ich in Person dabei sitze, aber ich kann den Reiz nachvollziehen.

Ich kann auch verstehen, dass man einem Streamer dabei zusieht, wie der was erklärt oder irgendwelche Lebensweisheiten von sich gibt…oder einfach lustig/unterhaltsam ist.

Aber diese „Reaction Streams“ versteh ich gar nicht. Da guckt sich jemand ein Bild an und sagt was dazu…dann kommt das nächste usw. Der Content ist also die Reaktion des Streamers. Wie soll die dann bitte noch echt sein?! Da wird doch nur ne Grimasse gezogen, irgendwas gesagt, übertrieben geschrien usw., damit der Zuschauer überhaupt etwas zu sehen bekommt. Das hat mehr Charakter von nem Scripted Reality TV, als was anderes.

Abgesehen davon, Hollywood hat ja schon seit Bush damals Präsident war, damit angefangen alle Liveschaltungen leicht zeitversetzt zu senden. Wenn also was gesagt oder gemacht wird, was nicht bei den Zuschauern landen soll, Dann gibt es glaub 1-3min Reaktionszeit, um schnell das Bild abzuschalten, sollte das nötig sein. Wieso wird das bei Twitch nicht auch so gemacht? 30s Reaktionszeit sind ja voll ausreichend. Dann kann der Streamer schnell n Knopf drücken, der Stream wird dunkel (oder irgend n Lückenbüßer Clip wird abgespielt) und 30s später gehts wieder weiter. Das würde fast alle Probleme und Bann-Gründe eliminieren.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Shin Malphur
Ahennys

Du redest nicht von Kultur bei TikTok,Vine und Co.Oder doch?Das ist weder Kultur im weitesten Sinne noch Jugendkultur.
Das ganze ist einfach nur strunzen dumm und ohne geistigen Inhalt.
Das es da im Moment hin geht gebe ich Dir aber Recht.Was an sich kein Wunder ist.Es soll ja auch Leute geben die auf Facebook 100er Freunde haben aber nicht wissen wer Ihnen beim Umzug helfen könnte.
Kurz,es ist ein Trend der Zeit.Es ist,bedingt durch die Entwicklung der Technik,einfach zu viel und zu schnell.Die Orientierung mancher Menschen geht einfach verloren.
Der schnelle Konsum ist Up to Date.Viele Menschen sind in einer Blase gefangen und kommen dort nicht heraus.Sie versuchen einfach alles mit zu nehmen weil sie Angst haben etwas zu verpassen oder nicht zu wissen.
Es ist so ähnlich als ob man alle Bilder im Louvre kennen will(für die Kultur?).

Leya Jankowski

Es gibt eine schöne, einfach Definition von Kultur: Was der Mensch macht, sich ausdenkt, sagt und erschafft, ist Kultur. Tiktok gehört damit zum Kulturgut unserer Epoche und auch da kommt es auf’s Filtern an. Ich verbringe alle 1-2 Tage um die 20-30 Minuten auf Tiktok, um die Trends zu verstehen die ins Internet schwappen. Davon kommen mittlerweile einige von Tiktok. Wie auf jeder Plattform gibt es hier kreativen, aufwendigen Content,

  • in dem die Leute hochwertige Comedy-Sketches erstellen,
  • Schnell-Tutorials für Zeichentechniken zeigen,
  • Frauenärzte, die tollen Sexualkunde-Unterricht leisten, den ich mir in der 7. Klasse mal so gewünscht hätte
  • Tanz-Ausschnitte von Ballett oder Hip-Hop
  • aufwendiges Cosplay
  • usw

Genauso gibt es aber auch gegenüber gestellt bestimmte Trends, die dann jeder in ungefähr gleicher Aufführung nachahmt, zu einem bestimmten Song oder Lip-Sync, die sind dann mal mehr oder mal weniger kreativ. Genauso wirst du hier auch Content finden, der irgendwie sinnfrei erscheint, aber anderen Leuten was gibt, was sich mir dann nicht erschließt.

Ob das jetzt alles da kulturell wertvoll ist oder nicht, das ist dann eine andere Debatte. Aber per Definition ist Tiktok so oder so Kultur.

Millerntorian

Ich könnte ja nun zynisch werden und eine der vielen geltenden Definitionen von Kultur anführen,

“Gesamtheit der geistigen, künstlerischen, gestaltenden Leistungen einer Gemeinschaft als Ausdruck menschlicher Höherentwicklung.”

um mich über die vermeintliche Höherentwicklung des Homo Sapiens in Kombination mit neuen Medien auszulassen. Aber dies wäre eine sehr persönliche Sichtweise und würde nur einen sehr kleinen Teil “Kultur” abdecken. Insofern lasse ich es selbstverständlich gelten bzw. respektiere, dass jeder sein individuelles Verständnis über diesen Begriff hat.

Ich muss ja nicht alles teilen; insofern gilt doch bitte “Jedem das Seine”. Nichtsdestotrotz wundere ich mich ab und an über mediale Auswüchse; vertraue aber darauf, dass wir uns vlt. in einer Phase befinden, in der die schier unendlichen Möglichkeiten der Digitalisierung bzw. neuen Medien noch in den kompletten Babytretern stecken (wer sich erinnert…die Anfänge des Netzes sind nicht so lange her…). Das Verständnis der Menschen und deren Umgang damit sowieso.

Und mal ein persönliches Beispiel hinsichtlich kultureller Entwicklung: “Einstürzende Neubauten” fand ich ‘ne Katastrophe und habe die Band nie kapiert…dafür höre ich deren Weiterentwicklung (fing ja damit an, dass Depeche Mode vieles aufgriff in ihrer Musik), sprich die heutige elektronische Musik um so lieber.

Ich setze also Vertrauen darauf, dass sich alles weiterentwickelt. Die Technik und die Menschen im gleichen Tempo. In die hoffentlich richtige Richtung. Oder auch nicht.

Brave New World. So oder so.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Millerntorian
Sveasy

Nur für postpubertäre Menschen mal nachgefragt: es wird also nicht mal mehr selber Content kreiert sondern andere/Zuschauer machen sich die Arbeit und man schaut es sich nur an und reagiert drauf und dafür geben einem die selben User die quasi die Arbeit haben auch noch Geld.

Ich werd langsam glaub echt zu alt für den Internetscheiss

Alzucard

Kommt halt auf die Streamer drauf an. Es gibt welche, die geben sich Mühe und halt die, denen alles scheiß egal ist. Stichwort Montana Black

Sveasy

OK, dann bin ich wohl echt zu alt um sowas einen Sinn, geschweige denn einen Unterhaltung oder sonstigen Mehrtwert abzugewinnen.

kraeuschen

Ja, solange es ‘unterhaelt’ ist da ein Mehrwert. Wenn es interaktiv mit den Zuschauern wird, umso besser. Ideal waere es aber, wenn Experten in ihren Themenbereichen bleiben und den originalen Content mit zusaetzlichen Informationen/Erfahrungen oder Meinung bereichern. Das ist aber seltenˆˆ.

Wie auch immer, solche Faelle fuehren lediglich dazu das ‘Content’-Creator das Material vorher sichten muessen. Darunter leidet dann die Spontanitaet. Das Ganze fuehrt zu gestellten Reaktionen und der Ursprung des Formats wird zerstoert.

Patrick

Richtig albern wird es wenn man sich ne Reaktion zu einer Reaktion ansieht ?

Millerntorian

Ok, du hast gerade unbewusst den Schlüssel für ewigen Content entdeckt!!! 😂

Reaktion folgt auf Reaktion. Im nie endenden wechselseitigen “Bälle zuspielen” und schon hat man ein perpetuum mobile der modernen Unterhaltungskultur.

Braucht nur zwei Leute mit Kamera. Ach ja, und ein paar Zuschauer natürlich. Aus die Maus.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Jahr von Millerntorian
Sveasy

Das multimediale-verdummungs Perpetuum Mobile sozusagen ?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

48
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x