PETA verlangt von Twitch, die Streamerin Alinity zu bannen

Die Tierschutzorganisation PETA hat den Streaming-Dienst Twitch aufgefordert, eine Streamerin zu bannen. Da ging ein Clip durchs Netz, der zeigte, wie ihr Hund die Streamerin im Schritt beschnüffelte. Alinity weist die Vorwürfe zurück: Für sie sei das ein Hund, der Hundedinge macht.

Um wen geht es? Es geht um die Twitch-Streamerin Alinity Divine. Die spielte im letzten Jahr überwiegend Apex Legends, aber auch World of Warcraft und Overwatch. Auf Twitch ist sie zudem häufig unter der Kategorie „Just Chatting“ zu finden.

Ein Markenzeichen ihrer Streams ist es, dass sie häufig mit ihren Hunden und Katzen zu sehen ist. Alinity hat mittlerweile knapp eine Millionen Follower auf Twitch.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Happy Friday!! Got any plans? I’m going to have a little party on stream!! 😁💃🏽🎉🎈🎇

Ein Beitrag geteilt von Alinity Divine (@alinitydivine) am

PETA spricht von „Grausamkeit“

Das wirft PETA ihr vor: In den letzten Tagen gab es Aufregung um Alinity. Ein Clip kursierte, in dem sie einen Handstand machte. Ihre weiße Hündin, Luna, beschnupperte sie dabei im Schritt.

Dieser Clip sorgte für Aufregung, weil die Streamerin das Schnüffeln des Hundes, in den Augen vieler, zu lange duldete. Mehrere Twitter-Nutzer forderte PETA auf, dort doch einzuschreiten. Das wäre „Tiermisshandlung“.

Twitch unternehme nichts gegen Tierquälerei, das müsse jetzt PETA tun.

Twitch-PETA
Mittlerweile ist der Tweet von PETA gelöscht.

PETA hat dann tatsächlich über Twitter geantwortet: „Man sei sich dieser Grausamkeit bewusst und hat von Twitch verlangt, sie von der Plattform zu entfernen.“

Mittlerweile ist dieser Tweet aber wieder gelöscht. Es ist jedoch nicht bekannt, ob PETA die Forderung an Twitch, Alinity doch zu bannen, ebenfalls zurückgezogen hat.

Streamerin nennt Forderung: „Lächerlich“

Das sagt die Streamerin dazu: Die kann die Aufregung überhaupt nicht verstehen. Sie sagt, sie hätte einen Handstand gemacht und gar nicht gemerkt, dass der Hund kam. Als sie ihn dann bemerkte, habe sie versucht, ihn mit den Beinen wegzuschieben.

Sie hält die Aufregung für lächerlich.

Alinity glaubt, das Interesse des Hundes an ihrem Schritt komme daher, dass Hunde sich über ihren Geruchssinn informieren, was da los ist. Denn zu der Zeit habe sie ihre Tage gehabt. Deshalb habe sie den Hund auch nicht sofort bemerkt: die Slipeinlage sei zu dick gewesen.

Laut Alinity streame sie 6-mal die Woche, habe 12-mal im Jahr ihre Tage, daher wäre sie mindestens 48-mal im Jahr auf Sendung, während sie ihre Tage habe. Der Hund reagiere darauf. Das tue er auch bei anderen Frauen.

Die Leute würden da eine viel zu große Sache draus machen. Das sei ein Hund, der Hundedinge macht.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Im Netz kursierte zusätzlich ein etwa 4-minütiger Zusammenschnitt aus Clips mit Alinity und ihrem Hund, in denen der Hund die Nähe der Streamerin sucht und sie ihn immer wieder zurechtweist.

Alinity sagt dazu: Dafür hätten Leute ewig lange ihren Streams durchkämmen müssen, um passende Szenen zu finden. In einem Clip wäre noch der Weihnachtsbaum aus 2018 zu sehen.

Twitch bannt Streamerin wegen Cosplay als Chun-Li – Sie findet das unfair

Das steckt dahinter:

Es kommen drei Sachen zusammen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

In Diskussionen, darum wer auf Twitch gebannt wird und wer nicht, taucht immer wieder Name von Alinity auf, was die sich erlauben könne. Man wirft Twitch da vor, bei ihr so nachsichtig zu sein, während man andere Streamer für jede vermeintliche Kleinigkeit mit einem Bann straft.

Streamerin wirft Katze und tritt Hund auf Twitch, Tausende fordern Bann
Quelle(n): TheMix
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!

52
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hisuinoi
3 Monate zuvor

Wenn Twitch darauf noch eingeht und die Streamerin wirklich bannt, sollte man endlich mal abstand von Twitch nehmen und auf andere Streamingplattformen ausweichen.
Und das @PETA da abzieht ist wirklich unterste Schublade das ist keine Tiermisshandlung, alles was das Tier freiwillig macht und da gehören auch Instinkte dazu ist nicht falsch.

Eine Tiermisshandlung ist etwas vollkommen anderes, als das hier genannte. Und schnüffeln ist erst recht harmlos, Hunde beschnüffeln sich doch auch an ihre Hintern.

Solche Organisationen werden auch immer verrückter, das es solche überhaupt nocht gibt!
Solange richtige Misshandlungen unterbunden werden und berichtet wird haben solche Organisationen einen Daseinsgrund, aber wenn es diese Richtung angeht. Verlieren die allmählich die Berechtigung dafür.

Antiope
2 Monate zuvor

Die normalen Organisationen gibts ja, aber weil die ja normal sind kommen die auch nicht in die Medien. PETA ist ja deswegen bekannt, WEIL sie ja oft weit über das eigentliche Ziel hinausschießen und völlig übertreiben und man nicht mehr weiß, geht es denen wirklich noch um Tierwohl oder sind die einfach nur noch gedanklich von der Erde abgehoben und bewegen sich fernab unseres Sonnensystems gedanklich.

Mantis
3 Monate zuvor

Die von Peta sollte man bannen/tierschutz ist ja OK aber der Verein hat doch einen Dachschaden

Herr Zett
3 Monate zuvor

Twitch gehört gebanned, da ist einer peinlicher als die andere.

Alexander
8 Monate zuvor

Absolut lächerlich…

yan
8 Monate zuvor

Ach kein Plan. Der Frau is langweilig und lässt ihren Hund an ihrer vagina riechen. Wow. Das Problem ist doch eher dass irgendwelche Opfer ihr dafür Geld geben.

Torchwood2000
8 Monate zuvor

An den Reaktionen, die mein Kommentar von gestern hier ausgelöst hat, sehe ich ja dass das Thema nicht nur für mich aktuell ist. Um das klarzustellen: Ich hatte nicht die Absicht den Schreibstil oder gar den Autor zu kritisieren! Was mich einfach mittlerweile gewaltig nervt (und nicht nur hier) ist einfach, dass jede noch so seriöse Seite (oder Zeitung oder TV-Sender) über jeden Mückenschiss der Weltgeschichte einen Artikel schreiben muss! Und ja ich lese dann diesen Artikel zumindest teilweise, um festzustellen was drin steht. Wie sonst könnte ich feststellen ob der Inhalt relevant ist oder nicht? Aber bei solchen Artikeln muss ich mich doch fragen, was hat dieser, und inzwischen auch sehr viele andere, mit Gaming und MMO’s zu tun? Daher auch der Vergleich mit BILD-Niveau, denn tiefer und oberflächlicher als dort geht’s meines Erachtens kaum.
Jetzt darf mir gerne jeder sagen, ich soll toleranter sein und halt nur das lesen was ich will und das sei eben heute so, in der Zeit von Twitch,Instagram usw. Mag ja sein! Aber es nervt trotzdem gewaltig und das werde ich ja wohl noch sagen dürfen!

RagingSasuke
8 Monate zuvor

Das ist so heftigst lächerlich. Wie oft schnuppern hunde einem mal am hintern oder woanders? Erst gestern bei einem Kunden gewesen die einen hund haben, der hat mir im hosenbereich rumgescznuppert, das machen hunde nunmal so….-_- das ist wirklich lächerlich. Wenn PETA das wirklich so gebracht hat, dann hut ab, die machen sich damit richtig zum gespött und das zurecht.

Schinken
8 Monate zuvor

PETA Spricht von Grausamkeit, diese Ironie.

Bodicore
8 Monate zuvor

Würde ich das machen bekäme ich eine geklatscht…
DAS IST QUÄLEREI !

Ne jetz mal ohne Sprüche.

PETA hat sicher gute und auch ernst zunehmende Projekte aber es sitzen einfach zu viele Gutmenschen und Missionsveganer drin in dem Verein so wie beim WWF die trotz hohen Spenden und gutem Willen keine PS mehr auf den Boden bringen.

Ich spende an 4 Pfoten und Sea Shephert. Das sind Leute die quatschen nicht nur sondern machen.

Peacebob
8 Monate zuvor

Entweder arbeiten bei Peta Menschen die eigentlich keinen Plan von Tieren haben oder diese Idiotische Forderung ist wieder mal ein ein kalkulierter Skandal um Aufmerksamkeit zu Generieren.

So oder so wird mein Bild von dieser Organisation auf diese Art immer schlechter…

Vallo
8 Monate zuvor

Ich weiß nicht was ich schreiben soll. Ich bin schockiert…. von PETA, dass sie das echt durchgezogen haben. Uff, da kann man sich ja nur an den Kopf fassen

vanilla paul
8 Monate zuvor

Im Schritt schnüffeln ist schwere Tiermisshandlung? Wie krass soll das da bitte riechen um diesen Tatbestand zu erfüllen? lol

Absolut lächerlich.

Björn
8 Monate zuvor

Was ein Schwachsinn. Ich bin nun wirklich der größte Tierfreund und erhebe meine Stimme und alle Kraft wenn es um Tierquälerei geht, aber das hier ist ganz großer Unsinn. Ich kann nun wirklich nicht erkennen was bzw wo hier Tierquälerei stattgefunden hat? Der Hund hat im Schritt geschnüffelt und das ist es auch schon gewesen. Der Hund wurde nicht dazu gezwungen im Schritt zu schnüffeln, der Hund hat es einfach gemacht weil er ein Hund ist und weil Hunde so was machen. Natürlich sollte Sie das unterbinden, aber was der Hund jetzt für ein Schaden nimmt dadurch, das sollte mir die Peta mal erklären. Also hier wird maßlos übertrieben und was konstruiert und Druck auf die jeweilige Person zu erzeugen.

Larsookah
8 Monate zuvor

Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Aufregung zu diesem Clip auch lächerlich finde.. Also da steckt ne Menge Missgunst hinter.

Ich muss jedoch auch sagen, dass ich das Thema Sexualität für fame bei ihr absolut nachvollziehen kann… Ich finde sie sehr bedacht in Mimik und vorallem in Gestik und Kleidung. Da steckt schon Kalkül hinter…

Aber naja… Gib den Leuten was sie wollen… 1Mio mögen es scheinbar, jedem das seine…

alfredo
8 Monate zuvor

muss ich jetzt meinem hund die nase zukleben? ich will ja kein tierquäler sein…

Meinmmouser
8 Monate zuvor

Wo ist das Problem? Würde ich auch machen, wenn ich der Hund wäre.

Luripu
8 Monate zuvor

Die Aktion mit der Katze war schon lächerlich,
dass hier ist nur noch *Kopf**Tisch* immer wieder.

Ich zeige jetzt täglich jeden Hundebesitzer der mir über den Weg läuft an
wegen Tierquälerei,denn wirklich jeder Hund schnüffelt irgendwo rum.

DBS
8 Monate zuvor

Ich hatte von PETA erwartet, dass sie von Alinity unverzüglich fordern Luna, Maya und Milo Tiergerecht zu behandeln und sie entsprechend sofort einschläfern zu lassen.

Hunde, die an einem Schnüffeln, besonders wenn man eben mal anders an bestimmten Körperstellen riecht, sind das normalste in der Welt.
Man könnte argumentieren, dass sie mit ihren Katzen ab und an etwas grob umgeht aber auch hier ist das noch keine Grausamkeit. Die Wodka Aktion war zwar grenzwertiger aber sonst..

CandyAndyDE
8 Monate zuvor

Willkommen in Absurdistan.
Ich kenne keinen Hund, der das nicht tut.
Ey, als hätten wir keine anderen Probleme auf der Welt hmm

Andy
8 Monate zuvor

Also da schnüffeln auch Menschen rum,wäre das denn jetzt Menschenquälerei.
Davon mal abgesehen kann man nur in einem Punkt zustimmen,dass ihr das Feingefühl fehlt mit Tieren umzugehen.

Ceallach
8 Monate zuvor

ich glaube das ist das normalste an allem wenn der Hund im schritt riecht… machen sie bei anderen Hunden ja auch…
die haben doch keine Ahnung…

Sanix
8 Monate zuvor

Also ich bin echt kein Alinity Fan und bin auch der Meinung man sollte sie für Bannen und ihr die Tiere entziehen. Aber wegen anderen Aktionen, wie das verabreichen von Vodka.
Aber bei dieser Aktion. Also bitte…. das ist lächerlich shock

Psycheater
8 Monate zuvor

PETA 😂😂😂
Die die selbst Tötungsstationen betreiben. Aaaaalles klar.

ParaDox
8 Monate zuvor

Ich musste exakt das selbe denken.
Sich als Tierschutzorganisation hinstellen und selbst im großen Stil Tiere Euthanasieren, kann man nicht erst nehmen.

Heimdall
8 Monate zuvor

Dachte genau das selbe.
Die größten, das leben verachtenden, Vollidioten stellen solche Forderungen?
Gut, hier ist meine Gegenforderung: Verbietet PETA und verbietet sämtlichen Mitgliedern jemals wieder ein Tier zu berühren xD

Dave
8 Monate zuvor

über sowas sollte man erst gar keinen artikel schreiben. denn damit gibt man peta genau die aufmerksamkeit nach der sie verlangen, und das in diesem fall eben völlig ungerechtfertig.
so! ich hau mir jetzt ein schnitzel rein chuckle

just a passing villager
8 Monate zuvor

Ich hab echt noch nei gelesen, dass PETA etwas sinnvolles gemacht hat.
Ich frage mich ernsthaft, wie diese Organisiation überhaupt noch bestehen kann, wenn sie keine Ergebinsse vorweisst und immer nur Blindgänger verschiesst.

Koronus
8 Monate zuvor

Ich schon, allerdings war ich da noch ein Teenager und in 10 Tagen werde ich 23.

Ectheltawar
8 Monate zuvor

In Spanien werden bis heute schlechte oder zu alte Jagdhunde mit einem Strick an einen Baum gehängt um ihnen dann beim „tanzen“ zuzusehen bis das Leid ein Ende hat. Mit dem Wissen im Hinterkopf erscheint es doch geradezu lächerlich bei einem schnüffelndem Hund von Tierquälerei zu sprechen. Mein eigener Hund schnüffelt auch ständig und an allem rum, ich war bisher leider der Meinung das es eher Tierquälerei wäre dieses natürlich Verhalten zu unterdrücken. Aber man lernt ja nie aus, dank PETA weiß ich ja nun das es Tierquälerei ist wenn mein Hund an etwas schnüffelt. Es wird zwar schwer das zu unterdrücken ohne nicht auf andere Dinge zurückzugreifen, welche man als Tierquälerei bezeichnen könnte, aber manchmal muss man halt das kleine Übel (zB ein Elektrohalsband) in kauf nehmen um das Große (schnüffeln) zu unterbinden…. silly

Ich hab keine Ahnung was die Dame sonst so mit ihren Tieren macht, aber wenn erst das schnüffeln ihres Hundes da als Aufhänger verwendet wird, befürchte ich das auch der Rest nicht sonderlich erschreckend ist.

Sanix
8 Monate zuvor

Ja doch sie hat schon richtige assoziale aktionen mit Ihren Tieren gemacht. Ein Beispiel wäre das sie Vodka trinkt und die rest die sie an Ihren Lippen hat von Ihrer Katze ablecken lässt die sich natürlich ekelt und zurück schreckt und lange mit dem geschmack noch zu kämpfen hatte.

Alles irgendwo zwar kleinigkeiten die aber öfters passiert sind und man in der Öffentlichkeit nicht zeigen sollte.
Das schnüffeln ist allerdings absolut lächerlich. unamused

chack
8 Monate zuvor

Drausen schlecken die Katzen ganz andere Dinge, die Katze merkt schon selbst so wie Menschen auch wenn etwas nicht gut ist. Solange sie es nicht runter schluckt ist alles in Ordnung. Die Katze hat wahrscheinlich so reagiert wie ein Mesnch wenn er das erste mal Vodka schmeckt und solche Mengen wie „Vodka reste an den Lippen“ töten oder schaden sicher keine Tiere, schon gar nicht wenn sie es nicht schlucken. Sowas schon als „Kleinigkeit“ zu betrachten ist schon zuviel, manche Leute sollten sich wirklich lieber um sich selbst kümmern bevor sie andere Menschen tadeln. Das du jeden Tag die kleine Strecke zur Arbeit fährst anstelle das Fahrad oder Bahn zu nehmen, ist bedenklicher als das was hier passiert ist oder auch nicht passiert ist.

Koronus
8 Monate zuvor

Also die Katze meiner Mutter liebt Kakao und Schokolade sosehr, dass wir sie davon abhalten müssen, dass zu verspeißen.

Cthul
8 Monate zuvor

Gut so. Theobromin ist für Katzen und Hunde hochgiftig. Und die Katze kann den Kakao nicht schmecken – wohl aber das enthaltene Fett.

Einer Katze Vodka zu verabreichen ist Tierquälerei.

Und sich von einem Hund im Schritt schnüffeln zu lassen… Nungut – der Hund findet es nunmal interessant. Aus menschlicher Sicht, ist es dennoch sehr grenzwertig ihn gewähren zu lassen. Vor laufender Kamera – oha – aber offenbar gibt es ja einen Markt für derlei Videos.

Twitch kann solche Geschmacklosigkeiten, unter Berufung auf das Hausrecht, ohne Angabe von detaillierten Gründen unterbinden. Einfach so.
Wer warum daran Anstoss genommen hat, ist irrelevant.

Die Karriere von der jungen Frau muss aber deshalb nicht scheitern – wie gesagt, es gibt ja offenbar einen Markt für Videos mit Tieren – und auch Streamingportale in Ländern in denen das legal ist – solange der Hund das freiwillig macht und zustimmt.

*Würg*

Ectheltawar
8 Monate zuvor

Also wenn das schon als Tierquälerei gilt, dann ist der Schritt zum schnüffelnden Hund natürlich wirklich kein gewaltiger mehr. Wie schon gesagt, ich kenne die Dame nicht und hab keine Ahnung was die so treibt auf ihrem Kanal. Aber selbst die Nummer mit dem Vodka klingt erst mal nicht wirklich nach Tierquälerei.

Gibt es eventuell auch noch handfestere Beispiele was sie mit ihren Tieren macht? Eventuell etwas das auch nur im Ansatz als Tierquällerei eingestuft werden könnte?

Alfred Tetzlaff
8 Monate zuvor

PETA ist eine ökofaschistische d.h. fundamental menschenverachtende Organisation. Das wurde besonders deutlich in der (in Deutschland verbotenen) Kampagne „Der Holocaust auf ihrem Teller“.
Dort sollte mit Plakaten gegen das Leiden von Masttieren protestieren werden. Eines der Poster stellte ein Foto aufeinandergetürmter Leichen von Häftlingen in Konzentrationslagern mit einer Aufnahme geschlachteter Schweine gegenüber.
Eine Organisation die so was verbreiten möchte gehört mMn. geächtet.

Torchwood2000
8 Monate zuvor

Vergesst den Klimawandel, auf Twitch schnüffelt ein Hund an seinr Besitzerin!!!!!! OMG, die Welt hat echt keine anderen Probleme mehr! Sowas ist nicht mal mehr lächerlich. Keine Ahnung warum sowas überhaupt hier erwähnt wird, ehrlich. Das hat nicht mal BILD Niveau.

Leya Jankowski
8 Monate zuvor

Wir berichten hier allgemein über Twitch als Themenfeld. Du kannst Twitch auch aus deinem News-Feld abwählen, wenn du keine Twitch-News sehen möchtest. Es gibt aber genug Leute, die sich dafür interessieren was auf Twitch passiert, da es eine große Gaming-Plattform ist.
Es kommt immer wieder zu Diskussionen, welches Verhalten jetzt zum Bann führt und welches nicht, weil das hier immer noch undurchsichtig ist. Da gehört auch diese Geschichte mit rein.

Ceallach
8 Monate zuvor

der Artikel selber ist nicht schlecht oder so, ich glaube einfach das ganze Thema ist typisch mensch heute… aus jeder scheisse einen Elefanten machen, obwohl wir selber die grössten Schweine sind… Ich schätze eure Arbeit, auch wenn manchmal weniger und manchmal mehr, doch die Verblödung der Menschheit wird ab solchen “ Streitereien“ ziemlich deutlich ersichtlich…

Leya Jankowski
8 Monate zuvor

Ja, aber auch diese Berichte gehören zum Gesamtbild dazu. Es bringt auch nichts, wenn man das einfach ausblendet und so tut, als gäbe es das nicht. Wir berichten genauso ja auch von coolen Aktionen über Twitch, sowas wie dem Stream-Rekord, die Gefahren von Dauer-Streamen, das Eindringen von Twitch und Gaming in den Mainstream. Ich fände es seltsam, sich da dann einfach nur ganz spezielle Themen raus zu picken, weil einem die anderen nicht schmecken.

Koronus
8 Monate zuvor

Also ich finde den Artikel schlecht aber vor allem deshalb, weil ich noch immer nicht entnehmen kann, warum das Hund schnüffelt an weiblichen Kommentaren so schlimm sein soll? Es wirkt als ob es folgendes wäre: https://youtu.be/A39o5tePYCc?t=263

Koronus
8 Monate zuvor

Verzeihung aber wo ist da die Tierquälerei? Dem Hund schien es zu interessieren, sie hat ihm nichts befohlen? Selbst wenn es ihr Vergnügen bereitet sehe ich da höchstens Unzucht aber noch immer keine Tierquälerei. Da kann ich noch mehr verstehen, warum PETA gegen Pelztragende Space Wolves wettert. Für mich wirkt das weiterhin als ob ich auf die Frage: „Warum?“ ein „Fick dich! Deshalb.“ erhalte.

Koronus
8 Monate zuvor

Ah okay diese Information hatte ich vorher nicht gesehen. Ich finde es zwar noch immer verrückt aber was solls. Da macht es mehr Sinn sich über die Attische Demokratie gedanken zu machen und ob deren Ausllosung von Führungsposten ala göttlicher Richtspruch nicht heute doch sinnvoll wäre.

Alzucard
8 Monate zuvor

Das du hier schreibst zeigt doch, dass dich die news irgendwie interessiert. Demnach würden dich dann ja auch News der Bild interessieren, da die laut dir ja mehr Niveau hat.

Sotschi
8 Monate zuvor

Hab mich schon gefragt wann die alljährliche Sinnfreiforderung von PETA kommt, die versuchens echt überall.
Gab mal einen Aufschrei bzgl. Warhammer 40k, weil eine oder mehrere Fraktionen „Pelz“ tragen.

mee
8 Monate zuvor

Ist ja ein Witz…… selbst wenn sie es gemerkt hätte DANN wäre es noch lange keine ‚Grausamkeit‘ dem Hund gefällt es Augenscheinlich ( wink ) ….. hier macht man mal wieder viel Wind um nichts oder ich verstehe das Problem nicht question eek Tierquälerei scheint es jedenfalls nicht zu sein

Divine
8 Monate zuvor

So ein Blödsinn, macht mein Hund (und jeder andere Hund den ich kenne) auch.

Frauen müssen da manchmal „speziell“ riechen, was Naturgemäß wohl auch bei andern Spezies so ist…

Cthul
8 Monate zuvor

Mit Videos, die diesen Vorgang dokumentieren, Geld zu verdienen, haben aber ein „spezielles“ Geschmäckle. Twitch ist möglicherweise einfach die falsche Plattform für derlei „Content“ wink

SVBgunslinger
8 Monate zuvor

Wenn son bisl für solche Aufregung sorgt… dann scheint es ja keine wirkliche Tiermisshandlung auf der Welt zu geben um die sich PETA kümmern kann.
Die Welt scheint in Ordnung zu sein

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.