Twitch bannt Streamerin wegen Cosplay als Chun-Li – Sie findet das unfair

Der Streaming-Dienst Twitch hat die Streamerin Quqco gebannt, nachdem sie im Cosplay als Chun-Li aus Street Fighter auftrat. Twitch wirft ihr sexuell anzügliches Verhalten vor. Die Streamerin findet das unfair und glaubt, Trolle hätten sie im Visier. Sie sei als „Schlampen Streamerin“ gebrandmarkt.

Das ist der Bann: Die Streamerin zeigt selbst die eMail, die sie von Twitch erhalten hat. Es ist ein 3 Tage-Bann für „sexuell anzügliche Inhalte oder Aktivitäten.“

Quoqco hatte am 15. September im Outfit von Chun-Li gestreamt, sich in diesem Kostüm mit den Fans unterhalten. Sie kann nicht verstehen, was an diesem Outfit sexuell anzüglich sein sol.

Das ist der zweite Bann, den die Streamerin erhält. Sie hat bereits im August einen kassiert. Da war sie als Mai Shiranui kostümiert und hatte gemalt.

Quqco glaubte beim ersten Bann, Leute im Subreddit „Livestreamfails“ hätten es auf sie abgesehen. Das Mai-Outfit war augenscheinlich deutlich freizügiger als Chun-Li jetzt.

Das war ihr Outfit als Mai Shiranui

Twitch-Streamerin glaubt: Trolle haben sie im Visier

Das sagt die Streamerin: In einer eMail an Kotaku sagt Quqco, dass sie bewusst darauf geachtet hat, dass Kostüm als Chun-Li nicht so freizügig zu gestalten. Sie hätte das Outfit extra eine Nummer größer gekauft. Der Schnitt des Kleids sei tiefer als einige Shorts, die sie besitzt.

Sie glaubt, der Bann jetzt kommt wegen einer „Gruppe von Trollen, die mich im Visier haben, und dann massig Reports einreiche. Ich werde sofort gemeldet, weil ich als „Schlampe“ (Thot) gelte.“

Quqco sagt, sicher hätten auch andere Mädchen dieselben Probleme wie sie. Es wären so viele Trolle unterwegs, die sich zusammentun, um Streamer zu meldet.

Fortnite: 12-jähriger„Romeo“ spielt live mit Streamerin, läuft furchtbar

Wie Kotaku meldet gab es auch diesmal einen Kommentar bei Livestreamfails, in dem ein Nutzer sagte: „Hahaha, hab sie heute wieder gesehen und die Schlampe sofort gemeldet.“

Ein Moderator des Forums sagt, der Subreddit hätte damit nichts zu tun. Der Thread sei erst nach dem Twitch-Bann eröffnet worden.

Twitch-Quqco

„Thot Streamer“ im Fokus

Was ist das mit „Thot?“ Thot kommt von „That hoe over there“, die Hure da drüben. Im Deutschen entspricht es den unfeinen Worten „Schlampe“ oder „Flittchen“.

Einige Streamerinnen auf Twitch stehen im Ruf, ihre weiblichen Vorzüge zu nutzen, um damit Views und Abos zu generieren: Die streamen in knappen Outfits, betonen ihre Brüste, die Sexualität.

Es gibt einige, die das scharf kritisieren. Für sie sind das „Thot Streamer“ (Schlampen-Streamer) und sie wollen dagegen vorgehen, indem sie diese Streamerinnen melden und ihnen Probleme bereiten.

Das ist wohl der Konflikt, der hinter diesem Bann steckt. Die Richtlinien von Twitch zum Thema „sexuell anzügliche Inhalte“ sind relativ schwammig. Das Video zu dem „Chun-Li“-Vorfall ist bereits gelöscht.

Apex Legends: Cosplayerin malt sich Gesicht schwarz – Twitch bannt sie
Autor(in)
Quelle(n): kotakupc gamerDexerto
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (41)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.