Apex Legends: Cosplayerin malt sich Gesicht schwarz – Twitch bannt sie

Bei Apex Legends gibt es die schwarze Heldin Lifeline. Um der ähnlich zu sehen, hat sich eine litauische Cosplayerin das Gesicht geschwärzt. Das nennt man „Blackface“ und gilt vor allem in den USA als rassistisch. Die Streamerin wurde daraufhin von Twitch gebannt und weiß gar nicht, wie ihr geschah.

Das hat die Streamerin gemacht: Die litauische Streamerin Karina „Karupups“ Martsinkevich hat etwa 4700 Follower auf Twitch.

Sie hat sich in einem Live-Stream als Lifeline verkleidet. Das ist die schwarze Kampf-Sanitäterin aus Apex Legends – sie gilt als eine der stärksten Heldinnen im Shooter.

Damit sie zu Lifeline werden kann, hat die Litauerin Make-Up aufgetragen, um das Gesicht zu schwärzen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
So mancher war auf Twitter entsetzt über das Bild.

In sozialen Netzwerken haben sich daraufhin einige Nutzer daran gestört. Sie sagten, sie könnten gar nicht glauben, was sie da sehen.

So hat Twitch reagiert: Wie eine russische Seite berichtet, ist die Streamerin daraufhin für 30 Tage von Twitch gebannt worden.

Als Begründung gebe Twitch an, sie hätte dazu angestiftet, Hass gegen eine Person oder gegen eine Gruppe von Leuten zu schüren.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Diese Twitter-Nutzerin sagt: Erst dachte sie nur, die Streamerin wäre stark gebräunt.

Das steckt dahinter: Die Technik, sein Gesicht zu schwärzen, gilt in den USA als „Blackface“ und ist verpönt.

Das „schwarze Gesicht“ wurde in den USA von weißen Schauspielern im Film und Theater genutzt, um schwarze Figuren darzustellen, die klischeehaft und rassistisch gezeichnet wurden.

Das „Blackfacing“ gilt daher als Tabu in den USA und wird als rassistisch empfunden:

  • In anderen Kulturkreisen ist diese Sensibilität aber nicht in diesem Maße vorhanden – dort gab es solche Debatten nicht.
  • In den USA ist Blackfacing aber ein heikles und sensibles Thema.
apex-lifeline
Lifeline in Apex Legends.

So reagiert die Streamerin: Die litauische Streamerin ist augenscheinlich erschrocken von der Reaktion. Es sei nur ein Bild gewesen, sonst nichts. Die Leute hätten sie gefragt, wie sie das hinbekommen hat und waren interessiert.

Die direkte Reaktion dann über Kanäle wie Discord, sie müsse gebannt werden, konnte sie offenbar nicht einordnen. (via dtf)

Apex-LEgends-Cosplay-Karu
Die Streamerin als Lifeline. Quelle: Dtf

Die Legende Lifeline ist beliebt in Apex Legends und dient offenbar häufiger als Vorlage. Wie die US-Seite Dexerto berichtet, hat auch die Cosplayerin Kayybearxo sie nachgestellt.

Bei ihrer Lifeline gab es kein Blackfacing. Dennoch empfanden, laut Dexerto, manche diese Darstellung dann als „zu sexy.“

Kayybearxo-Apex-Legends-Cosplay
Kaybearxo als Lifeline. Quelle: Dexerto

Was Lifeline in Apex Legends so beliebt macht, haben wir hier erklärt:

Lifeline: Die beliebteste Heldin von Apex Legends ist eine Heilerin

Quelle(n): dft, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
246 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
manicK

So mancher war tatsächlich entsetzt vor allem die fetten, schwarzen Weiber die sich als „curvy“ betiteln und die Streamerin hier als „hoe“.

Shin Malphur

Lächerlich sowas. Ein Schwarzer darf sich weiß anmalen, jeder darf sich in jeder Farbe anmalen, aber eine Weiße darf sich nicht schwarz anmalen?! (Ich glaubs nicht, dass ich in Hautfarben sprechen muss…das sollte eigentlich kein Thema sein. Das ist einfach diskriminierend, wenn eine weiße Cosplayerin gezwungen wird ungenau zu cosplayen).

Kann Twitch diesen Stream nicht einfach für 30 Tage für die Amis sperren? Die Sensibelchen sehen es nicht und der Rest der Welt hat kein Problem damit.

Willy Snipes

Joa, der Tenor in den Kommentaren spiegelt das Bild der Amerikaner gut wieder wie wir es von ihnen haben.
‚Mmmerrica halt.

Nexxos Zero

Wilkommen im Jahre 2019.
Die Welt ist tolerant. Rassismus soll überall bekämpft und die verbreitung soll verhindert werden. Alle Menschen werden gleich behandelt. Armut existiert nicht mehr und alle Waffen der Welt wurden vernichtet. Jegliche Gender werden akzeptiert und niemand muss sich mehr angegriffen fühlen.

Naja, wohl nicht ganz. So etwas will es einem die Gesellschaft verkaufen und das Wunschdenken als extenziell darstellen. Aber so ist es nicht. Denn das wäre ja langweilig.

Und genau an solchen Aktionen marke Ami-Land erkennt man doch, dass die Gesellschaft alles andere als Perfekt ist. Und da das internet auch noch jedem hintersten Menschen die Möglichkeit gibt seine Meinung in die Sozialen Medien zu blasen (was dann je nach dem tatsächlich auch gehört wird) ist immer genug Stoff da, worüber man sich beschweren kann und will. Und wenn nicht findet man bestimmt etwas wenn man lange genug gräbt.

Wieso begreifen die Menschen nicht, dass sie genau mit solchen Aktionen (und ich meine damit nicht die Cosplayerin die sich das gesicht schminkt) genau das Aufrecht erhalten, was sie ja angeblich so dermassen verteufeln…. Hm.. oder vielleicht wissen sie es, aber ihr eigenes Leben ist so belanglos, das man seinen Senf zu jedem Mist dazugeben muss, um sich für die 15 Sekunden selbst als Teil einer Bewegung datstellen zu können, die gerade Anklang findet…. Wird auch Selbstbestätigung genannt.

Es ist genau so wie mit Humor. Es ist rassistisch wenn man Witze über Schwarze macht…. Oder?
Ist es nicht rassistischer wenn man sie als einzige Gruppe aussen vorlässt. Ich darf mich über alle Lustig machen nur über diese bestimmte Zielgruppe nicht? Klingt für mich nach verdrehter Welt.

In Wahrheit geht es den Menschen doch nie um das, wofür sie angeblich einstehen (zumindest den meisten), sondern nur darum in der Masse zu stehen die gerade gegen etwas revoliert. Hätte sie sich Grün angemalt, Klar ein Kobolt, Blau wäre wohl irgendas aus Avatar gewesen. Aber nein, Schwarz verarscht Afroamerikaner, Gelb die Asiaten und rot warscheinlich immernoch Ureinwohner von Amerika…. Und hätte sie das Cosplay ohne Schminke angepasst wäre es warschinelich 5min länger gegangen bis der erste mit Whitewashing gekommen wäre (wurde weiter unten schon erwähnt).

Alles in allem ist es wie mit der Wahrheit, jeder behauptet er will nicht angelogen werden, aber die Wahrheit hören will man dann erst recht nicht (ich glaube da würde ne Gesellschafft zerbrechen). Das gleiche Spiel mit diesem rassisten-scheiss. Wir sind nicht alle aus Ami-Land, auch wenn die Denken sie seien der Welten-Standard. Niemand will da hören, das man sich über alles lustig machen darf, weil dann hat man ja nichts mehr wo man sich dagegen stellen könnte. Und genauso wird es heute wohl kaum mehr als rassistisch betrachtet wenn sich ne Cosplayerin das gesicht schwärzt um eine Spielfigur zu imitieren.

Der Langen Rede, gar kein Sinn, an Alle die so etwas als Hetze oder Rassismus deklarieren, Kommt im 21. Jahundert an und lernt endlich, das nicht alles was vor 100 Jahren noch galt die Zeiten überdauert hat. Werdet erwachsen und verhaltet euch auch so.

Das ist meine Meinung zu dem Thema, wem sie nicht passt, der darf sich gerne sachlich dazu äussern.

EDIT: Wow…. Hab gerade beim Korrekturlesen gemerkt, das war wohl mehr Text als ich am Anfang dachte.

Coreleon

Ein Freund von mir sitzt im Rollstuhl (naja er könnte auch an der Krücke kurz gehen aber danach ist er fertig) und teile vom Gesicht sind gelähmt , somit ist die Aussprache halt auch eingeschränkt. Der regt sich jedesmal fürchterlich darüber auf warum denn die meisten um den rumschleichen und bloß nichts falsches sagen wollen. Der reißt meist einen Krüppel witz nach dem anderen und meint er hat ebenso ein anrecht darauf genauso verarscht zu werden wie Sachsen und HSV Fans.
Diskriminierung heißt halt auch das man Menschen aufgrund von X anders behandelt und das bedeutet mitunter auch sich überkorrekt zu verhalten was die Leute gar nicht wollen. Es kommt da natürlich immer auf den Gegenüber an aber ich denke das eigentliche Ziel sollte doch wohl sein das es uns am ende völlig scheiß egal ist wer woher kommt,farbe er hat ect. und wenn man eine Cos Playerin wegen so einem Müll bannt hilft das niemanden sondern richtet nur schaden an.
Denn es wird hier halt auch geschaut welche hautfarbe sie hat… . -.-

Nora mon

Nach dem ersten Absatz… ich dachte schon jetzt kommt ne Asterix Anspielung.

Nexxos Zero

Ich versteh was du meinst 🙂

Aber nope wars nicht.

Scaver

Die haben nen Schatten die Amis. Heuchlerisch bis zum geht nicht mehr.
Hackenkreuze, Hitlergruß und Co., selbst Äußerungen zum „vergaßen“ werden dort mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung verteidigt und dann sowas!
Wenn EIN Volk auf dieser Welt kein Recht hat, einen auf Moral Apostel zu machen, dann sind es die Amis! Indianer, Sklaverei und Co. und bis heute sich dem nicht gestellt.
Sicher, gerade auch Deutschland hat da eine krassere Vergangenheit, welcher wird rechtlich, kulturell und moralisch aufgearbeitet haben (im Gegensatz zu den USA). Und trotzdem können wir klar zwischen echten Rassismus und Cosplay unterscheiden!

manicK

Die erzählen immer über Nazi Germany wenn sie mal ein negativ Beispiel brauchen.

Dass sie 90% der Natives ausgerottet haben kommt kein einziges mal.

Dass die Amis Nazis bei sich arbeiten ließen nach dem WW2 und den Juden kein Visum gegeben haben während WW2 auch nicht.

Dass sie mal wieder eine globale Krise verursacht haben übrigens auch nicht…

Schönes Land gefüllt mit Hohlbratzen.

Peacebob

Nun gut sie hat nun zwar einen 30-Tage-Ban aber auch Aufmerksamkeit jenseits von gut und böse. Würde mich nicht wundern wenn sich ihre ABOs nach den 30 Tagen min. verzehnfacht haben…

ramalam

falls es in 30 tagen noch leute gibt die an sie denken.

Nathalie Gerhards

Hätte sie ihr Gesicht nicht angemalt, hätte es geheißen „das ist Whitewashing! Hat sie etwa etwas gegen dunkelhäutige?“ Egal wie man es macht, es meckern immer Leute und packen die Rassismuskeule aus. Solche Menschen wissen gar nicht, was echter Rasissmus ist!

Szaaza

Korrekt ????

Scaver

Das sind aber, in so einem Fall, aber nur die Amis. DAS Volk, welches vor allem durch die Sklaverei dick in den Geschichtsbüchern steht.

Aber ansonsten gebe ich dir Recht.

manicK

Natives nicht vergessen…

Szaaza

Nun, wenn das den Amis wichtiger ist als jugendliche Farbige auf offener Straße abzuknallen, dann von mir aus..

BossDerBosse

Ich vermute mal du willst auf die „Police brutality“ aufmerksam machen. Einfach nur Schwachsinn…
Über 50% der Straftaten in Amerika werden von farbigen begangen, das bei einem Bevölkerungsanteil von unter 20%!
Dazu kommt dass die Polizei mehr Weiße als Schwarze „abknallt“. In dem Fall müssten statistisch gesehen noch mehr Schwarze „abgeknallt“ werden da diese mehr Verbrechen begehen!
Wir in Europa hören allerdings nur von den armen Schwarzen die „grundlos“ niedergeschossen werden. Jeder kann im Internet irgendwelchen Blödsinn schreiben wie du, allerdings sollte er auch ein gewisses Vorwissen an den Tag legen!

manicK

Waffengesetz + Fehlverhalten bei Festnahme oder Kontrolle = Xxxplosive

Franz Jäger

Ja mei, so han’s hoid, die Amis. Hier, in Deutschland, wird man verknackt, wenn man seine Hand in gewisser Weise hebt (Hitler-Gruß). Das halte ich für genauso bescheuert.

Scaver

Nö, weil dieser Gruß nicht für sich alleine steht, sondern mit allem wofür er stand, abschließend also für „die Endlösung“. Und das ist nun mal Volksverhetzung!

clenkz

Der Gruß steht solange für Volksverhetzung wie die Menschen ihn dazu machen.

Ich denk mir einfach lass ihn doch die hand heben, bin ich damals rumgelaufen wie nen Idiot und hab da mitgemacht ? Nein! Hab ich was gegen Menschen mit anderer Hautfarbe ? Nein! Mensch ist Mensch. Es kommt drauf an was ihnen für Bedeutungen zugesprochen werden.

Man muss sich das mal vorstellen weil irgendwelche Idioten damals scheiße angestellt haben, muss man heute selbst aufpassen das man nicht mal aus Jucks die hand hebt weil dann gleich die Politisch Korrekten anfliegen und ein mit der Nazi Keule komm. Ey ich bitte dich wir leben im jahr 2019 schaltet mal eure Gehirnzellen ein.

Das Mädel tut mir aufjedenfall leid, das muss man sich mal vorstellen sie stellt ganz klar einen Char von Apex da und wird gebannt weil leute sie fragen ob sie ihnen zeigt wie sie sich angemalt hat 😀

Diese Gesellschaft ist halt Dumm.

Du wirst von überall mit iwelchen Scheiss voll geballert, Werbung hier. SHiny shiny da.

Meinungen von anderen Menschen übernehmen anstatt mal selbst nachzudenken.

Ist wie in Division alle rennse mit den Grünen Set rum was einfach nur schlecht ist, weilse kein bock haben sich mal mit der Materie auseinander „gelbe items“ zu setzen um zu schauen was wirklich gut ist.

Surtain

Wieso sollte jemand diesen Gruß machen ohne genau auf sowas aus zu sein? Als wenn jemand den Gruß macht und was anderes meint. Und aus Jucks den Gruß machen? Ich bitte dich.

Und der letzte Absatz ist total daneben. Eine ernste Debatte um Rassismus mit einer Vorgehensweise von Spielern in nem Spiel zu vergleichen. Da frag ich mich, wer hier seine Gehirnzellen anschalten sollte.

Aber ich hab schon verstanden, alle sind total Dumm, nur du nicht.

Coreleon

Naja …

Der Gruß steht solange für Volksverhetzung wie die Menschen ihn dazu machen.
Ich denk mir einfach lass ihn doch die hand heben, […].

So einfach ist das leider nicht, ich kann mir denken worauf du abzielst und ich glaube auch nicht das eine Verurteilung nun zu einer Einsicht bei den Leuten führt aber man will sowas nicht in der Öffentlichkeit sehen, alleine schon wegen der Außenwirkung.
Stelle dir einen Medien wirksamen aufmarsch vor wo ka 200 Leute im Stechschritt mit Hitlergruß durch Berlin laufen. Da springt das Ausland direkt im dreieck und das unterbindet man damit zumindest einigermaßen.
Genauso der Verbot von Fahnen und Co, dies erwartet man quasi einfach von „uns“ das wird sich auch nicht so schnell ändern und schaut man sich die immer wieder auftauchenden Diskussionen um reparationen an ist das etwas was in vielen Ländern noch aktuell ist.

Starthilfer

Joa so kann man sich auch lächerlich machen. Diese Political-correktness ist einfach nur ultra peinlich.
Solche Leute tragen in meinen Augen einen erheblichen Anteil am Rassismus, und das nicht zum guten.

PalimPalim

ich würde gerne n squad aufmachen 🙂 den blackfacing squad <3 bitte melden! und Rassismus ist es zu 100pro nicht….

Scaver

Naja, die Art und Weise damals in den USA war Rassismus pur.
Das wäre, wenn ein Deutscher sich „als Jude“ verkleidet und im Film oder auf der Bühne diesen Juden nur in rassistischen Klischees darstellt.
Weil es damals so war in den USA, empfindet man das dort als rassistisch. Zu dem kann man grundsätzlich nichts sagen, da es ja um etwas geht, was ja anfänglich auch rassistisch gemeint und genutzt wurde.
Was die Amis mal wieder nicht können ist DENKEN! Was hat eine litauische Cosplayerin mit der Sch*** aus den USA zu tun?

Victus

Sie ist also ein Rassist weil sie sich als Weiße schwarz anmalen wollte, um das Cosplay authentischer rüberzubringen?

Ist das nicht Kunst?! (Abgesehen davon ob man das Cosplay gut oder schlecht findet)

Paradebeispiel dafür, dass absolut nicht mehr differenziert wird! Sobald etwas „fressbares“ gefunden wird gilt => FEUER FREI! und alle kommen mit der Rassismuskeule und kapieren nicht mal, dass sie so nicht nur sich selbst sondern auch den Kampf gegen den Rassismus ad absurdum führen…

Das gleiche galt damals bei der H&M Werbung, wo ein kleiner schwarzer Junge einen Pullover mit der Aufschrift „Coolest monkey in the jungle“ trug. Für die Eltern und den Jungen wars ok, nur für den Rat der Berufsempörten nicht.

Wer in allem Rassismus sieht, ist doch selber der größte Rassist!

Scaver

Dein letzter Satz enthält die größte Weisheit, die man zu diesem Thema finden und mitteilen kann.
Danke dafür!

Kuba

Also für mich irgendwie total übertrieben wirkend, aber wahrscheinlich für einen Ami korrekt.
Andere Länder andere Sitten (Dummheiten).
Trotzdem finde ich das Kostüm cool und das Mädel recht sexy.

gallager

Nur ist das nicht wirklich eine traditionelle Sitte, sondern eher eine von linken Gruppierungen durchgepresste politische Korrektheit. Wird diese übertreten, auch von nichtsahnenden Personen, wird direkt versucht deren Existenz zu zerstören.

PhantomPain74 MZR

Man muss nicht links sein um gegen Rassismus zu sein, und Politische Korektheit kommt von gute Erziehung , Respekt,und Sozialkompetenz.

Hier wird auch kein Existenz zerstört,sondern für 30 Tage gebannt.

INSANE hat es weiter unten in dem Kommentaren sehr gut beschrieben. Ich würde es lesen.

davidus

Genauso so ein Schwachsinn ist es nicht. Die Ignoranz mancher des historischen Rassismus (in diesem Fall der US-Geschichte) kann man auch ablehnen, ohne besonders oder überhaupt links zu sein. Dass speziell Amerikaner Anstoß daran nehmen, ist absolut nachvollziehbar:

https://www.youtube.com/wat

N0ma

Problem ist eher, um vom nachwievor existierenden Rassismus in den USA abzulenken, wird in den Medien überkorrekt reagiert. Amerikaner != Medien

davidus

Amerikaner haben sich beschwert..Amerikaner haben darauf reagiert, ganz einfach und absolut nachvollziehbar. Ich weiss nicht, wo (und warum überhaupt) du ein „Ablenkungsmanöver“ suchst. Über das Ausmaß der Reaktion kann man ja diskutieren, aber dass eine kommen würde, hätte man auch wissen können:
gerade auch als Cosplayer. Sie ist ja nicht die erste weisse Cosplayerin, die eine dunkelhäutige Figur nachspielt. Und alleine wegen solchen zahlreichen ignoranten Kommentare wie hier (jetzt nicht unbedingt deins) finde ich es grundsätzlich gut, daß Twitch reagiert. Die beweisen ja zur Genüge, dass der historische Rassismus keineswegs soo historisch ist. Er nutzt nur andere Deckmäntelchen.

Scaver

Nachvollziehbar nicht. Schließlich handelt es sich NICHT um eine Amerikanerin, und sie lebt und befindet sich auch NICHT in den USA. Zudem handelte es sich um ein Cosplay einer vorhandenen, fiktiven, farblichen Person!
Die Reaktionen beweisen wieder einmal nur, dass Amis strunzen blöde sind und zwar durch die Bank weg! Denken und unterscheiden können sie nicht.

davidus

Bei einer Internetplattform wie Twitch hältst du den Wohnort der Youtuberin für relevant..und eine dunkelhäutige Figur nennst du „farblich“.

Also mit dem Begriff „blöde“ wäre ich da dann schon vorsichtig…

So wie ich das hier sehe (und vor allem nach Lesung der Handvoll tweets)läuft das nach Schema F ab:

einige, in der Regel wenige, bringen eine Kritik an etwas zum Ausdruck. Ein Unternehmen reagiert, sei es aus eigenem Antrieb, oder aufgrund konkreter Beschwerde darauf (aber eben nicht unbedingt oder gar zwangsläufig!) Dann kommt die Heerschar der „Snowflakes“, nämlich die gesammelt „alt-Right“-Bewegung mitsamt Freunden und Gutheißern um aus den Handvoll Kritiken ein Feindbild zu inszenieren, das einer Kreuzung zwischen Hitler und Stalin gleicht. Kann man auch bei diversen anderen Gelegenheiten feststellen, dieser Youtuber beschreibt das ganz gut bei Doom (nicht von der Stimme abtörnen lassen :P):

https://youtu.be/l63nY0AYeb

N0ma

Die Aktion war ja KEIN Rassismus, sie wird aber als solcher behandelt. Das nennt man Überreaktion. Vor 15 Jahren hätte das keinen gekümmert, da hätte sich wahrscheinlich auch keiner beschwert.
So bekämpft man keinen Rassismus, er wird nur überdeckt – vielleicht ein besseres Wort als Ablenkung, was ich oben schrieb.

Scaver

Alter was bist Du denn für ne rechte Socke? Sorry, aber wo wie Du schreibst, kannst Du weder links noch Mitte sein!
Bitte einfach mal mit Geschichte befassen! Danke!

Launebub

Twitch ist ein amerikanisches Unternehmen/Plattform und da gilt deren Regeln :/ Zudem sichert sich Twitch auch gehen Strafen ab mit einem 30 Tage Bann.

Alzucard

Das interessante ist, dass sie Marihuana erlaubt haben, da es in dem Land wo die Person lebt erlaubt ist.

Launebub

Mit Drogen kommen die wohl besser zurecht als mit hitzigen Dingen wie Rassismus, auch wenn es damit nichts zu tun hatte.

Ti Mi

Für die einen Kommentatoren wäre es also OK wenn sie stark (sonnen)gebräunt wäre, aber nicht wenn die ihren Körper bemalt?!? Was wäre wenn es Bräunungscreme wäre? Bemalt oder gebräunt?
Insbesondere in dem Kontext das es um ein Cosplay geht und niemand damit beleidigt werden sollte, sondern, sogar im Gegenteil, eine bewunderte Figur dargestellt/gehuldigt werden soll, ist das ganze mehr als lächerlich

Alzucard

So jetzt stellt sich die Frage ob etwas was in einem anderen land unangemessen ist genauso behandelt worden wäre. Es ist einfach viel zu national bezogen. Typisch amerikaner.

Alzucard

Sie dafür zu bannen ist einfach nur dämlich. Man darf Marihuana rauchen, ich glauber sogar bier trinken und rauchen, aber sich nicht das gesicht schwarz färben für ein cosplay. Es ist doch in ihrem Land erlaubt.

While(true)

Ich dachte sie wurde gebannt weil ihr Cosplay so scheiße ist…

Grey Fox

???? ???? ???? ???? ???? Ein hoch auf unsere Intelligenz ????????????????????

Mikuloli

Es ist weißen Leuten also untersagt, zu künstlerischen Zwecken visuell in die Rolle eines schwarzen zu schlüpfen? Wenn das nicht mal rassistisch ist…
Das Mädchen hat niemanden beleidigt oder „diskriminiert“. Langsam reichts mir mit diesem SJW-Pack.

DeathNote

Wie Recht du hast 🙁
Mir kommt der Mist auch echt über langsam…
Achso, Extrapunkte für Kanna <3

Uldren Sov

Absolut lächerlich für sowas nen Bann auszusprechen… meine Fresse…

Insane

Ich habe es erst nicht verstanden. Erst im Kontext mit der Historie in den USA. Es ist schon bezeichnend, wenn man zur Verkörperung einer dunkelhäutigen Rolle lieber eine Weiße nimmt und sie einfärbt.

Vor diesem sozialen Kontext verstehe ich die Debatte. Allerdings bin ich der Meinung, dass man nicht pauschale Urteile fällen kann. In diesem konkreten Fall, ergibt sich aus der Situation heraus, dass es wohl keinen rassistischen Kontext gibt.

Von daher aus meinen Augen eine Fehlentscheidung. Ein naiver und unbekümmerter Mensch ohne rassistisches Gedankengut würde die Entscheidung auch nicht verstehen. Ich bin vermutlich auch zu naiv um in den Abgrund einiger seelen blicken zu können.

Allerdings behaupte ich mal,dass einige „Speziallisten“ die sich schon wieder über Empörung empören die kulturellen Unterschiede, welche sich in der Historie begründen noch nicht mal verstanden und wollen es auch nicht. Und das ist im übrigen das Fundament, auf welchem sich Rassismus und Nationalismus begründen – Unverständnis, Unwissenheit und Desinteresse an diesem Zustand.

GeneralTickTack

Vorallem fehlt ja auch der Zeitkontext.

Blackfacing bzw. die Verkörperung der Rolle eines Dunkelhäutigen durch einen Weißen ist doch sowas von 1920.

Rassismus ist scheiße und dumm, doch wie manche Menschen (vorallem im Internet) auf der Empörungswelle mitreiten ist mindestens genauso verachtenswert.

Heutzutage werden Dinge einfach gerne aus dem Zusammenhang gerissen und dann für die eigenen Zwecke mißbraucht. Das können Bild, AfD und Konsorten besonders gut.

ichmachmirdieweltwiesiemirgefä

Jup. Und so SJW Gutmenschen wie du, reißen natürlich nie etwas aus dem Kontext. Nein. Ihr sprecht nichts als die Wahrheit. Schön wenn man sich so puddelwohl in seiner kleinen, unreflektierten Welt fühlt.

GeneralTickTack

Ich hatte schon Luft geholt um mich differenzierten mit deinem Trollpost auseinanderzusetzen, hab dann aber gedacht, dass ich lieber spazieren gehe, alten Damen über die Straße helfe, Gänseblümchen pflücke und Angie zujubeln gehe, weil das in meiner unreflektierten Welt viiiiel angenehmer ist, als sich vor einem Internettroll zu rechtfertigen.

DerFrek

In der Sonne Bier (oder ein Getränk seiner Wahl) zu genießen ist auch ziemlich cool und sinnvoller ????

GeneralTickTack

Ein unreflektiertes Bier in der unreflektierten Sonne eines unreflektierten Gutmenschen Biergartens ????.

Zumindest hat mich der Trollpost dazu animiert den Begriff „SJW“ zu googeln. Den kannte ich bis dato nicht.

DerFrek

Und wieder was gelernt. Ein erfolgreicher Tag im Internet ????

PhantomPain74 MZR

Sehr nice ????

Kalinea Mereloina

Bisher der einzige Kommenntar der auch Inhalt hat. Ich bin immer wieder erstaunt darüber wie Menschen glauben sie könnten frei von jeglichem historischem Kontext handeln. Der Artikel ist an der Stelle vielleicht aber auch zu ungenau und hätte noch mehr über die Herkunft des Blackfacing als rassistische Handlung aufklären können. Leider zeigt es aber wieder einmal wieviele Menschen sich gar keine Gedanken machen, noch sich selber informieren, sondern nur laut schreien. Schade.

DeathNote

Sei lieber erstaunt darüber wie du ernsthaft so fernab jeder Logik denken kannst, irgendwelche historische Details würden Farben zu etwas bösem machen. Von wegen „frei von historischem Kontext handeln“… Aber bitte… Ich halte dich nicht auf, wenn du unbedingt deinen Schuldkult zelebrieren willst, wenn du so drauf stehst! Ich werde dir aber sicher nicht bei solchem Schwachsinn folgen! Denn was in der Historie irgendwelche Menschen irgendwann mal machten, hat absolut GAR NICHTS damit zu tun, was ICH HEUTE mache! Und ich bin auch nicht für andere verantwortlich, sondern für MICH! So wie es auf JEDEN Menschen gleichermaßen zutrifft! Denn jeder Mensch verantwortet sein EIGENES tun!

Und davon abgesehen: Sich zu färben hat NICHTS verwerfliches an sich! Egal ob Nägel, Haare oder Haut! Es gibt hier keine rassistische Handlung, weil Rassismus eine Degradierung einer Ethnie darstellt! Was überhaupt GAR NICHT gegeben ist dabei!

Kalinea Mereloina

Dem widerspricht sämtliche wissenschaftliche Forschung. Aber ich hatte bei ihren bisherigen Kommentaren auch nix anderes erwartet.

DeathNote

„Dem widerspricht sämtliche wissenschaftliche Forschung.“

Schon klar! Die du deswegen natürlich auch NICHT konkretisierst! Weil du einfach nur Schwachsinn behauptest. Denn ich bezweifle STARK, daß sich seriöse wissenschaftliche Forschung an der Verbiegung von Logik und Fakten beteiligt!

Nochmal zum mitschreiben:
FARBEN einen bösen Kontext anzudichten zu wollen, basierend auf gewissen Ethnien, DAS ist Rassismus! Rassismus BASIERT primär auf der Diskriminierung gewisser Merkmale (wozu auch die Farbe der Haut gehört)! Und einer gewissen Ethnie gewisse Farben zu verbieten (und zwar nur dieser), DAS ist IM KERN Rassismus! Weil man damit eine Ethnie gegenüber anderen einseitig privilegiert! Aber um das so klar zu erkennen und vorallem auch logisch zu schlussfolgern, muss man eben auch sauber logisch denken können… Du kannst ja gerne versuchen mir einen Logikfehler in meiner Ausführung nachweisen zu wollen! Viel Spaß dabei! Denn im Kern machst du dich damit dann nur selber lächerlich. Da das hier beschriebene ABSOLUT logisch und vorallem auch differenziert ist!

Kalinea Mereloina

Oh sie möchten Quellen haben, da sie ebenfalls keine angeben hatte ich nicht erwartet das sie diese interessieren aber ich komme dem gerne nach. Hier eine Auswahl:

Understanding Everyday Racism. An Interdisciplinary Theory. Sage, 1991 Philomena Essed
Horst Seidler: Horst Seidler: Die biologi(sti)schen Grundlagen des Rassismus. Weimar 2005
Albert Memmi, Der Rassismus 1982 Paris

DeathNote

Warum sollte ich auch Quellen brauchen für Ausführungen die ich SELBER vortrage? Logisch geschlussfolgert aus meiner EIGENEN Feder? Geht’s noch? DU brachtest hier angebliche Studien vor also bist DU auch in der Beweispflicht! Niemand sonst! Habe ich von Studien geredet, die ich angeblich hätte? NEIN!

Alzucard

Die Caps werden btw langsam beleidigend

DeathNote

Ja, fühle dich von Caps ruhig beleidigt. Wenn du sonst nichts zu tun hast… Im Grunde stellt die Großschrift einfach nur eine Hervorhebung von Schlagworten dar. Also die Kernpunkte, um die es in dem Text geht. Wenn du dich davon beleidigt fühlen willst, dein Problem.

Alzucard

Es geht ja nicht darum das du caops benutzt sondern was du hervorhebst.

DeathNote

Was hebe ich denn hervor?

Alzucard

Zum Beispiel das Du. Dies hat keine Notwendigkeit dort.
Du Botschaften sind in der Kommunikationswissenschaft eh ein schlechter Weg um anderen etwas mitzuteilen. Werden sehr schnell beleidigend wahrgenommen bzw. schlecht aufgefasst.

Man sollte auf Ich Botschaften ausweichen.

Beispiel:
,,Du sollte das nichht tun!“ besser wäre –
,,Ich würde das nicht tun!“ sekbst ,,Ich denke du solltest das nicht tun!“ klingt besser.

DeathNote

Was irgendeine Notwendigkeit hat, das überlasse bitte mir selbst. Denn ich bestimme eigenständig als Individuum, wann ich meine Worte betone. Und wenn ich das „Du“ betonen will, eben weil ich es für einen Kernpunkt meiner Aussage ansehe, dann ist dem so. Zumal es eben ein Kernpunkt ist, der in meinen Augen SEHR wichtig ist herausgestellt zu werden! Da es hervorstreicht, was ich damit klarstellen will. Und das Du in dem Text soll einfach nur veranschaulichen in Form eines Sinnbildes, welches du direkt auf dich beziehen kannst und das Beispiel im Kopf durchspielen kannst. Das ist im Grunde eine sinnbildliche Verdeutlichung. Und außerdem sagst du einerseits du verstehst meine Ausführungen, nur um dann im Anschluss dir selbst wieder zu widersprechen, indem du sie als falsch darstellst, weil man plötzlich ja doch den kulturellen Aspekt mit einbeziehen müsse. Wo ich absolut gegenargumentiert habe, über logische Schlussfolgerung. Da Rassismus eben völlig unabhängig von Kultur oder Gegebenheiten steht. Als ein Ausdruck von Hass gegenüber anderen Ethnien. Wo wir wieder beim Wörtchen „Intention“ wären. Jemand der sich dunkel anmalt und dann rumhampelt wie ein Schimpanse, DAS ist Rassismus! Jemand der sich wie die Cosplayerin hier einfach nur färbt und einen Charakter nachahmt, der würdigt diesen Charakter damit und will auch niemanden herabstufen dabei, weswegen er sich auch nicht so antisozial aufführt! Was JEGLICHE Behauptung von angeblichem Rassismus ad absurdum führt! Daran ändert auch irgendein gesellschaftlicher Kontext nichts! Da es eben KEINE Kollektivschuld gibt, sondern jeder für seine eigenen Taten verantwortlich ist!

Alzucard

,,Jemand der sich wie die Cosplayerin hier einfach nur färbt und einen Charakter nachahmt, der würdigt diesen Charakter damit und will auch niemanden herabstufen dabei, weswegen er sich auch nicht so antisozial aufführt!“

Das hat niemand hier bestritten PUNKT

,,Was irgendeine Notwendigkeit hat, das überlasse bitte mir selbst. Denn ich bestimme eigenständig als Individuum, wann ich meine Worte betone.“

DU willst mir grade vorwerfen, dass ICH dir vorschreibe was du betonst. Nein ich habe DICH nur darauf hingewiesen, dass dies respektlos ist.

merkst du dieses du ist nicht so freundlich

Kalinea Mereloina

Womit wir genau bei meiner Grundaussage wären. Danke für den Beweis.

DeathNote

Welche Grundaussage? Dass du Vorwürfe vorträgst, die logisch nicht haltbar sind? Und deine „Quellen“ im übrigen, sind auch ziemlich dürftig…

Philomena Essed hat 2000 Frauen befragt (ziemlich wenige, um alle repräsentieren zu sollen) und stellt darauf basierend dann irgendwelche Theorien auf. Was hat das mit einer FAKTENLAGE zu tun?

Zu Horst Seidler finde ich gar nichts bezogen auf „biologische Grundlagen des Rassismus“…

Und dein Albert Memmi, dazu habe ich etwas gefunden! Was DICH entkräftet! Zitat:

Definition des Rassismus von Albert Memmi
Albert Memmi: Rassismus, Frankfurt 1987, S. 164-178 (ursprünglich „Racisme“, Artikel in der Enzyklopaedia Universalis Paris 1972, S915f)
Zusammenfassung: Prof. Dr. Stefan Gaitanides, FH Frankfurt
Definition:
Der Rassismus ist die verallgemeinerte und verabsolutierte Wertung tatsächlicher oder fiktiver Unterschiede zum Nutzen des Anklägers und zum Schaden seines Opfers, mit der seine Privilegien oder seine Aggressionen gerechtfertigt werden sollen.
Analyse der rassistischen Einstellung:
Eine Analyse der rassistischen Einstellung bringt vier wesentliche Elemente zum Vorschein:
1. Nachdrückliche Betonung von tatsächlichen oder fiktiven Unterschieden zwischen dem Rassisten und seinem Opfer.
2. Wertung dieser Unterschiede zum Nutzen des Rassisten und zum Schaden seines Opfers.
3. Verabsolutierung dieser Unterschiede, indem diese verallgemeinert und für endgültig erklärt werden.
4. Legitimierung einer – tatsächlichen oder möglichen – Aggression oder eines – tatsächlichen oder möglichen – Privilegs.

Und ich stimme ihm da vollumfänglich zu! DAS ist es, was Rassismus ausmacht! Und den Körper mit Farben zu schmücken hat absolut GAR NICHTS mit diesen Punkten da oben zu tun!!!

So schön ist das, wenn man irgendwas vorschiebt, aber sich gar nicht damit befasst hat! Denn schon bei Punkt 2 hört es auf! Da die Streamerin einfach nur ein Cosplay gemacht hat! Da war NICHTS bezüglich einer gewollten Abwertung! Vielmehr hat sie einen Lieblingscharakter nachgestellt und somit sogar ein Ausdruck von Verehrung offenbart! Und eine Aggression hat sie auch NIRGENDS legitimiert (Punkt 4!)… Es wird klargestellt, daß Rassismus ZEITUNABHÄNGIG eine rein SOZIALER Aspekt ist! Der universell gilt! Und zwar unabhängig von Dingen wie Geschichte oder Symbole (wie Farbe und Co.)! Es wird klargestellt in dem Text, daß Rassismus eine Form von sozialer Gewalt zum Zweck der Erniedrigung einer anderen Ethnie ist! Und eben NICHT „Kontext“ und „historisch“ bezogen, wie du es hier in deinen Texten anderen weismachen willst… Rassismus steht für sich selbst als eine Form sozialer Unterdrückung in Form von bewusster und vorallem absichtlich boshafter, sozialer Herabstufung Dritter!

Kalinea Mereloina

Schön wie Sie einzelne Aussagen aus dem Gesamtwerk heraus greifen ohne den Kontext zu beachten. Aber wie vorhin schion gesagt, ich erwarte ja schon gar nichts anderes mehr. Schönen Abend noch.

Alzucard

Ich kann deinen Gedankengang durchaus verstehen. Aber du musst das nicht so laut in die Welt rausbrüllen. Damit machste dich grad mehr oder minder selbst lächerlich.
Im historischen Kontext betrachtet ergibt das Denunzieren von blackfacing halt wirklich Sinn, wobei man wirklich abwäghen muss ob es nun rassistisch gemeint ist. pauschalisieren darf man nicht. Das ist etwas was so viel gemacht wird. es ist genua das selbe problem mit den Flüchtlingen in Deuttschland. Einer tut was, alle sind schuld. Das ist als würde man eine komplette Ethnie für die Taten eines mannes/einer Frau verantwortlich machen.

DeathNote

„Ich kann deinen Gedankengang durchaus verstehen.“

„Im historischen Kontext betrachtet ergibt dasdenunzieren von blackfacing halt wirklich Sinn“

Schön, daß du dir gerade selbst widersprichst… Unsinn ergibt NIEMALS Sinn! Das einzige was Sinn ergäbe wäre die Ächtung von Rassismus! Und damit ist ECHTER Rassismus gemeint! Keine blödsinnigen Unterstellungen, rein basierend auf boshaft fehlinterpretierten Cosplay Geschichten!

Alzucard

Ich glaube eine Grundsatzdiskussion über „Was ist rassismus“ hier zu führen führt zu nichts. Die definition davon ist nämlich nciht immer ganz klar definiert.

DeathNote

„Ich glaube eine Grundsatzdiskussion über „Was ist rassismus“ hier zu führen führt zu nichts. Die definition davon ist nämlich nciht immer ganz klar definiert.“

Und ob sie das ist! Rassismus ist sogar SEHR genau definiert!

„Rassismus ist eine Gesinnung oder Ideologie, nach der Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale – die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen – als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt werden. Dabei betrachten Rassisten alle Menschen, die ihren eigenen Merkmalen möglichst ähnlich sind, grundsätzlich als höherwertig, während alle anderen (oftmals abgestuft) als geringerwertig diskriminiert werden.“

Rassismus ist eine Herabstufung anderer Ethnien. Also ein boshaftes abwerten anderer, basierend auf ethnischen Merkmalen! Noch einfacher und präziser geht es praktisch nicht mehr… Und das trifft in diesem Beispiel hier zum Beispiel absolut NULL zu…

Alzucard

Nein Rassismus ist nicht klar definiert. Es gibt dauerhaft Diskussionen darüber ob das was getan wurde nun Rassismus ist oder nicht. Gerichte haben auch Probleme damit dies zu bestimmen.

Alzucard

btw blocked mit hampelmännern wie dir habe ich kein bock mich weiter zu unterhalten

Alzucard

Achja einem Gedankengang folgen zu können heißt noch nciht der selben Anischt zu sein.

Insane

Du hast ja grundsätzlich recht, erst die Intention der Person hinter der Aktion verleiht dem Akt einen „anstrich“.

Jemand, der weiße Schauspieler färbt um nicht mit echten dunkelhäutigen zu agieren, der hat eine rassistische Intention.

Jemand, der eine Person aus Bewunderung nachahmt hat diese nicht. Es liegt kein Rassismus zugrunde.

Folglich ist die Handlung als solche nicht zu beurteilen, sondern der Mensch dahinter und welche Absichten er verfolgt. Wenn es überhaupt möglich ist und hier, in dem Fall, scheint es ein fehlerhafte Überlegung zu geben.

DeathNote

„Jemand, der weiße Schauspieler färbt um nicht mit echten dunkelhäutigen zu agieren, der hat eine rassistische Intention.“

„Jemand, der eine Person aus Bewunderung nachahmt hat diese nicht. Es liegt kein Rassismus zugrunde.“

RICHTIG! Und was erkennt man hier als KLARES Muster? NICHT die FARBE ist das Problem, sondern es zeigt sich hier ein klar SOZIALER Aspekt, welcher das WAHRE Problem darstellt! Rassismus ist NICHT eine Farbe oder sonstwas, sondern Rassismus ist ein sozialer Ausdruck der Herabsetzung von Mitmenschen anderer Ethnien! Über solche Diskriminierung wie du sie hier im Beispiel verdeutlicht hast. Ein REIN sozialer Aspekt! Rassismus ist ein SOZIALES Phänomen!

GeneralTickTack

Ich habe ein historisches Bewusstsein und empfinde historische Verantwortung, sowohl kulturell als auch moralisch, was ich bezüglich ihres Kommentars im Zusammenhang mit dem Artikel aber nicht verstehe ist, inwiefern eine junge Frau, die offensichtlich Cosplay betreibt sich einem Shitstorm aussetzen muss, der sie als Rassistin denunziert.

#NoOffense ich würde es wirklich gerne verstehen, wo für sie hier der Stein des Anstoßes liegt.

DeathNote

„Ich habe ein historisches Bewusstsein und empfinde historische Verantwortung, sowohl kulturell als auch moralisch“

Mein Beileid. Aber jeder wie er mag… Ich trage nur Verantwortung für MEIN Handeln und für das was ICH tue. Und so lange ICH nichts bösartiges tue, muss ICH mir auch nichts vorwerfen. Ich ziehe mir nicht die Schuhe FREMDER Leute an. Nur weil ich zufällig im gleichen Land geboren wurde, das einen historisch fragwürdigen Hintergrund HATTE in früheren Generationen und Zeiten… Denn sonst, wenn dem WIRKLICH so wäre, dürfte sich die USA auch sehr warm anziehen (Stichwort Indianer Genozid über Massentötungen und Infizierung, über mit tödlichen Krankheiten belasteten Waren)… Wo liegt da bitte der Sinn, sich die Schuld ANDERER aufzuladen, für die man absolut GAR NICHTS kann?

„was ich bezüglich ihres Kommentars im Zusammenhang mit dem Artikel aber nicht verstehe ist, inwiefern eine junge Frau, die offensichtlich Cosplay betreibt sich einem Shitstorm aussetzen muss, der sie als Rassistin denunziert.“

Diese Denkweise entspricht keinerlei Logik. Da gibt es auch gar nichts zu verstehen. Das ist einfach nur Menschenverachtend, so eine Denkweise. Denn im Grunde dichtet man damit diesem Mitmenschen eine Boshaftigkeit an, die überhaupt nicht gegeben war. Und damit handelt man SELBST äußerst unmoralisch…

GeneralTickTack

Ich finde schon, dass ich in einem Land, in dem es so etwas wie Nationalsozialismus gegeben hat, eine gewisse moralische Demut an den Tag legen muss ohne dabei aber ständig rückwärtsbewegend um Entschuldigung zu flehen. Für mich sind es einfach die Zeichen der Zeit die mir zeigen, wie schnell so etwas wie damals wieder passieren kann (mit der AfD sitzt wieder eine rechte Partei im Bundestag). Du hast insofern Recht, als dass jeder die Verantwortung für sein eigenes Handeln trägt. Ich bin dankbar in der heutigen Zeit zu leben, finde aber trotzdem dass man dem historischen Erbe zumindest demütig gegenüber stehen sollte. Chacun a son goût.

Alzucard

Erzähl das mal Italien ^^
Dier lernen aus mussoulini irgendwie net

DerFrek

Aber ist das nicht genau der springende Punkt? Der letzte Absatz trifft doch genau auf die Leute zu, die der Streamerin das Blackfacing unterstellen?

Kalinea Mereloina

Das Schlüsselwort hier ist der Habitus der Moderatoren welche den Beitrag gebannt haben. Wenn du in einem Land lebst und aufgewachsen bist wo das eben nicht einfach nur Cosplay ist bewertest du den Vorgang halt anders. Das hat auch nichts mit der Streamerin an sich zu tun und ich bin mir sicher das ihr keiner Rassismus unterstellt. Nur wird es in der USA aus historischem Kontext heraus anders bewertet als z.B. in Europa. Das kann man jetzt gut oder schlecht finden und man kann sicher darüber diskutieren – nur sollte man sich halt eben kurz darüber informieren, bin ich der Meinung.

DeathNote

Unsinn muss man auch nicht verstehen! Diese Empörung über Farbe ist absoluter Schwachsinn! Und im Kern SELBST übelster Rassismus! Daran ändert auch irgendein zeitgeschichtlicher Kontext nichts!

Insane

Wieso nicht? Findest du das historische Blackfacing ok?

Wie gesagt, in diesem konkreten Fall besteht dazu keine Verbindung und ein offensichtlicher Irrtum. Aber die zugrundeliegende Debatte bezieht sich auf real existierende Ereignisse aus der Vergangenheit. Darum sage ich, ich verstehe die Debatte, aber hier war es halt einfach ein Fehler.

https://www.youtube.com/wat

DerFrek

Der Irrwitz ist ja auch nicht das Blackfacing an sich, sondern dieser Konkrete Fall. Hier wird etwas völlig aus dem Kontext gerissen und ein Mensch für eine angebliche Intention diffamiert, die es nicht gab. Und sowas kommt ja heutzutage ziemlich häufig vor.

Alzucard

Klar ist Blackfacing nicht gutes, aber man muss den Hintergrund betrachten. Das ist doch das bescheuerte. wenn man das tut um etwas rassistisches darzustellen ist das halt wirklich nichts gutes, aber das war ja in diesem fall nicht der Sinn und Zweck des ganzen.

Franz Jäger

Du setzt also das absichtlich-herablassende Intuition und das Verspotten (Blackfacing) gleich mit einer osteuropäischen Cosplayerin, die sichtlich und eindeutig nur gute Absichten hatte? Das ist keiner Debatte wert.

Sorry, Twitch sollte sich auch mal bewusst werden, dass sie international agieren. Es gibt für offensichtlich ungefährliche Absichten auch noch andere Möglichkeiten – nennt man Warnung oder Tadel.

Insane

Hast du überhaupt gelesen was ich geschrieben habe?

Gepo

das war wenigstens noch lustige Satire.

PhantomPain74 MZR

Sehr gut auf dem Punkt gebracht.
5 Sterne Kommentar des Tages ????????????????????.

Felwinters Elite

Stimme ich dir voll zu. Wenn Sie eine schwarze Heldin toll findet und ihr nacheifern will, ist da doch überhaupt nichts schlimmes bei. Anstatt da den positiven Ansatz zu sehen, der ja zu 100% da ist wird’s in böse gezogen.

Habe damals die h&m Hass Kampagne damals auch nicht verstanden . Darf ein schwarzes Kind jetzt nichts keine Affen mehr mögen weil es vielleicht irgend wer politisch nicht korrekt findet ?

DeathNote

Oder der Aufschrei damals, wegen den Socken die UMGEDREHT gehalten (wegen der gestrichelten Wellen die die Vibration des Presslufthammers andeuten sollten von diesem Arbeiter den man darauf sah) als islamisches Wort „interpretiert“ wurde XD

pvpforlife

SJW Alarm, man muss ganz schön schlau sein sich über sowas ernsthaft zu beschweren. Zum Glück sind das nur ganz wenige Spinner mit irgendwelchen Komplexen oder Störungen die sowas als Rassistisch empfinden. Wie sonst soll eine weiße Frau ein Cosplay einer schwarzen Frau nachmachen ohne sich schwarz zu färben? Es geht hier um Cosplays, wie kann man ur dabei an Rassismus denken wtf?

DeathNote

Snowflakes halt, die sich über Selbsterniedrigung und Logikverdrehungen in ihrem ideologischen Schuldkult baden wollen…

Domenik Heimes

Lächerlich und Dumm. So wird Rassismus auch nie aufhören…. #entbannunvonKarupups

DeathNote

„nee schwarze können nicht rassistisch sein“ <– Ne is schon klar! ROFL…

BlackMetalHead

Empörungskultur par excellence… Cosplay ist alles aber bestimmt nicht rassistisch gemeint

Bodicore

Ist es nicht auch diskriminierend jemand zu bannen der sich gerne anmalt ?

GeneralTickTack

Ich zum Beispiel bin gerne blau.

DeathNote

Die Blue Man Group wird dich sicher verklagen wegen Diskriminierung xD

GeneralTickTack

Ich konnte Papa Schlumpf eh nie leiden.

DeathNote

Haha 😀

Bodicore

Eierfarben zählen nicht.

GeneralTickTack

Ich hab meine Frau gefragt, wie meine Eier momentan aussehen…blau sind sie nicht.

westscho ich

Aufgepasst, bitte nicht zulange im Solarium gehen 😉

DeathNote

PERFEKT auf den Punkt gebracht! DANKE! Genau DAS ist nämlich der Punkt! Nur Rassisten stören sich an sowas, weil sie SELBST hochgradig rassistisch denken! Sonst wäre ihnen nämlich die Hautfarbe völlig egal und damit auch die Färbung jener! Egal ob Haare, Haut oder Nägel gefärbt werden! Einfach nur lächerlich, dieser Rassismus Vorwurf…

DeathNote

Sich also eine gewisse Farbe auf die Haut aufzutragen, soll jetzt also angeblich schon rassistisch sein? Die Welt wird wirklich immer verrückter… Was ist als nächstes rassistisch? Sich die Haare zu färben oder gewisse Frisuren zu tragen? WAS FÜR EIN SCHWACHSINN! Menschen sollten mit ihrem Körper machen können wie sie wollen! Und wenn sie diesen in einer Richtung gestalten wollen, dann sollten sie das auch dürfen! OHNE dafür irgendwas angedichtet zu bekommen oder Diskriminierung zu erfahren!

Carti

Als weiße frau rasta locken zu tragen wird bereits als Rassismus ausgelegt also ja ^^

DeathNote

Das ist genauso Blödsinn wie all die anderen Vorwürfe von angeblichem Rassismus! Rassismus ist im Kern eine Erhebung ODER Erniedrigung einer Ethnie in Relation zu einer anderen! Sich eine Frisur zu gestalten oder die Haut oder Nägel zu färben hat GAR NICHTS mit Rassismus zu tun! Weil es den EIGENEN Körper betrifft und nicht Dritte etwa abwertet!

Mimmi124

Da gab es anfang diesen Jahres wirklich mal nen Bericht wegen Haaren xD
Hab den mal für dich raus gekramt 🙂

https://www.t-online.de/nac

Schwarz
ratzeputz

Hätte ich diesen Beitrag nicht gelesen, wüsste ich nicht mal, dass es den Ausdruck Blackfacing überhaupt gibt. Ich wäre nie auf den Gedanken kommen, so etwas als rassistisch zu sehen. Sie ist nun mal weiß … wie soll sie sonst das Cosplay einer Schwarzen machen? Umgedrehte Albinisierung aus Iron Sky oder wie?
Wäre der Aufschrei eigentlich auch so groß, wenn ein Schwarzer fürs Cosplay eines weißen Charakters sein Gesicht weiß anmalt oder ist das wieder nur dann rassistisch, wenn ein weißer das macht?
So wie der Gebrauch des Wortes „Nigger“. Für die Schwarzen ist das im Sprachgebrauch verankert und steht für gängigerweise für sowas wie „Alter“ oder „Dude“. Sagt ein Schwarzer zum anderen „Wassup my nigger?“ ist das vollkommen ok … sagt das ein Weißer und meint es bewusst nicht etnophaulisch sondern wirklich im Kontext von „Wie gehts Alter“ ist das schwer rassistisch.
Selbes nun hier mit der Cosplayerin. Sie hat weder ihre Brüste gezeigt, sich rassistisch geäußert oder in irgendeiner Form was pornographisches, oder dergleichen gemacht (was eindeutig gegen die Richtlinien verstoßen würde und da würde ich auch einen Ban verstehen) … ihr einziger Fehler war, einem schwarzen Vorbild nachzueifern und sich so zu verkleiden.
Bekomme ich zu Fasching dann auch eine Strafe, wenn ich mich als Indianer verkleide?

Der Satz „I don´t want to live on this planet anymore“ wird echt immer wahrer.
Kranke Welt.

Ich denke da gerne an dieses eine Interview mit Morgan Freeman zurück, wo ihn der Interviewer sinngemäß fragte, wie er denn gedenke den Rassismus zu stoppen und er antwortete „Hör einfach auf, davon zu sprechen. Ich seh dich nicht als weißen, und du mich nicht als schwarzen … ich seh dich einfach als Mike Wallace und du mich als Morgan Freeman“
Weise Worte

Carti

An einigen Kindergärten in glaube Hamburg wurde das mit den Indianern sogar dieses Jahr aufgegriffen indem man den Eltern wohl sagte sie sollen ihre Kinder nicht als jene verkleiden wegen kultureller insensibilität oder so. Wir befinden uns also schon an dem Punkt wo die fast schon religiös zelebrierte politische Korrektheit Einfluss auf das wahre Leben nimmt

ratzeputz

Das ist in der Tat wirklich sehr sehr traurig.
Meine Kleine ging dieses Jahr als Harlekin (nein nicht Harley Quinn sondern wirklich als die mittelalterliche Figur) … Gott sei Dank hat sich da keiner aufgeregt, sonst hätte ich wieder streiten gehen müssen 😀
Da wissen die Leute wohl zu wenig geschichtliches darüber, als das man das irgendwie Rassistisch einordnen könnte. Kluger Schachzug von meiner kleinen 😀

DeathNote

Harlekin ist ein süßes Kostüm 🙂
Und ich denke Harley Quinn ist auch einfach stark daran angelehnt an Harlekin. Hört man ja vom Klang schon und auch von ihrem Kostüm selbst merkt man es xD

ratzeputz

Jo klar is Harley Quinn von den DC Comics an einen Harlekin aus dem Mittelalter angelehnt aber sie wollte halt eben wirklich wie so ein originaler Harlekin aussehen. Sah auch wirklich Zucker aus 🙂

DeathNote

Kommt sicher noch irgendwann, das mit dieser Strafe da… Einfach nur gaga, diese Menschheit… Es wird immer bekloppter…

RagingSasuke

Wenn diese Ekelhafte und nervende politische Korrektheit nicht aufhört, ist die Menschheit aufjedenfall verloren…..grausam

LIGHTNING

Er war ja am Ende weiss wegen seiner „Pigmentstörung“ 😀

Bumb

herrlich, wie ihr euch alle aufregt
good night white pride

Kahlmoix

Idiot! Was hat das damit zutun?

Carti

Oh ein sjw ausserhalb seiner filterblase ^^

DeathNote

Eine Person malt sich DUNKEL und du kommst hier ernsthaft mit „White Pride“ (weißer Stolz)? Wieso hat Gott nicht allen Menschen ein Gehirn verpasst… Achso, es gibt ja gar keinen… Das erklärt natürlich so einiges…

Parthman

Good night white pride ist leider auch rassistisch. Du bekämpfst vermeintlichen Rassismus mit Rassismus. Top!

Victus

#red
#brown
#differentcolours
#sameshit

Schwarz

It’s OK to be white

Ähre

Lächerlich

Darm

Dieser Ban ist wirklich für den Darm.
Was soll die Scheiße!?

Wrubbel

Es gibt eben doch nur zwei Dinge die unendlich sind … ????????‍♂️

BuckyVR6

beim Universum bin ich mir aber nicht sicher….

Wrubbel

Da sind wir zu zweit Bucky✌????

DeathNote

Zu dritt. Ich schließe mich nämlich an 🙂

Ace Ffm

Holla!

GeneralTickTack

https://uploads.disquscdn.c

Greenfacing ist auch so ein übler Trend. Ich verlange, dass alle Avengers Filme verboten werden!

LIGHTNING

Ja, wenn ich mich schwarz färbe und als Worf (Klingone) gehe, bin ich aber auf einem extrem schmalen Grat. Schließlich war der Schauspieler von Worf schwarz.

Wenn ich als Schwarzer als Dracula gehe, betreibe ich Whitefacing. Wenn ich als Hellhäutiger als Blade gehe, ist das auch nicht ok. Wenn ich als Chinese als grünes Männchen vom Mars gehe, ist das dann i.O.?
Man sollte echt mal die Twitchregularien vervollständigen mit kompletter Farbpalette von bis. Dann haste für jeden Hauttyp eigene Regeln. Das wäre dann die Definition von Rassismus. Perfekt!

DeathNote

Farben Ethnien zuzuschreiben und gewisse Farben gewissen Ethnien zu verbieten ist im Kern Rassismus in Perfektion. Weil man damit gewissen Ethnien den Ausdruck von Würde beim Tragen dieser Farben abspricht und ihnen Bösartigkeit andichtet.

GeneralTickTack

Gut, dass Hulk nicht mit besonderem Intellekt gesegnet ist, macht ihn ja nicht gleich zum Rassisten.

Bezüglich Farben/Ethnien gebe ich dir vollkommen recht. Das klassische Blackfacing zur Stummfilmzeit war ja vorallem tatsächlich schwarz (Schuhcreme) und nicht braun. Also gibts auch da nochmal feine Nuancen.

DeathNote

Ist doch völlig egal. Farben sollten gar keine Bedeutung haben! Sie sollten JEDEM frei zur Verfügung stehen! In Farben nur weil sie eine gewisse Ethnie trägt etwas böses hineinzudichten, DAS ist wirklich Rassismus!

GeneralTickTack

Ich geb dir doch Recht! XD

DeathNote

Ja ich weiß 🙂
Wollte das nur noch mit einwerfen, allgemein gemeint 😀

Alzucard

Der versteht das anscheinend nicht wirklich xD

BuckyVR6

Aus Erfahrung kann ich sagen das es in den Usa leider gottes ein unglaublich schwieriges Thema ist, und sich dort die Afroamerikanische Bevölkerung anstelle von sowas zu befreien diese vorurteile noch selbst anfeuert durch die Art wie sie sich dort gibt ( natürlich nicht alle ich kenne auch genügend wo dem nicht so ist).
Ich warte schon jetzt auf die ersten die hier drunter ihre Empörung zum ausdruck bringen….

just a passing villager

Ich bin emphört!

BuckyVR6

Du emphörter Pursche!

Der Vagabund

Wirft ihn auf den Poden.

Moons

Ich finde es selber jetzt auch nicht korrekt und auch nicht lustig, aber dafür zu bannen ist finde ich schon ein Schmarrn.

BuckyVR6

Die Frage ist doch wo ist das Problem ? ganz Ehrlich Wir als Individuen geben dem die Macht das es Falsch sein soll?
Es ist mir wumpe ob der “ weiße sich als Winnetou rot anmalt“
Der „schwarze sich weiß anmalt um James Dean zu sein“

Das ist das was mich so aufregt an dieser gesamten Geschichte.
Ich beleidige ja nicht leute nur weil sie ne Hautfarbe haben sondern eher weil sie scheisse sind oder mir vor die füsse spucken.
Genaus empfinde ich nicht weniger unwohl wenn son haufen glatzen mir gegenüber steht oder ne Jugendgang in Neukölln 🙂

Es sollte ja aber auch nicht lustig sein, oder sollen cosplays lustig sein?
Sie hat sich verkleidet. Punkt aus fertig. wäre es nicht rassistisch das nur ein bestimmter Personenkreis mit bestimmten Merkmalen das darf ?

Falls sich das Harsch anhört sorry, bin diese Diskussion nur schon mittlerweile tausendmal durchgegangen mit bekannten in den USA.

Moons

Klar. Ich persönlich hätte es einfach nicht gemacht – bin auch nicht der Typ für Cosplay und mir der Tatsache bewusst, wie empfindlich die jungen Leute in den USA geworden sind was Transgender, Minderheiten und Sozialverhalten angeht.

Sehe das ehrlich gesagt wie du.

DeathNote

Ich selbst bin trans und ich finde diese Vorwürfe einfach nur bekloppt und hirnverbrannt. Der Vorwurf von Rassismus ist zudem absolut unlogisch und pervers. Denn im Kern ist genau DAS was Twitch da macht, ECHTER Rassismus! Ihrer Ethnie eine gewisse Färbung zu verbieten…

Moons

Jo, exakt.

Je mehr man solche Banns etc. ausspricht, desto eher spaltet sich die Gesellschaft. Ist einfach ein Käse, dass sowas überhaupt ansatzweise mit Rassismus in Verbindung gebracht wird.

DeathNote

Ja. Vorallem da es absolut GAR NICHTS mit wirklichem Rassismus zu tun hat! Solcher Blödsinn schadet vielmehr sogar dem Kampf gegen ECHTEN Rassismus! Denn der Vorwurf büßt immer stärker an Wert (Glaubhaftigkeit) ein, desto öfter er missbräuchlich verwendet wird als Falschvorwurf! Und wenn später ECHTER Rassismus Thema ist, will keiner mehr zuhören. Weil sowieso STÄNDIG immer von angeblichem Rassismus die Rede ist und es sich daher normalisiert und es keiner mehr ernst nimmt, wenn es dann wirklich mal darauf ankommt… Sowas ist einfach nur lächerlich und absurd. Das ist als würde ich ab heute definieren die Farbe Gelb sei nun Grün und jeder der behauptet das stimme nicht lüge und sei Rassist. Genauso schwachsinnig und hat absolut gar nichts mit Rassismus zu tun… Das hat eher einen Touch aus der Orwell 1984 Dystopie… Über fiktive Gedankenverbrechen und der totalitären Kontrolle der Menschen bis in den hintersten Winkel hinein…

BuckyVR6

Grazie 🙂

xollee

Das man früher in Theatern weiße Menschen angepinselt hat damit man keine echten Afroamerikaner auf die Bühne holen musste ist natürlich schrecklich und absolut rassistisch. Aber wenn man sich heute als jemand verleiden möchte und sich dabei schwarz anmalt weil man die Figur gut findet und das dann mit der alten Geschichte in Verbindung gebracht wird…finde ich absolut daneben. Hier geht es doch nicht um ein statement…hier geht es doch nur um ein Kostüm, eine Figur die man gut findet. Absolut kein Verständnis für so „möchtegern-in-allem-Rassismus-erkenn-Politik“.

LIGHTNING

Darf auch nicht mehr streamen. Schade! https://uploads.disquscdn.c

phillip A.

XD Hast mich böse erwischt 😀

Mario Alesi

„Kaybear“ steht laut den Bildern kurz vor einer Karriere als Pornostar.

Patrick BELCL

heutzutage ein sehr sehr schmaler grat :’D

Mario Alesi

Da ist er wieder, der Politisch Korrekte Hammer.

LIGHTNING

Ich habe mal bei Twitch angefragt bzgl. der genauen Farbabgrenzung zwischen Cosplay, Makeup und Rassismus. https://twitter.com/lightni

DeathNote

Nachher bannt dich Twitter noch dafür, weil die dort teilweise sogar noch bescheuerter ticken xD Über Twitter gibt es ja auch bereits schon die absurdesten Banngründe zum nachforschen…

just a passing villager

Ein ganz kleines bischen hab ich ja gehofft, dass du darauf ne Antwort kriegst

Myusca

Das große Pech der litauischen Streamerin war halt, dass sie auf einer Plattform streamed, in dessen Land leider die einzige ansteckende Geisteskrankheit ausgebrochen ist. Was diese Krankheit mit betroffenen Menschen anstellt, sieht man auf grausame Weise immer wieder auf Twitter und Co.: Die Betroffenen sind „literally shook“, „literally crying“ etc. wegen Nichtigkeiten und sie fangen an zu halluzinieren, denn Nicht-Betroffene werden häufig als „literally Hitler“ angesehen. Oft werden die Betroffenen auch lichtscheu, was leider dazu führt, dass Kommunikation und Informationsaufnahme ausschließlich von Zuhause via PC in der Twitter-Bubble erfolgt, was besagte Halluzinationen leider verstärkt.

Es wurde leider noch kein wirksames Medikament gegen die Erkrankung erforscht, so dass sich der Zustand eines Betroffenen rapide verschlimmert und die Prognosen meistens äußerst ungünstig sind. Es bleibt den Betroffenen daher eine rasche Genesung zu wünschen und zu hoffen, dass sich die Pandemie irgendwie eindämmen lässt – denn leider gibt es viele nachgewiesene Fälle beispielsweise auch in Deutschland.

LIGHTNING

Ich bin buchstäblich durchgeschüttelt über diesen Kommentar!

Saigun

Streamer währe kein Job für mich. Denkst dir nichts böses und machst halt mal irgendeine Lustige Aktion und am nächsten morgen hast du einen Shitstorm an der Backe, weil ein paar verkalkte Gestalten wieder mal ein Grund gefunden haben sich über was aufzuregen. Hoffentlich bringt das genug Abwechslung in ihr Leben damit sie erstmal wieder eine weile ruhe geben…

LIGHTNING

Nur damit ich das verstehe, ab welchem Farbton ist das Hautfärben denn „verboten“? Ich bin gerade dabei meine Tanning Crême aufzutragen und möchte nicht im Knast landen!

Danke.

So ein Schwachsinn.

vanillapaul

Orange ist grad sehr angesagt.

LIGHTNING

Geil, ist ja quasi mein CI.

just a passing villager

Das provoziert und diskriminert aber die Mandarinen und Orangen, wenn du dich orange anmalst.

LIGHTNING

Das geht mir jetzt auf die Perfektionisnuss.

just a passing villager

Jetzt zieht er auch noch die Nüsse mit rein, holt mal bitte einer den Lebensmittelinspektor, das kann so nicht weitergehen!

LIGHTNING

War im Ritter Sport Museum am Samstag und das Wort hab ich von denen geklaut. Bitte wenden Sie sich also an die Alfred Ritter GmbH PR Abteilung!

just a passing villager

Auch noch Plagiarismus, Sie sind ja ein echt schlimmer Finger…

Edit: Es gibt ein RitterSport Museum O.o

LIGHTNING

Auch noch Plagiarismus, Sie sind ja ein echt schlimmer Finger…

DeathNote

Orange ist auch verboten! Denn schließlich gilt ja: „Orange is the new Black“ ;D

vanillapaul

Ach verdammt. Ich dachte bisher immer orange macht america great again. ????

DeathNote

Ja das auch xD
Das war ja aber eher eine Anspielung auf diese Netflix Serie da *g*
Weil die heißt ja genau so 😀
Und wenn Orange jetzt auch (das neue) Schwarz ist, dann ist das ja genauso verboten xD

vanillapaul

Den hab ich schon verstanden. 😀
Deinen Nick kenn ich übrigens auch von Netflix. Soll aber wohl eine schlechte Adaption sein.

Freeze

eine berechtigte Frage. Nicht das einen mal die Polizei anhält und mit einer Farbtabelle kontrolliert

LIGHTNING

Ok, also die sollten tatsächlich in den Knast. Aber nicht wegen Rassismus, sondern wegen erregen öffentlichen Ärgernisses, weil hässlich. https://uploads.disquscdn.c

Patrick BELCL

DAS war das goldene Zeitalter :’D

immer wieder amüsant solche Bilder zu sehen und sich vor Auge führen, das Leute tatsächlich mit voller Absicht so rumgelaufen sind ????????

DeathNote

Mir war das noch komplett unbekannt und ich hatte gerade eben einen Lachanfall über diese Verunstaltung xD

BuckyVR6

Das schlimme ist auf solche leute haben ich und meine Freunde immer gewartet 😀 weil du wusstest wo die sind sind die dummen Mädels / Kids alle die übrig blieben waren okay 😀
und bei denen warst dir sicher mehr alsn Golf 3 steht da nicht vor der Tür und es bleibt beim Rumschubsen wenn du sie ausgelacht hast 😀

KruemmelKrieger
LIGHTNING

Wow. #racism

DeathNote

Ich LIEBE Family Guy dafür, wie es die lächerliche Doppelmoral der Gesellschaft durch den Kakao zieht! 😀

Alfred Tetzlaff

Ja, das macht Sinn. Differenzieren wird überbewertet. Blackfacing ist immer rassistisch. Egal ob man seinen Lieblingsfigur darstellen oder farbige Menschen beleidigen möchte.
Die Rassen sollen schön getrennt bleiben. Als Weißer darf man sich nicht schwarz anmalen und als Schwarzer nicht weiß. (Whitefacing, ja gibt es auch).
PC ist die neue Apartheid. So gesehen war das weiße Südafrika politisch mega korrekt.

Dominic Thielmann

Das ist auch, was ich nicht verstehe. Sie macht das ja aus Bewunderung/Liebe zu der Figur und nicht aus hasserfüllten Gründen. Aber gut, es gibt halt immer nur Pauchalaussagen zu gewissen Gruppen – Facettenreichtum ist out: Deutsche sind Nazis, Engländer schlechte Touristen und dunkelhäutige essen alle gerne Melone und Hähnchen.

DeathNote

Ich esse auch gerne Melone und Hähnchen und ich bin fast so weiß wie meine Hauswand xD

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

246
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x