Apex Legends: Cosplayerin malt sich Gesicht schwarz – Twitch bannt sie

Bei Apex Legends gibt es die schwarze Heldin Lifeline. Um der ähnlich zu sehen, hat sich eine litauische Cosplayerin das Gesicht geschwärzt. Das nennt man „Blackface“ und gilt vor allem in den USA als rassistisch. Die Streamerin wurde daraufhin von Twitch gebannt und weiß gar nicht, wie ihr geschah.

Das hat die Streamerin gemacht: Die litauische Streamerin Karina „Karupups“ Martsinkevich hat etwa 4700 Follower auf Twitch.

Sie hat sich in einem Live-Stream als Lifeline verkleidet. Das ist die schwarze Kampf-Sanitäterin aus Apex Legends – sie gilt als eine der stärksten Heldinnen im Shooter.

Damit sie zu Lifeline werden kann, hat die Litauerin Make-Up aufgetragen, um das Gesicht zu schwärzen.

So mancher war auf Twitter entsetzt über das Bild.

In sozialen Netzwerken haben sich daraufhin einige Nutzer daran gestört. Sie sagten, sie könnten gar nicht glauben, was sie da sehen.

So hat Twitch reagiert: Wie eine russische Seite berichtet, ist die Streamerin daraufhin für 30 Tage von Twitch gebannt worden.

Als Begründung gebe Twitch an, sie hätte dazu angestiftet, Hass gegen eine Person oder gegen eine Gruppe von Leuten zu schüren.

Diese Twitter-Nutzerin sagt: Erst dachte sie nur, die Streamerin wäre stark gebräunt.

Das steckt dahinter: Die Technik, sein Gesicht zu schwärzen, gilt in den USA als „Blackface“ und ist verpönt.

Das „schwarze Gesicht“ wurde in den USA von weißen Schauspielern im Film und Theater genutzt, um schwarze Figuren darzustellen, die klischeehaft und rassistisch gezeichnet wurden.

Das „Blackfacing“ gilt daher als Tabu in den USA und wird als rassistisch empfunden:

  • In anderen Kulturkreisen ist diese Sensibilität aber nicht in diesem Maße vorhanden – dort gab es solche Debatten nicht.
  • In den USA ist Blackfacing aber ein heikles und sensibles Thema.
apex-lifeline
Lifeline in Apex Legends.

So reagiert die Streamerin: Die litauische Streamerin ist augenscheinlich erschrocken von der Reaktion. Es sei nur ein Bild gewesen, sonst nichts. Die Leute hätten sie gefragt, wie sie das hinbekommen hat und waren interessiert.

Die direkte Reaktion dann über Kanäle wie Discord, sie müsse gebannt werden, konnte sie offenbar nicht einordnen. (via dtf)

Apex-LEgends-Cosplay-Karu
Die Streamerin als Lifeline. Quelle: Dtf

Die Legende Lifeline ist beliebt in Apex Legends und dient offenbar häufiger als Vorlage. Wie die US-Seite Dexerto berichtet, hat auch die Cosplayerin Kayybearxo sie nachgestellt.

Bei ihrer Lifeline gab es kein Blackfacing. Dennoch empfanden, laut Dexerto, manche diese Darstellung dann als „zu sexy.“

Kayybearxo-Apex-Legends-Cosplay
Kaybearxo als Lifeline. Quelle: Dexerto

Was Lifeline in Apex Legends so beliebt macht, haben wir hier erklärt:

Mehr zum Thema
Lifeline: Die beliebteste Heldin von Apex Legends ist eine Heilerin

Autor(in)
Quelle(n): dftdexerto
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (259)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.