Twitch-Streamer erklärt, warum er immer noch New World spielt und an das MMORPG glaubt

Michael „shroud“ Gresziek ist der größte Streamer zum MMORPG New World auf Twitch. Doch das neue Spiel von Amazon steht in der Kritik der Fans. Sie fragen sich, warum spielt so jemand wie shroud auch im Dezember 2021 noch das Spiel, das berüchtigt dafür ist, zu wenig Content und zu viele Bugs zu bieten. Der Streamer sagt: Er glaubt an das MMORPG. Das werde im Januar 2022 noch richtig gut und dann werde man gute Items brauchen.

Das ist die Situation von New World auf Twitch:

  • New World war von Beginn an auf Twitch ausgelegt. Denn Amazon hat vor Jahren günstig Twitch gekauft und es gehört zu ihrer Philosophie, dass ein MMORPG wie New World über Twitch funktionieren soll.
  • Zu Beginn ging der Plan auf und New World erreichte zum Release gut 900.000 Zuschauer in der Spitze – aber diese Zahl ist rasch gefallen. Im Oktober hatte New World im Schnitt 117.000 Zuschauer gleichzeitig online; in den letzten 30 Tagen ist die Zahl auf 10.000 Zuschauer gefallen.
  • Aber unter den verbliebenen New World Streamer findet sich mit dem „menschlichen Aim-Bot“ shroud ein echter Twitch-Star, der dort sein Leiterschaft frönt, in einem MMORPG ordentlich einen wegzugrinden. Auch MMORPG-Experte Asmongold streamt auf einem Nebenkanal regelmäßig das MMORPG.
WoW verliert den Thron – Nach mehr als 5 Jahren hat Twitch ein neues größtes MMORPG

Shroud sagt New World wird echt gut – richtig gut

Warum spielt shroud noch New World? Für viele Spieler ist der Stern von New World rasch gesunken. Dem Spiel wird vorgeworfen, unfertig erschienen zu sein, zu wenig Inhalte zu bieten und zu viele Bugs und Probleme mit sich rumzuschleppen.

Die Spielerzahlen von New World sind auf Steam rasant gefallen. Daher wurde shroud in einem Twitch-Stream gefragt, warum er New World noch streamt, das sei doch Mist. Der Twitch-Streamer antwortet:

„New World ist Mist? Kumpel, es wird gut, es wird richtig gut. Das nächste Update im Januar wird Dungeon-Mutationen bringen. Du wirst Dungeons verändern können, so wie Mythic+-Inhalte in WoW. Und die einzige Art, wie du den Schaden dort aushalten kannst, ist mit solchen Items wie den hier.“

shroud

Shroud zeigt dann einige Items mit besonderen Fähigkeiten, um bestimmte Schadens-Arten zu absorbieren. Offenbar findet shroud die Idee toll, dass Inhalte so schwer werden, dass es bestimmte Ausrüstung und Vorbereitung erfordert, um diese Inhalte auszuhalten. Habe man diese Ausrüstung nicht, werde man sofort wipen, erklärt er.

Der Streamer sagt aber, er freut sich zwar wahnsinnig auf die neuen Inhalte, aber die müssten dann auch gute Belohnungen geben. Wenn er derselbe Mist sei, den es jetzt gäbe, dann wäre er echt angepisst.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Das steckt dahinter: shroud ist ein Grinder durch und durch und ist offenbar fasziniert von der Loot-Spirale, dass er jetzt Items grindet, um später harten Content zu schaffen, der dann noch bessere Items bringt.

Das ist ein typisches Beispiel für einen Hardcore-PvE-Spieler in MMORPGs, der besonders auf Content steht, den nur sehr wenige überhaupt bewältigen können, weil die Anforderungen dafür so hoch sind. Das ist eine „Oldschool-Sicht“ auf MMORPGs. Mit derselben Ausdauer, wie man solche MMORPG-Grinds bewältigt, kann man offenbar auch ein führender Twitch-Streamer werden.

Mehr zu den Inhalten, auf die sich shroud in New World freut:

New World: Entwickler verraten Details zu neuen Waffen und PvE-Endgame

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Saracen

Unfassbar wie diesen “Möchtegernstreamgöttern” gehuldigt wird. Nichts für ungut und bei allem Respekt, aber diese Streamer sind nicht teils Multimillionäre weil sie “ach so toll” sind, sondern weil es genug “Jünger” gibt die ist sie auf dem Weg dahin unterstützt haben.
Leider ist es so, dass diese Streamer mittlerweile immensen Einfluss auf Leichtgläubige haben, so dass es sich Firmen wie z.b. Amazon, eine Menge Kohle kosten lassen um positiv erwähnt zu werden.

EsmaraldV

Was erwartest du denn von Streamern? Es ist deren Job genau das zu tun – zu “beeinflussen”. Sie sind nicht Multimillionäre weil sie “ach so toll” sind??? Wie denkst du denn, sind sie dahingekommen? Denkst du ernsthaft, man macht 1,2 Videos und “zack-bum” ist man Multimillionär?

Es ist ein Job und aktuell eine der besten Marketingstrategien – es ist eine logische Schlussfolgerung, dass viele Unternehmen auf die Influencer zurückgreifen.

Unabhängig davon, ob bezahlt oder nicht: Seine Meinung darf er äußern.

“Bei allem Respekt”: Aus dir spricht der Neid

Saracen

Lesen, Denken, Verstehen, Antworten.
Klingt komisch ist aber so.
Hat mit Neid gar nichts zu tun, denn dann müsste ich auf viele Menschen neidisch sein, die mehr Geld haben als ich.
Da sich aber jeder seinen Reichtum mehr oder weniger “verdient” hat, sei es ihnen gegönnt.
Da du aber weder meinen Eingangssatz, noch den Sinn hinter meinem Ursprungspost verstehst, lasse ich es gut sein.
Unterm Strich hat ein Shroud trotz seines guten Einkommens keinen Einfluss darauf, ob NW überleben wird, wann die Erde aufhört sich zu drehen, oder was einem der gesunde Menschenverstand (soweit vorhanden) sagt.
Frohe Weihnachten

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Saracen
EsmaraldV

Eben nochmal durchgelesen – ich behaupte, dass ich deinen Beitrag richtig verstanden habe. Mein Beitrag bezog sich auch nur auf deine getätigten Aussagen – ich habe weder was erfunden noch “hinzuinterpretiert”.

Du bezeichnest ihn als “Möchtegernstreamgott” und hinterfragst seine Qualitäten mit “ach so toll” und behauptest, dass er es alleine nicht geschafft hätte “es gab genug Jünger, die ihn unterstützt haben”.

Das ist Neid! Mehr nicht!

mavidux

New World ist ein gutes Spiel aber nicht vergleichbar mit World of Warcraft, FF14 Online und Lotro. New World ist eher ein ARK oder Conan Exiles mit MMO Elemente. Das Spiel wollte auch so werden bis die umgeschwenkt haben zu PVE. Mein Glaskugel hat sich somit bestätigt schon vor 2 Jahren hatte ich das so gesagt ((=

Todesklinge

Die Aussage hört sich sehr gekauft an, vor allem da seine Begründungen nicht realistisch wirken.

New World ist ein durchschnittliches Spiel mit eben jenen Spielinhalten die man fast überall bekommt. So Punkte wie das man seine Ausrüstung an den Dungeon anpassen muss ist schon ein ur-ur-uralter Hut!

Es ist sehr bedauerlich das auf solche “großen” Persönlichkeiten so viel Wert gelegt wird, obwohl diese finanziell durch das Produkt Vorteile erhalten. Das Phänomen sehe ich auch in anderen Spielen. Da kauft man eine Persönlichkeit für Geld, diese Person rührt die Werbetrommel und wenn man sich das Spiel selber anschaut (beeinflusst) ist man recht enttäuscht davon wie das so beworben wurde.

Alex

Da ist nichts gekauft, er kritisiert New world auch oft genug, das ist nur ein Ausschnitt aus sehr vielen Stunden stream, er mag aber halt einfach das Spiel und hofft das es erfolgreich ist.
Und das man sein Equipment speziell an dungeons etc anpassen muss, haben heute die wenigsten MMORPGs, zumindest nicht so, Ja das ist ein alter Hut der versauert aber im Schrank. WoW Classic war das letzte wo das wieder aufkam und genau deswegen mochte shroud Classic auch sehr.
Zumindest fallen mir keine MMOrpgs heutzutage ein die das machen.

Rubear

Lost in der eigenen Werbekampagne und mit dem Kopf bis zum Hals im Arsch von Amazon. Die übrigens mal drauf scheißen wenn Mitarbeiter während eines Tornados sterben Hauptsache sie tun das im Dienst für die Firma. Und ja Amazon Games gehört zu Amazon.. Also Kopp zu.

Alex

Ich glaube kaum das shroud es nötig hat irgend jemanden in den arsch zu kriechen, zum Rest von Amazon, joa so ist der Kapitalismus im Endstadium, man ist halt nur ein gut gestellter Sklave im goldenen Käfig. Da ist Amazon nur einer von vielen, denen ihre Angestellten dermaßen egal sind.

Rubear

Zu Shroud.
Naja Es ist sein Job als Werbefigur zu dienen.

Alex

Teilweise schon auch wenn er nichts bewirbt wo er nicht hinter steht, aber so laufen werbe Deals zu spielen einfach nicht ab, der gute Herr Schuhmann hat das unten gut aufgedröselt.

Yuuto

Hat er irgendwann mal new world kritisiert? Ich glaube nämlich, dass er eine gewisse Summe bekommen hat, damit er das Spiel weiter promoted.

EsmaraldV

Davon darf man ausgehen.

Alex

Glaube ich weniger, das Geld hat shroud absolut nicht nötig, der gute Mann ist dank des mixer Deals und Jahre langen sehr erfolgreichen streaming mit sehr schnell vergriffenen Merch multimillionär, wenn shroud was nicht mag sagt er das halt auch, der hat es nicht nötig irgend wen in den aller Wertesten zu kriechen.
Er mag denke ich einfach das Spiel und er redet auch nicht alles schön, kritisiert schon Bugs und sowas, das sind hier ja nur Ausschnitte aus extrem vielen Stunden stream, ich denke er wünscht sich einfach das es AGS richtig macht, aber ich denke die Mutationen werden ihn am Ende eher enttäuschen, da er da neuen Loot erwartet den es wahrscheinlich kaum geben wird.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
Bodicore

Die Lage ist verschissen aber nicht hoffnungslos.

AGS wird da was draus machen oder nicht ist doch egal ich hab das Spiel ja gekauft.

Dass ich meine Berufe nicht alle auf 200 habe ist doch egal gibt ja kein Zeitlimit bis wann ich damit fertig sein muss.

Das Waffenpotential ist niedrig mach ich es halt bis mitte 2022 hoch bis dahin gibt auch neuen Kontent.
Ob ich jetzt oder in 6 Monaten der beste Spieler bin auf dem Server ist ja egal 😁

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
ibaer

Er bringt es genau auf den Punkt es ist nur für grindfanatiker geignet. und auch nur die finden, oder sollten den neun “content” gut finden. Das sorgt für nichts anders, als das ich mir noch mehr ausrüstung farmen muss weil ich ja jetzt noch für dieverse Mutationen sets brauche. Glückwunsch! Am besten jedes Set noch in drei Farben jenachdem welche Tageszeit es ist muss man dann ein anderes anziehen um einlass zu bekommen…. Content par excelance.
Hätten sie von Anfang an bei PvP bleiben sollen. aber mit PvE Content hat NW nichts zu tun.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ibaer
Tronic48

Das wird nicht besser, eher schlechter oder besser gesagt schlimmer, vor allem für Neulinge und die die schon da sind, ich meine z.B. Spieler wie ich, die eher mal nenn bissen Solo Spielen wollen, Quest erledigen usw. von Gruppen suche möchte ich erst gar nicht Reden, das ist wie vor 20 Jahren bei z.B. DAOC da konnte man auch nur über den Chat Spieler suchen, man ich weis noch ganz genau wie lange ich da an einem Platz stand und immer wieder um Hilfe geschrieben habe, aber keiner Meldetet sich.

New World geht immer mehr in Richtung Hardcore Spieler und Gilden, ach ja und PVP, wie ich schon ein mal sagte, das war Wahrscheinlich auch der Plan von AGS, erst machen wir das Open PVP Optional, Survival entfernen wir ganz, dann kaufen viele unser Spiel, danach gehen wir langsam, ganz langsam wider zurück zu dem was wir eigentlich von Anfang an wollten, das Geld haben wir ja nun, HAHA.

Wie war das doch gleich mit den Spielerzahlen, von ca.900k auf 120k gefallen, vielleicht bekommen sie ja wieder etwas mehr Spieler, 200k 250k, aber 900k und mehr ganz sicher nicht mehr, die Entwicklung von New World geht in die total falsche Richtung, meiner Meinung nach.

Als ich das erste mal von New World hörte, Lies, dachte ich klasse, das könnte vielleicht mein nächstes großes MMO werden, nach GW2, was ich die nächsten Jahre dann auch Spielen werde, falsch gedacht, so wie es aussieht bin ich spätestens nächstes Jahr wieder voll und ganz bei GW2, und mit der 3 Erweiterung wird das auch wieder Richtig Geil werden.

Schade, schade, hat nicht sollen sein.

EsmaraldV

Wie ich schonmal sagte: probleme mit der gruppensuche auf utgard kann ich nicht nachvollziehen, auch das system finde ich gut, sorgt für soziale Interaktion – man lernt sich kennen. Ich habe das Gefühl, dass eine Gilde viele deiner Probleme lösen würde. Du magst das nicht? Sorry aber dann ist das dein Problem. Es gibt ne Lösung, die du anscheinend ignorierst.

Ein mmo ist nunmal eher auf Gruppen ausgelegt, das weißt du auch. Auch die Schublade “als casual” kann ich nicht verstehen, wer mehr als 500h gespielt hat ist für mich kein casual.

Den Bezug zu pvp und “back to the roots” ist reine Spekulation, hier werden primär pve-inhalte angekündigt. Wenn dann bitte mit Fakten argumentieren.

Sorry, mag etwas hart klingen, aber ich wiederhol mich: man sollte unterscheiden können, wenn das Spiel oder der Spieler das Problem ist. Viele deiner Probleme sind lösbar, du ignoriest es nur wie z. B. Das Problem mit dem reisen. Zaron hat dir eine Lösung bereits gezeigt…

Azurael

Die Stundenzahl ist doch völlig irrelevant ob man casual ist oder nicht. In WoW und Ff14 gibt es genug leute die mehrere 1000 Stunden gespielt haben und keinen Fuß in Endgame Content mit hoher Schwierigkeiten gesetzt haben. Casual ist bisher immer über dem Content den die Leute spielen definiert worden.

Jedes andere Spiel schafft es auch für solo Spieler eine vernünftige Gruppensuche zu bieten und jetzt zu sagen der Spieler ist schuld bei den ganzen wirklich beschießenen Entscheidungen die Amazon getroffen hat ist halt auch nicht fair. Und jetzt bitte nicht mit dem Argument kommen dass andere mmos auch mal an dem Punkt waren. Das war vor 15 Jahren da denke ich schon dass man aus Fehlern von Vorgängern lernen kann und diese nicht komplett unnötig wiederholen muss.

Man muss einfach akzeptierten dass es große Probleme in dem Spiel gibt und sollte das nicht schön reden.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Azurael
Tronic48

Danke, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

EsmaraldV

Das Spiel hat Probleme, ja. Auch meinerseits wurde vor wenigen Tagen die Entscheidung getroffen, es vorerst bei Seite zu legen (siehe Post unten).

Das hat also mMn. nichts mit “schönreden” zu tun, sondern sind diverse Kritkpunkte – von tronic angesprochen – nur bedingt nachzuvollziehen.

Die Gruppensuche mag nicht perfekt sein, nichtsdestotrotz kann man damit leben und diese auch adäquat nutzen. Wie gesagt: Ich bin auf dem selben Server – und Probleme eine Gruppe für diverse Aktivitäten zu finden habe ich nicht bzw. sind mir fremd.

Wenn jemand kein PvP mag ist das ein persönliches Problem. Das nun der Fokus wieder von PvE auf PvP fällt ist reine Spekulation.

Wie gesagt: Es gibt viele Fehler in NW, aber zu sagen: “Ich kauf mir ein MMORPG, spiel aber 95 % nur Solo und PvP probier ich sowieso nicht aus und Gruppensuche über nen Chat ist ja sowas von Old-school” …versteh ich nicht…

Zaron

Finde ich auch immer wieder amüsant, wenn Leute sich beschweren, dass es kaum Soloinhalte in einem MMORPG gibt.
NW ist kein Meter darauf ausgelegt es Solo zu spielen.
Alleine mit einer Gilde sollte es keine Probleme geben Gruppen zu finden.

Alex

Da hat Amazon aber was anderes behauptet. 😉

Zaron

?

Alex

Amazon hat gesagt das New World ein Spiel für jeden sein soll, auch für solo Spieler.

Zaron

Klar kannst Solo spielen, ob das Sinn macht oder Spaß ist mal dahingestellt.

Dann soll man aber als Solospieler sich nicht über Inhalte für Gruppen aufregen…
Als Gruppenspieler rege ich mich ja net über Inhalte auf die nur Solo spielbar sind.

Alex

Das ist wieder ein anderes Blatt mir ging es halt um die Aussage das New World nichts für solo Spieler ist und teilweise gebe ich dir sogar recht Solo kannst halt das meiste vergessen, gerade um Endgame.

Shinobe

Warst du nicht der Tronic mit dem ich eine “Diskussion” über NW geführt habe der Aussagen getätigt hat wie und ich Zitiere:

>>>Ich weis auch nicht wie ich das sagen soll, aber New World hat einfach was, etwas was anderen MMOS nicht haben.

Es ist einfach fast alles, was New World besonders macht, es hat mich von Anfang an gepackt, was bisher kein anders MMO geschafft hat

Spiel du was dir gefällt und ich weiter mein New World.

Aber eben z.B. New World, GW2 genauso wie Destiny 2, einmal angefangen haben sie mich nicht mehr losgelassen, weil sie anders sind, jedenfalls für mich.<<< Zitat Ende?

Hat ja nicht lang gehalten.

Zaron

Fun fact.
Schau mal im LA Artikel. Jetzt hypet er das in den Himmel.
Mal schauen wie lange er braucht um zu erkennen, dass LA auch wieder Scheise ist XD

Alex

Der typische rosa rote brillen Effekt, ganz normal bei einem neuen Spiel, ist wie in eine toxische Person verliebt sein, am Anfang ist alles schön, man redet vieles schön und irgendwann bricht alles zusammen wie ein Kartenhaus. Ist nichts untypisches und recht normal.

Bejee

Das Spiel ist nicht schlecht. Es ist trotzdem immer und immer wieder das gleiche – Tag für Tag. Es gibt nur ein “Schlachtfeld”, zwei Endgame-Dungeons und paar OpenWorld-Dungeons. Meine Vermutung, die ich Ende Oktober aufgestellt habe, dass bis zu den Christmas Holidays ordentlich neuer Content kommen muss, damit das Spiel Q1 mit annehmbarer Playerbase überlebt, bewahrheitet sich immer mehr. Klar – es kam neuer Content (neue Waffe), viele Bugsfixes und einige Verbesserungen, das reicht aber nicht. Würde es im Spiel, von Release ab, deutlich mehr Endgame-Content (3-4 Schlachtfelder, 4-6 Endgame-Dungeons, mehr tägliche Aufgaben (Quests) geben, dann wäre das jetzt nicht das Problem und man hätte das bis Februar strecken können.
Was ich AGS sehr hoch anrechne ist, dass viel auf die Community gehört wird, insbesondere bei Life-Quality-Features. Aber wie vorherig gesagt, kannst du damit nicht 4-5 Monate überbrücken bis der nächste große Content-Patch kommt.

Skyzi

Das ja wie gratis Marketing.

Alex

Naja hat man schon was zum loot gesagt? Ich vermute ja das man eventuell eine höhere drop chance bekommt mehr nicht, was ich auch kritisch an der situation sehe, neue spieler ohne 600er Kompetenz werden es dann noch schwerer haben Gruppen zu finden, da die die nur bestimmtes farmen sich dann in den höheren Mutationen rum treiben werden. Mal schauen was es am Ende wird.

Caliino

Wird halt darauf hinaus laufen dass die Neulinge nicht mehr in den Endcontent mitgenommen werden – mal davon abgesehen dass das Gips-System eh schon eine grobe “Vorsortierung” übernehmen wird….

Alexander Leitsch

Ich finde, dass es das Gips-System gerade super leicht macht aufzuholen. Man kann problemlos mit täglich 60 Minuten 4×3 Kompetenzlevel machen. Nach 30 Tagen hab ich dann 4 Slots auf Max, Loot-Glück bei Bosskämpfen noch gar nicht mit eingerechnet. Das ist ein riesiger Fortschritt zum alten Grind-System

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alexander Leitsch
Alex

Jagut das ist doch aber nur durch das aktuelle Event so? Ob andere Events auch so viel Gips abwerfen wird sich noch zeigen oder wo bekommst du sonst 3 mal easy pro tag Gips garantiert her?

EsmaraldV

hm…ich weiß ja nicht. Ein professioneller Zocker, der mehr als 12h am Tag in NW verbringt mag diese Entwicklung gutheißen…ich persönlich sehe noch viel zu viele Probleme in dem Spiel und habs nun auch vorerst (wahrscheinlich für immer) an den Nagel gehängt.

Durch die Anpassungen an der “Kompetenz” wurde zwar dieser Wert transparenter gestaltet – dass es sich dabei aber um stupides Grinden handelt, wo einfach nur 50 – 100 Spieler durch Gebiete rennen mit der Ansage “bitte keine Spells, sonst schmiert der Server ab” ist für mich ein Zeichen, dass amazon die Probleme nicht erkennt oder ignoriert. Dafür ist mir 1h zu schade, nur um 4 Tasten zu drücken und am Ende die Kompetenz von 520 auf 521 zu erhöhen.

Auch das PvP muss überarbeitet werden (was eigentlich mein Hauptgrund des Kaufes war)…

schade, wirklich schade um das Spiel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x