Preisschild für PS5-SSD macht Hoffnung auf günstige Speicher-Erweiterung

Ein aufmerksamer Kunde hat in einem US-Markt ein Preisschild für die SSD der PlayStation 5 entdeckt. Die Speicher-Erweiterung fällt sogar vergleichsweise günstig aus.

Für jemanden, der gerne viele Spiele auf der Festplatte hat und viele Games gleichzeitig zockt, ist der Speicherplatz der in der PS5 verbauten SSD mit 825 GB relativ knapp bemessen. Gerüchten zufolge sollen sogar nur knapp 664 GB freien Speicherplatz für Spiele zur Verfügung stehen.

So mach einer interessiert sich deshalb brennend für mögliche Speicher-Erweiterungen. Hier könnte es gute Nachrichten geben.

Woher kommt die Info? Die Info kommt aus den USA. Dort hat ein Kunde in einem Einkaufszentrum der großen Handelskette Wallmart offenbar ein Preisschild für eine SSD der PlayStation 5 entdeckt. Dabei würde es sich um die erste Info zum Preis einer PS5-SSD überhaupt handeln.

Da diese Info bislang aber nicht offiziell von Sony bestätigt wurde, nehmt das Ganze mit der entsprechenden Portion Vorsicht und Skepsis.

Was verrät das Preisschild zur SSD der PS5? Das Preisschild bezieht sich dabei offenbar auf eine 500GB-Variante der PS5-SSD. Diese wird dort mit 115 USD, also umgerechnet knapp 97 €, gelistet.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Es ist dabei aber nicht klar, was genau das für ein SSD-Model sein soll. Auch ist nicht klar, ob Sony möglicherweise „hauseigene“ Speichererweiterungen anbieten wird oder ob es sich dabei um eine PS5-kompatible SSD eines Drittherstellers handelt.

Fest steht jedoch: Sollte der Preis stimmen, wäre das vergleichsweise günstig und günstiger, als so manch einer befürchtet hat.

So teuer sind vergleichbare SSDs: Das Interessante dabei: Die PS5 erfordert eine NVMe-SSD mit PCIe-4.0-Unterstützung. Vergleicht man den Preis der gelisteten SSD mit Modellen, die nach aktuellem Stand mit ihren technischen Spezifikationen in der PS5 Verwendung finden könnten, dann fällt die bei Wallmart gelistete SSD mit ihren knapp 100 € relativ günstig aus – selbst für 500 GB:

  • Die 980 Pro von Samsung kostet mit 500 GB Speicher rund 137 €
  • Für die SN850 von Western Digital mit 500 GB Speicher werden 127 € fällig
Die 980 Pro von Samsung – Hier als 1 TB Modell

Zum Vergleich: Die zusätzliche hauseigene SSD für die Xbox Series X kostet mit 1 TB Speicher rund 240 €, wobei sie langsamer ist, als die der PS5. Bei der PS5 hat man deshalb in einer etwas höheren Preisklasse spekuliert.

Doch sollte sich der Preis von Wallmart bewahrheiten und sich tatsächlich auf eine PS5-spezifische SSD mit entsprechender Leistung beziehen, könnte die Speichererweiterung für die PS5 möglicherweise günstiger ausfallen, also von einigen bislang gedacht.

Welche SSDs sind mit der PS5 überhaupt kompatibel? Genau hier tappt man noch im Dunkeln. Es ist lediglich bekannt dass die PS5 PCIe 4.0 M.2 NVMe SSDs unterstützt und dass man eine Liste mit offiziell zertifizierten SSDs herausbringen will, die sich für die PS5 eignen. Auch der „Wallmart-Leak“ liefert diesbezüglich keine neuen Infos.

Genau deshalb sollte man mit dem Kauf einer Speichererweiterung für die PS5 warten. Denn PS5-Spiele sind auf die schnelle SSD der PlayStation 5 ausgelegt. Modelle, die bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllen, können zu Problemen führen. Welche Modelle das sind, ist immer noch nicht bekannt – obwohl es nur noch wenige Wochen bis zum offiziellen Launch der PS5 sind.

Apropos wenige Wochen bis zum Launch: Die ersten haben jetzt eine PS5 – Andere hoffen, es klappt zumindest noch 2020

Quelle(n): PC Welt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BavEagle

Sorry, wenn schon Speichererweiterung, sind 500 GB ein eher dümmlicher Witz. Aber auch dieses achso dolle Angebot entspricht den ungefähr 200,- Euro pro TB für eine kompatible und vernünftige PCIe 4.0 SSD. Wer also an Speichererweiterung denkt, sollte einen Aufpreis von 200,- bis 400,- Euro einplanen. Insgesamt 2 bis 3 TB sind zukunftssicher und ausreichend.

Warum Sony nicht von Haus aus die PS5 mit 2 TB SSD und entsprechendem Release-Preis ausliefert, liegt aber auf der Hand. Lockvogel-Angebote und gedankenloses Kauf-Verhalten funktionieren heutzutage prächtig, leider. Werden viele Vorbesteller aber auch erst begreifen, wenn sie eben doch mal an Speichergrenzen kommen 😜

DerAdler

Ich frage mich echt womit die Leute ihre Konsole eigentlich zumüllen wollen,dass sie schon direkt zu Start am besten schon mal ein paar TB mit einer zusätzlichen SSD kaufen ?!

Wozu 20 Games installieren,wenn man doch sowieso nur 2 oder 3 spielt,dann hat man auch kein Speicherproblem und spart sich das Geld.

BavEagle

Nur 1 Anwendungsbeispiel, welches bereits auf PS4 zieht:
Du kaufst Spiele nur noch digital, spielst einige eine Zeitlang und legst dann eine Pause ein. Später möchtest Du (oder auch einer Deiner Freunde mit Dir) Spiel X nochmals spielen und Du startest einfach dieses Spiel (zusammen mit Deinem Freund) …ohne langen Download, Neuinstallation, etc.
Das ist ohne ausreichend Speicher-Kapazität nicht möglich.

Ob man dann direkt zum PS5-Release bereits eine Speichererweiterung kauft, bleibt jedem selber überlassen. Die Frage wäre eher, warum Sony nicht zeitgemäß direkt 2 TB installiert, aber dazu siehe oben meinen anderen Kommentar. Auf einen schnellen und starken Preisverfall der neuen PCIe 4.0 SSDs kann man aber wahrscheinlich auch nicht hoffen 😉

kriZzPi

Immer wieder erstaunlich wie man alles bei Sony positiv darstellen kann. Zuerst sind 115$ mindestens 115 € und damit wäre die Speichererweiterung etwa auf Augenhöhe mit der der Xbox. Klar ist die SSD schneller aber die Xbox SSD ist auch kompakter und der Formfaktor spielt schon immer eine Rolle in der Preisgestaltung dazu kommt daß eine größere Gesamtgröße auch meist ein größerer Preis bedeutet

DerAdler

Liest sich als wenn du ein Xbox Fan bist,der es nur nicht abkann wenn die Konkurrenz mal positiv da steht.

Als wenn Sony nun schlechter da steht als Microsoft (oder besser),beide Unternehmen haben ihre positiven und negativen Seiten.

MrMittenz

Der Techniker der die PS5 im Video auseinandergenommen hat sagte doch sie haben den Slot schon verbaut für den Fall das irgendwann in Zukunft eine SSD angeboten wird. Dementsprechend glaube ich nicht 1 Sekunde, dass das Bild ein echtes Sony Angebot zeigt. Und jeder der eine SSD die nicht von Sony selbst entsprechend verifiziert ist verbaut ist selber schuld, wenn er mit der Konsole Probleme bekommt.

Aber ich garantiere es wird eine Menge Idioten geben die ohnehin irgendeine SSD kaufen und einbauen wollen und dann Wutanfälle bekommen, weil das nicht so funktioniert wie sie denken.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von MrMittenz
BavEagle

Cleverer Schachzug von Sony: anstatt die PS5 gleich mit 2 TB auszuliefern, gibt’s ’nen Erweiterungsslot und Sony lässt sich die „quasi Lizenzgebühren“ höchstwahrscheinlich teuer bezahlen.

Funktioniert aber, denn ja, die PS5 scheinbar billig gekauft, dann doch an Kapazitätsgrenzen gestoßen und irgendeine inkompatible Billigheimer-SSD verbaut 🙈 Ärger beim Kunden vorprogrammiert, aber was interessiert’s Sony ? Die sind aus’m Schneider 😉

Dimpfelmupser

Vielleicht ist das der „mengenrabatt“

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Dimpfelmupser
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x