Wenn dieser Leak stimmt, dann hat die PS5 nur 664 GB freien Speicher

Es gibt den nächsten großen Aufreger bei der PlayStation 5. Ein Leak behauptet nun, dass die PS5 mit 825 GB Speicherplatz fast 200 GB weniger freien Platz hat, wenn alle Systemdateien installiert sind und korrekt umgerechnet wurde.

Das ist der Leak: Dieser Leak stammt von russischen Usern auf reddit, die angeblich schon eine PS5 haben. Auf den Bildern erkennt man, dass der freie Speicherplatz auf 664 GB beschränkt ist. Im Thread zum Leak hofften einige User, dass die systemrelevanten Dateien nicht mehr in die 825 GB hineinfließen, die die PS5 haben soll.

Sony selbst sprach nur von einem Speicher von 825 GB. Da wurde aber nicht gesagt, ob die systemrelevanten Dateien von dem Speicher abgehen oder nicht.

Die komplette Übersicht über alle technischen Daten der PS5 findet ihr hier:

PS5: Abwärtskompatibilität, Specs und mehr – 6 Dinge, die ihr kennen solltet

Bereits gestern, am 4. Oktober, ist ein russischer Leak aufgetaucht. Dieser zeigte die Startsequenz der PS5. Hier zweifelten zahlreiche Fans aber an der Glaubwürdigkeit.

Fast 200 GB weniger Speicher – Was ist dran?

Unter dem Leak relativierte ein User den reduzierten Speicher (via reddit). Er behauptet, dass die PS5 ohnehin nur 768 GB freien Speicher besitzt, wenn man den „Marketing-Fehler“ herausrechnet.

Auf der Webseite mac + you wurde das Problem genauer erklärt:

  • Im Digitalbereich wird mit binären Zahlen gerechnet und da hat 1 Kilobyte genau 1024 Bytes (also 2^10 Bit). 1 Gigabyte entspricht also 1024^3 Bytes und 1 Terabyte entspricht 1024^4 Bytes.
  • Im Marketing wird in der Regel jedoch Kilo mit exakt 1.000 übersetzt.
  • Rechnet man die realen 1 Terabyte (1.000.202.240.000 Bytes) um und teilt diese durch den Binärwert für 1 Gigabyte (1.073.741.824 Bytes) erhält man 931 GB, den „realen Wert“ der Festplatte ohne Marketing-Fehler.
  • Dieses Problem soll laut dem reddit-User auch die PS5 haben, die laut Marketing mit 825 GB Speicherplatz ausgestattet sein soll.

Das gleiche Phänomen gibt es auch bei der Xbox Series X. Dort wird mit 1 TB Speicher geworben, doch eigentlich sind damit wieder „nur“ 931 GB gemeint.

Allerdings gibt es bei der Xbox eine Speicher-Karte für 240 Euro, um den Speicher zu erweitern.

Wie sieht es laut Leak mit dem Speicher aus? Laut Leak zieht das Betriebssystem der PS5 nochmal weitere 104 GB ab. Das bedeutet, dass man schlussendlich nur noch 664 GB zur Verfügung hat, um Spiele herunterzuladen.

Das müsst ihr bedenken: Hierbei handelt es sich nur um einen Leak und keine offiziellen Infos von Sony. Ihr solltet die Infos also mit einer Portion Skepsis begutachten.

Heute, am 4. Oktober, sollen wir auf jeden Fall mehr zur PS5 erfahren: PS5 im Praxis-Test: Wir wissen jetzt, wann und wo erste Hands-On erscheinen.

Quelle(n): Gamesradar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
50 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
exelworks

Da ich im Moment selbst die Platte der PS4 pro nichtmal ausreitze…tjoah von mir aus 😁

Gut ich Zocke auch im Moment keine Titel wie COD oder Destiny 2..das spart natürlich Platz😊 Allerdings muss ich auch sagen, wenn ich Destiny suchte…bleibt eh kaum Zeit für etwas anders.

Paulo (Mr Kermit001)

Ich bin hier nur um Kommentare zu lesen. 🍾

N0ma

logisch Popcorn Bier und Kommentare lesen 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von N0ma
Shin Malphur

825 GB = 825.000.000.000 Byte
Das entspricht einer Festplattengroße von 768GiB, also 768 GB die einem als Gesamtgröße angezeigt werden.

Schaut selbst mal am PC nach. Wenn ihr ne 1TB Platte habt, macht mal einen Rechtsklick auf das Laufwerk und klickt auf Eigenschaften. Da bekommt ihr auch nur die 931GB als Festplattengröße angezeigt. (die Kürzel kilo, Mega, Giga sind immer 1000er Schritte, während kibi, Gibi, etc die 1024er Schritte sind. Wir benutzen nur dummerweise die gleichen Abkürzungen kB für kibibbyte und kilobyte)

Dh der Systemspreicher umfasst 100GB für das Betriebssystem + Reserve für den erweiterten Arbeitsspeicher.

Ich bleib dabei: Der Performancegewinn der PS5 SSD bleibt sehr überschaubar, aber die kleinere Festplatte ist und bleibt im Alltag spürbar und ist für den Kunden ein Nachteil. Ob ich 25Sekunden im Ladebildschirm bin, oder 29Sekunden macht keinen spürbaren Unterschied aus. Aber wenn ich kaum 3 Spiele auf der Platte haben kann, schon.

berndguggi

Eine OT Frage: Zeigt zB Steam die Speichergröße in Mebibyte an oder in Megabyte an? Sprich wenn ich zB eine 1 TB Platte habe kann ich dann 5 Spiele drauf speichern die laut Steam je 200 MB haben?

Shin Malphur

Am PC wird alles ausschließlich in Mebibyte, Gibibyte usw angezeigt, aber falsch benannt. Dh du kannst solange du mit den am PC (oder Steam) angezeigten Zahlen arbeitest, dich auch drauf verlassen. Nur die Marketingangaben beim Verkauf von Speicher gehen streng auf die 1000er Schritte, weil sich so höhere Zahlen verkaufen lassen. 1TB liest sich besser als 931GiB auf der Verpackung. Und würden tatsächlich 1TiB anbieten, wäre der Speicher in der Produktion entsprechend etwas teurer.

Thyril

Hast zwar Recht aber ich scheine wohl die Zeit verpasst zu haben bei der aus 1kb 1000 Bytes wurden und nicht 1024.

Shin Malphur

1kB war schon immer 1000 Byte, genauso wie 1km auch immer schon 1000 Meter waren. Aber was wir am PC angezeigt bekommen sind 1kiB, 1MiB usw 😉
Dummerweise zeigen die meisten Systeme 1kB statt kiB an. Das ist streng genommen die falsche Einheit die gezeigt wird. Es ist ein Fehler, den wir seit >50 Jahren nie korrigiert haben.

Marki Wolle

Für eine SSD und zu so einem Konsolen Preis sind selbst 600 GB noch völlig in Ordnung, natürlich ist das SSD Speicherverhältnis nicht Zeitgemäß, dennoch würde ich mir wenn dann nur weitere SSDs dran hängen!

Lange werden die HDDs nicht mehr leben im Gaming bereich 😅

huhu_2345

Die XBox hat doch auch 200GB weniger zur Verfügung, ist also nicht so abwegig dass es bei der Ps5 auch genau so ist.

Tony Gradius

Die Box belegt wohl wegen des Quick-Resume-Features so viel Speicher. Wenn die kolportierten 104 GB bei der PS5 also inklusive des vorinstallierten „Astro´s Playroom“ sind, dann relativiert sich die Größe imo wieder.

Shin Malphur

Da sinds auch nur knapp 100GB die belegt werden. Man darf die Umrechnung nicht vergessen. 1TB Handelsbezeichnung sind reale 931GB (1000 vs 1024 Umrechnung). 825GB sind 768GB real. Bei beiden Konsolen werden knapp 100GB belegt…aber dass die SSD 175GB kleiner ist, kann nicht kompensiert werden.

Der Nehring

Die Aussage macht doch Sinn. Wenn ich einen bezeichneten 16 GB USB-Stick formatiere und mir dann die tatsächliche, freie Kapazität ansehe, stehen einem nur noch 14,6 GB zur Verfügung. Und wie der Chris schon richtig gesagt hat, sind 1 TB eh zu wenig.

Triky313

Das Betriebssystem ist 104 GB groß? Was ist da los? Wieso ist das, wenn es denn stimmt, so extrem groß?

Max Mustermann

Hast schon mal überprüft, was ein windoof 10 so braucht? 😀

Shin Malphur

OS+reservierter Speicher. Die neuen Konsolen lagern dank schneller SSDs Spieldaten dorthin aus, um sie als erweiterten Arbeits-/Grafikspeicher zu nutzen. Das würde gar nicht mehr gehen, wenn die SSD voll ist, daher wird der Speicher direkt reserviert. Schätze mal 70-80GB sind dafür geblockt.

Chris

Erstmal macht das für mich persönlich keinen Unterschied. Selbst wenn es 1 TB wären, wäre es zu wenig. Man kann trz nicht alle Spiele auf der Konsole behalten. So oder so muss ne größere Festplatte her, oder ne Externe zum „Zwischenlagern“, oooder alles halt neu Downloaden und Speicherstände in die PS-Cloud laden.

huhu_2345

Die Speicherstände sind wohl noch das geringste Problem.
Ich hoffe mal das die meisten Entwickler, wie von Sony und Microsoft schon bestätigt, einzelne Teile von Spielen löschbar machen.

Holzhaut

Sehe ich genauso. Da macht es gar keinen Unterschied für mich, ob nun die 500gb der S, 1TB der X oder die 825 der PS5, jede dieser Festplatten ist für mich um ein Vielfaches zu klein. Ich bin so oder so „gezwungen“ den Speicherplatz zu erweitern, da machen die paar GB keinen Unterschied.

Kartoffel Salat

Naja der Release steht bald an da kann es auch nur die Platte sein wo das OS drauf ist damit die Russen es am PC übersetzen können. Denn man sieht ne Maus auf den Bildern. Entweder Übersetzung oder Photoshop.

Der Nehring

Sorry, falscher Fred? Worauf beziehen sich deine Aussagen?
Hat sich erledigt, habe den gemeinten Zusammenhang gefunden.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Der Nehring
Tony Gradius

„Laut Leak zieht das Betriebssystem der PS5 nochmal weitere 104 GB ab. Das bedeutet, dass man schlussendlich nur noch 664 GB zur Verfügung hat, um Spiele herunterzuladen.“

Die einzig spannende Frage an diesem Sturm im Wasserglas lautet für mich: Mit oder ohne Astro´s Playroom?

Grumpy

Na ja, Sony kann ja mit ihren blinden, hörigen Käufern machen, was sie wollen. Die beschweren sich ja über überhaupt nichts. Man hat so gut wie keine Infos zur PS5, trotzdem will jeder vorbestellen.

Bei der Xbox weiß man, dass man seine Spiele auf eine externe USB 3.0 Festplatte speichern kann, und dann bei Bedarf in den internen Speicher kopieren kann. Bei USB 3.0 hat man eine Geschwindigkeit von ca. 100 MB/Sekunde, was ein riesen Unterschied ist zu einem Download, der bei einer 100 Mbit-Leitung 10 MB/Sekunde ist.

Chris

Warum finden sich Fanboys eigentlich so oft unter den Artikeln zur Konkurrenz und labern dann irgendwelchen Nonsense raus. Vor allem haut man gerne solche Pseudofakten über andere raus. Ich könnte dir jetzt mal raten unter andere Artikel zu schauen. Gibt genug, die sich über Dinge beschweren. Aber stempel ruhig jeden als „hörige Käufer“.

Externe Festplatte? Hast recht.. wird es sicher nur bei der Xbox geben xD. Nen USB 3.0 besitzt die Ps5 ja auch nicht *hust*

Shin Malphur

USB 3.2 bietet die XSX, kann somit auf 1GB/s zurückgreifen. Bei der PS5 weiß ich das nicht, hab aber da noch nichts davon gehört…schätze daher dass nur 3.1 verbaut ist, was deutlich langsamer ist.

Chris

Weil du davon noch nichts gehört hast, hat es automatisch das schlechtere? Was denn das für ne Logik?^^ Sorry klingt einfach etwas.. komisch.
Und nein, laut Pcgameshardware ist in der Ps5 ebenfalls USB3.2 verbaut.

Der_Frek

Hmm… und wer sich noch weiter informiert, der stellt fest, dass man sowohl bei PS5, als auch bei der Series X auf den SSD Speicher angewiesen ist, wenn man die aktuellen Spiele spielen will und nur die Spiele der älteren Generationen auf beiden Konsolen von einer USB 3.0 Festplatte abgespielt werden können.

Ferner können beide Konsolen ihren SSD Speicher über die PCI Schnittstelle erweitern, nur muss man bei der Xbox wohl ein hauseigenes Produkt kaufen, während Sony viele SSD Hersteller dafür lizenzieren wird.

Nun kann jeder entscheiden, was er besser findet. Faktisch bildet sich für mich hier eher ein Angriffspunkt gegen Microsoft.

Aber ich als blinder PS-Jünger bin ja scheinbar relativ schlecht im Fakten-Check, deswegen kaufe ich mir die ohnehin ✌🏻

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Der_Frek
BluEsnAk3

„Aber ich als blinder PS-Jünger bin ja scheinbar relativ schlecht im Fakten-Check, deswegen kaufe ich mir die ohnehin ✌🏻“

Schön dass du es selber einsiehst. 😄

„[… ] während Sony viele SSD Hersteller dafür lizenzieren wird.“

Du weißt überhaupt nicht, wieviele hersteller Sony lizensieren wird. Hier müssen nicht nur die Durchsatzraten stimmen, die kühlkörper auf den nvme’s dürfen auch nicht zu groß bis gar nicht vorhanden sein. Eine herkömmliche nvme aus dem PC Sektor, hat aus Entwickler Sicht, ganz andere Punkte, auf die es zu achten gilt.

Der_Frek

Und das ändert jetzt was an der Sachlage?

Natürlich weiß ich das nicht. Habe auch nur den Stand der Dinge aufgezeigt.

Mc Fly

„Du weißt überhaupt nicht, wieviele hersteller Sony lizensieren wird. Hier müssen nicht nur die Durchsatzraten stimmen, die kühlkörper auf den nvme’s dürfen auch nicht zu groß bis gar nicht vorhanden sein.“

Da du ja anscheinend schon weißt, wie so ein Speicher zu Erweiterung beschaffen sein muß, kannst du mir doch bestimmt sagen, wo der dann eingesetzt wird. Ich habe bisher keine Infos dazu gefunden.

BluEsnAk3

Tut mir leid, ich bin mir nicht sicher ob ich die frage verstehe?!

Wo, also geografisch, der Speicher eingesetzt wird, weiß man ja mittlerweile. Auch im Vorfeld sprach Sony davon, dass der Speicher intern erweitert wird, somit wat klar, dass man ihn nicht aussen irgendwo ansteckt, wie bei der xbox.

Auch würde in einem frühen Bericht schon klar gestellt, dass diese interne Lösung klare Maße hat, und deshalb nicht jede nvme rein passt. Und dabei sind noch nicht die Geschwindigkeiten berücksichtigt.

Mc Fly

„die kühlkörper auf den nvme’s dürfen auch nicht zu groß bis gar nicht vorhanden sein“

wo genau steht das denn?
(Im Video war der Schacht jedenfalls wesentlich tiefer als ein herkömmlicher Riegel ohne Kühlung 🤷)

Ansonsten wurde auch schon auf Twitter mitgeteilt das die PS4 alle Formate unterstützt:

„…PS5 supports all PCIe Gen 4 M.2 NVMe SSD sizes..“

Laut Post zeigen vor allem die Punkte der Schrauben, welche SSDs in die Konsole passen und bisher kommen folgende Größen in Frage:

  • 2230
  • 2242
  • 2260
  • 2280

…..

😊

Sick0w

Da haste recht. Sony Jünger sind wie die Anhänger einer Sekte.

Vallo

VIEL ZU WENIG! Das ist doch schon fast ne Frechheit. Bei der Ps4 waren die 1 TB viel zu wenig, sodass ich ständig Spiele löschen musste, bis ich mir dann letztendlich eine 5 TB geholt habe.

Da bin ich ja froh noch keine abbekommen zu haben. Irgendwie nervt mich die (noch nicht Erschienene) Konsolengeration jetzt schon. Vielleicht überspringe ich wieder eine wie bei der Ps3 und der 360 und bleibe beim PC.

Chris

Was für 1TB? Als die Ps4 raus kam, hatte sie nur 500 GB.

Vallo

Schön?

Chris

Huhu?

skabeis

Auf dem Pc sieht es mit SSD’s nicht anders aus – es gibt halt nicht inflationär viel Speicher für wenig Geld. Und für 6 -7 Speile sollte es reichen. Wer mehr will muss halt Speicher nachkaufen. Da setzt sich nur fort, was anderweitig schon längst gängig ist. Zumal 2 TB ordentlicher SSD Speicher auch locker mehr als 200 Euro kosten. Dieser läuft dann aber eben nicht mit PCIe Gen 4, wie es der aktuelle Speicher auf der PS 5 tut, der dementsprechend auch seinen Preis haben wird.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von skabeis
Vallo

Für 6-7 Spiele sollte es reichen? Da ist man ja mal optimistisch. Die Spiele fressen nicht immer weniger Speicher, sondern mehr.

Und was soll der Quatsch mit den Preisen? Bin ich 5 und habe noch nie eine SSD oder eine HDD gekauft? Was soll es mir sagen? Das die Ps5 teurer geworden wäre? Und? Es ist dennoch zu wenig.

Moncky

Puh könnte etwas zu wenig werden wie viel verschlingt cod warzone ich glaube 200 GB sind auch schon weg. Da warte ich lieber auf die nächste Generation der PS 5 wo gleich mehr Speicher ist. So dringend ist das nicht dann bestell ich lieber ab

SOPMOD

Während wir also von 825 GB sprechen, sind eigentlich nur 768 GB gemeint.

*768GiB, das ist wichtig. In dem Beispiel hat man lediglich vom Dezimalsystem zum binären umgerechnet. Man kommt aber trotzdem aufs selbe hinaus. Es sind also immernoch die versprochenen 825GB drinne, nur „schmackhafter formuliert“.

DasOlli91

Nee, GB.
Im kaufmännischen ist alles in GB (nicht binär) gerechnet.
Dies wurde ja damals extra geändert. Damit die Leute im IT Bereich noch im Binär System rechnen können (GiB) und die Leute im Einzelhandel nicht alle verwirrt sind (GB).

SOPMOD

Trotzdem ist die Aussage falsch dass die PS5 statt 825GB nur 768GB hätte. Sie hat entweder 825GB, oder 768GiB.

Alexander Leitsch

Ich hab die Beschreibung angepasst, sodass jetzt hoffentlich klarer ist, was die eigentliche Aussage ist.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Alexander Leitsch
Envy

Habt ihr euch das Bild auf reddit mal angesehen? Viel skandalöser finde ich das man die PS5 anscheinend mit ner Maus bedienen muss.

skabeis

Willkommen in der Welt der SSD’s!

Ahennys

Ansich nicht neues.Am Anfang,also zur Zeit von Commodore 64 und Co,sprach man immer von 1024Bytes/1KB.Erst in den Jahren danach fing man an die Werte zu „begradigen“also von 1000Byte/1KB zu sprechen.
Ich denke das man das bei der Festlegung nicht bedacht hat.Es sollten schon die zugesagten 825GB sein.Berechnet nach dem alten Wert.Alles andere währe falsch und irreführend.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Ahennys
Antester

Als alter Hase denkt man immer in 1024 und nicht in 1000! Jetzt muss es explizit GiB und MiB heißen? Weil Dummys nur im 10er System und nicht im 8er rechnen? Saublöde Entwicklung!

Der Nehring

Was meinst du genau mit „GiB“ und „MiB“?

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Der Nehring
Antester

https://de.wikipedia.org/wiki/Byte
Kurz: Bei Massenspeichern wird in 1000 gerechnet statt in 1024. Steht also 1TiB drauf sind es auch 1 099 511 627 776 Byte, steht TB drauf, sind es 1 000 000 000 000 Byte.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Antester
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

50
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x