Ihr braucht für eure Xbox Series X eine SSD für 240 €, wenn ihr MMOs so liebt wie ich

Die Xbox Series X kommt mit einem Speicher von 1 TB, die Series S sogar nur mit 500 GB. Das ist wenig, vor allem wenn ihr so gerne MMOs spielt wie MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch. Er behält gerne mehrere Online-Spiele auf der Festplatte und hat sich deshalb das Speichermedium der neuen Konsole genauer angeschaut.

Was ist das für ein Speicher? Die Seagate Expansion Card für die Xbox Series X/S kostet 240 € (umgerechnet etwa 188 € zum Kurs vom 24. September) und bringt zusätzlich 1 TB. Das ist zwar auf den ersten Blick wenig Speicher für eine recht hohe Summe, doch Microsoft begründet den Preis damit, dass sie die gleiche Technologie nutzt, die ihr auch in der internen Festplatte der Konsole findet:

  • Durch die spezielle Xbox Velocity Architecture soll auch der externe Speicher eine NVME-SSD mit 2,4 GB/s an Übertragungsrate enthalten. Sie überträgt damit Daten 40x schneller als die Xbox One.
  • Auf der Karte sollt ihr alle Spiele speichern und sie auch direkt von dort aus starten können, so als wäre sie wie die interne Festplatte in der Konsole selbst verbaut.

Angeschlossen wird diese externe Karte an einem Schacht an der Rückseite, wo sich eine besonders schnelle PCI Express 4.0-Schnittstelle befindet.

Lässt sich die Karte schon kaufen? Ja, ihr könnt die Karte bereits über Microsoft und verschiedene Händler vorbestellen. Mehr dazu findet ihr hier.

Xbox Series X Speicherkarte
Die neue Speicherkarte lässt sich einfach in die Xbox Series X einstecken und funktioniert danach wie die interne Festplatte.

Speicherkarte lohnt sich, vor allem für Nutzer mit vielen Spielen

Braucht man überhaupt zusätzlichen Speicher? Wer mehrere Spiele gleichzeitig nutzt, der wird seinen internen Speicher von 1 TB recht schnell gefüllt haben:

Mit immer besserer Technik, immer hübscherer Grafik und vielen Erweiterungen bei „Games as a Service“-Titeln ist es kein Wunder, dass Speicher immer knapper wird.

Ich selbst bin eher ein Gaming-Messie und behalte Spiele gerne so lange wie möglich auf meiner Festplatte – schließlich kann einen immer die Lust auf einen alten Titel überkommen. Das führte auf meinem PC schon dazu, dass ich derzeit fast 8 TB gefüllt bekomme.

Da ich dieses Jahr das erste Mal mit einer Xbox-Konsole liebäugele, ist Speicherplatz ein wichtiges Thema für mich.

PS5 und Xbox Series X: Developer sagt, 1TB SSD für NextGen ist viel zu wenig

Wie erweitert man den Speicher der Xbox Series X? Sollte eure interne Festplatte gefüllt sein, habt ihr zwei Möglichkeiten:

  • Ihr kauft euch die neue Speicherkarte für 240 €
  • Ihr schließt ein anderes externes Speichermedium an. Das geht problemlos, die einzige Voraussetzung ist USB 3.1

Wer jetzt schon ein externes Medium für die Xbox One nutzt, kann es ganz einfach auch an der Series X verwenden und die alten Spiele sogar direkt dort starten.

Warum lohnt sich die neue Speicherkarte? Wer jedoch über ein neues Speichermedium nachdenkt, sollte eher auf die neue Karte zurückgreifen. Die hat nicht nur eine deutlich höhere Schreibgeschwindigkeit, was das Speichern und auch Verschieben von Dateien schneller macht, sondern sie wird auch später wichtig, wenn es viele Next-Gen-Spiele gibt.

Denn auf den normalen externen Speichermedien lassen sich zwar Next-Gen-Spiele speichern, aber nicht direkt starten. Das verriet Microsoft in einem Blogpost. Wer also in Zukunft viele Next-Gen-Spiele nutzt, profitiert noch stärker von der Speicherkarte.

Ist die Karte wirklich zu teuer? Das große Plus der externen Speicherkarte ist die Schreibgeschwindigkeit mit 2,4 GB/s. Wer etwas Vergleichbares für den PC sucht, wird so etwa im Bereich von 300 bis 400 Euro landen. Also deutlich mehr als das bei der Speicherkarte für die Xbox Series X.

Gerade die für die neuen Konsolen speziell entwickelten SSD seien laut vielen Experten ein Game Changer und wichtiger Baustein der NextGen-Hardware: Die Zeit der langen Ladenzeiten und im Nachhinein auftauchenden Grafiken soll vorbei sein. So sagt Epic-Chef Tim Sweeney, dass die Technologie bei der PS5-SSD sogar dem PC überlegen sei. Dieser Fortschritt kommt zu einem staatlichen Preis, den man erstmal schlucken muss.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Die viel geringeren Ladezeiten gegenüber der letzten Generation sind ein großes Plus

Der Game Pass ist übrigens einer der Gründe, warum ich an der neuen Xbox interessiert bin. Den nutze ich bereits in der Ultimate-Version für den PC und er lässt sich wunderbar mit einer Konsole verbinden. Aber auch hier: Die große Spieleauswahl wird zu mehr Downloads führen.

MeinMMO-Redakteur Patrick Freese hat ihn sich ebenfalls gekauft und dabei viel Geld gespart.

game pass blöd titel 01
Der Game Pass ist für viele ein Grund, um die Xbox Series X der PS5 vorzuziehen.
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
42 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Raion

Eigentlich ein guter Artikel erklärt nur nicht wieso man zwingend als „MMO“ Spieler eine zusätzliche SSD braucht ? Heutzutage ist der begriff „MMO“ eh zu ausgedehnt „FIFA Ultimate Team ist auch ein „MMO“ Sehr viele Leute spielen das im Multiplayer Online

Erklärt trotzdem nicht warum MMO Spieler eine SSD brauchen

jeder der nur Offiline Spielt und sehr viele Singelplayer Games wird dann auch an seine Speicher Grenzen kommen

Erklärung ??

Bitte nicht „ man kann auch Singelplayer Games einfach löschen wenn man es durch gespielt hat . Ja gut kann man aber auch bei jedem Anderem spiel sagen was man gerade nicht spielt machen. Ist halt nur nervig alles wieder zu Installieren.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Raion
Shin Malphur

Wo holt ihr denn eure Preise her?! In den USA wurde die SSD Erweiterung bei 220 USD angekündigt (UVP), dh der Ladenpreis dürfte dann recht bald bei ~200€ rum landen.

Mihari

Die Preise kommen direkt aus dem deutschen Microsoft-Store, in dem man seit gestern die Seagate SSD Expansion kaufen kann. Offiziell Verkaufspreis: 239,99 € in Deutschland.

Laut Microsoft-Store ist die SSD aktuell auch exklusiv nur dort online verfügbar. Daher gibt’s auch keine Preise oder Verfügbarkeit bei Amazon, MediaMarkt, Saturn … im Moment.

Der Artikel war leider schon „veraltet“ als er gepostet wurde und es die SSD schon hier in Deutschland zu kaufen gab. Das hat der Redakteur wahrscheinlich nicht gewusst oder recherchiert und sich daher auf die US-Marktpreise bezogen.

Shin Malphur

Hab grad gesehen, konnte es nicht glauben….sorry :S

Hans Dornauer

hab grad nachgeschaut im ms store steht sie auf 249€ zumindest in österreich und in Frankreich kostet das ding ding sogar 269€😱

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Hans Dornauer
WooDaHoo

Immer diese Märchenpreise. War es nicht so, dass SSD-Platten (also Flash-Speicher) in der Herstellung nur einen Bruchteil einer herkömmlichen HDD kosten? Kann man sowas noch mit Entwicklungskosten begründen? 🤪

Shin Malphur

SSD != SSD
Bei den neuen Specs für die hohen Datenraten ist der Preis in der Herstellung nicht so niedrig. Der typische Preis einer M2 SSD bei 1TB und der Datenübertragungsrate der XSX liegt bei 170/180€ rum. Mit einem Gehäuse landet man bei 190€ etwa.

WooDaHoo

Danke für die Info. Ich bin bei der PReisgestaltung immer etwas ungläubig. Meine aktuelle externe SSD für die PS4 hat mich ca. 150 Euro gekostet bei 2 TB. Aber die ist ja auch viel langsamer. Naja, man muss ja nicht kaufen. 🙂

Alexander

Also ich habe gerade eben bei Amazon geschaut… eine

  • Samsung EVO 970 NVMe M.2 mit 1TB (Schreiben: 2500 MB/s (2,5 GB/s), Lesen: 3400 MB/s (3,4 GB/s)) kostet gerade mal 138,90€!
  • Samsung EVO Plus 970 NVMe M.2 mit 1TB (Schreiben: 3300 MB/s (3,3 GB/s), Lesen: 3500 MB/s (3,5 GB/s)) kostet 169,90€!

Also kostet eine der Xbox SSDs vergleichbare NVMe M.2 Speicherkarte knapp 139€ und damit DEUTLICH weniger als 240€!

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Alexander
CRolly

240 Euro? Eine 1 TB 970 Evo gab es letztens im Ausverkauf für 115 Euro und die hatte schon 3,2 GB/s und hier soll eine derartig lahme Festplatte für mehr als das doppelte verkauft werden… BTW: diese Cartriges laufen nur mit PCIe 4.0 x2, was PCIe 3.0 x4 entspricht. Der NVMe-Slot der PS5 läuft mit PCIe 4.0 x4.

Mihari

Was ich mich gerade Frage ist, wie heiß wird eine PCI 4.0×4 NVMe in der PS5 werden? Und welche Auswirkungen das auf die Lautstärke haben wird?

Ich habe gerade die ersten Testberichte der Samsung 980 Pro (welche PS5-Kompatibel sein könnte) gelesen. Und alle Tests schreiben, dass die neue NVMe deutlich heißer wird als bisherige NVMe’s und man unbedingt einen Kühlkörper verwenden soll. Nur von Sony wurde schon bestätigt, dass die zusätzliche NVMe keinen Platz für einen Kühlkörper haben wird.

Es bleibt spannend, ob wir bei Sony und der PS5 nicht wieder eine Hitzeproblem bekommen werden oder die Konsole letztlich wieder so laut wie eine Turbine sein wird. Microsoft hat gestern ja schon vorab gekontert:

Das Team erhielt großartige Rückmeldungen von den Kunden, die die Prototypen der Xbox Series X testen durften. Die Xbox Series X verfügt von allen Xbox-Konsolen über das leistungsstärkste SoC (System on Chip) aller Zeiten. Die kreative Kühlung dieses Chips mit einem einzigen großen Axiallüfter ist das, was die Lösung für aufkommenden Lärm ist. Durch das Teilen der Hauptplatine in zwei Hälften und das Verschrauben jeder Seite an dem zentralen Aluminium-Gehäuse war das Team in der Lage eine riesige Menge an Luft durch das gesamte System auf einem niedrigen akustischen Niveau zu ziehen, um die Konsole leise und effizient laufen zu lassen.

Die Turbine der PS4 Pro war ja auch ein Grund, warum die Playstation nicht mehr meine Hauptkonsole ist.

Herlitz

Und alle Tests schreiben, dass die neue NVMe deutlich heißer wird als bisherige NVMe’s und man unbedingt einen Kühlkörper verwenden soll.“
Tests die ich gelesen habe besagen, dass eine 980 Pro kühler als die Vorgänger bleibt.
Im Alltag drosseln NVMe-SSDs fast nie wegen zu hoher Temperaturen.
Bei Benchmarks führen Temperaturen nach 60-120 Sekunden Volllast zum Einbruch der Datenrate.

Mihari

Es bleibt dennoch spannend, wie laut und heiß eine PS5 werden wird und was eine zweite NVMe dazu beitragen wird 😎

Herlitz

Definitiv. Die PS4 Pro ist eine thermische Katastrophe.

N0ma

Thermisch sieht die neue XBOX erheblich besser aus, und mit grossem Lüfter, da hat mal einer richtig nachgedacht. Bei der PS5 hat wieder der Designer gesiegt 😉 .

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von N0ma
Shin Malphur

3,2GB/s Lesen != 3,2GB/s schreiben 😉 Die SSD bei der XSX kann deutlich schneller lesen, sber es geht um die Schreibgeschwindigkeit. Erstmal bis Release abwarten und den Ladenpreis anschauen 😉 Man muss ja keine SSD vorbestellen.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Shin Malphur
CRolly

Da ließ dir doch mal die Specs der XBoxSeriesX an. Die Lesegeschwindigkeit wird sowohl bei der internen SSD als auch bei der erweiterbaren mit 2,4 GB/s READ angegeben.

Actosh

Macht mal einen Artikel darüber wie sehr sich Exploiten/Cheaten in ESO lohnt.
100k Kronen bug, gab nur ne Warnung trotz der Tatsache das die Kronen ausgegeben wurden.

Aktueller Exploit, Raidtitel einfacher machen mit dem Coward´s Gear Set das jeden Spieler 30% weniger Schaden nehmen lässt.

Ich spiele ESO wirklich gern, aber keine irma hat so einen armseligen Umgang in punkto exploits/cheats wie Zenimax.

Einen solchen Artikel würde ich gern lesen.

Ps: Mag auch die üblichen Artikel zu ESO =) Weiter so

Lilithas

30 Prozent weniger schaden nützt dir nix wenn der Schaden der gruppe nicht stimmt oder die Mechaniken nicht beherrscht werden besonders in VetRaids. Zudem isses nicht annähernd ein Exploit oder Cheat.

Alexander

ähm falscher Artikel?

NooApollo

Oder einfach eine normale Festplatte benutzen da Microsoft bestätigt hat, dass man Spiele schnell hin & her verschieben kann wenn man eins Spielen möchte oder eins im Moment nicht braucht

Kaszub

„Abwarten, Kaffee trinken“ und erstmal 1000 Mbit nutzen 😜 da das Angebot an Next-Gen-Games anfangs eh überschaubar ist habe ich kein Problem auf Alternativmodelle oder ein Angebot zu warten…für „alte“ spiele optional die SSD nutzen…für die Zukunft finde ich die zwei Erweiterungsslots in der XS auch ausreichend – alles gut, keine Panik 😁

Sick0w

Sollte man sich in dem Fall nicht sowieso lieber nen Pc kaufen? Wenn man MMos so liebt?
Mehr Auswahl, bessere Darstellung, bessere upgrade Möglichkeiten.
Wer MMO’s wirklich liebt, kauft sich sicher keine Spielstation.

Dawid Hallmann

Er hat schon einen PC 😉 Es gibt aber auch viele, die zur Abwechslung gerne auf der Konsole spielen, obwohl sie einen PC besitzen.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Dawid Hallmann
Cameltoetem

Das große Plus der externen Speicherkarte ist die Schreibgeschwindigkeit mit 2,4 GB/s. Wer etwas Vergleichbares für den PC sucht, wird so etwa im Bereich von 300 bis 400 Euro landen.
Wenn ich bedenke das die SSD der PS5 5,5 GB/s Durchsatz hat dann glaube ich das alleine die SSD mehr als die PS5 kostet.

Ich schätze eine solche externe SSD für die PS5 wird ähnlich oder mehr kosten.

CRolly

in die PS5 kannst du theoretisch handelsübliche NVMe reintun, wenn diese lt. Sony die Geschwindigkeitsvorraussetzungen erfüllen. Demnächst kommt die 980 Pro von Samsung raus die schnell genug ist und bei 1 TB ca. 190 Euro kostet

Shin Malphur

Nein, die Angabe im Artikel ist völlig Banane…da wurde wohl geraten. Vergleichbare SSDs kosten in der Ausprägung am PC 170/180€ etwa. Ein passendes Gehäuse kostet 15€ etwa. Wer 400€ für eine SSD ausgibt hat 2TB mit ähnlichen Specs wie die der XSX.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Shin Malphur
MrMittenz

Maxi Graff von Xbox war vor einiger Zeit bei Gronkh im Stream zu Gast mit einem Ausstellungsmodel der Xbox Series X und hat erzählt es wird auch andere Hersteller für die Speichererweiterung geben die von Xbox verifiziert werden. Sicherlich wird es da auch günstigere Alternativen geben.

Saibot77

Die Lösung für die PS5 wird auch nicht günstiger wenn sie mal kommt.

Nakazukii

aber selbst mit 2 TB kommt man auf langer sicht nicht aus

Herlitz

Datenmessis oder Leute, die 20 Service-Games abwechselnd zocken nicht.
Der Casual mit 4-5 installierten Games sollte keine Probleme haben.

Mihari

Es sei auch noch erwähnt, das externe SSD-Festplatten auch auf der XBox Series X/S nur mit 540 MB-Datenrate laufen. Also nicht schneller wie bei der XBox One X, da aus welchen Gründen auch immer, nur ein „langsamer“ 3.1-Anschluss verbaut ist.

Zudem kann man XBox Series X/S Spiele welche die neue, schnelle Geschwindigkeit nutzen, nicht auf eine „langsame“ externe USB-Festplatte kopieren oder installieren,

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Mihari
Bolviin

Was mir bekannt ist lassen sich Series X Spiele die für die interne SSD optimiert sind sehr soll auf die externe festplatte kopieren lassen um sie dort zu lagern. Nur starten lassen sich diese Spiele dann nicht.

Shin Malphur

Stimmt doch gar nicht, die XSX unterstützt USB 3.2 und somit 1GB/s Schreibgeschwindigkeit. Unglaublich wieviele Falschinformationen und Halbwahrheiten hier im Artikel und in den Kommentaren geistern….

Alexander

Besser recherchieren… USB 3.2 kommt auf 10 GB/s

Mihari

Der Artikel hängt ein wenig hinterher 😉

Die Seagate 1TB Expansion Card (offizieller Name) kann man seit knapp 4 Stunden im deutschen MS-Store für 239,99 € kaufen. Aktuell nur im MS-Store exklusiv zu kaufen und so wie es scheint auch limitiert.

Und ja, ich hab mir schon eine zum 10.11. vorbestellt 😎

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Mihari
Sanke

240€? Kommt also mal wieder mit dem EU Bonus kosten daher.

Mihari

Naja, ich bin mal gespannt was kompatible NVME-SSDs für die PS5 kosten werden: PCIe Gen4 und mindestens 7.000 MB Lesegeschwindigkeit? Da ist mir heute noch nichts in dieser Richtung untergekommen und vorhandene Gen4 mit „nur“ 5.500 MB Lesegeschwindigkeit liegen aktuell bei 250,- bis 300,- €.

Bolviin

Ich bin der Meinung das man für den halben preis der Konsole was die Speichererweiterung ja kostet eigentlich 2TB bekommen müsste. Denkt euch mal in der Konsole sind 1TB eingebaut und dann soll man die hälft des Konsolenpreises für ein einziges in der Konsole verbautes Teil zahlen?

Bolviin

p.s hab die Erwiterung auch bereits gekauft…

Sanke

Die Kosten der Konsole werden Teils von Microsoft getragen, ist also nicht verwunderlich das der Speicher da drin günstiger ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

42
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x