Pokémon GO: Ich konnte schon die neuen PvP-Kämpfe testen

Pokémon GO hatte für die Trainer-Kämpfe eine Presseveranstaltung organisiert und auch unser Autor Noah war dabei. So fand er die neuen PvP-Kämpfe auf dem Event..

Pokémon GO hat die Trainer-Kämpfe angekündigt. Bereits im Vorfeld wurde ich zum Testen der PvP-Kämpfe auf ein Presse-Event nach München eingeladen. Das ganze Event über hat mein Pokémon-Herz höher geschlagen.

Ich verrate euch, wie das Spielgefühl ist und gebe euch einen Vorgeschmack auf PvP.

Pokemon-GO

Ich war im Pokémon-Himmel

Als ich im Juli eine Anzeige entdeckte, dass MeinMMO einen Pokémon-GO-Autor sucht, habe ich im Traum nicht daran gedacht, dass ich irgendwann mal als einer der ersten Trainer ein neues Feature von Pokémon GO testen kann.

Als Niantic mich auf diese Veranstaltung eingeladen hat, ging ein kleiner Traum für mich in Erfüllung.

DSC01525
Der neue Ladebildschrim für PvP

Deshalb war ich so begeistert: Als ich an dem Tag des Events nach München fuhr, steigerte sich meine Vorfreude mit jedem Kilometer. Ich, ein kleiner Pokémon GO Spieler, darf vor allen anderen PvP testen? Wie cool ist das denn?

So lief die Präsentation ab: Via Skype waren der Pokémon GO Produktmanager Matt Slemon und der Spieldesigner Rob Giusti aus San Francisco zugeschaltet. Sie hielten ihre Ansprache und stellten einen Punkt nach dem anderen vor.

Mit jedem neuen Feature schlug mein Herz noch höher und ich wollte endlich den Modus ausprobieren. Und das durfte ich dann auch.

Titelbild PvP 3

So lässt sich PvP spielen

So konnten wir den Modus testen: Anne Beuttenmüller, Head of Product Marketing von Niantic, drückte uns allen Handys in die Hand auf denen Test-Accounts von Niantic aktiv waren.

Das war besonders an den Accounts: Die Accounts waren anders als ein normaler Pokémon GO Account. Man konnte bereits mit allen Pokémon spielen, auch mit denen, die noch nicht mal veröffentlicht wurden.

Die Sternenstaub-Angaben für ein gefangenes Pokémon waren enorm hoch und das Leveln von Pokémon war so günstig, dass ich gleich mal ein Pokémon stärkte. Diese Boni haben aber nichts mit dem neuen Kampf-Modus zu tun.

DSC01459

Wie lief das Spielen? Mit einem Pressekollegen testete ich dann gleich den neuen Modus. Wir kämpften direkt in der Meister-Liga und meine Augen strahlten, als ich mit Regigigas und Darkai kämpfte.

Das ist besonders an PvP: Ich war von Sekunde Eins begeistert von den Trainer-Kämpfen. Endlich kann man sein Pokémon-Wissen anwenden und durch kluge Schachzüge den Gegner besiegen.

Noch nie zuvor war es so wichtig, effektive Pokémon einzusetzen. Mit einem Stolloss oder einem Lugia kommt man hier nicht weiter.

Mir gefiel vor allem das Verteidigungsschild, das man pro Kampf zwei Mal einsetzen konnte. Man muss genau wissen, wann man es einsetzt, damit man es nicht verschwendet.

PvP Niantic Bild 2

Auch das zweite große Feature, die zweite Lade-Attacke, ist genial. Man kann seine Pokémon so variabel machen und mit nur einem Pokémon so viele Gegner auskontern.

Endlich wird mein Wissen über Pokémon GO gewertschätzt.

Deshalb sind die Kämpfe gegen Teamleiter cool: Nachdem ich ein paar Mal gegen meinen Gegner gekämpft habe, probierte ich die Kämpfe gegen Teamleiter aus. Ich finde es herausragend, dass man damit überall und jederzeit gegen einen Gegner spielen kann.

Ich liebe es zu kämpfen und habe bereits über 20.000 Kämpfe an Arenen absolviert. Das Kämpfen gegen Teamleiter setzt dem Ganzen die Krone auf.

pvp 7

Vor allem am Anfang, als ich noch nicht wusste, welche Pokémon die Teamleiter einsetzen, fiel mir das Gewinnen schwer. Ich wusste auch nicht, was die Pokémon auf dem Testaccount für Attacken konnten.

Aber ich merkte, dass es nicht leicht sein wird, die Teamleiter zu besiegen. Ich bin gespannt wie es wird, wenn ich mit meinem eigenen Account die Teamleiter herausfordere.

Testen bis der Arzt kommt

So vertieft war ich im Spielen: Eigentlich sollte das Event gegen 17:30 Uhr enden. Als ich dann gegen Viertel nach Sechs mein Testhandy beiseite legte, merkte ich erst, wie leer der Raum schon war.

Die meisten Pressevertreter waren bereits nach Hause gegangen. Nur drei andere Kollegen waren noch am Testen. Wir waren alle begeistert vom neuen Feature.

pvp 5

Ich hätte gerne noch weiter gespielt und viel mehr Sachen auf dem Account von Niantic ausprobiert.

Ich verabschiedete mich dann aber von allen übrigen Anwesenden und verließ mit einem breiten Lächeln das Gebäude. Ich tauschte am Ende noch meinen Freundescode mit Spieletrend aus, der mir später sogar noch Bilder von dem ganzen Nachmittag per Mail zuschickte.

Ich war so komplett begeistert, dass ich noch den ganzen Abend in München der wohl glücklichste Pokémon Spieler war.

Pokémon GO: Trainer-Kampf Guide – Wie ihr gegen Freunde im PvP spielt

Deshalb könnt ihr euch auf freuen: Wenn Niantic diesen Monat noch die Trainer-Kämpfe veröffentlicht, dann könnt auch ihr euch freuen. Ich ging mit viel Skepsis in den Termin und fragte mich, wie Niantic dieses System wohl umsetzen wird. Ich kann euch aber sagen, dass ich komplett umgehauen bin. Freut euch also auch auf den Release. Ich hoffe, es kann euch so überzeugen, wie es mich überzeugt hat.

PvP Pokemon GO 5

Eine solche Einladung kann gerne wieder kommen. Ich bin auf jeden Fall ein zweites Mal am Start. Jetzt fieber ich auf das Release von PvP zu. Ich kann kaum erwarten, alle meine Freunde zum Kämpfen herauszufordern.

Freut ihr euch auf den Release von PvP?

Diese Trainer haben den legendären Raid-Boss Cresselia zu zweit besiegt. 

Autor(in)
Deine Meinung?
17
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
konradema
konradema
1 Jahr zuvor

Ohja wer freut sich nicht auf ein Feature dass man von der Couch aus nutzen kann ohne dass der GO-Aspekt noch erfüllt wird? Die Krone wird dem ganzen dann noch aufgesetzt wenn man das Feature gegen seine Zweit, Dritt, Viert und so weiter Accounts benutzt. Echt klasse.

Marcel
Marcel
1 Jahr zuvor

Kurze Frage an Noah: Wenn du mit zwei Ladeattacken gekämpft hast, hatte dann JEDE der Ladeattacken, wie gewohnt, ihren eigenen Ladebalken? Und haben sich die zwei Ladebalken PARALLEL gefüllt UND konnte man dann bei einer VOLL AUFGELADENEN zweigeteilten Ladeattacke EINE dieser Attacken abfeuern und die restliche, noch übrige Energie für die andere Ladeattacke nutzen?

Noah Struthoff
Noah Struthoff
1 Jahr zuvor

Ja, du hast links und rechts neben dem Pokémon dann zwei Ladebalken, die ansteigen. Wenn beide Lade-Attacken gefüllt waren, dann konnte man sich natürlich für Einen von beiden entscheiden. Ob die restliche Energie dann noch gutgeschrieben blieb, weiß ich nicht mehr. Das hatte ich gar nichts so recht getestet.

Marco Schnee
Marco Schnee
1 Jahr zuvor

Naja besser als nix

Dirk
Dirk
1 Jahr zuvor

Die größte Nachricht ist, das Niantec wirklich Betatesting macht. Häufig schon oft angezweifelt…

Steven Spuhler
Steven Spuhler
1 Jahr zuvor

Ohhjee dieses Kampfsystem ist doch murks. Es gewinnt der schnelle Tipper und welches Smartphone schneller reagiert. Und Effektivität der Pokemon nutzen wow einfach berauschend mit einem Blitza Garados platt machen sehr neu. Das System ist bis jetzt nur Unfair.

kaott
kaott
1 Jahr zuvor

Da hat jemand seinen Abschluss auf der Akademimimi gemacht…

Mengede David
Mengede David
1 Jahr zuvor

Was für ein Blödsinn. Alle sofort und auch alle Ladeattacken haben festgelegte Animationsgeschwindigkeiten. Die die wenig Schaden machen haben kürzere Animationen als die die hohen Schaden machen.

Schnell zu tippen hilft hier also keinem…wenn der sofort Angriff eine Animation von 0.9 Sekunden hat dann kann man auch nur so oft Tippen…bzw mehr bringt halt nichts.

Nur so lässt sich der dps doch überhaupt erst berechnen.

Aber wer keine Ahnung hat…..

Hausi1990
1 Jahr zuvor

Ziemlich viel Meinung, für so wenig Ahnung…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.