Overwatch schraubt weiter an Helden, aber nicht mehr so stark

Während der BlizzCon 2018 hat der Lead Hero Designer von Overwatch, Geoff Goodman, über die Entwicklung der Helden gesprochen. Reworks sollen vorerst nicht mehr kommen.

Keine Pläne für Reworks: In einem Interview gab Goodman einige Einblicke in die Entwicklung und Überarbeitung der Helden von Overwatch. Laut ihm sei aktuell kein Rework geplant, und er hoffe sogar, dass sie ganz aufhören können.

Overwatch Reaper Highlight Intro Henker Titel

Reworks haben großen Einfluss auf die Meta

Was verändern Reworks? Laut der US-Seite VG247 haben Reworks von Helden häufig einen großen Einfluss auf das Metagame, also die aktuell beste Möglichkeit, im Spiel zu gewinnen.

Besonders gut zu sehen ist das an den Reworks von Mercy, das die Häufigkeit ihres Einsatzes und damit viele Team-Zusammenstellungen beeinflusst hat. Auch Hanzos Rework, seit welchem er einer der Top-DPS auf höheren Rängen ist, hat sich stark bemerkbar gemacht.

Nach dem letzten Rework an Torbjörn sei das Team aber glücklich darüber, dass sich „der Kader ein wenig setzt“. Weitere Überarbeitungen kämen vorerst nicht.

Overwatch Mercy Emote Wings

Es gab Diskussionen zu Reworks: Die Entscheidung fiel allerdings nicht direkt nach Torbjörns Überarbeitung. Intern gab es Diskussionen darüber, ob der Held Bastion nicht eine Überarbeitung brauche.

Laut Goodman habe er jedoch seinen Platz in Overwatch. Dadurch, dass er eine Nische besetzt und durch seine Feuerkraft, sei unklar, ob Bastion überhaupt jemals ein Rework bekäme.

Overwatch Screenshot Bastion geschütz

Reworks sollen aufhören, Balance-Updates bleiben: Blizzard könnte in unbestimmter Zeit sogar vollständig damit aufhören, Helden zu überarbeiten. Goodman sprach darüber, dass er hoffe, dass die Überarbeitungen „irgendwann“ eingestellt werden können.

Wir haben aktuell keine Pläne, irgendjemanden zu überarbeiten, aber das hält uns nicht davon ab, [es trotzdem zu tun,] wenn sich das Spiel so ändert, dass es wieder notwendig wird.

Overwatch-Reinhardt-Hair-Amazing title

Änderungen an der Balance werden allerdings weiterhin kommen. Das deutete bereits Jeff Kaplan im Stream an, als er Balance-Änderungen an Doomfist ansprach, die bald auf den PTR kommen könnten.

Falls die neue Heldin Ashe einen ähnlichen Einfluss auf Overwatch haben wird wie zu ihrer Zeit Brigitte, werden einige Änderungen jedoch vermutlich unausweichlich sein.

Quelle(n): vg247, gamestar
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rico Päthe
Rico Päthe
1 Jahr zuvor

Hmm.. Naja Reworks entstehen ja auch immer nur dann wenn ein Champion/Held nicht balancierbar ist.
Wäre ja doof wenn Mains jedes Halbe Jahr einen komplett neuen/alten Helden lernen müssten grin

Und wenn nicht ständig reworks bzw neue Helden kommen dann fallen halt logischer Weise balancing Patches eher klein aus.

Soll mir auch recht sein denn ich hätte gern mal ein überarbeitetes Ranked System und vllt mal wieder paar neue Spielmodi, wenn man aktuell bis auf Ashe nicht viel vor hat sollte ja genug Zeit da sein grin

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.