In Overwatch kann Torbjörn nun Lava schießen – Patchnotes auf Deutsch

Ein neuer Patch ist für Overwatch auf PC, PS4 und Xbox One verfügbar. Das Update bringt einige Heldenänderungen, die schon auf dem PTR für einige Zeit getestet wurden: Das Rework von Torbjörn ist das Highlight der Overwatch Patchnotes vom 9. Oktober.

Helden-Überarbeitungen und neue Einstellungen: Im neuen Overwatch Patch 1.29.0.1 vom 9. Oktober 2018 wurden viele Änderungen an Helden übernommen, die schon vorher auf dem PTR getestet wurden. Auch einige Versprechen wurden wahr gemacht.Overwatch Halloween Event 2018 Titel

Das steckt in den Overwatch Patchnotes für PC, Xbox One und PS4

Patch Highlights

Das Halloween Horror Event 2018 ist live! Lest alles zum saisonalen Event in unserem Beitrag.

Updates für den Farbenblind-Modus: Der Modus für Farbenblinde hat neue Einstellungen bekommen. Diese neuen Einstellungen waren lange gewünscht und haben einige Betroffene sogar zu Tränen gerührt.

Overwatch Screenshot Farbenblind Tritanopie

So sieht Overwatch in der Farbenblind-Einstellung für „Tritanopie“ aus.

Helden-Rework: Torbjörn

Torbnjörn, einer der ersten Helden von Overwatch, hat ein vollständiges Rework erhalten. Nachdem er auf der Konsolen-Fassung teilweise als „zu stark“ betitelt und auf dem PC eher belächelt wurde, hat Blizzard ihm nun ein vollständig neues Kit gegeben.

Torbjörns Geschütze bauen sich nun vollständig alleine auf und können geworfen werden, ähnlich wie Symmetras Geschütze seit ihrer Überarbeitung. Sie verursachen den Schaden von Stufe-2-Geschützen, aber halten weniger aus und können nur neu gestellt werden, wenn sie nicht im Kampf sind.

Torbjörn erhält außerdem neue Fähigkeiten, die seine Rüstung und seinen Geschmolzenen Kern ersetzen. Er kann sich nun selbst buffen und Lava werfen. Wegen seines Reworks ist er allerdings für 2 Wochen nicht in Ranglistenmatches spielbar.

Helden, die von Lavapfützen getroffen werden, schreien mit neuen Soundfiles vor Schmerz. Diese klingen allerdings eher versaut als schmerzerfüllt.

Overwatch Torbjörn Ride the turretWeitere Helden-Reworks

Sämtliche Helden, die Schilde nutzen, haben eine Überarbeitung der Anzeige erhalten. Schilde sind besser erkennbar und sollen anzeigen, wenn ein Schild wenig Lebenspunkte hat.

Weitere Anpassungen an einigen Helden erhöhen ihre effektive Reichweite, indem ihre Streuung oder der Schadensverlsut auf höhere Distanz verringert wird. Dazu zählen:

  • Doomfist
  • Soldier: 76
  • und Orisa

Besonders Pharah hat der Patch allerdings noch einmal getroffen. Da sie auf der Konsolen-Fassung nach Meinung einiger Spieler zu stark war, hat sie nun für alle Versionen eine Anpassung erhalten.

Für Pharah ist es nun wichtiger, Raketen direkt zu treffen. Der Explosionsschaden ihrer Raketen ist verringert, der direkte Trefferschaden erhöht. Dafür schießt sie nun in schnellerer Folge und kann sich selbst weiter durch die Explosion fortbewegen.

Overwatch LNY Pharah

Außerdem gibt es einige weitere Heldenänderungen, Kartenupdates, Fehlerbehebungen und Änderungen an Gameplayoptionen.

Die vollständigen Patchnotes auf Deutsch findet Ihr auf der offiziellen Overwatch-Seite.


Mehr Overwatch für’s Real Life: Ihr könnt bald Lúcio vernaschen – ohne Witz!

Autor(in)
Quelle(n): Overwatch
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.