Die Overwatch-Heldin Pharah bekommt ein Update, das niemand wollte

In der neusten Version des PTR von Overwatch ist ein neuer Patch zu finden, der Änderungen an vielen Fähigkeiten und Helden vornimmt. Eine davon kommt überraschend.

Pharah wird angepasst: Der neuste PTR-Patch ändert die Heldin Pharah. Sie bekommt eine kleinere Anpassung ihres Schadens zusammen mit einem Buff. Die Community weiß damit nicht so viel anzufangen.

Overwatch LNY Pharah

Pharah war gut, wie sie war

Was wird geändert? Bei Pharah werden die Standardangriffe und ihr Erschütterungsimpuls einer Überarbeitung unterzogen:

  • Erschütterungsimpuls hat nun 9 Sekunden Abklingzeit (vorher 12)
  • Die Erholungszeit zwischen zwei Standardangriffen (Schüssen mit dem Raketenwerfer) wurde von 0.9 auf 0.72 gesenkt. Pharahs Angriffsgeschwindigkeit ist damit erhöht.
  • Explosionen von Raketen fügen nun 65 Schaden zu (vorher 80), direkte Treffer 55 (vorher 40).
  • Feinde werden von Explosionen nun 20% weniger weit zurückgestoßen, Pharah 25% weiter.

Mit den Änderungen soll Pharah selbst mobiler und genaues Zielen stärker belohnt werden. Dagegen soll es für Gegner leichter sein, sie zu treffen, wenn sie mit Pharahs Raketenbeschuss eingedeckt werden.

Overwatch Pharah Ultimate

Negative Reaktionen auf die Änderungen: Die meisten Themen zu Pharah in den offiziellen Foren sehen die Änderungen an Pharah als einen Nerf an. Durch die Abschwächung der Explosionen auf ihren Raketen sei es nun zu leicht, sie zu töten.

Dies anzupassen sei nicht der richtige Weg. Sogar Profi-Spieler Seagull sagt in seinem Stream, dass es sich wie ein großer Nerf für Pharah anfühle.

Lediglich einige Konsolen-Spieler sprechen sich dafür aus, dass Pharah besonders in Kombination mit Mercy nun zu stark sein wird. Ihre neue Mobilität mache es für Konsolen-Spieler schwerer, sie aus dem Himmel zu holen. Allerdings widersprechen sogar hier einige Fans.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Niemand hat danach gefragt: Generell treffen die Anpassungen von Pharah in der Community eher auf Unverständnis. Warum von allen Helden genau Pharah eine Änderung gebraucht hat, können viele Leute nicht wirklich nachvollziehen.

Pharah wurde als „an einem guten Punkt“ angesehen: Nicht zu stark und nicht zu schwach, in vielen Situationen gut, aber niemals „völlig OP“ oder völlig nutzlos. Sie war einer der wenigen Helden, die stets gespielt werden konnten und sich in einem guten Gleichgewicht befanden.

Die Änderungen zerstören dieses Gleichgewicht, ohne, dass viele Leute nach einer Änderung gerufen hätten. Viele Fans hätten lieber ein Rework von Mercy gesehen. Zu dieser Bewertung kommt auch das Team von Overwatch-Central, das ein Analyse-Video zu Pharas Änderungen erstellte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Änderungen an weiteren Helden

In dem PTR-Patch hat der Held Torbjörn eine Generalüberholung erhalten und kann nun mit Lavapfützen um sich werfen. Auch andere Helden in Overwatch haben einige kleinere Anpassungen erhalten:

  • McCrees Steppenrolle hat nun 6 Sekunden Abklingzeit (vorher 8).
  • Orisas automatisches Feuer hat nun eine maximale Streuung von 1.2 (vorher 1.5).
  • Soldier 76 kann nun 9 Kugeln abfeuern, bis sein Gewehr die maximale Streuung erreicht (vorher 6).
  • Die visuellen Effekte sämtlicher Fähigkeiten von Mei wurden überarbeitet.
  • Brigittes Schild hat nun 500 Lebenspunkte (vorher 600).
Ein neuer Trick macht Brigitte in Overwatch noch stärker

Auch interessant: Bei Overwatch ist gerade die Luft raus – Ein Film könnte das ändern

Quelle(n): gamingbolt, Overwatch Foren
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Overwatch

Also, wie ich das richtig mitbekommen habe, wurde diese Änderung nur vorgenommen, weil Pharah auf den Konsolen dominierte. Ich kann jetzt nicht beurteilen, ob diese Änderungen den Konsolenspielern hilft, aber hier wäre es möglicherweise besser gewesen, Pharah auf dem PC so zu lassen wie sie war und nur auf der Konsole zu ändern.

DDuck

Dann fängst du an 2 Spiele zu betreuen, die sich voneinander weg entwickeln und das ist glaube ich auch nicht Blizzards Ziel und Anspruch.

Klar dominiert Pharah auf den Konsolen im DPS-Bereich. Den Konsolenspielern kommen halt die Helden zu Gute, die am besten an das Controller-Gameplay angepasst sind, sprich ihre Fähigkeiten und ihren Schaden nicht über ein möglichst präzises Fadenkreuz und Aim fahren, sondern über “controllerfreundliche” Abilities. Winston, Reinhardt und Brigitte zum Beispiel sind Charaktere die aufgrund ihrer Mechanik perfekt für die Konsole geeignet sind. Es gibt hier keinen Anspruch, mit dem Fadenkreuz am Kopf zu kleben um zuverlässigen Schaden zu fahren. Aus den Reihen der DPS-Helden kommt Pharah dem ganzen am nähesten. Gehe ich nun hin, nerfe den Splash und buffe parallel dazu den direkten Treffer, nehme ich ihr damit ein wenig den Wind aus den Segeln. Der direkte Treffer macht immer noch 120 Schaden, jedoch setzt sich dieser nun anders zusammen: aktuell lässt sich Tracer noch mit 2 weniger präzisen Treffern ausschalten, weil der Splash-Damage so hoch ist. Nach dem Fix wird das nicht mehr möglich sein, da die 2 x 65 Schaden der Explosion nicht mehr ausreichen, Pharahspieler müssen also in Zukunft treffsicherer werden und können nicht einfach blind in ihre Gegner reinwichsen.

Ich (als PC-Spieler) finde die Änderung gar nicht verkehrt. Der Fix würde gute Pharah-Spieler belohnen, die relativ zuverlässig viele Direct-Hits landen und ebenso Spieler bestrafen die durch die Gegend fliegen und nebenbei ein paar Raketen zwischen die gegnerischen Heiler und DPS fallen lassen und damit das ein oder andere 200 HP-Target relativ einfach abräumen.

Sentcore

Wieso machen eigentlich DIREKTE TREFFER weniger Schaden? Versteh da gerade nicht so die Logik…?!

Overwatch

Ich bin mir nicht zu 100% sicher, aber zu dem Explosionsschaden wird normalerweise bei einem direkten Treffer der Schaden für diesen draufgerechnet.

DDuck

Der direkte Treffer macht aktuell, wie auch in der Überarbeitung, 120 Schaden.
Dieser setzt sich aktuell aus 80 Punkten Explosionsschaden und 40 Punkten Bonusschaden für den direkten Treffer zusammen. Sollte dieser Patch online gehen, entfallen 65 Punkte auf den Explosionsschaden und 55 Punkte auf den Bonusschaden für den Direct-Hit.

Kaito Watanabe

Wurde auch Zeit dass diese no-aim pharah abuser bestraft werden

xDeechen

Verstehe das Problem grade nicht..

Wird sich wirklich darüber beschwert das sie nen Buff bekommen hat der nun lediglich etwas mehr aim erfordert??

Saigun

Und deswegen spiele ich so gerne auf Privatservern. Bei den Patches dort hat man wenigstens das gefühl, das die Entwickler das Spiel auch selber spielen..^^

Guest

Also das kann ich auch absolut nicht verstehen. Ich habe mir diesen Frühling auch Overwatch zugelegt, weil hier so viel positives darüber berichtet wurde und mein Main-Charakter war immer Pharah, weil ich diesen Luftkampf so toll fand. Die hat sich für mich immer sehr stabil, aber nie OP angefühlt.

DDuck

Die Frage ist wo du spielst. Ich bin PC-Spieler und muss sagen, dass mir das “Problem” Pharah bisher auch gar nicht so bewusst war. Pharah war stark, keine Frage…aber nicht übermächtig. Schaut man sich aber mal die nackten Zahlen an, ist es schon ein wenig “unfair”, dass sie bspw. Tracer mit 2 Schüssen ausschalten kann ohne sie dabei direkt treffen zu müssen.

Denkt man das Ganze jetzt auf die Konsolen-Versionen von Overwatch weiter, macht es schon Sinn Pharah anzupacken und ein wenig zu balancen. Für die Spieler die ihre Gegner oft und zuverlässig direkt treffen wird sich nicht viel ändern, da der addierte Schaden für direkte Treffer gleich bleibt. Pharahs natürlicher Feind sind halt Hitscans wie McCree und Soldier. Diese Helden sind mit einem Controller ohnehin schon etwas schwerer zu spielen, da sie nur effektiv sind, wenn sie auch den Kopf treffen. Bewegt sich das Ziel jetzt auch noch in der Luft auf, ab, von links, nach rechts, wieder zurück und auch noch von vorne nach hinten wird es noch schwerer sie aus der Luft zu holen. Vor allem wenn sie auch noch eine Mercy im Rücken hat und dich mit Schaden eindeckt, der so hoch ist das 3 indirekte Treffer locker ausreichen um ihre Counter-Picks auszuschalten.

Klar kann man sagen “Niemand wollte das so”. Allerdings beschränkt man sich bei aller Objektivität bei der Berichterstattung oft auf die PC-Version die sich nunmal komplett anders spielt als die Konsolenableger. Auch wenn Fixes und Reworks an anderen Stellen definitiv notwendiger sind: Die Änderungen sind okay und nachvollziehbar (für mich)

Bernd

Änderungen und Remakes seitens Blizzard für Overwatch, wonach nie jemand gefragt hat.

Das kenne ich doch. Blizzard kreiert tatsächlich Änderungen oder gar ganze Remakes für Helden die völlig Sinnbefreit sind und nie wirklich jemand gefragt hat. Dies war einer der Gründe, wieso viele die ich kenne Overwatch auch verlassen haben. Einer der größten und gravierendsten Remakes wonach keiner gefragt hat war damals Dva. Sie war völlig in Ordnung wie sie ist. Durch die Änderung wurde sie so abgeändert dass sie nun von Tank-Invader zum Allround-Invader wurde und die sogenannte “Tank-Meta” wurde dadurch eingeführt. Viele Leute, die schon von Anfang an spielen werden wissen was ich meine. Und das war nicht nur das einzige Negativbeispiel.

Lilith

Ich hab aufgehört weil sie meine Mercy gekillt hatten ????????????
Da gab’s auch Foren Threads wie ” pro gamerin Lilith wirft hin” aber Blizz hat es nicht interessiert..

Bernd

Habe ich auch gehört. Ich frage mich echt, wo die Prioritäten von Blizzard liegen hinsichtlich Overwatch. Schon jetzt fehlt es Overwatch an Neulingen bzw. neuen Spieler. Versucht einfach mal mit einem neuen Account ein Spiel zu suchen. Egal zu welcher Uhrzeit – Es dauert mehr als 2 bis 5 Minuten bis man ein Spiel gefunden hat.

Außerdem muss ich mich bzw. Dva korrigieren:
Tank-Invader->Allround-Tank

Bernd

BZGL. nicht BZW.
Heute bin ich nicht so ganz bei der Sache.

Cortyn

Blizzard sollte auch auf keinen Fall darauf hören, wenn eine Pro-Gamerin hinwirft. Das ist einfach kein Argument dafür, eine Änderung nicht durchzuführen.

Lilith

Es gab damals unendlich viele Threads wieso das rework Schwachsinn war mit guten Argumenten doch es wurde ignoriert. Aber das war zur Dinosaurier Zeit ???? schau wo Overwatch nun steht.

Ps: Hast noch Spaß an deinem DH?

Paturox

Auf PS4 sind um die 300 Pharah Spieler in der EU Top 500 Liste, deswegen wird Pharah verändert.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x