Overwatch: Spieler können andere Spieler jetzt bewerten!

Der neuste Patch von Overwatch hat die Beta um einige Möglichkeiten erweitert – so kann man andere Spieler nun beurteilen.

Dich mag ich und dich nicht …

Overwatch hat einen neuen Patch bekommen, der hat neben einigen Balance-Änderungen auch neue Bewertungsfunktionen eingeführt. Die Spieler können nach Abschluss eines Matches das Matchmaking beurteilen – also, ob die Partie ausgeglichen war oder ein Team permanent die Überhand hatte. Aus diesen Meldungen wollen die Entwickler neue Kenntnisse erlangen und langfristig dafür sorgen, dass spaßigere Partien zustande kommen.

Ihr habt einen Freund beim Zocken gewonnen? Gebt ihm eine gute Bewertung, wenn Ihr Spaß hattet!
Ihr habt einen Freund beim Zocken gewonnen? Gebt ihm eine gute Bewertung, wenn Ihr Spaß hattet!

Ein ähnliches System gibt es auch für alle Spieler. Hattet Ihr mit einer bestimmten Person Spaß und Erfolg? Bewertet diesen Spieler am Ende der Runde positiv. Lief die Zusammenarbeit mit einer Person eher schlecht oder ihr hattet den Eindruck, der andere Spieler war Euch skilltechnisch hilflos unterlegen? Bewertet ihn schlecht.

Diese Bewertungen sind nicht da, um Spieler zu „bannen“ oder irgendwie zu bestrafen, stattdessen sollen sie auch dem Matchmaking zuträglich sein und Blizzard wertvolle Daten liefern.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Balancing-Änderungen

Overwatch Held McCree
Pew pew – McCree gehts an den Damage-Kragen.

Auch im Bereich des Balancing gab es einige Anpassungen. McCree war die Eier legende Wollmilchsau, denn er war sowohl im Nahkampf, als auch auf mittlere und lange Distanz sehr effektiv – man wolle ihn nicht als Scharfschützen haben, deswegen wurde sein Schaden und die Genauigkeit auf Distanz verringert.

Symmetra hingegen bekommt einige Buffs und kann ihre Geschütze nun schneller aufbauen, um sich von einem wilden Affenangriff (wie Winston es eben liebt) schneller erholen zu können und auch als offensiver Held eine Bedeutung zu haben.

Das Ultimate von Mercy wurde mit dem letzten Patch geändert. Die Wiederbelebung wird nun nicht mehr spontan ausgelöst, sondern erst am Ende der Animation – doch damit sind die Entwickler und Spieler unzufrieden. Gelegentlich verpassen Teamkollegen so ihre Wiederbelebung und im Allgemeinen fühlt sich die Fähigkeit nicht mehr mächtig an. „Wir wollen Mercys Ultimate abschwächen, sind die Sache aber falsch angegangen. In einem kommenden Patch werden wir es auf einem anderen Weg versuchen“, heißt es von Jeff Kaplan.

Overwatch Mercy
Mercy wurde generft – und keiner ist damit glücklich.

Für Torbjörn und Bastion müssen die Entwickler sich in Zukunft noch etwas überlegen. Beide Charaktere werden von Neulingen als „zu mächtig“ eingestuft, wohingegen sie im hohen kompetitiven Bereich als zu schwach angesehen werden. Wie genau man die Helden balancen will, um beiden Gruppen gerecht zu werden, wurde noch nicht entschieden.

Aktuell findet in Overwatch ein großes Beta-Wochenende mit vielen Spielern statt. (Spoiler: Ich bin nicht dabei!) Seid Ihr dabei? Wie gefällt es Euch? Und was halten die „Veteranen“ unter Euch von den Änderungen?

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Patrick

Hallo

Ich werde jetzt mal über das spiel kommentieren. Diese spiel ist vom design hervoragend nur das war es auch schon. Das Focus wird auf neue Herors und neues design gelegt das rankingsystem ist der größte schrott wo ich je bei einem Game gesehen habe. Ich bin 15 Jahre CS:GO spieler und habe auch schon 6 jahre lang in der EPS gezockt aber wenn du zb 3850 bist sind wirklich viele Gamers Grotten schlecht. Manchmal denke ich die Accounts sind gekauft. Teamplay versagt bei diesem spiel. Ich gebe für das Spiel 3 Sterne werde jetzt wieder CS:GO spielen da einfach das spiel verständniss viel besser ist und auch viel besser Gamers in dieser Plattform gibt. Ich finde auch das viele spieler in der 3400 SN klasse aufjedenfall 4300 zocken können aber die kommen nie nach oben da das komplette rankingsystem am arsch ist. So viele schlechte spieler spielen da und das ist gegenüber der wirklich nach oben gehen möchte nicht cool. FAZIT: zu viele Trollers, Schlechtes rankingsystem, zu viele leavers und dann verliert man Punkte.

Nookiezilla

Toll.
Ich kann nur meine Mitspieler bewerten, bislang waren 1-2 meine und die anderen vom gegnerischen Team. Wieso darf ich nicht meine Feinde bewerten? Wenn sie „gut abgegangen “ sind, würde ich die dafür gerne bewerten :p

So kann ich bislang meist ( nach ca. 3h ) ohnehin nur einen bewerten, oder eben keinen.

Phinphin

In Heroes of the Storm wehrt man sich seit Monaten gegen solch ein System und hier wird es kurzerhand eingeführt. Wo ist denn da die Logik?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x