Overwatch Cheats: Profi-Team trifft auf Spieler mit Aimbot, zeigt keine Gnade

Gegen die besten Spieler helfen auch keine Aimbots – ein Profiteam demütigt einen Betrüger durch einen gnadenlosen Sieg in Overwatch.

Obwohl Cheater vornehmlich ein koreanische Problem bei Overwatch sind, kommen auch auf den europäischen und amerikanischen Servern immer wieder Betrüger auf, die einen Aimbot oder irgendeine andere Schummelsoftware nutzen.

So geschah es auch letztens bei dem Profispieler Seagull, der zusammen mit einigen anderen Profis aus der Szene ein paar gewertete Spiele absolvieren wollte. Auf der Karte Oasis trafen sie dann auf einen Gegenspieler, der eindeutig einen Aimbot benutzte – und das mit D.Va. So wollte er wohl ein Team von Nicht-Aimbottern nach oben pushen. Es dauerte nicht lange, um den Betrüger zu überführen, sodass sich das Team schnell und konzentriert immer wieder auf D.Va stürzte.

Zum Glück für alle Beteiligten wurden die Spiele auf Twitch mitgestreamt, sodass wir uns die Partien heute anschauen können. Das komplette Match gegen den Cheater könnt Ihr ab ca. Minute 60 sehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Nachdem das Team mit dem Cheater die ersten beiden Kontrollpunkte verloren hat, wechselt „Viper“ auf Soldier: 76. Hier ist das Schummeln besonders einfach zu erkennen, er ist zugleich aber auch eine größere Bedrohung, dank stärkerer Feuerkraft. Doch das Team um Seagull kabbte keine Gnade für den Betrüger und fokussiert ihn ein ums andere Mal.

Im letzten, verzweifelten Versuch von Viper, die Runde doch noch rumzureißen, wird er gleich von mehreren Ultimates begrüßt und anschließend vom Profiteam geteabaggt – eine der wenigen Situationen, in der diese Handlung wohl angebracht ist.

Da der Aimbotter sich in einem Team mit drei anderen Spielern befand, ist davon auszugehen, dass er diese „boosten“, also ihr Skillrating für besonders hohe Belohnungen in die Höhe schrauben wollte.


In Korea unternimmt Blizzard gerade harte Schritte gegen Betrüger – zahlreiche Möglichkeiten zum Betrügen werden dort nun unterdrückt.

Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Malcom2402

So ein Problem hatten wir auch mal mit einem Soldier 76. Nachdem ich mein Team dazu aufgefordert habe Soldier zu focussen haben wir das Spiel noch gedreht und der Penner ist kurz vor Spiel Ende sogar rausgegangen, um einen eventuellem Report zu entgehen. Cheater sind alle samt biologischer Abfall mit Internetanschluss.

Pkenedy

mal ne frage, da gehts doch um die PC version oder? ich hoffe ja es gibt keine möglichkeit auf konsolen zu cheaten.

Original Gast Chris

ist auch auf der konsole so.

WarLock4LiFe

Das stimmt so nicht, auf der Konsole ist cheaten nicht möglich!

xDeechen

Wie kommst du darauf?
Klar ist es möglich es ist nur aufwendiger darum machen es weniger

Malcom2402

Oder Kostenintensiver (Scuf, Maus und Tastatur)
Meiner Meinung nach sollten die Converter und Spezialcontroller verboten werden. Aus meiner sicht ist es ein Hardware Pay2Win System.

Malcom2402

Mir wäre jetzt auch noch kein Spiel auf der Konsole bekannt bei dem man im Online Mode cheaten kann.

xDeechen

Gta5 Online zb.

Marcel

Ist alt ja, aber das ging vor paar Jahren auch schon und so umständlich wie hier behauptet ist es gar nicht. Es gibt Adapter um mit Maus und Tastatur an der Konsole zu spielen. Diese Adapter sind Modfähig.
The Division 1 hatte genau so ein Problem mit solchen Moduser.

Diese Adapter emulieren einen Controller, egal welches Eingabegerät du ansteckst. Deswegen ist das für Entwickler auch nicht nachvollziehbar und im Falle von Overwatch auch kein Bann-Grund. Leider nimmt das aber mit der Zeit überhand.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Marcel
Marcel

Dazu sollte man noch sagen, dass selbst wenn Blizzard oder andere Betroffene diese Spieler bannen, macht das keinen Unterschied. Da man sich auf der playstation jedenfalls, jederzeit einen kostenlosen smurf Account erstellen kann. (overwatch, bei anderen bin ich mir nicht sicher.)Man muss es sich nicht nochmal kaufen, wie auf dem PC.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Marcel
Viking Gaming Clan

Do no ever fuck with pros

Original Gast Chris

aimbot und cheat nutzer sind doch eh kack noobs, sonst hätten sie es nicht nötig.

so können sie sich halt ab und zu auch mal als *sieger fühlen…. auch wenn ich mich nicht als sieger fühlen könnte wenn ich mir durch cheats oder hacks vorteile verschaffen würde.

xDeechen

Schlimm finde ich das die wenn sie nicht reportet werden dadurch ihre Gold waffen bekommen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x