Overwatch: Wie Minecraft Overwatch beeinflusste – Kaplans Geheimnisse

Die Chef-Entwickler von Overwatch lüften einige Geheimnisse des Spiels – nicht alle Offenbarungen sind ganz ernst gemeint.

Über den Youtube-Kanal von Ars Technica Videos wurde nun ein Clip veröffentlicht, in dem Jeff Kaplan und Geoff Goodman (die beiden „Jephs“ von Overwatch) über einige Details und Designideen des Spiels gesprochen haben. Viele Dinge waren schon vorher bekannt, ein paar amüsante Enthüllungen sind aber doch dabei.

Das Rätsel um die mysteriöse Nummer 54

bastion overwatch
Das „E54“ auf Bastions Brust hat eine Geschichte.

Blizzardfans, die eine Liebe fürs Detail haben, fragen sich schon seit sehr langer Zeit, was es mit der ominösen Nummer 54 auf sich hat, die immer wieder in den verschiedenen Universen von Blizzard auftauchen. Sie befindet sich zum Beispiel auf Bastion („E54“), aber auch auf Waffen in World of Warcraft. Ebenfalls zu finden ist die Nummer auf dem Bunker der Teraner in StarCraft II oder auf verschiedenen Interface-Elementen des Spiels.

Die Geschichte dahinter ist relativ einfach: E54 war der Spielername von Jeff Kaplans Stieftochter in Minecraft. Als er eines Tages ein großes Gebäude aus Glas gebaut hat, wollte seine Tochter ihm etwas zeigen und kam angerannt – nicht ahnend, dass sie von einem Creeper verfolgt wurde. Das letzte, was Jeff Kaplan noch von seinem Glasturm sah, war der kleine Name E54, bevor alles gesprengt wurde.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Inzwischen hat sie aber einen anderen Namen online angenommen. Angeblich, weil ihr die ganzen „Bastion Mains“ so auf den Zeiger gehen.

Doomfist wird ein Magier-Sniper – ja ne, ist klar!

Overwatch Doomfist

Nicht ganz ernst nehmen sollte man die Worte von Kaplan in Bezug auf den (möglicherweise) nächsten Helden Doomfist. Hier amüsiert er sich offenbar und „verrät“, dass es sich bei Doomfist um einen reinen Fernkämpfer handelt, quasi einen Scharfschützen, der zusätzlich auf Magie zurückgreift.


Doomfist könnte schon sehr bald im Spiel auftauchen – denn der nächste Patch trägt seinen Namen!

Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
dh

Nicht ganz ernst nehmen sollte man die Worte von Kaplan in Bezug auf den (möglicherweise) nächsten Helden Doomfist. Hier amüsiert er sich offenbar und „verrät“, dass es sich bei Doomfist um einen reinen Fernkämpfer handelt, quasi einen Scharfschützen, der zusätzlich auf Magie zurückgreift.

Warum denn nicht? Magische Fingerpistole mit Präzisions-Holo-ZF, welches über den Daumen projeziert wird.????????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x