So viel besser ist Overwatch seit Anerkennungen und LFG-Tool

Blizzard hat einige Zahlen veröffentlicht aus denen deutlich wird, wie viel Endorsements und LFG dem Spiel Overwatch geholfen haben. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Overwatch Dva Reaper title

Vor einigen Wochen hatte Blizzard mit dem neusten Patch für Overwatch einen Weg eingeschlagen. Toxische und störende Mitglieder der Community sollten nicht mehr nur bestraft werden, sondern positive und freundliche Spieler belohnt. Das System für Anerkennungen („Endorsements“) lässt Spieler einander auszeichnen, wenn sie sich vorbildlich verhalten haben. Game Director Jeff Kaplan verrät nun, wie sich das in nackten Zahlen niederschlägt.

Was haben Anerkennungen bewirkt? Im offiziellen Forum erklärte Jeff Kaplan, um wie viel Prozent sich das Verhalten in den einzelnen Matches verbessert hat.

Demnach gibt es auf den amerikanischen Servern:

  • 26,4% weniger Matches mit beleidigendem Chat im gewerteten Modus
  • 28,8% weniger Spieler, die sich beleidigend Verhalten

Auch für die koreanische Region wurden die Zahlen veröffentlicht, da sind es:

  • 16,4% weniger Matches mit beleidigendem Chat im gewerteten Modus
  • 21,6% weniger Spieler, die sich beleidigend Verhalten
Overwatch Anerkennungen Arten

Damit ist offensichtlich, dass der Anreiz von Anerkennungen zu einem positiveren Verhalten der Spieler führt – genau wie es zu erwarten war. Konkrete Zahlen zu den Auswirkungen in Europa gab es allerdings noch nicht.

Cortyn meint: Ich bin über die Zahlen fast ein wenig verwundert und hätte sie höher eingeschätzt. Denn seitdem es Anerkennungen gibt, sind toxische Spieler in meinen Matches eine Seltenheit geworden. Sie begegnen mir quasi kaum noch. Es wäre also interessant, künftig auch die Zahlen für Europa zu sehen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Wirkung hier noch größer ausgefallen ist.

„Gruppensuche und Anerkennung haben Overwatch gerettet“, sagen Spieler

Wie ist eure Wahrnehmung? Hat sich euer Spielgefühl seit der Einführung der Anerkennungen verbessert?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Overwatchen

Jetzt müssen Sie nur noch das Matchmaking oder die SR-Verteilung fairer gestalten. Denn es ist nach wie vor möglich als guter Spieler, vor allem als Support Main, im Rang zu droppen, obwohl man selbst sehr gut spielt. Bevor jetzt wieder jemand kommt und schreibt “Mimimimimi” oder “dann gehörst du halt weiter unten hin”, denkt lieber nochmal drüber nach ob euch das nicht auch schon passiert ist.
In den letzten beiden Seasons wurde ich im mittleren Diamondbereich eingestuft und einmal konnte ich mich auch auf Master hocharbeiten (wobei ich schon sagen würde, dass ich in Diamond gehöre). Diese Season wurde ich auch wieder im Diamondbereich eingestuft, doch diesmal hatte ich eine Serie an Niederlagen, die Rekordverdächtig ist. In einem Spiel, in dem es eigentlich ausgeglichene Matches geben soll, habe ich ungelogen 13-15 Spiele (wobei ich glaube das eines unentschieden endete) verloren. Dadurch bin ich von Diamond auf Platin gedropt und komme seit dem auch nicht mehr da raus. Ich bin eigentlich Support-Main und denke, dass ich auch einen guten Job mache und in 80% der Spiele auch besser geheilt habe als der andere Supporter im Team, sofern es einen gab und auch besser als die Supporter im gegnerischen Team. Ich weiß, dass ich nicht auf diesen Rang gehöre, werde als Supporter jedoch aus eigener Kraft nicht mehr rauskommen. Das Einzige was ich jetzt noch versuche und auch einigermaßen funktioniert ist, dass ich als dmg dealer spiele. Allerdings bin ich einer der wenigen, die es bevorzugen als Supporter zu spielen, weil es mir eigentlich mehr Spaß macht, aber gleichzeitig möchte ich nicht auf diesem Rang spielen, da man schon teilweise deutliche Unterschiede zwischen den Rängen erkennt. Ich finde nach wie vor, dass Siege und Niederlagen nicht so krass in die Bewertung eingehen sollten und man eher die individuelle Leistung beurteilen sollte. Ich meine es ist ja auch das Gegenteil von meinem Fall durchaus möglich, dass sich jemand aus Platin auf Diamond hochgewinnt, obwohl er nur von besseren Spielern so hoch gebracht wurde. Das System fühlt sich halt im aktuellen Zustand nicht richtig an und ist meiner Meinung auch ein riesen Faktor, warum so viele Spieler und ja, im ein oder anderen Match bin ich auch mal sauer geworden, so toxisch reagieren. Denn sie wissen, das eigentlich nur der Sieg zählt und wenn man am verlieren ist und nichts machen kann, um das zu ändern, weil das Team wieder mal einen Troll oder OTP usw. im Team hat, kann es schonmal frustrierend sein.

Klaphood

Mir geht es genau wie dir.

Bin seit 2 Jahren Supporter Main und habe all das bzw. Ähnliches durch wie du. Ich falle immer mal wieder weit runter (sogar bisweilen bis in den niederen Gold Bereich) und steige dann irgendwann wieder auf bis kurz vor Master (oder einmal war ich auch schon drin). Alles was ich dir raten kann ist, dran zu bleiben.

Also ich kann nur für mich sprechen, aber manchmal finde ich schon, dass ich vlt. nicht immer die richtigen Personen zur richtigen Zeit heile. Ich denke, ich weiß auch relativ gut über meine Schwächen Bescheid: Umgebungsbewusstsein, Übersicht, Positionierung und (keine Ausrede aber) technisch bin ich auch nicht sehr gut aufgestellt, das wird wohl auch hier und da vlt. schonmal den einen oder anderen Kampf verloren haben. All das zusammen sind schon viele Faktoren, die dich als sowieso immer nur 1/6 der Gruppe noch zusätzlich “schwächen”. Mir alldessen bewusst zu werden, hat mich aber auch viel Zeit gekostet. Als Supporter kann man dafür manchmal aber auch schon durchaus eine Schlüsselrolle einnehmen, zumindest in einigen (wenn auch vlt. eher etwas selteneren) Momenten. Deshalb macht es mir auch immer noch so viel Spaß. Ich habe auch schon überlegt DPS zu spielen, aber die sind mir einfach immer nach 3 oder 4 Spielen komplett langweilig.

Mich stört auch, dass ich jede Season immer wieder nach einer Weile in Diamant ankomme, aber dann irgendwann wieder rausfalle und dann (fast) immer in Platin ende. Aber manchmal denke ich, das System ist schon relativ gut, denn sonst wäre ich noch viel öfter in Gold oder in Master gewesen. Man verliert und gewinnt halt auch einfach insgesamt sehr schnell Punkte in dem Spiel, zumindest wenn man mehr als 2 oder 3 Spiele pro Woche spielt. Was ich aber auch eigentlich ganz gut finde.

Bodicore

@Cortyn klar sind 26% nicht sooo viel aber wenn vorher 50% der Spieler freundlich war sind wir ja bereits bei 76% und somit schon fast in einem Bereich wo man sich Sorgen machen muss dass einen die Teammitglieder einen Kuss in den Nacken hauchen wenn man sich umdreht.

Plague1992

An sich nichts neues, dass diese Systeme funktionieren zeigten bereits andere Spiele, die Frage wäre nur wieso es 2 Jahre brauchte um solche, doch recht simplen, Systeme zu integrieren.

Lilith

DAMALS war OW gut als das Game raus kam.
Da hatte man verdrängt das es von “change”ard kommt. Dann hatten sie Mercy Schrott gepatched so wie sie es auch in hots tun( Hallo azmodan zb) oder in WoW mit den Klassen zu jedem Addon.

Dinge die funktionieren werden verändert obwohl der Großteil der spielerschaft dies ablehnt aber leider ist es changeard total egal.
Manchmal vermisse ich die OW Zeiten, aber was soll’s ????

Dominik Schneider

Joa, seh ich auch so. Normalerweise ist Veränderung nix schlechtes, aber OW ist glaube ich das einzige Spiel, dass mir kurz nach Launch (mit kleinen Ausnahmen) besser gefallen hat als nach zwei Jahren Laufzeit.

iCakeMan

Der Gruppenrez war einfach nicht gut, er hat Mercy dazu gezwungen sich bei Teamfights rauszuhalten/sich zu verstecken und darauf zu warten, dass alle Teammates sterben um dann reinzufliegen, Q zu drücken und die gesamten Bemühungen des gegnerischen Teams zunichte zu machen.

Lilith

Ich war Mercy Main im high plat Bereich und habe nie so gespielt. Aber es spielt keine Rolle mehr.

Kendrick Young

von den meisten gruppen bin ich bisher enttäuscht, find doof das das profil standard mässig privat eingestellt ist. Man sollte schon sehen können was derjenige Spielt. Bringt ja nichts wenn ich z.b. in beiden dps slots 2 habe wo keiner nen hitscan kann.

Hanzo Genji

Also in der Solo Q kommt das hin und wieder vor ist aber etwas weniger geworden. Dennoch gibt es aber dann troll picks weil runde 1 mal nicht so gut lief. Im LFG wenn man klar stellt Das Mic needed ist, ist es zu 95% untoxisch. Das LFG und endorsement machen es aus finde ich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x