New World deaktiviert das wichtigste neue Feature nach wenigen Stunden

Das MMO New World (Steam) leidet unter einem Gold-Dupe. Durch einen Exploit der neuen Server-Transfers entstehen Taler aus dem Nichts. Amazon hat nun die Server-Transfers deaktiviert, die erst vor kurzer Zeit kamen, und hat angekündigt, Exploiter zu bannen, und die gedupten Items und das Gold zu entfernen.

Was ist das für ein Exploit?

  • Wie MeinMMO gestern Abend berichtete, kursiert ein „Gold-Dupe“-Exploit bei New World. Durch diesen Exploit entstehen Taler „aus dem Nichts“ – das hat katastrophale Auswirkungen auf die Wirtschaft.
  • Der Exploit kam mit dem neuen Patch 1.0.3. am Mittwoch und der Möglichkeit, einen Charakter von einem Server auf einen anderen zu transferieren. Das war das am meisten gewünschte Feature der Release-Zeit: Leute wollten den Server wechseln, um mit Freunden zu spielen oder um Warteschlangen zu entgehen
  • Der Exploit war relativ einfach zu erzeugen und verbreitete sich schnell über die sozialen Medien
Ein “Gold-Dupe” ist ein Exploit, bei dem Items oder Gold dupliziert werden. Vor allem die Spiele-Reihe Diablo ist bekannt für solche Exploits. Aber auch “neue” MMORPGs sind häufig betroffen. Diese Exploits haben katastrophale Auswirkungen auf die Wirtschaft, wenn sie länger unentdeckt bleiben. Als schlimmste Konsequenz so eines Exploits droht der “Rollback”: Dann werden die Server auf einen früheren Status zurückgesetzt und die zwischenzeitlich erspielten Fortschritte sind verloren.

New World bannt Gold-Duper, spricht von “Kleiner Zahl”

Das sagt Amazon: In einem Statement (via newworld) sagte Community Manager Luxendra am Donnerstagabend: Eine „kleine Anzahl“ von Charakteren wären nach dem Server-Transfer in einem „invalid data state“ gewesen. Einige dieser Spieler hätten Gold oder Items transferiert, während ihr Charakter in diesem Zustand war.

All diese Items und Transaktionen seien aber in den Aufzeichnungen von Amazon. Man schaue sich jetzt genau an, welche Spieler ihren Zustand ausgenutzt haben, um sich einen Vorteil zu verschaffen, und werde sie für Exploiting bannen.

Items und Geld werde man entfernen, wenn man es für angemessen hält.

Außerdem wird man den Charakteren, die in diesem “invalid Data State” sind, das Einloggen vorübergehend verbieten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Der Dienst war erst am Donnerstagmorgen für alle Regionen live gegangen.

Server-Transfers vorübergehend deaktiviert

Das tut Amazon: Heute Morgen hat sich Amazon noch mal gemeldet und gesagt, dass etwa 150.000 Charaktere diesen Transfer genutzt haben. Einige hätten Probleme mit einem „ungültigen Datenstatus“ Man habe zwar am Donnerstagabend schon vieles behoben, aber der Fehler würde immer noch auftreten.

Daher hat man den Charakter-Transfer noch am Donnerstagabend vorübergehend deaktiviert.

Die Server Transfers wurden von der GameStar etwa als “das meistgewünschte Feature” von New World bezeichnet (via gamestar). Es war erst am Donnerstagmorgen für alle Regionen live gegangen. Nach Angaben von Amazon wurde es schon am Donnerstagabend deaktiviert – es war also nur etwa 12 bis 16 Stunden live.

Das MMORPG The Elder Scrolls Online hatte in seiner Anfangszeit ähnliche Probleme:

The Elder Scrolls Online: Massiver Dupe-Exploit bekannt geworden

Das steckt dahinter: Ein “Gold-Dupe” ist mit das Schlimmste, was einem neuen MMO passieren kann. So ein Exploit muss sofort im Keim erstickt werden. Wenn solche Exploits länger unentdeckt laufen, droht ein “Roll-Back”, dann verlieren alle Spieler investierte Zeit. Das wäre eine Katastrophe.

An der radikalen Art, wie New World hier vorgeht, sieht man, dass sie genau um die Probleme wissen. Es scheint ihnen auch wichtig zu sein, den Spielern zu versichern: “Wir wissen, welche Items das betrifft – wir nehmen die aus dem Spiel.” Es ist für die Integrität eines MMOs enorm wichtig, hier so radikal, schnell und klar vorzugehen.

Sicher hat sich Amazon den Schritt gut überlegt, die Server-Transfers zu deaktivieren.

7 Dinge, die New World jetzt dringend anpacken muss

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Koch

Solche Leute in einem MMO machen das Spiel kaputt, daher sollte man denen nicht die IP Adresse, das ist nutzlos, sondern die Mac Adresse sperren, da müssen sich diejenigen ein neues Motherboard kaufen, und das Amazon Konto wegen Betrug schließen! Kein Amazon Kunde mit Account, kein New World! Für alle ist der deaktivierte Talertransfer hart vor allem im Handelshaus bin gerade lvl 60 geworden vor 15 -20 Minuten …

God Loll Loot

Ich wünsche denn Devs viel Energie.
Von Negativen kommentaren wird man auch nicht glücklich.

Annica

richtig und wichtig, solche leute direkt wegbannen, genau der richtige weg, sollten sich mehr Spiele mal ein Beispiel daran nehmen (Fallout 76 hust hust)

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Annica
Osiris80

Der Gearscore push wurde auch zu tote generft, und lvl65 Portale die mit dem Patch eigentlich wieder aktiviert wurden, wurden in Elite gebieten auch direkt nach paar Stunden wieder deaktiert und man bekommt keine Portalkiste mehr.
So machts halt halt kein Spass mehr , die Luft is raus.

Doktor Pacman

Ich wusste warten lohnt sich. 😀

Max Mustermann

Worauf denn? 100000ende inklusive mir, haben seit 28.9. eine Menge Spaß mit NW.

Serandis

Sehr gut, wenn es nachvollziehbar ist. Klar denken sich viele “Entwickler ist selber schuld, wenn sie das möglich machen.”

Aber die haben nun mal nicht alles im Blick.

Wird hier nie passieren, aber ich wünschte es gebe eine Pflicht, sich mit nem Perso zu registrieren. Die cheaterrate/Exploiterrate würde sicher in den Keller gehen, die Firma spart extreme Kosten um nicht mehr gegen cheater vorgehen zu müssen und alle sind zufrieden, bis dann die Daten ausgenutzt werden. 🙈

Prim

Die Probleme explodieren aber gerade erst für NW immer neue Löcher tun sich auf die man hätte vermeiden können.
Die eigene Arroganz wird zum Verhängnis……
Für mich sehtes so aus als fährt man das MMO erstmal zeitlang herunter um die wichtigesten fehler und Fehler im Design zu Patches.
Für mich siehte s eher so aus als Bricht das Dach ein und dann da sgesammte haus mals ehen wie sie ds in griff bekommen dazu kommt Content mangeld er zusätzlich das MMO leeren läßt.

luriup

150k ist ja schon eine Zahl.
Ein paar davonsind auch gestern auf meinem Server gelandet.
Mal schauen ob es am WE dadurch wieder zu kleinen Warteschlangen kommt.

Ja hart durchgreifen und bannen.
Schon zu oft erlebt bei anderen Spielen,
dass dort nix gebannt wurde weil es zuviel Aufwand bedeutete.
Die ehrlichen Spieler kommen sich dann immer verarscht vor.

Gertrude Pigsticker

Schon passiert. Durch Zuzug auf vielen Servern 1,5 Stunden Queues zur Primetime, sowie massive Lags/Desync jetzt auch in der Open World wie damals zu Beginn in den Dungeons.

Prim

Bestrafungen haben aber in keinen MMO eine Wirkung gezeigt und wird eher von MMO zu MMO schlimmer.

Chitanda

Hartes durchgreifen find ich sehr gut. weiter so Amazon. Macht diese ganzen egomanen fertig die sich aus jeder scheiße nen vorteil ziehn…ich würde denen auch direkt den kompletten amazonaccount stillegen und mit HW bann belegen+IP bann. so richtig hart und drakonisch

Shinobe

Da würde ich mir wünschen das es wie in Asien oft ist, das man sich mit seiner PersoID anmelden muss, wenn dir sowas nachgewiesen wird, wird gleich dein “Perso” gesperrt und du spielst nie wieder nen Game bei dem Publisher/Betreiber. Geht natürlich nicht wegen Datenschutz aber so manchmal….

N0ma

Falsch das ist nicht Asien das ist nur Südkorea und die hatten vor kurzem noch ne Diktatur.

Alex

und China ^^

N0ma

Ja China ist auch daran interessiert Personalisierung immer mehr einzuführen. Das spricht für den Bezug zur Diktatur.

Chitanda

Vor kurzem? Der demokratische Prozess dort setzte 1948 ein… Die letzte Überarbeitung der Verfassung gab es Ende der 1980er jetzt kommt es natürlich drauf an was du als kurz definierst

N0ma

Ich zitiere mal aus dem Buch “Südkorea: Von der Militärdiktatur zur Demokratie”

“die amerikanische Militarverwaltung (1945-48), die semidemokratische
Prasidialdemokratie der I. Republik (1948-60), die instabile parlamentarisch-demokra-
tische II. Republik (1960-61), eine Interimsphase unter einer Militarjunta (1961-63),
C. Derichs et al. (eds.), Einführung in die politischen Systeme Ostasiens
‘ Leske + Budrich, Opladen 2003226 Aurel Croissant
die MiliHirdiktatur mit zivilen Ministern der III. Republik (1963-72), das autoritare
Yushin-Regime der IV. Republik (1973-1981), dem das biirokratisch-militarische Re-
gime der V. Republik (1981-87) und die demokratische VI. Republik (seit 1987) mit
prasidentieller Regierungsform folgt”

und auch nach 1987 gab es noch undemokratische Elemente. Wie zB die Perso ID Geschichte. Das kann man nicht mit der Entwicklung Deutschland nach 1945 vergleichen. In D gabs 1945 den harten Bruch, in SK ist das eher fliessender ein Uebergang.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von N0ma
Chitanda

Also gibt es seit 87 ne demokratie Punkt…und das ist vor kurzem? Und da du so nen Geschichtsnerd bist in teilen Deutschlands gab es bis 89 auch ne diktatur…und auch seit der wende gibt es bis heute undemokratische elemente die einfach da sind, perso mit fingerabdruck erfassung ist das gleiche wie zocken mit persoID…also von daher xD

N0ma

Selbst wenn ich ein Geschichtsnerd wäre, wäre das schlimm? ist das ein Makel? Kannst du akzeptieren das die Welt nicht schwarz weis ist?

Mit D kann mans ebend nicht vergleichen, die DDR ist nicht langsam in eine Demokratie übergewachsen sondern wurde von der BRD eingemeindet.

Shinobe

Ich liebe das Internet, wo sich Jemand mit nur einem Satz, selbst zerlegen kann.

N0ma

Ich liebe auch das Internet, auch wenn Leute auch ohne Geschichtskenntnisse ihre Kommentare posten, das muss man einfach akzeptieren.

Shinobe

Hast du schon nen Kühlschrank, oder ist der dir auch erst “vor kurzem” erfunden worden und dir zu gefährlich? Internet scheint bei dir ja laaaaange her zu sein. Hahahaha oh man, Dude, chill mal deine Basis. Wir reden von Spielern die Bugs ausnutzen und das man sie bannen sollte und du kommst mit nem Auszug aus Wikipedia, also weißt du es nicht mal selbst, mit der Südkoreanischen Militärdiktatur zwischen 61-63.

N0ma

Äh du hast angefangen mit PersoID 😉

Shinobe

Kannst du schneller antworten auf meine Kommentare? Ich bin im Homeoffice und mir is langweilig? Danke 🙂

PS: Der Gedankengang: “PersoID zu nutzen um Leute aus einem Spiel bannen zu können wenn sie cheaten/dupen etc”.: zu “das ist aber doof weil Südkorea vor 50 Jahren ne Militärdiktatur hatte”, ist mir immer noch nicht ganz klar. *koppkratz

N0ma

nicht jeder versteht alles, kein Ding

Max Mustermann

1948 ist nicht „vor kurzem“!

Phinphin

Lies doch was er geschrieben hat. Eine Militärjunta ist halt keine Demokratie.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
Chitanda

87 ist aber auch nicht vor kurzem^^

Max Mustermann

Da 1948 die ersten demokratischen Wahlen stattfanden, war die Diktatur erstmal beendet. Denn mehr bedeutet Demokratie nicht. Das Volk wählt einen Volkssprecher/Vertreter, dass bedeutet Demokratie. Ergo, finden Wahlen statt, ist es Demokratie. Russland ist ja auch eine! Was die einzelnen Machthaber dann innerhalb der Demokratie so machen, steht auf einem anderen Blatt…

Phinphin

Ein paar Jahre später hat das Militär die demokratisch gewählten Machthaber weggeputscht und hat dann bis in die späten 80er Jahre selbst entschieden, wer das Staatsoberhaupt wird und wer nicht. Das ist keine Demokratie.

Demokratie bedeutet nicht, dass autoritäre Systeme einfach nur irgendwelche Pseudowahlen abhalten müssen. Andernfalls müsste man ja auch das Dritte Reich als Demokratie bezeichnen. Da gabs schließlich auch Wahlen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
Erzkanzler

Ja, das möchtest du genau bis zu dem Punkt, wo z.B. deine Krankenkasse Zugriff auf die Daten bekommt und Behandlung von Haltungsschäden nicht mehr abdeckt, dein Arbeitgeber dich an deinem “Krankheitstag” abmahnt weil du online gezockt hast, oder zukünftige Regierungen dich Aufgrund deiner Onlineaktivität zum Staatsfeind erklären und weghaften….

Immer diese naive Vorstellung, dass so ein System sicher wäre und auf keinen Fall zweckentfremdet oder ausgenutzt werden könne… Aber ja, schon klar “Was wollen die schon mit meinen Daten!”Big Data findet diesen Beitrag sehr interessant

Shinobe

Mit Kanonen auf Spatzen findet deinen Beitrag auch interessant!

Erzkanzler

Chinas SocialScore bewertet deinen Beitrag 😉

Shinobe

Ich frag mich immer noch wie Ihr von meinem Kommentar “manchmal/wünschte, aber wegen Datenschutz geht das nicht” zu Ich bin jetzt ein Unterstützer der Südkoreanischen Diktatur von 61-63, Habe PersoID nach China gebracht (Hallo WinniPoo), das ich die Daten von einigen Leuten hier Ihrem Arzt verkaufe, gekommen seid. Ich hoffe Ihr seid alle geimpft, damit ich Euch trcken und abhören kann mit dem von mir entwickeltem Chip der in jeder Impfdose war/ist muhhahahahaha

Chitanda

Genau weil nicht jetzt schon jeder weiß was du machst wo du es machst und sowas alles….ist klar…uff

Erzkanzler

Traurig, wenn sich Menschen schon so sehr an Überwachung gewöhnt haben, dass sie freiwillig mehr fordern oder?

Chitanda

willst du das alles nicht? Dann zieh in Wald ohne jegliche technik. Zum Arzt darfst du dann natürlich auch nicht. Nur das hilft. Wir sehen uns dann im Wald

Phinphin

Das ist aber auch eine reine Toschlagargumentation. Da kann man genauso gut argumentieren, dass man doch in den Wald ziehen soll, wenn einem nicht passt, was manche Leute halbwegs anonym im Internet treiben.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
Chitanda

mir isses völlig wurscht was wer im internet macht und wer meine daten hat ebenso. wird wahrscheinlich eh schon die halbe welt haben also who cares

Shinobe

Der Irrglaube das Ihr, egal wie vorsichtig, anonym im Internet seid, hahahahaha. Anonym im Internet ist man nur wenn man den Stecker zieht. /winke

Phinphin

Wenn man angeblich eh nicht anonym im Internet unterwegs ist, wieso forderst du dann eine PersoID? Das macht keinen Sinn. Jeder weiß doch dann, wer ich bin und was ich mache. Da müsst ich mich ja nicht mehr ausweisen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
Shinobe

Hast du meinen Post überhaupt gelesen? Wo “fordere” ich denn eine PersoID UND die noch interessantere Frage, da du schon eine PersoID hast und wenn du sie verwenden MüSSTEST (man achte auch das “müsstest”) wieso weiß dann JEDER wer du bist und was du machst?
Also irgendwo auf dem Weg ist die Rationalität bei ein paar Leuten auf der Strecke geblieben. Bist du geimpft? Oder eher so der Typ ne dann kontrollieren sie mich?

Aso nur damit das klar ist, ich frage für einen Freund…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Shinobe
Phinphin

Dein Zitat:
“Da würde ich mir wünschen das es wie in Asien oft ist, das man sich mit seiner PersoID anmelden muss, wenn dir sowas nachgewiesen wird, wird gleich dein “Perso” gesperrt und du spielst nie wieder nen Game bei dem Publisher/Betreiber”

Hier wünschst du eine Perso ID.

Die These, dass es (auch ohne PersoID) keine Anonymität gibt, kam von dir, nicht von mir:

“Der Irrglaube das Ihr, egal wie vorsichtig, anonym im Internet seid, hahahahaha. Anonym im Internet ist man nur wenn man den Stecker zieht. /winke”

Da du mittlerweile selbst darauf hinweist, dass bloß weil einige im Internet wissen, wer du bist, das nicht automatisch bedeutet, dass JEDER weiß wer du bist, widerlegt das dein Argument von vorhin, dass man nicht anonym im Internet unterwegs sein kann. Denn ich bin und bleibe eben nach wie vor für die meisten anonym. Die Einführung von PersoID bei der Nutzung zahlreicher Dienste würde das natürlich weiter aushebeln.

Und da du anscheinend nicht diskutieren kannst, ohne nach ein paar Sätzen jedesmal noch nen schnippischen, pseudocoolen Spruch zu bringen, stell ich die Diskussion jetzt ein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Phinphin
Shinobe

Sagen wir es wie die englisch Sprachigen Kollegen: We agree to disagree.

Bleib sauber und Herr deiner Daten. Ick wünsch dir wat.

Prim

wäre eine Lösung nur ob man da so weltweit durchsetzen kann……
Wird man so nicht viele Spieler verlieren.

Bodicore

Sag ich schon seit Jahren dass das am besten wäre. Dann wären die Leute in den Spielen hoffentlich auch etwas netter zuenander.

Natürlich müsste man in dem Fall genau und von Hand geprüfen wer gebannt wird und ob es gerechtfertigt ist.

Datenschutztechnisch sehe ich da kein Problem Da der Kunde die Daten freiwillig angibt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x