Survival-MMO Myth of Empires verschwand spurlos von Steam, nun nennt die Konkurrenz den Grund

Das Survival-MMO Myth of Empire startete auf Steam eigentlich recht erfolgreich. Doch seit einigen Tagen ist es dort nicht mehr zu finden. Es gibt eine Untersuchung wegen des Verstoßes gegen Urheberrechte und nun wissen wir, wer dahinter steckt: Entwickler Studio Wildcard vom großen Survival-Spiel ARK: Survival Evolved.

Was ist passiert? Das Survival-MMO ist seit kurzem auf Steam im Early Access und konnte in den ersten Wochen Tausende Spieler anlocken, dazu zahlreiche positive Stimmen einsammeln.

Seit dem vergangenen Wochenende ist es allerdings wegen einer Untersuchung durch Steam nicht mehr verfügbar. Die Anschuldigung: Verstoß gegen das Urheberrecht. Allerdings wussten wir bisher nicht, von wem die Anschuldigung kam und was genau dahinter steckte.

Nun hat der Urheber Stellung bezogen und genannt, was genau der Vorwurf ist. Hinter der Untersuchung stecken Publisher Snail Games und Entwickler Studio Wildcard, das für ARK: Survival Evolved verantwortlich ist. Angeblich hat Myth of Empires bei ihnen geklaut.

Myth of Empires soll Code geklaut haben – Was steckt dahinter?

Das sind die Anschuldigungen: In einem Statement heißt es dazu, dass Angela Games, Entwickler hinter Myth of Empires, den Quellcode von ARK: Survival Evolved unerlaubt als Basis für ihr Survival-MMO verwendet habe.

Dazu gibt es einige Details, wie es zu diesem angeblichen Diebstahl kommen konnte. Denn offenbar haben wichtige Entwickler von Myth of Empires zuvor für die chinesische Muttergesellschaft von Snail Games gearbeitet und hatten so Zugriff auf den Quellcode von ARK.

Im Statement heißt es dazu:

Studio Wildcard und Snail Games USA Inc. sind in gutem Glauben davon überzeugt, dass Myth of Empires entwickelt wurde, indem sie: (1) den Quellcode von Ark: Survival Evolved gestohlen haben und (2) den gestohlenen Quellcode als Grundlage für das Spiel Myth of Empires verwendet haben. […] Wichtige Mitarbeiter des Entwicklers von Myth of Empires arbeiteten bei der chinesischen Muttergesellschaft von Snail Games USA Inc. und mindestens einer von ihnen hatte die Zugangsdaten, die ihnen den Zugriff auf den Quellcode von Ark: Survival Evolved ermöglichten.

via PCGames.com

Dazu heißt es, mehrere Entwickler von Studio Wildcard haben einige nahezu identische Spielmechaniken und andere Hinweise im Code des Spiels gefunden, das auf den Diebstahl hinweise.

Die Ergebnisse der Untersuchung habe das Studio am 1. Dezember bei Valve vorgelegt, kurz danach verschwand Myth of Empires auf Steam.

Was sagt der Entwickler dazu? Angela Games hat sich bisher nicht direkt zu den Anschuldigungen von Studio Wildcard geäußert. Zuvor gab es bereits ein Statement, in dem es hieß, dass die Vorwürfe haltlos wären und man alles dafür tun werde, um sie zu entkräften. Das Statement könnt ihr bei uns auf MeinMMO nachlesen.

Wir haben bei der zuständigen PR um ein Statement gebeten und warten auf ein offizielles Statement.

Wie geht es jetzt weiter? Es bleibt abzuwarten, was die Untersuchungen durch Valve ergeben und wem letztlich recht gegeben wird. Bis dahin ist auch nur schwer abzusehen, welche Konsequenzen drohen sollten, wenn sich die Vorwürfe bestätigen sollten.

Wir halten euch zu dem Thema wie immer auf dem Laufenden.

Was ist Myth of Empires eigentlich? Das ist ein Open-World-Spiel für PC, das stark an Spiele wie ARK oder Conan Exiles richtet. Das Kampfsystem hingegen erinnert eher an Hardcore-Spiele wie Mordhau und Mount & Blade.

Ihr erstellt euren eigenen Charakter, und erkundet die Spielwelt, die sehr an das alte China erinnert. Das Setting soll laut den Entwicklern “realistisch und historisch” sein, ohne viele Fantasy-Elemente.

Das sind einige der Features:

  • PvE- und PvP-Modi
  • Große Belagerungen
  • freie Bebauung der Gebiete mit Siedlungen und Festungen
  • NPC-Begleiter, die euch im Kampf unterstützen
  • Ausführliches Crafting-System

Wie in Survival-Spielen üblich, startet ihr mit eurem Charakter in einem beliebigen Gebiet und macht euch direkt an die ersten Aufgaben.

Die ersten Aktivitäten führen euch in die Mechaniken und die verschiedenen Systeme ein, bis ihr euch langsam immer anspruchsvolleren Aufgaben stellt.

Interessiert ihr euch für Suvival-Spiele? Seht hier Gameplay zu 5 neuen Survival-Spielen, auf die ihr euch 2021 und 2022 freuen könnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Max Mustermann

Ist ja eine ähnliche Story wie in Free Guy.

DarokPhoenix

Ich hätte es fast nach 2h refounded und hab dem Spiel aber eine Chance gegeben. Nach 50h muss ich sagen, dass ich absolut vom Spiel überzeugt bin und immer noch auf dem offiziellen Server spiele und sicher dabei bleibe, wenn es nicht down geht.

Normalerweise bin ich extrem kritisch was Spiele angeht (siehe Username Steam), für eine Early Access Titel und für den Preis, bietet mir das Spiel aber enorm viel, wenn man weiter levelt und sich Zeit lässt. Gerade da verschenkt das Spiel viel potenzial, denn in den ersten Stunden, macht dass Spiel überhaupt keinen guten Eindruck.

Erst wenn man ein wenig in das Spiel reinkommt, bemerkt man plötzlich, dass wir 5 Begleiter haben können, mit der Gilde einen Marktplatz bauen, der Serverweit funktioniert, ein Rarität und Upgrade System welches Sinn macht und extrem einfach ist, ein mega Skillsystem, ein sehr sinnvolles Claiming- System bei dem man persönlich 2 Flaggen hat und mit der Gilde weit aus mehr Möglichkeiten etc. Kein Spiel gibt mir so eine Freiheit, obwohl ich Conan lange gespielt habe. Ark sollte man hier nicht zu stark vergleichen, dass Spielebudget ist bei Ark enorm, heißt aber nicht dass Myth genau so erfolgreich werden kann.

Das Kampfsystem sowie teilweise Mechaniken müssen sicher noch besser entwickelt werden. Das sie von Conan und Ark geklaut haben ist klar und macht jeder Entwickler. Lieber gut klauen als schlecht umsetzten…. Dass Sie den Source Code von Ark geklaut haben ist eher dumm und dass ist dann schon was anderes als wenn sie Features aus spielen klauen.

Chucky

Zum Glück habe ich den Mist refunded. Für meine Geschmack mehr eine schlechte Kopie der bekannten Survival Games. Ich bleibe bei Conan Exiles und Ark.

Max Mustermann

Warum denn Mist? Wenn du 2 Std gespielt hast, kannst du dir kein Urteil erlauben, da du in dieser Zeit nicht einmal an der Oberfläche gekratzt hast. Das Game hat mehr tiefe als Conan und sogar mehr tiefe als Ark, es ist unglaublich was man alles erlernen muss und was dort alles machbar ist, dafür muss man aber schon ein wenig Zeit investieren als auch das Köpfchen einschalten und nicht allein zocken, denn alleine läuft in Myst nichts. Wenn du die beiden von dir genannten Games wirklich zocken solltest, müsste sich Myst eigentlich nach Heimat anfühlen…

Zenao

als ich mal gameplay von myth of empires gesehen hab hatte ich auch das gefühl von ark. und jetzt das

Bodicore

Häty jetzt eher auf Conan Exiles getippt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x