Der verdammte „13€-Joker“ in WoW hat langsam ausgedient

Cortyn will wieder meckern. Besonders in World of Warcraft zücken Spieler gerne den „13-€-Joker“. Und das geht tierisch auf die Nerven.

Ja, ein Mecker-Mittwoch. Lange ist’s her, aber es wird mal wieder Zeit. Über die letzten Wochen, Monate und Jahre haben sich einfach zu viele Themen angestaut, die mal wieder rausmüssen und über die ich einfach ein bisschen herziehen muss. Wirkt für mich therapeutisch und für euch vielleicht unterhaltsam. Also könnt ihr euch grob alle 2 Wochen darauf freuen, mich wieder meckern zu hören. Oder zu lesen. Ihr versteht schon.

Selbstverständlich fangen wir wieder mit meinem Hauptspiel an – World of Warcraft. Wir reden aber nicht über das Spiel selbst, sondern über eine ganz besondere Fraktion von Spielern, die man einfach nicht los wird:

Die Spieler, die gerne mal den „13€-Joker“ zücken.

Was ist der 13 €-Joker? Für alle Unwissenden: World of Warcraft kostet monatlich Geld, es ist immerhin ein Abo-Spiel. Neben den Grundkosten für die jeweils aktuelle Erweiterung bezahlt man also noch monatlich ein Abo. Ein Abo über einen Monat kostet 13 €. Wann immer etwas im Spiel nicht so ist, wie man das gerne hätte, kann man argumentativ den „13€-Joker“ ziehen. Immerhin bezahlt man 13 Euro pro Monat, dann darf das Spiel doch bitte exakt genau so sein, wie man es gerne hätte.

WoW three angry guys and an annoyed elf title 1920x1080
Unzufrieden und wütend. Perfekte Kandidaten für den 13-€-Joker.

Beim Nether, gehen mir diese Leute auf den Zeiger.

Egal ob im offiziellen Forum, im Subreddit von World of Warcraft, in den Chatkanälen des Spiels oder auf jeder erdenklichen Internet-Plattform. Wann immer irgendetwas nicht gefällt, dann wird der 13-€-Joker gezückt.

  • Wartungsarbeiten am Mittwochmorgen um 3:00 Uhr in der früh? Wofür bezahlt man eigentlich 13 €?
  • Ein Bug zum Launch einer Erweiterung sorgt dafür, dass 30 Minuten Gameplay nochmal nachgeholt werden müssen? Wofür bezahlt man eigentlich 13 €?!
  • Deine Klasse wird generft, weil andere sich über ihre Leistung im PvP beschwert haben? Wofür bezahlt man eigentlich 13 €?!?!
  • Der Blizzard-Support antwortet erst nach einem Tag und kann dir dein gelöschtes Item nicht wiederherstellen? WoFüR bEzAhLt MaN eIgEnTlIcH 13 €?!?!
  • Andere Spieler nehmen dich nicht mehr in Dungeons mit, weil du dich wie ein unsympathischer Idiot verhältst? WOFÜR BEZAHLT MAN EIGENTLICH 13 €?!?!111

Dabei gibt es eine ganz einfache Antwort, wofür man 13 € zahlt: Für den Zugriff auf World of Warcraft. Für das Spiel, das die Entwickler gebaut haben. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich mag die „Das sind doch die gleichen Leute, die dann …“-Beschreibungen eigentlich nicht. Aber hier ist es einfach so passend. Denn die 13€-Joker-Fraktion dürften die gleichen Spieler sein, die im Handelschannel jeden Tag rumheulen, dass es in WoW ja gar nichts mehr zu tun gibt und das Spiel sowieso immer mehr in Richtung Abgrund geführt wird.

Eben so typische Spieler, die ewig in Phase 6 ihrer WoW-Laufbahn festhängen. Überhaupt sei man ja sowieso nur noch hier, um sich von dem Elend live zu überzeugen und dem ganzen „dummen Schlafschafen“ dabei zuzusehen, wie sie sich von Blizzard das Geld aus der Tasche ziehen lassen.

Oder du bist einfach unfähig, deine Freizeit mit einem spaßigen Hobby zu füllen und dich von alten Gewohnheiten zu lösen, die dir schon lange keine Freude mehr bereiten. Ah, sorry. Wieder einmal laut gedacht.

Da frage ich mich immer, ob diese Leute bei anderen Diensten auch so vorgehen. Bezahlen die auch für 2 Jahre ein Netflix-Abo, um sich dann Monat für Monat darüber aufzuregen, dass es bei Netflix ja gar nicht ihre größten Kindheitsserien wie Dragon Ball Z oder Sailor Moon gibt? Haben die auch weiterhin eine Dauerkarte in der Studierenden-Kantine, obwohl die schon vor drei Jahren auf rein veganes Essen umgestiegen sind – wobei man am liebsten jeden Tag ein Stück Fleisch will?

Irgendwann muss doch der Punkt kommen, an dem man einfach feststellt: „Ich bezahle hier für etwas, das mir keinen Spaß mehr macht. Diese 13€ wären an anderer Stelle besser investiert. Vielleicht schaue ich mal lieber in ein anderes MMO rein oder gönne mir ein Spiel auf Steam.“

Mir drängt sich da der Verdacht auf: Diese Leute bezahlen die 13€ nicht, um World of Warcraft zu spielen. Sie bezahlen 13 €, um sich das Recht zu erkaufen, unzufrieden zu sein.

Wenn all diese Spieler, die eigentlich nur noch unzufrieden sind und sich bisher nicht von WoW lösen konnten, ihre 13 Euro nehmen und einfach damit tun, das ihnen Freude bereitet, dann wäre allen geholfen. Ihnen selbst und all den genervten Mitspielern, die sich das Rumgeheule nicht mehr jeden Tag anhören wollen.

Ihr würdet uns damit echt einen Gefallen tun. Danke.

Den Mecker-Mittwoch wird es nun wieder häufiger geben. Ihr könnt euch da auf viele unterschiedliche Themen freuen – früher habe ich zum Beispiel über einen Internet-Führerschein geschrieben.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
48
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Scherik

Habe damals mit Release angefangen und 8 Jahre durchgehend wow gespielt ich kann guten Gewissens sagen das monatliche Kosten absolut nicht gerechtfertigt sind früher ja heute nein , viele Sachen wurden einfach rausgepacht oder in ein noobiges system umgewandelt siehe zb den Skillbaum , das umgestelle auf ein das es jeder Bob spielen kann war auch der Grund für die acc Löschung damals bei mir , werde es auch nie wieder anfassen solange es monatlich kostet man sollte schon fast Sagen das es nicht mehr wert ist als ein free to Play Titel

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Scherik
Lightwolf

Also ganz ehrlich, ich bin die totale 13€ Joker Fraktion und uns machen Leute wie dich (Autor) fertig. Diese wow-fanboys/-girls, die einfach alles unangefochten von Blizzard schlucken. Das Spiel ist ewig alt und hat ganz einfach meiner Meinung nach, nicht mehr 13€ im Monat zu kosten (+add ons nicht vergessen!) . Man sieht nur, dass Blizzard langsam stellen weltweit abbaut und wow komplett ausgemolken wird. Die können es sich nicht leisten es herunter zu fahren, weil zu viele Leute zu viel Zeit und Geld rein gebuttert Haben. Und ein neues würden die Spieler nicht akzeptieren wegen den gleichen Gründen und eine neu Auflage kostet zu viel Zeit und Geld. Ich habe seit Mitte BfA wieder wow gespielt und es ist halt einfach ungerechtfertigt. Und solange es euch Fans gibt die alles einfach schlucken und hinnehmen was Blizzard einen in wow Form vor die Füße wirft, wird es auch nicht besser. Übrigens gebe ich meine 13€ mittlerweile anders aus, so wie sehr viele andere Spieler momentan auch 🙂 wir sind ja nicht blöd und schlucken den scheiß. Wow ist m wieder auf einem Langzeit tief und das ist imo sehr gut.

Robin

Na ja man zahlt alle 2 Jahre 30-50€ und zusätzlich 13€ im Monat. Natürlich ist es schwachsinnig Wartungsarbeiten oder Klassenanpassungen in diesem Zusammenhang zu nennen. Guten Content kann man aber finde ich schon verlangen. Wenn Blizzard zum x-ten mal das halbe Endgame mit langweiligen dailys füllt, kann – nein sollte die Community auch mal Kritik üben. Die Stimmung in der Community kommt ja nicht von ungefähr. Spätestens nach BfA waren selbst so einige Veteranen angeknackst.

Sina

muss gerade lachen…echt gut geschrieben! 😎mir kommen da gerade zeiten in den sinn, wo die server runtergefahren wurden um zu patchen….ui, der aufschrei: ich zahle 13€ und kann JETZT nicht zocken!

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Sina
Rambhinho

Na, bei mir eher umgekehrt: Seit ich in den Anfangsphasen (Original Classic, BC) für 4 Jahre 1/4 meiner komplett-Zeit in WOW vertrödelt habe (so jeweils nach einem Jahr Summe von /played > 2800 Stunden) , schaue ich nur noch alle 2-5 Jahre für c.a. 3-4 Monate intensiv rein. Zahle aber mein Abo durchgehend ohne zu Meckern. Warum? Damit ich in 2-5 Jahren hoffentlich wieder mal reinschauen kann, ohne dass WOW abgestellt wurde.

Firefall

Bei WoW allgemein fühle ich mich eher als Kuh die Optimal gemolken werden muss. 13 Euro Joker? Eher Minimaler Aufwand für maximale Ausbeute. Siehe classic… anstatt die Bots richtig zu detecten Einfach ne ID Limit für Instanzen einfügen und die normalen Spieler direkt damit Strafen. Das ganze fein nach Pareto Prinzip. Die Leidenschaft von früher ist auf jeden Fall inexistent.

Maguerida

Ich kann all den Meckerern da draußen nur Watzlawicks ‘Anleitung zum Unglücklichsein’ empfehlen ? Vielleicht hilft es ja…

Cpt.Ret

Das Thema ist zwar fast so alt wie WoW selbst, dass Leute meinen für den Abopreis wären sie im Prinzip schon Inhaber einer Aktienmehrheit von Blizzard. Bissl traurig dieses Anspruchsdenken, aber auch nützlich: wenn ein Beitrag einem Forum schon so anfängt, muss ich ihn erst gar nicht lesen. Sich davon so triggern zu lassen, dass da so ein Beitrag rauskommt ist mE nicht so ratsam. Fürs eigene Wohlbefinden und auch für den angekündigten Mecker-Feed – gibt so viele Kritikmöglichkeiten sowohl am Spiel wie an der Community, über die man tatsächlich mal sprechen kann, dass das ein bissl flach wirkt. Auch an der bisherigen Tiefe und Schärfe Deiner Beiträge gemessen, wegen der ich überhaupt hier bin 😉

Btw – ein Tag Reaktionszeit vom Blizzard-Support? Nach meiner Erfahrung ist das für deren Verhältnisse quasi Lichtgeschwindigkeit. Ich sag mal wenn es sich innerhalb 2-3 Werktagen bewegt, je nach Schwere des Falls, ok. Danach finde ich dann dass der sog. €13-Joker schon auch eine gewisse, kleine Berechtigung hat – immer noch je nach schwere des Falls – letztlich ist es egal wieviel ein Kunde zahlt, wenn er die versprochene Gegenleistung nicht erhält (nicht spielen kann), kann ich das Argument zumindest nachempfinden. Hatte immer noch nix in nem Forum verloren, aber hier sind wir einfach an einem wunden Punkt – der Support ist schlichtweg träge gespart worden. Gleichwohl wird er von der Community überlastet mit Anfragen wie ‘ich habe das falsche Item angeklickt’ – von mir aus könnte Blizz bei sowas viel rigoroser mit Mark Twain antworten: “Jene, die nicht lesen, haben keinen Vorteil gegenüber Solchen, die nicht lesen können.”

Da finde ich zumindest die Frage berechtigt, wohin gehen denn die insgesamt Millionen x €13 (umgerechnet) überall wenn der Support und die Entwicklung so offensichtlich unterversorgt sind? Will ich mein ‘Mini-Investment’ tatsächlich (in weiten Teilen) ins Aktien-Portfolio von Activision stecken oder doch lieber ins Spiel um meinen Beitrag zu leisten dass es läuft, mit allem was dahintersteckt? Und was davon passiert denn tatsächlich?
Also ja, wie gesagt – du hast nach meinem Empfinden schon völlig Recht, wäre dieses Verhalten nun aber neu, wäre es durchaus provoziert worden… o/

Marco

der 13 euro joker ht 0 berechtigung keiner zwingt euc wow zu spielen

KohleStrahltNicht

Dabei ist die WoW-Community die leiseste wenn es um die Abogebühr geht.

Siberian

Volle Zustimmung…
Besonders im wow Forum wird sowas immer schlimmer und schlimmer.
Wer da aktiv liest, weiß glaube ich was ich meine.
Da entstehen täglich mecker threads ohne Ende weil ja warum eigentlich?
Weil immer weniger selbstreflektiert wird und die Leutchen damn die Schuld Blizzard in die Schuhe schieben, garniert mit dem üblichen “ich zahle ja für das Spiel!”-Argument.
Das gleichzeitig hunderttausende auch zahlen und zufrieden sind, interessiert ja nicht weil bei einem selbst halt nicht läuft.

Threepwood

“Sie bezahlen 13 €, um sich das Recht zu erkaufen, unzufrieden zu sein.”

Genau das. Manche tun so, zumindest im Internet/ Foren, als ob sie die Menschen dahinter gemietet haben und diese nun ihre Existenz als Flaschengeist der eigenen Wünsche fristen müssen.

Ekelhaftes Verhalten. Auch wenn ich das selten mal in anderen Abo Spielen erlebt habe, ist es in WoW schon besonders ätzend vertreten.

Ron

Mich überrascht bei den Konsumenten der Blizzard Games nichts mehr. Mir ist schon vor 10 Jahren aufgefallen, dass es in den Foren immer sehr hochnäsig zugeht und sich ein Kontrast zu Free2Play MMOs beobachten ließ.
Nichtsdestotrotz hat man über die Jahre dieselben Leute gesehen, die zwar gemeckert haben, jedoch fleißig weiterspielten. Meines Erachtens gehört bei den Blizzard Games einfach zum guten Ton und der Spielkultur dazu, dass man sich tüchtig über das Spiel abfuckt, jedoch fleißig weiterhin konsumiert.

Dieselbe Spielkultur gibt es auch seit ca. 10 Jahren in der CoD Szene. Egal was da geliefert wird, die Meckerei hört einfach nicht auf. Man kann schon sagen, dass man kein wirklicher CoD Streamer oder YouTuber ist, wenn man das Spiel nicht kritisiert. Gleichzeitig schreibt dieses Spiel nahezu jährlich neue Verkaufsrekorde. Also die Meckerei darf man einfach nicht ernst nehmen.

Jayna

Da ich ohnehin ein Mensch bin der über das Gaming hinaus viel über Psychologie nachdenkt finde ich dieses Thema eigentlich gar nicht so trivial. Es geht mir einfach auf den Zeiger wenn ich in MMORPGs aber auch in der realen Welt ständig auf unreflektierte Menschen treffe die fast alles nur aufgrund von Gewohnheit oder Emotion tun. Ich fühle mich durch so ein Hamsterrad Verhalten sehr einsam Ingame und im realen Leben weil ich mich mit Bewusstseins Übungen daraus befreit habe. Klar das ist etwas das gab es schon immer aber Gefühlt wird es immer schlimmer und ist für viele vorallem unnötige Probleme in der Welt verantwortlich. Wenn ich aufhören würde mich darüber zu ärgern, würde ich einen Zustand der nicht gut ist fast ohne Widerstand hinnehmen. So bin ich einfach nicht. Das heißt natürlich nicht das ich mich den ganzen Tag über “aber ABER ich habe 13€ bezahlt!” Gamer aufrege aber dieses Thema wird immer aktuell bleiben so lange es Probleme gibt die eigentlich angegangen werden müssten.Wenn mir ein Kumpel zu viel rumjammert zeige ich ihm/ihr inzwischen klare Kante, Ingame und Real.

Daalung

Ganz ehrlich? kommt daher das die Leute einfach immer dümmer werden und nicht mehr lesen können/wollen. In den AGB steht ganz klar drin, für was man “die 13 Euro zahlt”!
Wobei man schon zugeben muss das Blizzard schon immer einfach alles verpennt hat und oder bewusst ignoriert und erst wenn die Spielerzahlen nachlassen sind dann plötzlich Sachen möglich die vorher immer unmöglich/undenkbar waren^^ ( wie damals in WoW zb mehr Bankfächer, mehr Stallplätze für Pets, Classicserver usw…..um nur mal ein paar zu nennen^^)
Ich persönlich bin der Meinung das das Abosystem das beste System überhaupt ist….es erspart schon mal P2W, es erspart schonmal die ganzen Spasten, die nix besseres zu tun haben, als auf F2P-Titeln Stunk zu machen, weil es sie ja nix kostet und wenn sie gesperrt werden, machen sie sich einfach nen neuen ACC.
Und witzigerweise sind es genau DIE Idioten die sich über Abo aufregen, weils ja so teuer ist, die dann in F2P-P2W-Titeln in einer Woche 5-600 Euro reinknallen, damit sie sich stark und toll finden^^ oder noch besser…in Browserspielen ala LoL und dergleichen und da 1000ende in der ersten Woche versenken.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Daalung
autumn

Ich persönlich bin der Meinung das das Abosystem das beste System überhaupt ist….es erspart schon mal P2W

wow hat auch p2w elemente

Phribos

Ui, ich bin gespannt: Wo?

autumn

man kann ingamewährung (und damit items, boosts etc.) durch echtgeld kaufen. und den level boost auf 50. ist zwar nur eine milde form von p2w aber immer noch p2w für mich.

Phribos

Ist es in meinen Augen nicht, weil es primär um kosmetisches und/oder zeitliche Verkürzungen geht.

Ich würde gelten lassen, dass man sich mit Echtgeld die Marke kauft, in WoW verkauft und sich dann eins der paar BOEs kauft. Das ist aber so marginal…

Pay2siehbesseraus
Pay2seifauleralsandere
Pay2habganzwenigbessereItemsdieDirehnichtsbringen

autumn

so marginal, aber trotzdem spart man extrem viel zeit. grade mit SL wo so wenige items gedroppt sind. wie gesagt, ist eine milde form von p2w.

kannst dir eben auch pvp boosts kaufen, mehr rating bekommen, alles auf 226/233 holen.

ist halt die frage wie man p2w definiert. ob es nur schwarz/weiß oder eben auch dazwischen noch stufen gibt.

KohleStrahltNicht

Also mit der Möglichkeit dir Gold mit der Echtgeld-WoW-Marke zu kaufen hast du schon pay2Win im Spiel….sogar sehr massiv.
Wozu noch Dungeons besuchen wenn du direkt das AH aufkaufen kannst …..

ESO hat das fairere Abomodel,finde ich.

Phinphin

Ich mag das Abomodell von ESO zwar auch, aber auch in ESO kann man sich schnell über den Crown Exchange für Echtgeld binnen weniger Minuten ganz legal komplette Ausrüstungssets bei Gildenhändlern einkaufen.
Solange das nicht von Zenimax verboten wird, seh ich da keinen großen Unterschied zu WoW.

KohleStrahltNicht

Crown Exchange?
Also ich konnte mir nie genug Gold erspielen um mir nur irgendein Ausrüstungsteil zu kaufen,bei den Preisen in den Gildnläden.

Phinphin

Beim Tamriel Crown Exchange kann man seine mit Echtgeld bzw. über das Abo erworbenen Kronen indirekt in Spielgold umtauschen. Du kaufst dir mit dem Kronen etwas im Kronenshop, dass du dann an einen anderen Spieler über die “verschenken” Funktion weitergibst, der dir im Gegenzug dann ein paar Tausend Gold dafür gibt.

KohleStrahltNicht

Wußte ich wirklich nicht…habe soviel Kronen ( 40.000)mit denen ich nichts anfangen kann….

autumn

nochmal für dich. im ah kann man nur 4 “max” ilvl (226) items kaufen. die haben auch nicht unbedingt die passenden secondaries, wodurch man den content trotzdem spielen sollte.

erzähl nicht immer so einen schwachsinn wenn du dich nicht auskennst.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von autumn
autumn

Egal ob 4 Items oder eines…ich muß sie mir dann nicht erspielen. Habe dann einen Vorteil gegenüber den Spielern die sie sich nicht leisten können.

habe ich das irgendwo bestritten? aber du erzählst was von ah aufkaufen als ob man dann das beste gear im game hätte.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von autumn
KohleStrahltNicht

?

autumn

schnell wieder die falschen kommentare löschen ?

KohleStrahltNicht

Nein,ich ärgere mich das ich immer wieder auf deine Trollkommentare antworte.
Ich kann dich nicht blocken aber hoffe das diese Funtion bald kommt.
Hör einfach auf auf meine Kommentare zu antworten und gut ist,bevor wir beide hier auf MeinMMO komplett geblockt werden!
Wir beide haben verschiedene Meinungen und Auffassungen von WoW-Retail ,folglich macht eine Diskussion wenig Sinn,zumal du meistens nur beleidigst.

autumn

kannst mir gern mal zeigen wo genau ich trolle. nur weil ich anderer meinung bin sind meine posts kein trolling. eher deine kommentare in denen nur ein “?” steht

Alexander Leitsch

Endlich wieder Mecker-Mittwoch <3

Patrick Freese

Ich hab ihn auch vermisst ♥

Keupi

Ehrlich? Das Thema ist doch durch, ignorieren und gut ist. Komischerweise höre ich so etwas gar nicht, bin aber auch nur noch in Classic unterwegs.

Keupi

Wirklich nicht falsch verstehen, ich mag deine Beiträge und will diesen hier nicht runterziehen oder so. Aber das Thema ist so alt, wie über jemanden sich totzulachen, weil er auf den ALT+F4-Trick reinfällt.

Du als “alte Häsin” kennst das doch und kannst das ignorieren oder ärgert dich das wirklich noch?

Zuletzt bearbeitet vor 6 Monaten von Keupi
Leya Jankowski

Naja, es gibt viele Probleme auf der Welt die schon sehr alt und bekannt sind. Trotzdem darf und sollte man sich auch an einigem weiterhin stören, oder?

Keupi

Will dem Artikel nicht seine Berechtigung nehmen, finde das Thema persönlich trotzdem trivial. Das wollte ich damit zum Ausdruck bringen und enthalte mich nun dazu. 😉

Keupi

Ich hätte es verstanden, wenn jemand ständig mit Dir die Diskussion sucht, aber in einem Channel ohne deine direkte Beteiligung? Aber gut, jeder ist von was anderem genervt. Nun gut, vielleicht fühle ich mich ein anderes mal besser abgeholt.

Irina Moritz

Ich finde eig., dass es etwas ziemlich Akutes ist und auch nicht nur bei WoW vorkommt ?

Ich sehe solche Aussagen auch regelmäßig zu FFXIV. Leute verlangen Entschädigungen für Wartungsarbeiten, wollen ihr Geld zurück, wenn sie für falsches Verhalten gesperrt oder temporär gebannt wurden, sind empört, dass sie keine Raids legen können, obwohl sie das Abo zahlen, etc. Kann man sich echt nicht ausdenken ^^”

Alex

Ehrlich gesagt darüber das man entschädigt werden sollte wenn man auf den Dienst nicht zugreifen kann für den man bezahlt, sollte selbstverständlich sein, in vielen Spielen ist das auch so und diese Forderung gibt es seit es das Abo Modell gibt.
In Genjin Impact und vielen anderen Mobile Spielen bekomme ich sogar eine Entschädigungen obwohl es ein Free to play Game ist.
Diesen Punkt empfinde ich schon immer als unverschämt und nur weil Blizzard und andere seit Jahren nicht reagieren sollte man nicht die Spieler als nervend empfinden die das erwarten oder fordern sondern die Entickler/publisher die das seit über 15 Jahren ignorieren.
Den meisten würde eine Ingame Entschädigung reichen den wenigsten geht es dabei ja ums Geld direkt sondern um die verlorene Spielzeit.

Irina Moritz

Mein Punkt war, dass es in den Nutzungsbedingungen steht (zumindest bei FFXIV). Leute sollten daher theoretisch wissen, worauf sie sich einlassen. Sie stimmen den Regeln zu, wenn sie sich einloggen. Witzigerweise würden in XIV spezifisch Spieler aus Frankreich eine Entschädigung erhalten, wenn das Spiel länger als 5 Tage offline ist. Die Regelungen zu Entschädigungen werden daher wohl auch von der gesetzlichen Lage in den jeweiligen Ländern abhängig sein.

Ich würde es btw auch cool finden, wenn man für die Downtime eine Kleinigkeit bekommt, aber bei 13 € im Monat für Dutzende Stunden an Content habe ich nicht das Gefühl, dass ich abgezockt werde, wenn das Game für 3-4h offline ist.

Und ganz ehrlich, ich finde die Entschädigungen von Genshin etwas lächerlich 😀
Man bekommt eine Priese Primos, die oft für eine Ziehung ausreichen. Bei den Dropraten der Charaktere ist das nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber hey, das ist Ansichtssache. Wie du schon sagst, immerhin geben die was. Macht nicht jeder Publisher ?

autumn

diese “entschädigungen” bei den f2p games sind auch oft nur da um dich an der stange zu halten und vllt zu ingame buys zu verleiten.

außerdem blizzard hat bei längeren down times auch kostenlose game time vergeben

Choleros

außerdem blizzard hat bei längeren down times auch kostenlose game time vergeben”

Ich persönlich habe mit Blizzard bzw. WoW Kundendienst nur gute Erfahrungen.
Klar wurden auch in anderen Spielen meine Probleme gelöst, aber kein anderer Kundendienst war so Kulant wie der von Blizzard.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x