Spieler warten seit fast einem Jahr auf das MMORPG Lost Ark – Amazon, kommt da noch was?

Vor fast einem Jahr wurde der West-Release von Lost Ark von Amazon bestätigt. Seitdem gab es keine neuen Infos. Was ist überhaupt der Stand des MMORPGs?

Der aktuelle Stand: Am 19. August 2020 kündigte der Entwickler Smilegate an, dass ihr preisgekröntes und in Korea hochgelobtes MMORPG Lost Ark in Europa und den USA erscheinen wird. Sie schlossen einen Publishing-Vertrag mit Amazon Game Studios, die für die Veröffentlichung des Spiels im Westen zuständig sind.

Als “angestrebten Zeitraum” für den Release gab Amazon, laut der koreanischen Seite gameca.com, das Jahr 2021 an. Im April 2021 betonte Smilegate in einem Statement zusätzlich, dass der Vertrag mit Amazon bezüglich des Publishings von Lost Ark im Westen weiterhin besteht.

Es gibt keine Änderungen in dem Vertragszeitplan, den wir letztes Jahr mit Amazon Games unterschrieben haben. Selbst jetzt bereiten wir unsere Zeitpläne passend zu dem Vertrag mit Amazon vor.

(via greened.kr)

Seit der Ankündigung der Zusammenarbeit mit Smilegate sind mittlerweile aber knapp 10 Monate vergangen und es gab seitens Amazon keine weiteren Äußerungen bezüglich des Releases von Lost Ark in Europa oder den USA.

Die Funkstille von Amazon ist ungewöhnlich: Normalerweise versuchen Entwickler und Publisher zumindest kleine Häppchen an Infos an ihre Communitys zu kommunizieren, selbst wenn sie noch nichts zeigen können. Sei es in Form von Blogs wie bei Ashes of Creations oder sogar kurzen persönlichen Tweets der Entwickler wie bei Call of Duty Warzone.

Diese Signale an Fans sollen einerseits zeigen, dass im Hintergrund weiterhin gearbeitet wird. Andererseits hält es das Spiel in Erinnerung und sorgt dafür, dass Spieler es weiterhin auf dem Radar haben. Diese Art von Kommunikation fand bei Amazon bis jetzt nicht statt.

lost ark uhr
Das isometrische Action-MMORPG wurde zum Release von vielen heiß erwartet.

Aussichten für 2021

Kommt noch was? Nach einem Jahr Pause wird nächste Woche am 12. Juni die digitale E3-Messe beginnen. Während des mehrtägigen Events stellen Entwickler und Publisher ihre neuesten Games vor und kündigen Updates oder Deals an. Es ist für viele Gamer das Highlight des Sommers

Dieses Jahr ist auch Amazon Games auf der E3-Messe dabei. Mit ihrem eigenen MMO New World, das im August startet, haben sie auch was Großes, das sie präsentieren können. Es gibt aber auch Hoffnungen, dass auf der E3 endlich auch neue Infos zu Lost Ark kommen könnten.

Der Zeitpunkt für eine große Vorstellung von Lost Ark wäre passend:

  • Einerseits ist die E3 eins der größten Events in der Gaming-Industrie, selbst in rein digitaler Form. Die Ankündigung von Amazon würde daher jede Menge Aufmerksamkeit erhalten, die das Interesse an dem MMORPG neu entfachen könnte.
  • Andererseits ist 2021 fast zur Hälfte vorbei. Wenn Amazon also noch dieses Jahr einen Release anstrebt, wirds höchste Zeit, die ersten öffentlichen Tests zu starten. Gerüchte zu internen Alpha-Tests für die Mitarbeiter sind schon seit Längerem im Umlauf. Sie waren allerdings unbelegt und sollten mit viel Vorsicht genossen werden.

Einige Fans spekulieren aber auch, dass ein Release von Lost Ark 2021 unwahrscheinlich sei, weil Amazon damit einen Konkurrenten für ihr eigenes MMO New World veröffentlichen würde. MeinMMO-User Nostro schrieb bereits im Februar zum Beispiel:

Bin extrem gehyped, aber ich denke, wir sollten da alle keinen Release 2021 erwarten. Wir gehen auf März zu, keine Closed Alpha/Beta, nicht mal irgendwelche bestätigten News seitens Amazon. Gehe stark von Frühjahr / Sommer 2022 aus. Jetzt kommt erst mal New World.

Währenddessen im Osten

Diese Updates kommen zu Lost Ark: In den Regionen, in denen Lost Ark bereits erschienen ist, gehen die Updates immer weiter. Während Korea immer den neuesten Content erhält, ziehen die russische und japanische Region stetig nach.

  • In Japan erschien der neue große 16-Mann-Raid Kaishuter und die Klasse Holy Knight
  • In Russland wurde eine neue Episode der Story hinzugefügt und es lief ein neues Event
  • In Korea wurden in vergangenen Monaten zwei Klassen veröffentlichen, die den Gender-Lock im Spiel lockern. Zudem bekommen die koreanischen Spieler ein ausführliches System, mit dem sie ihre Outfits färben und anpassen können.

Smilegate plant im Juni außerdem die Veröffentlichung ihrer Roadmap für die zweite Hälfte des Jahres 2021. Erfahrungsgemäß können wir darin neue Klassen, Raids und Gebiete erwarten. Es sieht also nicht aus, als würden die Entwickler das Tempo ihrer Updates zügeln oder gar anhalten.

Was meint ihr zu dem aktuellen Stand von Lost Ark? Habt ihr noch Hoffnungen auf einen Release 2021? Wie steht es um euer Interesse zu dem Spiel? Schreibt es uns in die Kommentare.

Die 8 aussichtsreichsten neuen MMOs und MMORPGs für 2021

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Ich denke das Lost Ark der Joker von Amazon ist, der ausgespielt wird, wenn es mit New World nicht so ganz klappt… oder die Konkurrenz (PoE2 / Diablo 4) auf dem Weg sind.

Sonst hätte sich Amazon nicht Lost Ark geholt, wenn diese von New World überzeugt wären.

Auf der E3 wird es zu beiden Titel weitere Infos und Spielszenen geben, der Release erfolgt dann später.

GeT_R3kT

Ich sehe es so wenn zur E3 nicht mehr Infos gibt dann wird es vermutlich dieses Jahr nichts. Höchstens dass ich Herbst/Winter eventuell eine closed Beta anstehen wird.
Ich bin dennoch ein wenig verwundert, wie lange es schon so ruhig ist… ich freue mich auf jeden Fall wenn zur E3 etwas angekündigt wird!

Daniel

Die sollen sich ruhig Zeit lassen.

Lieber warte ich länger, bekomme dafür ein gescheites auf den westlichen Markt zugeschnittenes Spiel, statt so einer überhastet rausgehauenen Eintagsfliege.

Kann die Leute nicht verstehen die sowas auch noch befürworten. Gab ja nun genug schlechte Beispiele die letzten Monate die zeigten, das “einfach schnell raushauen” nicht funktioniert.

Threepwood

Welche “überhastet” lokalisierten MMORPGs der letzten Monate meinst du denn? 😄

Das Spiel läuft live seit 2018 und es ist nicht so, als ob Amazon ihre “großartigen” Entwicklerskills braucht. Es geht um Lokalisierung eines im Westen heiß erwarteten Spiels, was bei einem Weltkonzern rumdümpelt.

Daniel

Hier gehts nicht nur um eine Übersetzung ins Deutsche. Auch um eine Anpassung des ingame Shops auf die westlichen Einstellungen. Sowas wie eine Bezahloption für Instant Loot in Raids direkt zum westlichen Release des Spiel würde schon ein herber Dämpfer sein. Ich kenne den ingame shop nicht, aber auch da wird man bei uns Europäern übervorsichtig sein.

Einfach schnell, schnell fertig und raus ist immer die schlechteste Wahl für uns Spieler. Ein Anthem, CP2077 und auch das halbfertige Outriders stehen genau für solche Fehlentscheidungen. Das das nicht weiter akzeptiert wird, sieht man an der Klage gegen CD Red. Für uns Spieler ist das ein guter Schritt. Ein fertiges Produkt für mein Geld zu bekommen, ist in jeder anderen Branche jetzt schon Standard.

Dazu passend dein eigener Satz:
“…Kunden binden, indem mal EIN vernünftiges Spiel länger online geht.”

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Daniel
Threepwood

Mir ist schon klar, dass Westernisierung nicht nur mit einer Übersetzung getan ist.
Und dennoch, es ist Amazon. Wenn jemand Marketing inklusive all der üblichen, ätzenden Dinge kann, dann ist es dieser Konzern. Man sieht ja in NW wie Shop aufgebaut wird. Exp in Patches reduzieren, später Booster einführen und vieles weitere. Ist nicht so, dass Amazon es nicht wie die dreisten Vorbilder kann. 😄

Wenn selbst Publisher wie Gameforge bessere Kommunikation bieten und Fortschritt transparent machen, darf sich der Spieler fragen, woran das liegt. Ein Jahr Zusammenarbeit ohne den kleinsten Tweet als Update ist fragwürdig.

Anthem, CP und Co sind Beispiele für viele Probleme, aber nicht mit dem Publishen eines gut laufenden Spiels, das im Westen seit Jahren erwartet wird vergleichbar.
Lost Ark ist bereits “vernünftig”. Da muss Amazon gar nicht ran – was auch gut so ist. Sie sollen das machen, was sie in anderen Bereichen können. Vermarkten und Service bieten.

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Threepwood
Threepwood

Könnt ihr als Redaktion da nicht mal Kontakt mit dem Entwickler aufnehmen? Die müssen ja was dazu sagen können.

Ansonsten soll Amazon bloß öffentlich testen (lassen), sonst kommt das nächste digitale Drama.
Wenn sie clever wären, würden sie das Spiel einfach mal schnell auf den westlichen Markt bringen. Trotz oder eher wegen New World. Ab in ein (erweitertes) Prime Abo mit beiden Spielen und Kunden binden, indem mal EIN vernünftiges Spiel länger online geht.

Zuletzt bearbeitet vor 18 Tagen von Threepwood
Threepwood

Aaaaaber ihr könnt ja Amazon übergehen und den Entwickler selbst kontaktieren. Die müssen ja ebenfalls über den Stand der Dinge im Bilde sein und eine Haltung zur Totenstille seitens Amazon haben.

Threepwood

Die sind doof. So. 😄

Tronic48

Ich denke auch das es erst im nächsten Jahr kommen/bzw. neue Infos geben wird..

Auf der einen Seite wäre ich froh es würde noch dieses Jahr kommen, aber auf der anderen Seite können sie es ruhig erst nächstes Jahr bringen, so im Sommer.

Den ich möchte erst einmal in aller ruhe New World Spielen, käme auch Lost Ark wäre das nicht so Toll, also nächstes Jahr wäre ein guter Zeitpunkt, da geht es dann mit Lost Ark weiter, den holen/kaufen werde ich sie mir beide.

Denis

Für mich liegt es klar auf der Hand.
Amazon hat sich Lost Ark geholt bevor es jemand anderes tut und mit New World konkurriert….

Ishdar

Warum sollten öffentliche Tests anstehen ? Das spiel läuft aktiv mit massig Spielern ? Da muss gar nix getestet werden oder meint ihr für die Übersetzungen auf Deutsch muss extra eine große Beta gemacht werden ?

Ishdar

Na ja es kostet ordentlich Ressourcen und Geld eine Beta Build zur Verfügung zu stellen und der Mehrwert, bis auf Marketing technisch gering ist. Die Server-Infrastrukturen werden eher durch den Alpha Test geprüft und das Serververhalten lässt sich durch die aktiven Server ja durchaus schon ableiten. Ich wollte eigentlich nur darauf hinaus das es für einen baldigen Release nicht zwingen eine Beta braucht da das Spiel schon lange aufm Markt ist und mehr oder weniger alle Daten davon abgegriffen werden können.

Horteo

Ich bleibe bei meiner These: Kommt gar nie

Nico

Naja eigentlich warten wir seit 5-6 Jahren ^^ das es irgendwer puplishen wird war nur ne frage der zeit. Das aber so ein riesen Unternehmen wie Amazon es nicht schafft dieses Spiel so schnell zu publishen zeigt mal wieder das sie in Sachen Gaming echt hinterherhängen.wie man bei ihren bisherigen Projecten sieht

Luripu

Ich bin da völlig tiefenentspannt.
Kommt es noch 2021 gut,
Kommt es nicht auch nicht weiter schlimm.

Mit SOLO,PSO2 NG und New World stehen erstmal genug neue Spiele an.

Noru

Dito.
Hab auch noch MH rise, mass effect u d new world + LoL.
Bin auch dann bedient 😀

Leyaa

Hm, ob wir auf der E3 wirklich was zu Lost Ark sehen werden…🤔 Ich glaube nicht so recht dran. Die nehmen sich doch dadurch die Aufmerksamkeit von New World weg. Ich glaube Amazon ist im Moment zu 100% darauf fokussiert New World zu launchen.
Klar, können Mitarbeiter im Hintergrund schon an der Übersetzung von Lost Ark arbeiten. Aber ich denke wir werden von Lost Ark vor September nicht viel hören. Mit viel Glück kommt Lost Ark eventuell noch im Winter 2021, aber ich denke ein Release 2022 macht mehr Sinn.

Bodicore

Bei Amazon ist doch jeder der eine Tastatur bedienen kann mit New World beschäftigt.

Unwahrscheinlich das dieses Jahr noch ein Release kommen wird maximal eine Beta im Herbst.

Zuletzt bearbeitet vor 19 Tagen von Bodicore
N0ma

dachte mit Päckchen packen

Bodicore

Amazon könnte man ja noch zutrauen dass die Packetpacker in der Mittagspause an New World programmieren müssen 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x