Darum enttäuschte die Konferenz von Square Enix zur E3 2021 auf ganzer Linie

Am 13. Juni war Square Enix in der Nacht dran mit ihrer Präsentation zur E3 2021. Gezeigt wurden vor allem die neuen Games Guardians of the Galaxy und Babylon’s Fall. Dazu präsentierte der Publisher ein frisches Spiel zu Final Fantasy. Viele Fans waren von der Show allerdings gar nicht beeindruckt.

Am vergangenen Sonntag, den 13. Juni, fanden im Rahmen der E3 2021 mehrere großen Konferenzen statt. Microsoft eröffnete zusammen mit Bethesda den Abend mit einem großen Spiele-Showcase für Xbox und PC. Kurz danach folgte der japanische Publisher Square Enix.

In ihrem Showcase zeigte Square Enix ein neues Marvel-Spiel und brachte neue Infos zum Action-Game Babylon’s Fall. Auch ein neues Final-Fantasy-Spiel war auch dabei.

Ein großer Teil der Fan-Reaktionen zu der Konferenz fällt allerdings negativ aus.

“Zu viel Marvel”

Das neue Spiel zu Guardians of the Galaxy war offensichtlich als das Herzstück der Präsentation gedacht. Es dreht sich um die Abenteuer der chaotischen Truppe um den selbst ernannten “Starlord” Peter Quill, der als kleines Kind von der Erde entführt wurde. Viele von euch werden Starlord und seine Freunde vor allem aus den Filmen des Marvel Cinematic Universe kennen.

Das Third-Person-Action-Spiel erhielt während der Präsentation etwa 20 Minuten Sendezeit. Ein gutes Stück für ein einzelnes Spiel, wenn man bedenkt, dass der komplette Showcase von Square Enix 45 Minuten gedauert hat. Für einen Teil der Zuschauer war das zu viel des Guten. Auf reddit und Social Medie erschienen schnell die ersten Jokes, dass die Präsentation eigentlich von Marvel Enix geführt wird. Square habe an der E3 nicht teilgenommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das Spiel selbst kam in den Kommentaren nicht schlecht weg. Ein Teil der Fans lobte die Entwickler dafür, dass es Singleplayer ist und war positiv überrascht, dass sehr viel Gameplay gezeigt wurde. Der Top-Kommentar im großen r/games-subreddit zu dem Thema ist: “Singleplayer mit Story-Fokus? Ich bin dabei” (via reddit).

Die Fans erinnerten sich trotzdem noch an das gescheiterte Marvel’s Avengers, das als das erste von mehreren Spielen in Zusammenarbeit mit Marvel entwickelt wurde. Das Multiplayer-Spiel war im September 2020 gelaunched und scheiterte auf ganzer Linie.

Guardians of the Galaxy ist nun das zweite Spiel der Marvel-Square-Kooperation. Im Gegensatz zu Avengers wurde es als reines Singleplayer-Game entwickelt. Dennoch ist ein Teil der Spieler dem Titel gegenüber aufgrund der Assoziation mit Avengers eher skeptisch eingestellt.

Keine Spur von den Flaggschiff-Titeln Final Fantasy XVI und FFVII Remake

Während es bei Guardians of the Galaxy Beschwerden über zu viel Footage gab, war bei den großen Square-Enix-Titeln das Gegenteil der Fall. Messen wie die E3 sind dafür bekannt, dass dort News zu richtig dicken Games vorgestellt werden. Titel, auf die viele gespannt warten. Das sind bei Square Enix:

  • Final Fantasy XVI unter der Leitung von Naoki Yoshida
  • Der 2. Teil von Final Fantasy VII Remake unter der Leitung von Tetsuya Nomura
  • Forspoken, ehemals Project Athia, unter der Leitung von Hajime Tabata

Von allen drei Spielen fehlte in der E3-Präsentation jede Spur. Beim FF7-Remake und Forspoken scheint die Info-Flaute wenig überraschend. Forspoken kommt erst 2022 und das Remake von FFVII erhielt erst vor wenigen Tagen eine PS5-Version sowie das Yuffi-DLC.

Final Fantasy XVI hingegen ist ein anderer Fall. Der Release dafür wird weiterhin für 2021 angegeben, doch es ist noch wenig bekannt über das Spiel. Zudem versprach der Direktor Naoki Yoshida nach dem Reveal auf dem großen PS5 Showcase Event 2020, dass es 2021 mehr Infos zu dem Spiel geben wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
“Wie wir alle aussahen, als wir FFXIV-News von Square Enix E3 erwartet haben.”

Einen kleineren Info-Drop gab es Anfang 2021, als die offizielle Seite zu FFXVI Hintergrundinformationen über die Spielwelt und einzelne Charaktere geliefert hat. Ein großer Teil der Fans rechnete zur E3 2021 demnach mit einem neuen Trailer oder weiteren Informationen zu Final Fantasy 16, die aber nicht kamen.

Es ist wahrscheinlich, dass Naoki Yoshida aktuell genug Arbeit mit dem neuen Addon Endwalker von FFXIV hat.

Final Fantasy Origin und die kaputte Demo

Als am Ende der Show endlich ein Final-Fantasy-Spiel gezeigt wurde, kam die Ernüchterung ebenfalls sehr schnell. Bei dem Spiel handelt es sich um das zuvor geleakte Final Fantasy Origin, das von Team Ninja (Nioh, Ninja Gaiden, Dead or Alive) entwickelt wird. Es ist ein Souls-like Action-Game in der Third-Person-Perspektive.

Die Spieler übernehmen die Rolle des Protagonisten Jack, der sich zusammen mit zwei Begleitern durch den Schrein von Chaos kämpft. Sein Ziel: Chaos zu töten. Das macht der Mann im Verlauf des Trailers so deutlich, dass es in der Community sofort zu einem Meme geworden ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

In den Kommentaren unter dem Trailer, der mit etwa 4.700 Upvotes und 4.500 Downvotes bei etwa Gleichstand steht, machen sich Spieler über die Dialoge darin lustig:

  • “Irgendwas sagt mir, dass der Typ Chaos töten will” – PolarSaurusRext
  • “Wer ist Chaos? Ich glaube, jemand will ihn töten. Bin mir aber nicht sicher” – MichaelXboxEvolved
  • “Neues Trinkspiel: Trink einen jedes Mal, wenn jemand sagt ‘Chaos'” – Worek Poziomek
  • “Wie oft muss der Protagonist im Trailer ‘Chaos” sagen? Square Enix: Ja” – KiraNear777

Neben den Dialogen wurde aber auch die Grafik in dem Trailer bemängelt. In dem Trailer fehlten den Charakteren zum Beispiel stellenweise jegliche Schatten. So gab es in dem Final-Fantasy-subreddit editierte PlayStation-2-Verpackungen mit dem Logo von FF Origins drauf (via reddit). Der beliebte Satire-Account des ehemaligen Sony-CEO Kaz Hirai tweetete, dass Origin auf der PS5 nicht spielbar sein wird, weil die PS5 nicht abwärtskompatibel mit der PS3 ist.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Direkt nach der Präsentation wurde in dem PlayStation-Store eine Demo zu Final Fantasy Origin veröffentlicht. Allerdings haben sich sofort Meldungen über Abstürze und korrumpierte Files gehäuft. Die Demo scheint aktuell nicht spielbar zu sein und das drückte weiter auf die Stimmung in Teilen der Community.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Auch das Charakter-Design von Origin steht unter Beschuss. Der realistische Look der Charakterkleidung steht im starken Kontrast zu dem “Fantasy”-Aspekt der Spiele. Er wurde bereits in FFXV bemängelt.

Babylon’s Fall ist plötzlich ein Live-Service-Game

Vor der Konferenz kündigte Square Enix an, dass es 2 Jahre nach der Ankündigung endlich neue Infos zum Action-Spiel Babylon’s Fall geben wird. Das Spiel wird von Platinum Games entwickelt, die für Spectacle Brawler wie Bayonetta und vor allem Nier: Automata beliebt sind.

Entsprechend sorgte die Ankündigung über neue Infos für Vorfreude. Der erste Trailer hatte positive Resonanz erhalten und Platinum ist ein beliebter Entwickler mit viel Erfahrung, was Action-Spiele angeht. Doch der neue Trailer zu Babylon’s Fall kam gar nicht gut an.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Auf dem offiziellen YouTube-Channel von Square Enix hat er über 3.200 Downvotes bei nur etwas über 600 Upvotes. In den Kommentaren beschweren sich die Spieler darüber, dass Square Enix 2 Jahre lang verschwiegen hat, dass Babylon’s Fall ein Live-Service-Game wird.

  • “Dieser Trailer hat mir gerade 70 $ für einen großen Fehler erspart” – Bearer of Bad news 13
  • “Was zur Hölle ist mit diesem Spiel passiert? […]” – nevikjames
  • “Platinum ist mein absoluter Lieblings-Entwickler, aber ‘Live Service’ hat mir sofort jegliche Hoffnung genommen. Und der Art-Stil ist auch furchbar” – NotPork
  • “Ich war so gespannt, als es noch wie ein Singleplayer-Spiel erschien. Jetzt bin ich nicht mehr gespannt” – arta realmblazer

In dem ursprünglichen Trailer, die 2019 veröffentlicht wurde, gab es keinerlei Hinweise auf einen Multiplayer. Während der gesamten Gameplay-Präsentation sieht man immer nur einen Spielercharakter auf dem Bildschirm. Lediglich ganz am Ende sah man damals auf einem Artwork 4 Charaktere zusammen stehen.

Zudem merken die Spieler an, dass der neue Trailer einfach schlechter aussieht. Das Kampfsystem sehe langsamer und weniger spaßig aus und die Grafik sei schlechter. Bei der Grafik argumentieren einige allerdings, dass das Spiel sich noch in Entwicklung befindet.

Das gab’s außerdem

Abgesehen von den großen Brocken gab es noch eine ganze Reihe kleinerer Ankündigungen und Spiele, die in kurzen Trailern vorgestellt wurden.

  • So erinnerte Square Enix mit einem Trailer an das Remake von Secret of Mana,
  • brachte FFI bis VI noch mal auf PC und Mobile-Plattformen,
  • zeigte einen kurzen Trailer zu Hitman Sniper: The Shadows,
  • und eine ganze Reihe von Trailern zu ihren Mobile-Games wie FF Brave Exvius, Nier: Re[in]carnation oder FFVII The First Soldier

Die größte dieser kleineren Meldungen waren das Remaster von Life is Strange und der neue Teil der LiS-Reihe: Life is Strange – True Colors. Diese wurden allerdings schon während eines früheren “Square Enix Presents”-Streams gezeigt und boten den verärgerten Fans wohl wenig Trost.

Wie fandet ihr den Showcase von Square Enix? Habt ihr die angekündigten Games so erwartet oder gab es Überraschungen? Schreibt es uns in die Kommentare.

Auf der Konferenz von Microsoft gab es dafür um einiges mehr zu sehen:

E3 2021: Alle Ankündigungen und Trailer von Xbox & Bethesda im Überblick

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Achilles

Mir hat was zu Dragon Quest gefehlt. Ein neuer Teil oder eben ein neues DQ Builders. Wobei 2 vom Umfang her zu toppen wird bestimmt schwierig. Einzig die Story war etwas Mau. Ansonsten finde ich Streiter des Schicksals und Builders 2 genial 🙂

Aber wie gesagt davon was neues, immer her damit

Bin auch auf heute Abend gespannt. 18 Uhr Nintendo und das Portugalspiel. Linkes Auge bei Twitch rechtes Auge auf Fußball 😁

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Achilles
Grimm Hollow

Habe gerade die von Capcom gesehen…. jetzt wirken die anderen viel besser…

Alex

Ja also das war ja nun mal wirklich ein schlechter Witz. 😀
Ich hab ja nur noch hoffnung in die Nintendo Direct. 😀

Grimm Hollow

Ja das ist auch meine letzte Hoffnung

Lightningg

Sie hätten am ende noch news zu ff16 bringen sollen um die präsentation nicht ganz so schrecklich enden zu lassen….

viel zu viel marvel, der markt ist schon lange gesättigt davon, ansonsten nur ankündigungen die kaum einer interessiert.

sehr sehr schade, habe die ganze E3 kaum verfolgt, aber zu square enix hab ich mir nen wecker gestellt und war sehr gespannt drauf.

bin etwas enttäuscht aber habe auch bei einer online e3 nicht viel erwartet.

Bewertung

4/10

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Lightningg
Andy

womit soll der markt denn von marvel gesätigt sein?im gaming bereich wohl eher nicht,serien haben auf disney+sehr hohe quoten.kino kommt noch.kinder laufen immer noch als alle mögliche marvel figur rum.
Unter gesätigt verstehe ich wohl etwas anderes.

Alex

Also naja eigentlich ist der Markt kaum gesättigt von Marvel die einzig erfolgreichen Spiele davon sind Spiderman, weswegen ja viel Hoffnung in Avangers lag, zudem sind die Guardians auch MCU technisch noch nicht so abgenutzt wie die Avangers, ich fand die präsentation sehr gut. Aber bei Marvel von einem gesättigten Markt zu sprechen ist ja mal sowas von komplett an “gesättigt” vorbei das man über so eine Aussage nur lachen kann.
Ich kann aber auch schon seit einiger Zeit nichts mehr mit Final Fantasy anfangen, deswegen waren meine Erwartungen wohl andere als die der meisten die dieses Event gesehen haben, ich war davon tatsächlich überrascht und bin darauf gespannt auch wenn das Gameplay erstmal nur “etwas” besser als Avangers aussah was immernoch nicht gut ist, mal abwarten.
Hätte mir zwar noch ein paar Worte zu den geplanten Outriders DLCs erhofft aber das steckt vermutlich noch so sehr in den Kinderschuhen das wir davon frühestens nächstes Jahr etwas hören werden.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Alex
Lightningg

Also es hat mich genau 10sek gekostet um nach Marvel Games zu suchen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Marvel_Games#List_of_Marvel_games

Und das du die Präsentation als “sehr gut” einschätzt, ist noch lachhafter als meine persönliche Meinung, was den Gaming Markt betrifft =)

Wolve In The Wall

Also im Bereich Filme und Serien kann man da sicher drüber streiten – wobei die aktuellen Disney+ Serien ja auch stark gefeiert werden. Bei Filmen könnte man am Wendepunkt stehen, nachdem alle “großen und bekannten” Helden wie Cap, Ironman, Thor, Spidey usw. das Universum verlassen haben oder demnächst verlassen. Da wird es spannend, ob die Leute sich auch für die unbekannteren Helden interessieren oder die Lust verlieren.

Im Gaming-Bereich kann von Sättigung jedoch nicht die Rede sein – im Gegenteil. Es grenzt an ein Wunder, dass trotz jahrelangem Marvel-Hype bisher quasi kaum entsprechende Videospiele veröffentlicht wurde. Ob Square dafür der richtige Partner ist wird sich zeigen – Avengers war schonmal kein guter Anfang und Guardians sah mir persönlich auch gameplaymäßig sehr stupide aus.

huhu_2345

Da ich Nioh sehr mochte werde ich mir die Demo mal runterladen aber das Gameplay wirkte überhaupt nicht so gut wie in den Nioh Spielen.

Andy

Schade dass nichts FFXVI gesagt wurde,der XVer war nicht so mein Fall,so eine reine Boygroup hat mich gestört und die ganzen Dlcs waren auch nicht so dolle.
16 hat ja mal den Anschein dass es wieder eine Mixgruppe wird.

CRolly

Besonders nett: Die Demo zu SoPFFO geht nur 10 Tage und wer kein PS+ darf sich diese für 25 Cent kaufen…

Florian

Fand sie persönlich ganz okay. 🙂 Nicht viel erwartet, würde wohl nichts von spielen, aber nach einem Spektakel von Xbox konnte es nur bergab gehen.

Kartoffel Salat

Allgemein die ganze Presentation war für die Tonne. Mag zwar schön sein das Guardians ein Spiel kriegt aber knapp 20 Minuten die davon belegt wurden? Und wo sind FF16,Neo: The World ends with You und Endwalker geblieben?

Hamurator

Hatte von Beginn an nicht viel erwartet, schließlich hatte SE im Voraus vier Titel genannt, die gezeigt werden, wovon nur Babylon’s Fall die Chance hatte mein Interesse zu wecken – was es nur bedingt tat.

Final Fantasy Origin will ich noch nicht ganz abschreiben. Ein Soulslike (insofern es wirklich eines wird, es schreiben zwar viele, aber so richtig bestätigt hat es noch niemand) im FF-Universum hätte sicherlich was, aber das Gezeigte hatte keinen wirklichen Charme.

Wolve In The Wall

Habs ja schon unter einem anderen Post geschrieben, aber Square Enix für mich in Anbetracht der Entwicklung der letzten Jahre sowieso eher ein “gefallener Riese”. Einst absoluter Garant für HighQuality-Games liefern sie mittlerweile schon seit einiger Zeit einfach nicht mehr ab. Es ist sicher auch nicht alles schlecht, aber eben nicht mehr so gut wie einst. Viele Fehltritte, Mittelmaß oder aufgewärmte “Klassiker” aus den glorreichen Zeiten.

CptnHero

das Chaos Meme zog sich ne Weile durch einige Twitch channels, war schon amüsant zumindest ?

TiltedElf

Ich fand nur die LiS Präsentation interessant von Square Enix.
Alles andere Feier ich sowieso von denen nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x