Marvel’s Avengers führt zu Millionen-Verlust für Square Enix – Die bleiben optimistisch

Marvel’s Avengers hätte für Square Enix ein großer Erfolg werden können. Doch die Realität sieht anders aus. Im Quartalsbericht sprach die Firma über das Spiel, das deutlich unter den Erwartungen blieb. Doch Sqaure Enix gibt sich noch optimistisch.

Was sagt der Publisher? Im neusten Earnings Call sprach Square Enix über die Ereignisse und Einnahmen zwischen dem 1. Juli und dem 30. September 2020. Genau in diese Zeit fiel der Release von Marvel’s Avengers.

Doch das Action-Spiel blieb deutlich unter seinen Erwartungen, wie David Gibbson, ein Analyst für den japanischen Markt, mitteilte:

  • Square Enix machte 6,5 Billionen Yen (umgerechnet etwa 63 Millionen Dollar) Verlust, vor allem getrieben durch Marvel’s Avengers.
  • Das Spiel soll angeblich zwischen 170 und 190 Millionen Dollar in der Entwicklung und dem Marketing gekostet haben.
  • Am Ende soll es sich aber nur rund 3 Millionen Mal bis zum 30. September verkauft haben. Laut Gibson sei dies nur etwa 60 % des von Square Enix kalkulierten Verkaufs gewesen.

Wie allerdings in dem Quartalsbericht ersichtlich wird, sind die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr trotzdem positiv. Zudem soll Square Enix der Meinung sein, dass sie sich von den Verlusten erholen können.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Riesiges Potential von Marvel’s Avengers blieb ungenutzt

Was ist mit dem Spiel passiert? Eigentlich hatte Marvel’s Avengers alles, was man für einen großen Erfolg braucht:

  • Verschiedene Superhelden mit unterschiedlichen Rollen
  • Ein actionreiches Kampfsystem
  • Singleplayer- und Multiplayer-Elemente
  • Mediale Aufmerksamkeit durch die Marvel-Lizenz
  • Einen guten Release-Zeitraum, da im September 2020 so gut wie kein anderes Spiel erschienen ist

Doch schon die Beta des Spiels entsprach nicht den Erwartungen, die die Fans hatten. Das Kampfsystem überzeugte viele nicht, ebenso wenig wie die Loot-Spirale.

Außerdem gab es Kritik rund um den Charakter Spider-Man, der exklusiv auf der PS4/PS5 erscheinen wird.

Marvels Avengers Spidermen
Spider-Man ist für viele der wichtigste Charakter im Marvel-Universum, doch er erscheint nur für Sony-Konsolen.

Wie lief es nach dem Release? Nach dem Release sah es erst besser aus. Es gab Anpassungen an der Steuerung und den Kämpfen. Doch noch immer hat das Spiel 3 große Probleme: Bugs, fehlender Content und Loot.

Nur einen Monat nach Release lagen die Spielerzahlen auf Steam erstmals unter 1.000. Wie viele Spieler auf der Xbox oder PS4 unterwegs sind, ist nicht bekannt.

Wie geht es weiter? Am 14. Oktober erschien ein neuer Patch, der viele Bugfixes und einen neuen Außenposten der Organisation SHIELD brachte. Damit einher gingen neue Missionen und auch neuer Loot.

Das Ruder herumgerissen hat das Update bisher jedoch nicht.

Es ist bereits bekannt, dass weitere Helden wie Hawkeye oder eben Spider-Man für Sony-Konsolen geplant sind, ebenso wie Versionen für die Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X/S. Wann diese jedoch erscheinen, ist nicht bekannt.

Anthem-Javelins
Anthem und Marvel’s Avengers kämpfen mit ähnlichen Problemen. BioWare hat aber schon große Änderungen angekündigt.

Wie Marvel’s Avengers kämpfte auch das Spiel Anthem nach dem Release mit großen und sehr ähnlichen Problemen. BioWare versprach bereits große Anpassungen, eine Art Anthem 2.0. Doch die neusten Infos klingen etwas nüchterner:

Anthem streicht eigene, neue Ideen – Setzt nun lieber auf welche, die klappen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Threepwood

Weiß man denn, wer das nun konkret vermasselt hat? Termindruck von SE, oder sind die Entwickler einfach zu unerfahren für dieses Genre?

Sagt sich immer leicht von außen, als Konsument. Aber mal ehrlich, einige Designentscheidungen sind so beknackt und wirken so, als ob Lootspiralen und Grind Games für die Entwickler Neuland sind.
Ein Publisher wird auch nicht freiwillig Millionen mit der Ansage versenken, Blödsinn mit teuren Namen zu entwickeln. Da hakt es ja an grundlegenden Konzepten, Technik kann man fixen. Das Spiel im Kern umzubauen ist wahnsinnig schwierig und teuer.

Dat Tool

Interesse war da. Bis zu der Verkündung mit dem Spider Man Deal und ich kann mir vorstellen das dadurch ein paar ihr interesse verloren haben.

Threepwood

Ich bin einer davon. Sony überspannt den Bogen, auch bei CoD gut zu sehen.

Daniel

Ich oute mich auch als einer derjenigen, dem der Spiderman Deal zuwider war.
Ich habs dann extra nicht für die PS gekauft sondern für den PC.

Dummerweise habe ich da jetzt noch weniger Mitspieler als die Konsoleros. Aber gut. Es ist wie es ist. Und so habe ich wenigstens gehandelt und mich nicht nur beschwert.

CptFellwurst

Ich kann mich DeRaze in Sachen Spielspaß nur anschließen.
ja es ist buggy, es fehlt noch einiges an content um „fertig“ zu wirken und es ist so sehr casuallastig ohne echtes Endgame.
Aber genau dafür mag ich es… es hat Ecken und Kanten ist bei weitem nicht perfekt aber es hat Charakter und Kurzweil.
das Gegner verhauen bringt Laune und es lässt sich auch immer etwas an gear optimieren.
kann aber alle verstehen die durch die Fehler und mangelnde Abwechslung im Spiel frustriert sind oder es erst garnicht anspielen.
bei mir war es so das es etwas gebraucht hat bis ich mit dem Spiel richtig warm geworden bin.
dazu bin ich casual unterwegs und denke für vielspieler sind die Mängel gravierender.

DeRaze

Bin einer der wenigen die Spaß an dem Spiel haben. Zocke es überwiegend Solo mit KI Begleiter und ich freu mich auf weiteren Content durch die Helden + die Missionen passend dazu. Die Kampagne war sehr gut meiner Meinung nach. Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Traurig was manche für Kommentare ablassen aber was will man da machen. Wie bei Fallout 76 die Divise – Selber erstmal Spielen und wenn man Spaß dabei hat dann hat man selber alles richtig gemacht! 🙂

Was aber gar nicht geht ist sich so herablassend über Entwickler und Co. zu äußern. Kritik ja – aber es kommt immer auf die Art und Weiße drauf an. Leider ein Problem in der „Internet Anonymität“.

Alitsch

Die Kampange hat mir sehr gefallen. Multiplayer leider weniger. Bugs hatten es wirklich schwer einen gemacht Spiel zu genießen.
End game wirkte zu monoton irgendwie fehlt es auch am nennswerten/spürbahrem Loot.
Schade , Ich sehe im Spiel Potenzial mal sehen was daraus wird.
Anthem muss da schon viel mehr tun im Vergleich damit Ich es ir überlege Ihnen eine 2 Chanche zu geben.

Tapir

Ehrlich gesagt wundert mich, dass es sich überhaupt so oft verkauft hat.

Crystal Dynamics hat mit dem Tomb-Raider-Reboot mal wieder gezeigt, dass sie erstklassige Singleplayer können.
Rocksteady hat mit Arkham demonstriert, wie Superhelden-Spiele aussehen müssen.

Das Game bei der riesigen Fanbase dermaßen an die Wand zu fahren muss man erstmal schaffen.

Daniel

Was mir von Anfang an nicht zugesagt hat waren die massiven Bugs. Quest Loot ist weg, Spiel schaltet sich einfach aus oder man fällt permanent durch den Boden. Dazu noch fehlender Content und seltsamen Loot.

Wie schon soooo oft gesagt. Entwickelt die Spiele zuende! Scheiss auf das Releasedatum. Dann wirds halt verschoben. Ja, da macht man erstmal auch minus aber bei weitem nicht so massiv.
ich halte die GaaS Idee für sehr gut, aber Content der nachgeschoben wird ist doch kein Freifahrschon Schrott zu releasen.
Wann kapieren sie das endlich?

V

Spiel wirkt viel zu casual. Ne danke.
Habs umsonst bekommen und 5 min angespielt und ausgemacht.

Kolbe

Hahaha der Moment wenn eines der vielen <10€ Spiel auf Steam mehr Gewinn einfährt als ein AAA Blockbuster Titel mit Super Namen. 😀
Wie andere schon geschrieben haben… vllt. raffen sie so auch mal das sie nicht den größten schrott verkaufen können nur weil ein großer Name dran steht!
Das Spiel(und ich hab es selbst zum glück nicht nur bei Freunden zugeguckt usw) ist der größte Witz… ein schlag ins Gesicht für alle Marvel Avengers Fans… eigentlich sollten sie Square Enix direkt die Rechte am Namen entziehen usw und sie zwingen daraus Teletubbies zu machen… würde am Charakter Design auch net so viel ändern. 😀

Vier2Acht

Das Spiel war einfach schlecht, hatte kaum Content, die Story war nicht besonders gut, für Solo Spieler ein Graus, das Loot System war der reinste schrott und es gab keine epischen Bosse sondern fast nur Roboter.
Man hätte daraus einen richtigen Blockbuster machen können, leider alles verkackt was man verkacken konnte, man hätte doch einfach nur schauen müssen warum Destiny (zwei mal), Anthem oder Division verkackt haben und hätte die Fehler umgehen können.

Naja, passiert ist passiert.

Preston

Square Enix nagt jetzt nicht grade am Hungertuch.

Nerz

a) nur weil ich Avengers-Filme gut finde (wenn auch nicht alle Teile), heißt es nicht, das ich es spielen muss.
b) gerade weil ich Avengers-Filme gut finde (wenn auch nicht alle Teile), kann ich mit den Chars nicht spielen. Die Schauspieler sind für mich, der nie die Comics gelesen hat, inzwischen „ikonisch“. Iron Man ist ja eingetütet, aber man schaue sich mal Thor an 😂. Capitan America, Hulk auch nicht besser und gottseidank waren die Guardians nicht dabei. Baby Groot hätte ausgesehen wie ein Schreibtisch-Kaktus osä.

Ne, geht garnicht…. Da brauche ich mir das Gameplay garnicht anschauen.

„Starke Lizenz“ ist eben nicht alles. Einfach EA/Disney fragen: die zahlreichen Star Wars-Rohrkrepierer beweisen es.

Luripu

Ich frage mich ob die wie bei Anthem ein Verbot hatten,
erfolgreiche Looter Spiele auch nur beim Namen zu nennen.
Anders kann ich mir nicht vorstellen,
worum man laufend solchen sinnfreien Loot aufgetischt bekommt.
Man muss das Rad nicht neu erfinden in Sachen motivierende Lootspirale.

Neue Helden werden daran nichts ändern.
Das Spiel müsste wie Anthem nochmal komplett überarbeitet werden,
was Loot und Endgame angeht.

Vier2Acht

Destiny hat zwei mal den Launch verkackt, Division 1 ebenfalls verkackt und Anthem war Anthem.

Henky

Die Grafik von dem Spiel ist mega, aber das Gameplay ist eine absolute 6 minus.
Beta gespielt für ca. 10 Minuten und direkt gequitted.
Gameplay ist wichtiger als Grafik, das zeigt auch ganz deutlich Fortnite.

Wolve In The Wall

Finde ich ehrlich gesagt okay so, dass Publisher auch mal merken, dass wir nur wegen hochkarätigen Namen nicht jeden „Sch**ß“ fressen. Avengers ist schlecht gemacht und Square muss dafür jetzt die Rechnung zahlen – evtl. können sie es über Patches ja noch „retten“, aber schätze Square eher so ein, dass sie sich darauf ausruhen wie es ist.

RaZZor89

Der Name alleine reicht nun mal nicht

Tronic48

Wenn es den irgendwie möglich gewesen wäre, hätten sie besser Marvel Heroes Omega wieder zum Leben erweckt, ein bisschen überstrichen, ein paar neue Items rein, ein neues ADDON, und fertig wäre der Lack.

Glaube, das wäre besser angekommen.

WhatzitTooya

Riesiges Potential von Marvel’s Avengers, Fans mit räuberischen Mikrotransaktionen und Plattformspezifischem Content auszubeuten, blieb von den Spielern leider ungenutzt.

Nakazukii

tja hätten die lieber mal Life is Strange 2 mit Chloe und Max gemacht

Alzucard

auch das life is strange 2 was wir bekommen haben war gut

Ähre

Ich fand es auch sehr gut

Zord

Manchmal frage ich mich was in den Hirnen der Entscheider vor geht. Der Flop von den Avengers war leider absehbar, ich meine man hat an anderen GAAS Spielen gesehen das es ohne vernünftige Loot Spirale und schnellen Content Nachschub schnell abwärts geht. Was allerdings anscheinend einfacher erkannt als zu beheben ist. Ich frage mich ob wir hiermit das Ende der (westlichen) GAAS Spiele sehen. Nur wenige waren wirklich erfolgreich und die meisten sind bestenfalls nur unter den Erwartungen geblieben. Irgendwie erinenrt das ganze an die MMORPG Flut nach WoW. Bin mal gespannt was der nächste Trend wird dem alle hinterher rennen.

Nico

solche trends gibt es ja mehrere, Battle Royal Spiele ist es ja genauso und vor einigen jahren ist ja auch der moba boom zuende gegangen (also der boom von neuen mobas).

Survival spiele boom wird denke ich noch lange anhalten da es viel spielraum gibt für settings, umsetzung etc. gibt da aber auch viel unterdurchschnittlichen kram ^^

Bin mal gespannt wie es mit strategiespielen oder Aufbauspielen weitergeht die sind ja wieder sehr gut im kommen.

Wesker

Da fragt man sich manchmal wirklich, ob die Entscheider das Spiel selber überhaupt mal gespielt haben…anders kann man es sich kaum erklären, warum man Avengers in so einem miesen Zustand überhaupt herausbringt. Da sollte doch wirklich auch dem letzten klar werden, dass das nur schief gehen kann?
Seltsamerweise fällt Square ja immer wieder mal mit qualitativ eher fragwürdigen Games auf. Gleichzeitig sind sie aber auch für Perlen wie Final Fantasy verantwortlich…
Man sollte sich vielleicht mal ein Beispiel an Nintendo nehmen. Deren Games sind fast durchgängig auf hohem Niveau…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x