Anthem streicht eigene, neue Ideen – Setzt nun lieber auf welche, die klappen

Anderthalb Jahre nach Release steckt BioWare mitten im Reboot von Anthem und stellt neue Ideen vor, wie „Anthem Next“, das große Reboot, mal besser werden soll. Dabei sind die Konzepte grundlegende Ideen für jedes Loot-Spiel. Die größte Verbesserung: Es soll Skill-Trees für die einzelnen Klassen, die Javelins, geben.

Das sind die neuen Ideen von Anthem: In einem Blogpost stellt BioWare einen weiteren Schritt bei der Überarbeitung ihres Spiels Anthem vor: Das soll ja als Anthem Next irgendwann in neuem Glanz erstrahlen. Diesmal geht es um die Weiterentwicklung der Javelins, das sind die verschiedenen Kampfanzüge im Spiel, eigentlich sowas wie Klassen.

Das übergreifende Thema ist der Fortschritt der Spieler, wie kommt man im Spiel voran, wie wird man immer stärker.

Bisher gab’s bei Anthem vor allem das „Piloten-Level“: Das war für alle Javelins gleich und bestimmte die Qualität des Loots sowie wann man weitere Item-Slots und Javelins freischaltet. Das sieht man bei BioWare im Nachhinein als Fehler. Es heißt, man hätte beobachtet, dass das Pilot-Level kein „befriedigender Fortschritt“ war. Denn das stieg unabhängig davon an, welche Klasse man spielt: Auch wenn man nur mit dem Ranger unterwegs war, wurde man letztlich mit allen 4 Javelins stärker.

Der Team-Chef gesteht: Ein großer Kritik-Punkt an Anthem war: „Das Spiel bietet keine befriedigenden Builds“.

Dieses Problem will Bioware nun angehen:

  • Es soll 11 verschiedene Item-Slots geben
  • Waffen sind klar Primary- oder Secondary-Waffen
  • Statt Komponenten gibt es nun Mods und Artefakte. Mods verändern dann die einzelnen Skills. Artefakte bringen starke passive Fertigkeiten.
  • Fertigkeiten können freigeschaltet werden und sind nicht länger Drops
  • Jeder Javelin erhält einen oder mehreren Skill-Trees, kann dort Punkte investieren, um Fertigkeiten, Stats und passive Fertigkeiten aufzuwerten.
  • Dazu gibt es ein mächtiges Artefakt, das besondere Fertigkeiten freischaltet.
Anthem-UI
Der Spieler soll bequem festlegen können, welche Rüstung und Skills er nutzt.

Die wesentlichen Punkte bei der Überarbeitung der Builds sind:

  • Man will das Item-System klarer machen. Spieler sollen sich zuverlässig eigene Builds bauen können.
  • Skill-Trees sollen die Builds bestimmen und Spielern die Freiheit geben, das zu spielen, was sie spielen wollen, ohne darauf zu warten, dass Fertigkeiten droppen.
  • Jeder Javelin kann selbst im Level aufsteigen und dabei Skill-Punkte freischalten.
  • Javelins haben verschiedene Spezialisierungen, die jeweils „fortgeschrittene Skill-Trees“ aufweisen.
  • Die Builds sollen in der Zusammenarbeit von Skills, Spezialisierung und der Ausrüstung entstehen.
  • Inscriptions (die Werte der Items) spielen eine Rolle, sind aber nicht mehr der ausschlaggebende Faktor.
  • Artefakte sollen den Javelins noch das „gewisse Etwas“ verleihen und einen besonderen Super-Wumms bieten
Anthem-Skill-Tree
Ein Skill-Tree

Neue Ideen sind gescheitert – Anthem kopiert bewährte Muster

Das steckt dahinter: Um es böse zu sagen:

  • Anthem streicht eigentlich alle „eigenen“ Ideen, die man 2019 zum Thema „Charakter-Fortschritt“ hatte
  • Und geht jetzt auf ein ganz bewährtes Ur-Konzept zurück, wie MMOs und Loot-Spiele schon seit langem funktioniert haben und weiter funktionieren

Eigentlich stellt Anthem hier absolute Basics für ein Spiel vor. Das unterstreicht noch einmal, wie verkorkst die erste Version von Anthem war, wenn nun „Skill-Trees“ und „Jede Klasse hat ein eigenes Level“ als die Lösung für die Fortschritts-Probleme präsentiert werden.

Anthem arbeitet tatsächlich an neuem Inhalt, zeigt 3 Bilder und einen Weltraum-Piraten

Das ursprüngliche Anthem hatte mit dem „Piloten-Level“ ein Konzept, das nicht funktionierte: Dazu fühlten sich die Items zum Teil nutzlos, zum Teil unwichtig an. Der Fokus auf „die einzelnen Stats eines Items“ und weniger auf das Item an sich, hat ebenfalls nicht funktioniert.

Diese neuen Ideen, die nicht funktioniert haben, sollen jetzt rausfliegen und werden durch „normale Ideen“ ersetzt.

Anthem-Skill
Skills soll man freischalten, statt sie zu finden.

Anthem bringt bei der Überarbeitung keine innovativen Ideen rein, sondern holt die Standard-Features nach, mit dem das Spiel bereits 2019 hätte starten sollen:

  • Man gibt den Leuten Skill-Trees, statt sie Skills zufällig im freien Feld finden zu lassen.
  • Die Items sollen klarer und sinnvoller werden.
  • Jede Klasse bekommt ihr eigenes Level und mehrere Unterklassen (Spezialisierungen).
  • Spieler sollen von sich aus genau festlegen können, wie sie spielen möchten.

Es ist leicht, über diesen Wandel von BioWare etwas zu spotten. Aber vielleicht ist das aber genau der richtige Weg:

Viele Fans fanden 2019, dass Anthem an sich gut ist: Das Gameplay macht Spaß. Es ist cool, mit dem Javelin durch die Gegend zu fliegen, nur die Spiel-Systeme sind ein Graus. Nun greift BioWare bei dem Spiel-System offenbar auf Bewährtes zurück.

Die Idee mit dem Fliegen und das Spielgefühl reichen wahrscheinlich als Innovation, da muss man bei dem Spiel-System nicht irgendwelche Sachen ausprobieren, die einfach nicht funktioniert haben.

Die große Frage ist nun: Welche Inhalte will uns BioWare in Anthem Next spielen lassen, wo jetzt Items und Skills geklärt sind.

Anthem-Brin-Loot.v1
Das Item-System wird auch anders.

Corona scheint die Neu-Entwicklung von Anthem zu behindern. Es ist 3 Monate her, dass die letzten großen Informationen zu Anthem Next erschienen. Damals erzählte uns BioWare, wie sie den Loot verändern wollen:

Anthem versteht, wie furchtbar Loot gerade ist – So wollen sie ihn verbessern

Quelle(n): bioware
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Xash

Mal gespannt ob das ausreicht am Ende.
Mich hat eher gestört das es einfach nichts mehr zu tun gab später und die Welt halt sehr klein ist. Aber das sind ja auch Sachen die in Arbeit sind.

Werde es mir definitiv wieder anschauen wenn es soweit ist, eventuell sogar vorher denn schön, das war es difinitiv!
Vielleicht gibt es ja dann auch endlich mal eine Möglichkeit seinen Javelin auszuziehen und spazieren zu gehen. Hey, eventuell sogar einen richtigen Char Editor!

Okay, okay, ich träume… sorry ^^

BavEagle

Weil Du die offene Welt ansprichst… hat mich am meisten gestört, in der Open World maximal nur 3 Mitspieler zu haben. Das und die sehr begrenzten Aktivitäten der Open World haben mir den Javelin ausgezogen, die eigentlich schöne Welt fühlte sich schnell einsam und langweilig an. Ich denke aber nicht, daß sich in diesem Punkt großartig etwas ändern wird. Gerüchten folge ich grundsätzlich nicht sondern nur harten Fakten bei Release. Daher ist eine Rückkehr sehr wahrscheinlich ausgeschlossen und schon etwas schade, denn das Gameplay hatte wirklich Spaß gemacht.

Cameltoetem

Auch wenn ich nicht glaube das aus Anthem jemals richtig was wird, ich schau mir das Spiel noch mal an wenn der dicke Patch kommt.

aMACEing89

Geht mir genauso, schaue gerne wieder rein, wenn die Patch 2.0 erscheint. Grundsätzlich mochte ich das Gameplay mit Javelins und auch das Art Design. Es gab aber nach Ende der Story nur nichts mehr zu tun.

Scardust

Bis die diese den Änderungen „liefern“ ist das Spiel schon längst weg, bzw. es ist schon längst weg. Aus dem Fokus, ersetzt durch viel andere Games. Klar, als Käufer wird man evtl. nochmal reinsehen, wenn es soweit ist und der Patch da ist. Wären die Änderungen zum Start der neuen Konsolengeneration verfügbar könnte Anthem einen zweiten Sommer erleben, aber so wie es aussieht wird das nicht der Fall sein. Somit versinkt es in der Bedeutungslosigkeit.

Man hats versaut von A-Z. Wenn das Update kommt wird sich an den Spielerzahlen nicht groß was ändern, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen. Wobei Anthem in 4k und 60fps echt schick wäre. Naja, warten wirs mal ab. Im Prinzip müsste man alle Saves zurücksetzen und mit den Änderungen neu starten.

Ach man hätte einfach einen ganz anderen Ansatz wählen sollen gerade bezüglich der Story.
Haben auf einer fremden Welt eine Bruchlandung hingelegt und kämpfen ums überleben. Das wäre viel interessanter geworden als diese Unglaubwürdige Geschichte die sie aufgetischt haben. Man lebt gefühlt in Gettos mit Fischmarkt… aber jeder Hinz und Kunz kann sich sowas komplexes wie hochtechnologisiertes wie einen Javelin leisten. Ist doch völlig absurd. 😪

Zuletzt bearbeitet vor 29 Tagen von Scardust
aMACEing89

Da kann man immer No Man’s Sky in die Diskussion werfen. Wer hätte damals gedacht, dass nach dem verkorksten Release das Spiel sich nicht nur erholt, sondern auch eine solide Spielerschaft aufbauen konnte und mittlerweile eine gutes Spiel geworden ist.

Warum sollte das Anthem nicht gelingen? Klar steht es aktuell nicht gerade gut um das Spiel, aber die Entwickler haben derzeit auch keinen Druck. Ist ja nicht so, dass jemand großartige Erwartungen an Anthem hat.^^

Scardust

NMS ist aber echt eine Ausnahme und da steckt mehr Herzblut drin als Anthem jemals besaß. Alternativen zu NMS gibts aber nicht wirklich viele, wenn überhaupt, bei Anthem sieht das leider gänzlich anders aus.

aMACEing89

Ja, Loot-Shooter gibt es nicht gerade wenige und Games wie MW: Warzone kopieren viele Elemente (Waffen-Mods, Level-Aufstieg, Klassen, usw.). Da hat Anthem keinen leichten Stand und Bioware braucht wirklich einen langem Atem.

Herzblut ist leider keine gut zu messende Maßeinheit und ich kenne weder die Entwickler von NMS noch Anthem. Wenn Bioware den Karren aus dem Dreck zieht und ein cooles Anthem 2.0 abliefert. Dann könnte man von Bioware ebenfalls behaupten mit viel Herzblut das Projekt gerettet zu haben. Warum sollten die Entwickler mit weniger Herzblut dran sein. Nur weil Hello Games das kleinere, jüngere Studio ist (ein David) gegen Bioware, dass sich in letzter Zeit wirklich einige schwere Patzer erlaubt hat (ein Goliath).
Ich will Anthem nicht verteidigen. Es war einfach kein Rundes Game und ich habe es selbst nach kurzer Zeit liegen gelassen. Bin nur kein großer Freund von Pauschalisierung. 😉

Grundsätzlich bin ich aber neugierig, ob und was Bioware liefern wird. Eventuell versandet das Projekt auch wieder. Vielleicht aus den von dir genannten Gründen (kein Interesse, schwache Story).

Scardust

Stimmt schon, messen kann man Herzblut nicht wirklich. Ich selbst habe NMS ja nicht, habe es aber immer wieder gelesen wie sie ein Update nach den anderen rausgehauen haben um ihr versagen zum Release auszubügeln, bei Anthem allerdings… es wirkt eher wie ein Job den man bekommen hat und halt machen muss. Auch der ständige Richtungswechsel der ja mit dem Rework statt findet ist ein Zeichen dafür meiner Meinung nach. Das wenige was Anthem abgesetzt hat wird gestrichen und man geht zum Mainstream über, muss jetzt nicht schlimm sein (Getreu dem Motto lieber gut geklaut als schlecht selbst gemacht), aber es hat halt einen Faden Beigeschmack. Es stimmt schon was du sagst, eine große Firma kann auch Herzblut hineinstecken, aber man sieht es anhand des kleinen Teams von Bioware, da wird mit wenig Resourcen versucht noch ein wenig was zu reißen, bei nem frischen kleinen Studio lässt man sowas durchgehen aber nicht bei was etwabliertem wie Bioware. Die haben sich den Ruf mit dem Teil mächtig versaut.

Das einzige was Anthem hat was es sonst so nirgends gibt ist das herumfliegen, abseits davon ist alles schonmal dagewesen. Wäre das Update wie oben von mir bereits angesprochen zum Release der neuen Konsolengeneration da und man könnte es technisch sauber in 4k60fps neu genießen wäre es was, so fällt es immer weiter zurück.

Naja, warten wir es mal ab. Vielleicht wirds ja nochmal was, die Chance besteht natürlich, auch, wenn ich nicht daran Glaube.

McPhil

Mal kurz inne halten und klar werden, dass das Spiel seit 1 Jahr und 9 Monaten vor sich hin schimmelt. Ich bedauere jeden der 60€ zum Release ausgegeben hat und bis heute nur Schrott im Gegenzug erhalten hat.

xander

Ich finde, es war ein gutes Spiel für 20-30h, man muss ja nicht immer dem Endgame-Grind verfallen bei solchen Spielen. 😀

Bodicore

Ich bin nicht nur offen für neues sondern auch für altes 😜
Leider denke ich dass selbst meine fette Colossusrüstung durchgerostet ist bis 2.0.brauchbar

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Bodicore
Nico

ok klingt soweit erstmal in Ordnung, nun noch genügend inhalte ^^

Nthusiast

Anthem?
Was ist das für ein Spiel?

Psycheater

Stimmt. Anthem. Da war ja mal was 😂

Also selbst die optimistischsten Optimisten müssen sich eingestehen das dass Ding sowas von dermaßen weg vom Fenster ist

Alfred Tetzlaff

Ich glaube weiterhin nicht an ein erfolgreiches Anthem Comeback. Nette Ideen eines winzigen Teams sind nicht mal ansatzweise ein Grund für Hoffnung.
Um Spieler wirklich zurück zu bringen bräuchte es ein enorm großes Team plus gewaltige Investitionen um auf vielen Ebenen Content zu kreieren. Zudem müsste man auch für PS 5/Xbox Series X|S planen und updaten…ein Fass ohne Boden.
EA wird dieses tote Pferd nicht mehr in dem Umfang füttern. Dazu ist Anthem auch vom Ruf her einfach verbrannt.
Bioware wird 2021 kleinere Alibi Anpassungen als Anthem 2.0 vorstellen und dann -nach mäßigem Erfolg- endgültig den Stecker ziehen. R.I.P. Anthem.
Die Zukunft des Studios entscheidet sich mutmaßlich an Dragon Age 4 und darauf werden sie alle Ressourcen konzentrieren.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Alfred Tetzlaff
Tronic48

Hört sich doch alles sehr gut an, und es Freud mich das sie es noch nicht aufgegeben haben, den ich finde Anthem ist nach wie vor ein klasse Game, und hat eine 2te Chance verdient.

Habe jetzt ca. 600h auf der Uhr, und würde gerne die 1000 voll machen, und wenn möglich, darüber hinaus, also, weiter so und macht es diesmal Richtig.

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Tronic48
Zord

Auf einen wichtigen Punkt geht ihr, soweit ich das sehe, nicht ein, nähmlich das das anscheinend noch alles in der Konzeptphase ist und weit entfernt von einer Veröffentlichung: „Please remember, the ideas, mockups, and direction are all works in progress. We are testing and exploring ideas that we are excited to share with you for your feedback, but things can (and usually do) change. “ Für mich heißt das, das es noch wenigstens ein halbes Jahr dauern wird bevor das auch nur ansatzweise reif für die Live Server ist, vermutlich wird es bis dahin nicht mal einen Beta Test geben. Es ist auch immer noch gut möglich das EA den Stecker zieht, zum Beispiel wenn das nächste Dragon Age ins Stocken gerät und zusätzliche Unterstützung braucht. Oder wenn DA an die Wand gefahren wird und EA Bioware dicht macht (halte ich auch nicht für ausgeschlossen, viel Kredit dürfte BW nicht bei EA haben). Die Preisfrage ist eh wie mit Anthem wieder geld verdient werden soll. Ein Kostenpflichtes Addon wird nur schwer vermittelbar sein und der Skin Shop hat in der Release Version auch nicht gerade zum einkaufen eingeladen

Zuletzt bearbeitet vor 30 Tagen von Zord
Materno

Richtige Entscheidung imho. Ich bin ja großer Fan Dinge zu probieren. Aber lieber etwas mechanisch bewährtes in Frischem Kontext als Chaos in frischem Kontext.

Ich hoffe das wird was. Ich hatte in Anthem grundsätzlich recht viel Spaß während der Story. Klar hatte es auch da im Kampagnen Gameplay Schwächen. Aber die Länge der Story war passend und das Moment zu Moment Gameplay hat wirklich gut funktioniert.

Das Endgame war dann halt nicht mehr da, die Lootspirale völlig kaputt und die Progression langweilig. Entsprechend lief nach der Kampagne leider nicht mehr viel. Wenn sie den Kern also beibehalten wie sie jetzt sind und das in ein bewährtes System packen. Wieso nicht? Könnte gehen. Wird sicher dann immer noch keine Revolution, aber die Chancen sind auf jeden Fall höher, dass das ein solides Spiel wird.

Cameltoetem

Ich glaub auch nicht dran. Das hat Bioware komplett verkackt und wird für immer ein Schandfleck bleiben. EA ists ja egal deren Weste ist ja schon voll mit solchen Flecken 🙂

lIIIllIIlllIIlII

Ich mochte Brin 🙁

Kolbe

Besser gut geklaut als schlecht selbst gemacht! 😉

Holzhaut

Naja, da spricht ja nichts dagegen. Alles alt und hat sich oft bewährt. Man muss nicht immer das Rad neu erfinden, das Gameplay ist ja schon ziemlich einmalig, das reicht doch.

Ich werde dem Spiel auf jeden Fall eine zweite Chance geben. Ich erwarte allerdings nichts.

EViolet

Da stimme ich dir voll und ganz zu und das Gameplay hat schon sehr Spass gemacht 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x