Zwei ungewöhnliche Champions dominieren gerade in LoL und ein Supporter ist schuld daran

Zwei ungewöhnliche Champions dominieren gerade in LoL und ein Supporter ist schuld daran

In der Botlane von League of Legends wird in der Regel ein Fernkämpfer mit Angriffsschaden (AD-Carry) eingesetzt. Doch die höchsten Siegesraten haben gerade ein Magier und ein Supporter, die jedoch die Position des AD-Carrys einnehmen. Als Bösewicht haben die Spieler den Champion Senna ausgemacht.

Was ist das für ein Duo? Im aktuellen Patch 12.12 hat Tahm Kench in der Botlane eines Siegesrate von 56,52 % und Seraphine eine Siegesrate von 54,49 % – wenn man auf die Spiele in der Platinliga oder höher schaut (via u.gg).

Damit sind sie nicht nur die stärksten Champions in der Botlane, sondern belegen auch Platz 1 und Platz 2 der höchsten Siegesraten überhaupt im Spiel. Auf Platz 3 landet derzeit Volibear im Jungle mit 54,18 %.

Was macht die Champions aus? Beide profitieren unheimlich stark von ihrem Supporter Senna.

Sennas Ziel ist es, möglichst viele Stapel der schwarzen Seelen zu sammeln und die Gegner mit Schaden aus der Ferne zu nerven. Sie wird nicht als klassischer Support gespielt, sondern baut sich später AD-Items. Diese Technik wird als „Fasting Senna“ bezeichnet und war schon 2020 sehr beliebt.

  • Tahm Kench kann in dem gemeinsamen Matchup viele Minions farmen und sich so besonders schnell zu einem starken Tank entwickeln. Generell hält er in den Kämpfen in der Botlane viel aus und hat CC. Das sorgt dafür, dass die Combo lange in der Botlane bleiben und so viele Seelen sammeln kann.
  • Seraphine wiederum fokussiert sich in Runen und den Items voll auf Magie. Ihre große Stärke sind der CC, mit dem sie Feinde kontrollieren kann, und ihr Schaden auf Reichweite durch den „Q“ und „E“. Gemeinsam mit Senna kann sie unheimlich viel Poke erzeugen und gegen sie zu spielen ist entsprechend nervig, denn Seraphine und Senna haben zusätzlich beide Heilung im Gepäck.

In LoL läuft derzeit das „Star Guardian“-Event. Einen Einblick gibt dieses Video:

LoL: Das beliebte Star Guardian Event ist zurück – Teaser verrät Release-Datum

Seraphine und Tahm Kench bekamen Nerfs und sind trotzdem noch richtig stark

Was unternimmt Riot Games dagegen? Nicht genug, sagen zumindest die Spieler. Seraphine bekam mit Patch 12.12 einen Nerf. Ihre Skalierung mit AP in den Noten und die Dauer vom CC wurden reduziert. Auch Tahm Kench wurde geschwächt. Sein Leben und sein Schaden durch die Passive wurden abgeschwächt.

Doch gleichzeitig hat Riot Games Senna einen kleinen Buff verpasst. Ihre Lebenspunkte stiegen um 30 an und der Schaden von ihrem Q wurde im Earlygame etwas abgeschwächt, im Lategame jedoch leicht erhöht.

Senna ist jedoch genau das Problem, das viele Spieler ausgemacht haben (via reddit). Zwar hat die Supporterin selbst eine geringere Siegesrate, doch in Kombination mit Seraphine oder Tahm Kench steigt diese sprunghaft an. Senna wird eben auch oft mit echten AD-Carrys kombiniert, während die anderen beiden Champions fast ausschließlich mit Senna genutzt werden.

Wie kann man das kontern? Mit mehr Poke. Wer Tahm Kench und Senna schon im Earlygame bezwingen möchte, braucht in der Botlane einen Supporter mit viel Schaden wie Ashe, Seraphine oder Karma und einen Carry mit viel Poke im Earlygame, wie Ezreal oder Ziggs.

Eine weitere Hoffnung könnte der kommende Patch 12.13 sein, der voraussichtlich am 13. Juli erscheint. Allerdings befinden sich auf dem Test-Server derzeit noch keine Nerfs für die drei genannten Champions.

In Patch 12.13 wird jedoch ein neuer AD-Carry veröffentlicht:

LoL bringt mit Nilah eine mobile, neue Heldin, doch ihre Stärken liegen woanders – Das sind ihre Skills

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Eier

und einen AD-Carry mit viel Schaden im Earlygame, wie Ezreal oder Ziggs.

Wer kenn ihn nicht, den AD Ziggs 😀

ThisIsThaWay

Naja, ich wiederhole es wie ein Mantra nach jedem Spiel – Balancing ist eine Kunst die nicht beherrscht werden kann, man muss einfach Glück haben. Was das betrifft hat Riot das Unglück patentiert.

Taless

Sennas Ziel ist es, möglichst viele Stapel der schwarzen Seelen zu sammeln und die Gegner mit Schaden aus der Ferne zu nerfen.

Also die gute Senna macht viel Schaden und hält Gegner fest, aber aus der Ferne nerfen…nervt sie vielleicht stattdessen? Wurde das Wort im Duden bereits ersetzt? Wer weiß es schon!

Garry g

Nenen schon alles richtig.die balance patches von riot werden über senna ults verteilt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx