Neuer Champion frisst LoL – Bel’Veth gilt als „Hyper-Carry“, hat absurd hohe Bann-Rate

Neuer Champion frisst LoL – Bel’Veth gilt als „Hyper-Carry“, hat absurd hohe Bann-Rate

Bei League of Legends gibt es mit Bel’Veth einen neuen Champion, der im Jungle gespielt wird. Aktuell hat sie die mit Abstand höchste Ban-Rate aller Champions im Spiel: Das deutet auf einen Champion hin, gegen den man einfach nicht spielen will. Die Junglerin gilt als jemand, der ein Spiel alleine entscheiden kann. Manche sprechen schon von einem „Hyper Carry“.

Wie misst man den stärksten Champ in LoL? Es ist schwierig zu sagen, wer der stärkste Champ in LoL ist, weil die Helden in unterschiedlichen Rollen einen ganz anderen Einfluss auf das Spiel nehmen können und daher einzelne Statistiken nicht die volle Aussagekraft bilden.

Gute Indikatoren sind aber eine hohe Win-Rate und eine hohe Pick/Bann-Rate: Wie oft wird ein Champion gebannt? Wie oft wird er gespielt?

All diese Werte deuten daraufhin, dass der neue Champion in LoL, Bel’Veth, deutlich stärker ist, als von Riot Games angenommen.

Ist eine ziemlich fiese Killerin:

LoL erklärt Skills der neuen Junglerin Bel’Veth im Trailer – 2 Gestalten und unendliches Angriffstempo

Bel’Veth fast doppelt so oft gebannt wie die zweit-schlimmste Heldin

Bei welcher Statistik sticht Bel’Veth hervor? Bel’Veth hat die mit weitem Abstand höchste Bann-Rate in LoL.

Mit 61,69 % liegt sie fast doppelt so hoch wie die des am zweit meisten gebannten Champion, Yuumi (31.02%). Nur wenige Champions haben sonst überhaupt eine Bann-Rate jenseits der 25 %: Außer Yuumi und Bel’Veth sind das noch Zed und Yasuo.

Die Statistik bezieht sich auf alle Regionen und alle Ränge im 5vs5.

Die Leute wollen entweder nicht gegen eine zu starke Bel’Veth im Gegner-Team spielen oder sie möchten nicht, dass ein eigener unerfahrener Mitspieler Bel’Veth nur wählt, weil sie neu ist, und dann vielleicht das Spiel vermasselt.

Da Bel‘*Veth aber auch eine Win-Rate von 53.15 % hat, deutet vieles daraufhin, dass der Champion eher gefürchtet wird.

Der neue Champion von League of Legends kann unendlich schnell angreifen – theoretisch

Was macht die Heldin so stark? Wie die Seite Dexerto schreibt, vergleichen viele Bel’Veth mit dem Helden „Master Yi“ zu Beginn von LoL. Sie wirkt wie ein Hyper-Carry. Durch ihre konstante DPS, ihre Mobilität und ihre Fähigkeit, Schaden zu vermeiden, zwingt sie Gegner, sie in Schach zu halten. Sonst frisst Bel’Veth sie einfach auf.

Vor allem das Item „Kraken Slayer“ soll sie enorm verstärken und Bel’Veth zu einer Macht im Rift machen, vor der Spieler offenbar großen Respekt haben: Mit dem Item lässt sich die Angrifs-Geschwindigkeit beschleunigen und der Schaden sammelt sich für einen „True Damage“-Schlag an.

Als „Hyper-Carry“ gilt ein Champion, der im Endgame einen solch konstanten und hohen Schadens-Output hat, dass er Teamfight fast sicher gewinnt, solange ihn seine Team-Kameraden am Leben halten. Er ist sowas wie eine „tickende Zeitbombe“, die hochgeht, wenn sie keiner früh genug entschärft (via reddit).

Was macht Riot? Riot Games hat bereits mit ersten Nerfs versucht, die Dominanz von Bel’Veth einzuschränken, als ihre Win-Rate in Richtung „55 %“ ging. Das gilt dann endgültig als „viel zu stark“.

Aber offenbar konnte selbst Riot Games die Königin der Leere nicht aufhalten. Sie ist hungrig.

Bereits vor einigen Wochen galt Bel’Veth schon als gefürchtet, damals aber vor allem im „Low Elo“-Bereich:

In LoL dominiert ein Champion gerade die Low-Elo – Was macht ihn so stark?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phoesias

55% gilt als „eindeutig“ zu stark ? ^^ verdammt, die sollten sich mal Hearthstone anschauen, da haben die besten Decks 60%+ , lol

Goldelch63

Tatsächlich ist Bel’Veth wirklich sehr stark, das sieht man gerade im Low-Elo bereich.
Allerdings weißt Sie auch klare Schwächen auf, z.B. bei early invades sieht man das recht deutlich, zudem ist Veth auch eher ein 1v1-starker Champ im Teamfight praktisch eher nutzlos (wenn nicht gefeedet wurde). Das feeden ist tatsächlich das Hauptproblem bei sogenannten starken Champs meist sind diese ziemlich ez outplayable wenn man weiß wie. Auch hier kann man Beispiele anbringen, wie Yi dieser ist gerade durch den Ult nerf ohne Ult praktisch kein Champion mehr und kann ohne Probleme vom ADC getötet werden. Aber zurück zu Bel’Veth Ihre Stärke besteht in der Großen Menge an Farm und dem frühen töten großer Monster (Drake;Baron;usw.). In dem CS-Bereich ist Sie damit, selbst mit der passive von Zed unschlagbar im Jgl.
Ihr Hauptproblem liegt im Damage bzw in der sozusagen fehlenenden Mobility.
Ich selbst durfte schon einige Male mit Zed gegen Sie spielen und aus meiner Erfahrung kann ich sagen, gegen Champions die viel umherdashen können ist sie praktisch nutzlos, allerdings auch nur im ungefeedeten Zustand, dies gilt auch für entsprechende Ganks. Veth hat nur begrenzt Setup für Ganks, wenn dann ist Sie doch wie Graves, eher ein Counter-Ganker, ähnelt aber vom Spiel-Design und Play-possibility eher an Vel’Koz

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx