Der neue Champion von League of Legends kann unendlich schnell angreifen – theoretisch

Der neue Champion von League of Legends kann unendlich schnell angreifen – theoretisch

League of Legends hat seinen neusten Champion angekündigt: Bel’Veth, die Kaiserin der Leere. Diesem Namen will sie offenbar gerecht werden. Neben klassischen Leere-Fähigkeiten, mit denen sie durch die Gegend flitzt, hat sie auch noch die Möglichkeit, schneller anzugreifen. Unendlich schnell sogar, wenn man sie lässt.

Wer ist der Champion? Bel’Veth wurde bereits mit einem Trailer vorab angeteasert. Sie stammt aus der Leere und in der Story von Runeterra, der Welt hinter LoL, verschlingt sie ganze Städte, um daraus ihre eigene Welt zu formen.

In League of Legends ist sie eine Kämpferin, die sich vor allem im Jungle wohlfühlt. Sie profitiert davon, Monster und Champions zu töten und bringt einige besonders nützliche Fähigkeiten mit, um gefährliche „Ganks“ zu ermöglichen:

  • Tod in Violett/Death in Lavender (passiv) – Erhöht Angriffsgeschwindigkeit für das Töten von Monstern und Champions. Nach der Benutzung einer Fähigkeit erhöht sich ihre Angriffsgeschwindigkeit für 2 Angriffe.
  • Leerenvorstoß/Void Surge (Q) – Bel’Veth sprintet in eine von vier Richtungen und fügt allen Zielen, die sie dabei kreuzt, Schaden zu. Jede Richtung hat separate Abklingzeiten.
  • Diesseits und Jenseits/Death from Above (W) – Gegner in einem Bereich erhalten Schaden und werden in die Luft geschleudert. Getroffene Gegner verringern die Abklingzeit von Leerenwoge.
  • Kaiserlicher Mahlstrom/Royal Maelstrom (E) – Bel’Veth kanalisiert einen Sturm, der Gegner mit dem geringsten Leben um sie herum trifft. Sie erhält dabei Schadensreduktion und Lebensraub.
  • Ultimate: Endloses Festmahl/Endless Banquet (R) – Jede zweite Attacke gegen das gleiche Ziel fügt absoluten Schaden zu. Das Töten von Champions und epischen Monstern gewährt Leerenkorallen. Bel’Veth kann die Korallen verzehren, um ihre „Wahre Gestalt“ zu aktivieren. Diese gewährt erhöhtes Leben, Geschwindigkeit, Angriffsgeschwindigkeit und -reichweite.

Die Fähigkeiten findet ihr auch im offiziellen Blog von LoL. Im Video könnt ihr euch Bel’veths Fähigkeiten mit Gameplay ansehen:

LoL: Trailer zeigt den neuen Jungle-Champion Bel’Veth im Gameplay – Mobil und mörderisch

Woher kommt die Angriffsgeschwindigkeit? Bel’Veths passive Fähigkeit kann in der Theorie unendlich weit gestapelt werden. Das heißt, dass sie mit genügend Zeit auch irgendwann unendlich hohe Angriffsgeschwindigkeit besitzt.

Der gesamte Charakter baut sich um die Geschwindigkeit ihrer Attacken auf. Die Abklingzeit der Q wird dadurch etwa verringert und die Häufigkeit der Schläge in ihrer E erhöht. Dementsprechend ergibt es Sinn, dass ihre Passive zu diesem Kit beisteuert.

Klingt OP – Aber ist sie das auch?

Bel’Veth erhält durch einen Stufenaufstieg keine Angriffsgeschwindigkeit und ihre Angriffe sowie Treffereffekte verursachen weniger Schaden. Das heißt, dass sie auf ihre Passive mehr oder weniger angewiesen ist. Allerdings spielen hier noch Faktoren mit herein, die wir noch nicht genau kennen.

Wir wissen etwa noch nicht, wie genau sich der Skill stapelt und wie viel Angriffsgeschwindigkeit sie pro Stapel am Ende wirklich erhält, oder ob sich der Wert irgendwann nur noch langsam steigert.

In jedem Fall könnt ihr davon ausgehen, dass Bel’Veth im Verlauf einer Runde immer stärker wird und ihr euch nicht zu viel Zeit lassen solltet. Allerdings dürfte es auch für gute Spieler nahezu unmöglich sein, sie jemals zur „unendlichen Angriffsgeschwindigkeit“ zu bringen.

Dann wieder soll Bel’Veth offenbar eine große Gefahr darstellen, wie auch ihr Story-Trailer zeigt:

LoL: Gruseliger Trailer präsentiert neuen Champion Bel’Veth – „Ich verschlinge deine Welt“

Wie schwer Bel’Veth schlussendlich zu spielen sein wird und wie stark sie wirklich wird, zeigt sich, wenn sie endlich erscheint. Sie soll zusammen mit Patch 12.11 am 8. bzw. 9. Juni 2022 kommen.

Wenn ihr die neue Junglerin spielen wollt, lohnt es sich, euch bereits jetzt auf die Rolle vorzubereiten. Denn Junglen ist selbst laut Profis die unbeliebteste Rolle für Solo-Spieler, quasi der Zonk in LoL.

Trotzdem bleibt die Position enorm wichtig, denn als Jungler könnt ihr über Sieg und Niederlage entscheiden. Helft ihr euren Lanes oder könnt selbst das Team tragen, ist euch der Sieg sicher. Ist euer Gegner stärker oder könnt ihr eure Kollegen nicht ausgleichen, verliert ihr. Ein Tipp hilft euch:

LoL: Diesen Tipp verrät euch kaum ein Guide, doch er macht euch zu besseren Junglern

Quelle(n): Polygon, League of Legends
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx