LoL-Team von YouTuber HandOfBlood feiert den 1. Sieg so schön wie Fußballfans

LoL-Team von YouTuber HandOfBlood feiert den 1. Sieg so schön wie Fußballfans

Mit Eintracht Spandau (EINS) hat der YouTuber HandOfBlood ein Team auf die Beine gestellt, dass in der höchsten deutschsprachigen Liga von League of Legends – der Strauss Prime League – unterwegs ist. Nach vier Niederlagen in Folge gelang nun der erste Sieg. Und der wurde ordentlich gefeiert.

Was ist genau passiert?

  • Ende 2021 hat HandOfBlood zusammen mit seiner Agentur INSTINCT3 das LoL-Team Eintracht Spandau gegründet. Sie übernahmen den Platz von EURONICS in der Prime League und wollen nach eigener Aussage langfristig um die EU-Masters kämpfen.
  • Der Auftakt in der Strauss Prime League lief jedoch alles andere als gut. Die ersten vier Matches wurden allesamt verloren. Zwar konnte sich das Team im Earlygame inzwischen stabilisieren, doch gerade in den Teamkämpfen und beim Thema Objectives wie Drache oder Baron kam es immer wieder zu Problemen.
  • Am Sonntag traf Eintracht Spandau jedoch auf das Team Wave, das ebenfalls vier Niederlagen einstecken musste. Über weite Strecken konnte EINS das Spiel kontrollieren und am Ende auch gewinnen.
  • Den Sieg feierte das Team zusammen mit einigen Fans vor eine Gaststätte. Dort wurde lautstark gesungen, wie man es sonst vor allem von Fußballfans kennt.

Eintracht Spandau möchte mehr Storytelling und Fankultur wie im Fußball

Wie sah die Feier genau aus? Zusammen mit Fans ging es für die Eintracht Spandau im Anschluss an das Match in die Gaststätte Spandauer Bock, wo gefeiert wurde. Vor der Gaststätte wurde dann die Hymne von Eintracht Spandau gesungen, wie dieses Video auf Twitter zeigt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das passt genau zu den Zielen, die HandOfBlood selbst für das Team ausgegeben hat. Denn die Eintracht Spandau möchte eine Konstante im E-Sport werden, mit der sich Fans identifizieren können. Es soll ein Fankult entstehen, wie man es sonst von Fußballvereinen gewohnt ist.

Rund um das Team soll es viel „Storytelling“ geben. So gab es bereits „Pressekonferenzen“ mit den Verantwortlichen, „Leaks“ zu den Verpflichtungen und eine eher kuriose Präsentation der tatsächlichen Mannschaft. Dabei nehmen sich HandOfBlood und auch die anderen Mitglieder des Teams nicht wirklich ernst, was die ganzen Inszenierungen aber nur unterhaltsamer macht.

Der Hype um das Team ist jedoch real. So haben sich bereits etliche Fans für Eintracht Spandau gefunden, die teilweise auch eigene Twitter-Kanäle erstellt und den Sieg ebenfalls gefeiert haben, wie hier die „Nordkurve Ultras“:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Hat die Eintracht Spandau Einfluss auf die Zuschauerzahlen? Ja, zumindest auf Twitch sieht man das deutlich. Während der offizielle Kanal der Prime League mit seinem Shoutcast in der Spitze auf 28.899 Zuschauer kam, erreichte der Kanal von Eintracht Spandau immerhin 20.927 Zuschauer.

Nachdem die Eintracht Spandau gespielt hatte, sanken die Zuschauerzahlen auf dem offiziellen Kanal deutlich ab.

Die letzten Matches um 20:00 Uhr und um 21:00 Uhr sahen in der Spitze nur noch 12.028 Leute, ab 21:00 Uhr sank der Kanal sogar unter die Marke von 10.000 Zuschauern.

Generell ist das Interesse an der Strauss Prime League im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen:

  • Im Januar 2022 erreichten sie auf Twitch im Schnitt 12.735 Zuschauer und in der Spitze 35.441 Menschen, die gleichzeitig zugesehen haben (via Sullygnome).
  • Im Januar 2021 schauten auf Twitch im Schnitt nur 6.363 Zuschauer zu. In der Spitze waren es gerade mal 15.709. Im Januar 2020 waren die Zahlen sehr ähnlich, mit 6.352 durchschnittlichen und 14.666 Peak-Zuschauern.

Wenn ihr euch noch mehr über das Team Eintracht Spandau informieren wollt, haben wir euch hier die Spieler genauer vorgestellt:

LoL: YouTuber HandOfBlood gründet eigenes E-Sport Team – Wir stellen euch die Spieler vor

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x