Populärer LoL-Streamer Voyboy wird auf Twitch gebannt – Was steckt dahinter?

Der populäre Streamer Voyboy wurde auf Twitch gebannt. Warum und wie lange, das wusste der LoL-Streamer erst noch nicht. Derweil rätseln seine Fans und Freunde, was dahinter stecken könnte.

Update vom 10.11.2020: Mittlerweile scheint der Bann gegen Voyboy wieder aufgehoben zu sein.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Um wen geht es? Joedat „Voyboy“ Esfahani ist ein früherer Pro-Player, der in League of Legends Karriere gemacht hat. Jetzt ist er ein erfolgreicher Streamer und ging bis vor kurzem seiner Leidenschaft zu LoL in Streams nach.

Außerdem wurde Voyboy bekannt, als er mit einem vielgesehen Beitrag im Juli 2020 auf das Fehlverhalten des Streamers Hashinshin aufmerksam machte. Dem wurde pädophiles Vorgehen vorgeworfen und Voyboy bekräftigte diese Vorwürfe, die am Ende zu einem Bann von Hashinshin führten. Diese Vorwürfe konnten aber am Ende nicht bewiesen werden.

Was hat er getan? Doch jetzt scheint es Voyboy selbst erwischt zu haben. Denn kurz nach einem LoL-Stream wurde er anscheinend von Twitch gebannt. Gründe oder die Länge des Banns wurden von Amazons Streaming-Plattform zunächst nicht genannt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Da sich Voyboy wohl laut eigenen Aussagen nichts aktuelles zu Schulden hat kommen lassen, gab es schnell Reaktionen dazu auf Twitter, wo diverse User sich mit ihm solidarisierten.

Christian Aranda schreibt, dass Voyboy einer der nettesten Leute auf Twitch sei und er verstehe nicht, warum gerade er gebannt wurde.

LoL-Caster Clayton Raines kann es ebenfalls nicht glauben und schreibt auf Twitter, das Twitch wohl Voyboy trollen wolle.

Mittlerweile gab es aber ein Update von Voyboy zu der Sache.

Copyright-Probleme stecken hinter Bann

Was hat es mit den Copyright-Problemen auf sich? In einem Update gab Voyboy bekannt, was wohl hinter dem Bann stecke. Wie schon im Vorfeld vermutet, war es wohl eine Copyright-Beschwerde der Musikindustrie, die zum Bann geführt hat.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Damit ist Voyboy das neuste Opfer einer Entwicklung, die derzeit die Streaming-Szene beschäftigt. Denn da viele Streamer Musik in ihre Streams eingebettet haben, kam es vor kurzem zu ersten Drohungen seitens der Musikindustrie. Denn es handelt sich um urheberrechtlich geschütztes Material und die Steamer hätten es nicht einfach so nutzen dürfen.

Daraufhin löschten viele Streame große Teile ihrer Clip-Bibliothek. Das kommt für viele mit dem Verlust ihres Lebenswerks gleich. Doch anscheinend waren die Sorgen der Streamer berechtigt, denn wie das Beispiel von Voyboy und anderen betroffenen Streamern zeigt, droht in diesen Fällen tatsächlich ein Twitch-Bann.

Voyboy hofft aber nun, dass er schnell die Sache klären und zu Twitch zurückkehren kann. Ein Bann kann sogar passieren, wenn man die Clips gar nicht mehr auf Twitch online hat. So wurde der berüchtigte deutsche Streamer Papaplatte 2020 schon zum 7. Mal gebannt. Die jüngste Aktion war ebenfalls die Folge eines Copyright-Verstoßes.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Teddy

Es sollte vielleicht erwähnt werden dass die Anschuldigungen gegenüber hashinshin mehr oder weniger Verleumdungen waren.
Hashinshin wurde zwischenzeitlich aufgrund dieser Anschuldigungen auch gebannt und es gab Ermittlungen seitens des FBI, welches aber zu dem Ergebnis kam dass er keinerlei Anhaltspunkte für die Vorwürfe gegeben hat.
Gab’s nicht auf dieser Seite auch einen Beitrag dazu?
Ziemlich fraglich diesen Fakt außen vor zu lassen und einfach mal Unwahrheiten zu verbreiten.
Da leidet die Seriösität enorm, darf nicht passieren sowas…

SoulPhenom

Selber schuld das ist ja nicht erst seit gestern bekannt am besten mal ein paar Perma Bans verteilen vielleicht merkt es dann auch der letzte Streamer.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x