Last Oasis kämpft auf Steam genau mit dem Problem, vor dem viele gewarnt haben

Das neue Survival-MMO Last Oasis ist nun seit einigen Tagen auf Steam im Early Access. Zwar hat es einige Fans, aber viele Spieler beschweren sich über ein besonderes Merkmal. Die Rezensionen werden tendenziell schlechter – aus zwei Gründen.

Update am 30.03.: Die Lage hat sich wegen den andauernden Server-Problemen jetzt noch mehr zugespitzt. Der Steam-Hit Last Oasis geht kurz nach Release für mindestens eine Woche offline, bietet Refunds an.

Was ist das Problem? Es geht um das Hardcore-PvP, für das Last Oasis ausdrücklich steht. Im Survival-MMO geht es darum, sich die letzten Oasen zu sichern, nachdem die Erde aufgehört hat, sich zu drehen und die Sonne alles verbrennt.

Die Ressourcen sind dementsprechend knapp und die Spieler kämpfen um jedes bisschen Wasser, das sie finden können. Um das richtig auszudrücken, setzt Last Oasis auf ein PvP-System, in dem jeder jeden ständig bekämpfen kann.

Last Oasis PvP MeinMMO
PvP gibt es auch mit riesigen Läufern aus Holz, mit denen ihr unter anderem euer Heim transportiert.

Diese Entscheidung kommt aber nicht gut an. In einer Rezension von LeSpatula auf Steam heißt es: „Nur Griefer unterwegs. Macht keinen Spaß.“ Andere Spieler berichten ebenfalls, dass sie häufig angegriffen werden, wenn sie gerade erst starten.

Einige Spieler berichten, dass Last Oasis solo entgegen der Behauptungen der Entwickler einfach nicht spielbar sei. Man werde direkt von mehreren Spielern angegriffen und käme zu nichts.

Die Rezensionen sind auf Steam mittlerweile von etwa 70% zu Beginn auf 44% gesunken (Stand 29. März). Hier geht’s zur Steam-Seite von Last Oasis.

Genre-Fans haben gewarnt: Das funktioniert nicht

Das sagen Fans dazu: Bereits im Vorfeld haben viele Fans von Survival-Games davor gewarnt, den Fokus von Last Oasis auf PvP zu legen. MeinMMO-Leser Belpherus schreibt zum Hardcore-PvP: „Oh ja, weil das auch immer so super funktioniert. Wie gehts eigentlich Darkfall?“ Graf Zahl sagte etwa schlicht: „Flop incoming.“

Nun spiegelt sich diese Meinung auch auf Steam wieder. Steam-Nutzer Schnuddldusl findet dafür die Worte: „Man sollte denken, Survival-Entwickler hätten aus Fehlern vergangener Games gelernt. Aber das haben sie nicht.“

Last Oasis hat erst kurz vor Release das MMORPG New World verspottet, weil dieses dem Drängen der Fans nachgekommen ist und das Zwangs-PvP entfernt hat. Der ursprüngliche Fokus von New World auf PvP wurde durch Open World ersetzt.

Last Oasis erinnert New World Titel 2
Last Oasis hat New World verspottet. War das zu früh gelacht?

Diesen Weg finden auch Andere besser. MeinMMO-Leser Tronic48 sagt dazu: „New World wird richtig gut werden, Last Oasis wird scheitern, Punkt. Das werden die Endwickler von Last Oasis schmerzlich erfahren.“

Warum hat Last Oasis es dennoch gemacht? Die Entwickler von Last Oasis waren dennoch überzeugt davon, dass ihre Idee funktioniert. Einer der Gründe ist, dass sie im PvP Expertise haben.

Sie haben vor Last Oasis an einer MMO-Mod für Mount&Blade: Warband gearbeitet, welche ebenfalls für PvP und Kampfsystem bekannt war. In einem Interview verrieten sie uns: „Wir wollen ein gutes Spiel machen und darin sind wir eben gut.“

Neues Survival-MMO erinnert frech daran, was es besser kann als New World

Dabei betonten sie, dass ihre Fans es genau so wollen würden – zumindest unter den Testern. Dort habe es viel Zuspruch für das System gegeben.

„Early Access ohne Access“

Allerdings ist das PvP nicht das einzige und möglicherweise nicht einmal das größte Problem. Seit dem Early-Access-Release von Last Oasis am 26. März kann kaum jemand spielen. Die Server sind selten erreichbar und die Entwickler arbeiten fieberhaft an Lösungen.

Einige Spieler auf Steam würden gerne positive Rezensionen geben, sobald sie es denn spielen können. So lange würden sie es aber nicht empfehlen.

Allerdings geht selbst aus den positiven Reviews hervor, dass sich Last Oasis eher für Gruppen als für Solo-Spieler eignet. Das PvP sei eben einfach zu hart für Spieler, die alleine durch die Welt reisen wollen.

Während ihr darauf wartet, auf die Server gelassen zu werden, um euch selbst ein Bild zu machen, schaut euch doch unsere 5 Spiele an, die wir im April 2020 empfehlen. Vielleicht findet ihr ja noch etwas Interessantes.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!

57
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
mjrkoenig
3 Monate zuvor

Ich spiels jetzt solo schon ne Weile. Und die Entscheidung auf pvp only und rund um die Uhr nervt teilweise echt. Zumal PvE easy möglich wäre. Schließlich ist jede Oase quasi ein server. Also warum nicht einfach einige als pve auslegen? Oder zumindest mit begrenzter pvp Zeit.

Telltale
4 Monate zuvor

Und bei New World gabs mimimi weil sie davon weg sind …xD
Versteh mal einer die PvPler ^^

Theojin
4 Monate zuvor

Wahrscheinlich ist das Spiel schon mehr oder minder tot, bevor Amazon überhaupt New World rausbringt. Ich habe nur Hardcore-PvP gelesen und da ist eigentlich den meisten schon klar, daß man damit nur den allerletzten Bodensatz der Gaming Community anzieht.
Und die, die wirklich Interesse an einem längeren Besuch hätten, werden so von Anfang an abgeschreckt.

Das bezeichnet man dann wohl als „lachend ins Kreuzfeuer“ laufen. Aber sich noch schön über New World lustig machen…

bundy
4 Monate zuvor

„Bodensatz der Gaming Community“ .. Meine Herren, seid ihr hier alle Arrogant. Nur weil die PVE Kuschelbären kein PVP mögen, werden PVP’ler direkt als Bodensatz der Gaming Community betitelt.
Ja, reine PVP Games sind Nische. Allerdings dann reine PVP Games, die in der Nische arbeiten und auch gesund leben (siehe zB. Rust), dafür zu verurteilen das sie reine PVP Games sind, grenzt schon an Behinderung.

Platzhalter
Platzhalter
4 Monate zuvor

Our team of engineers has been working incredibly hard to resolve the bottleneck with our master server, which prevents people from logging into the game properly. The team is doing their best to implement solutions as quickly as possible, but as you have seen yourselves, the connection problems continue to appear as players join.

Therefore, we decided to take all servers offline to give our engineers time to investigate without new pressure for about 7 days.

If you are disappointed by this, we completely understand and ask you to request a refund from Steam – all refunds will be approved for the next 3 days, regardless of the time you spent in-game.

We hope to get back on track as soon as possible to allow everyone to enjoy Last Oasis. We’ll keep you updated on the situation and announce the good news once we confirm the game is stable. We’d like to apologize once again for the rough launch and thank everyone who offered their support.

Montag 0:30Uhr

Frisch in Steam gefunden

Scheint das „Wolcun“ oder wie das heisst, einen Bruder hat

andere Quellen: https://steamcommunity.com/app/903950/discussions/0/2143091644393168429/

Mein Kommentar dazu:
New Worlds wird sicherlich so was ähnliches erleben. Den allein die ganzen „Stunde 0“ Streamer wollen rein und die allein werden schon eine Last sein. Aber ich traue Amazon eher zu die Last zu tragen, weil sie ihre Server Clusters haben. Aber ist die Software auch soweit? Einfach mal einige Log-In Bots fahren, die „gleichzeitig“ in das Spiel sich einlogen und quatsch machen. So kann man ein groben Einblick bekommen wie viel der Flaschenhals von Log-In Server verträgt oder wo man was verteilen kann. Aber auch das braucht einen vorgeschalteten Last Verteiler Logik (aka Warteliste)

Sie hätten sich einfach nicht über andere Lustig machen sollen. Das erzeugt immer Schlechtes Karma und nun kommt es wie ein Bumerang zurück

und macht euch nichts vor. Spätestens wenn die Server Live gehen ist Crunchtime angesagt

Luripu
4 Monate zuvor

Ist auch ein Unterschied ob ich in M&B nur für den Sieg PvP mache
oder um Beute zu machen von den getöteten.
Sah man doch vor kurzem erst in WoW classic.
Kaum war die Ehre aktiviert,ging das ganken in Raidgrösse los.

Viele haben es kommen sehen,
ist ja nicht der erste Vertreter mit diesem Konzept,
die Entwickler wussten es besser.
Da bei einem MMO immer die ersten Wochen wichtig sind,
werden die Reviews sich wohl nicht so schnell ändern.

Platzhalter
Platzhalter
4 Monate zuvor

Dabei betonten sie, dass ihre Fans es genau so wollen würden – zumindest unter den Testern. Dort habe es viel Zuspruch für das System gegeben.

In diesem Quote steht auch indirekt die Antwort.

Ich helfe mal mit zwei Fragen aus:

– Wie viele Testern gab es auf dem Server und in der Test Phase?
– Würden diese Anzahl an Spielern den Server am Laufen halten oder im Rentablen Bereich?

Lana Letsif
4 Monate zuvor

Das passiert eben, wenn man den Knall nicht hört. Sich aber vorher über Amazon lustig zu machen, war schon ganz schön vermessen. Amazon macht alles richtig, was New World betrifft. Bei Last Oasis ist man halt mit wenig Kundschaft zufrieden und will scheinbar kein Geld verdienen. PvP lockt immer Griefer, Sadisten und Psychopathen an und wenn deren Anzahl überhand nimmt, vertreiben sie die zahlende Kundschaft. Setzt man also nur auf Hardcore PvP, ist der Misserfolg schon vorprogrammiert. Aber die Oasis Leute haben ja Erfahrung, fragt sich bloß in was.

bundy
4 Monate zuvor

Welchen Knall?
1. New World macht nichts richtig, ich spiele seit 2 Monaten Alpha und es ist zum Einschlafen. Die Spielerzahlen brechen jetzt schon massiv ein.
2. Man sollte nix auf Reviews geben, wo sich Leute darüber aufregen, dass sie in einem PVP Game getötet werden. Diese Leute haben sich kein Meter mit dem Spiel auseinandergesetzt.

Das Endgame geht um die Kontrolle der Oasen.
Um die Oase gesund und ertragreich in Steuern zu halten müssen die kontrollierenden Tribes alle Spieler in der Oase vor Griefern beschützen (PVP Kills werden dem herrschenden Tribe auf der Karte angezeigt, Spieler die per PVP gekillt werden geben 12 Stunden keine Steuern ab). Das erschafft ein Miteinander wie es kaum andere Games schaffen.
Das Territorien halten in New World dagegen ist so belanglos wie es nur sein kann. Es ist quasi ein Solo Spiel, du musst mit niemanden zusammen arbeiten.

„Setzt man also nur auf Hardcore PvP, ist der Misserfolg schon vorprogrammiert“.
Was ein Blödsinn. Es gibt etliche Games die mit Hardcore PVP schon Jahre erfolgreich sind. Nischen Games? Sicherlich. Jedoch leben auch die gesund und munter und wer bist du, dass du den Spielern und DEV’s diese Möglichkeit absagen willst? Nicht jeder steht auf Mainstream. Das ist wie mit Musik.

GipsyDanger
4 Monate zuvor

Hehe… diese Entwickler haben wahrscheinlich auch insgeheim die DarkZone von Division2 entworfen und programmiert! lol

alfredo
4 Monate zuvor

die darkzone ist dagegen harmlos grin division ist kein hardcore pvp spiel wo man alles verliert wenn ein griefer bock drauf hat zu trollen.

Patrick
4 Monate zuvor

Kann ich nur bestätigen 90% der Leute sind nicht Mal daran interessiert andere anzugreifen. Und wenn doch bekommt die die auf Rogue schalten meist dien Hucke voll….

Loccorocco
4 Monate zuvor

Die negativen reviews beziehen sich wohl eher auf die server probleme und nicht am pvp. Heulsusen gibt’s immer und überall ist wie Amazon reviews da bestellen leute grüne Stühle und beschweren sich übers grün 🤷‍♂️ so ist das

Captain Bimmelsack
4 Monate zuvor

Ich hab echt kein Mitleid mehr mit Studios, die am Markt vorbei entwickeln.

KenSasaki
4 Monate zuvor

Ja es wurde von vorne rein gesagt das es rein PvP ist und genau da ist eben eines der Probleme: Die leute haben keine Lust mehr auf reine PvP Games, es gibt aktuell zu viele. Es gibt genug Leute die rein auf PvE spielen wollen. Warum werden einige PvP Games die letzen Jahre zerissen? Toxic-COmmunity, Griefer und vieles mehr. Warum sind Spiele wie Ark wohl noch groß im rennen? Weil es eben reines PvE gibt wenn man will. Aber klar, kaum entfernt man PvP wie in NEw World wird auch wieder nur geheult von eben den PvPlern etc, die ja nicht genug Games haben wo sie PvP spielen können. Was war damals in WoW los wo sie die PvE-ler ins PvP gezwungen haben wegen nem Legy Umhang? Holy war da was los und das treiben die Entwickler eben die ganze Zeit. PvE-ler wollen nichts ins PvP und die PvPler wollen auch nicht die PvEler dort haben PUNKT. Ein SPiel für reines Hardcore PvP bauen, das hätte vor 10 Jahren noch funktioniert, heute nicht mehr dafür gibts die ganzen BR games.

Steed
4 Monate zuvor

Zum Glück sehen das nicht alle so pve wird zur richtigen Seuche und hat in Spielen die dafür absolut nicht gedacht sind auch leider nichts zu suchen. Was kommt als nächstes Battlefield ohne pvp? Wenn man auf jedes rumgeheule hört vermutlich schon.
Die pve leute wollten nen pve survival Spiel jetzt haben sie newworld sollen se da ressorcen farmen und pve Mobs killen so lange sie lustig sind last oasis war von Anfang nicht auf den pve Zug aufgesprungen und das ist gut so das ist keine Bau simulation was sich einige wünschen mittlerweile gibt’s da auch genug Möglichkeiten in anderen Spielen.
Vielleicht ist das mit den Neulingen ganken nicht gut gelöst eben schlechtes Anfänger game desinge Stimme ich zu ganken muss nicht sein aber dieses rumgeheule mit Pvp das jetzt auch wirklich JEDES game pve haben muss kann ich nicht mehr hören.
Auch was das Gruppenspiele angeht nein nicht jedes Spiel muss solo Spielbar sein!
Und dann wird last oasis nicht der mainstream Hit wird newworld auch nicht, nicht jeder gibt sich damit zu Frieden nur ressorcen für 3 Arten von Rüstungen und 5 Arten von Waffen zu farmen und dann sinnlos irgendwelche pve mobs zu klatschen für den reinen grind und genau so wenig wird man in NW solo eine Festung besitzen oh wait nein dann wird man gezwungen in einer 50man Gruppe zu spielen…
Wartet mal ab wenn der heilige Messias newworld released da werden sich einige umgucken was da übrigen ist.. Instanziert housing endlos ressorcen grind und ein schwammiges kampfsystem gegen NPC mobs. 6daylis am Tag und story in Form von scrolls die irgendwo rum liegen 😂

KenSasaki
4 Monate zuvor

Nirgends habe ich gesagt das jedes Game PvE braucht, das dieses game rein auf PvP ausgelegt war, war klar ich meine nur das es aktuell viel zu viele PvP Games werden und sich die Entwickler wundern warum keiner mehr bock drauf hat. Und Hardcore-PvP ist sowieso tot, entweder Day1 drin oder Arschkarte. Und wenn, dann kann man es wie in Ark lösen, reine PvP und reine PvE server, und alle sind zufrieden. PvPler können sich umbringen und die PvEler sich in ruhe ausleben, ende.

Steed
4 Monate zuvor

Das ist ein kleines Entwickler Team und die haben sich dazu entschieden nehme ich jetzt einfach mal an weil es nicht grade leicht ist beide Seiten zufriedenstellend zu bedienen.
Sagen wir mal die bieten jetzt optional pvp und pve Server an klingt ja auch erstmal ganz gut jeder ist glücklich… die Frage ist nur wie lange? Jetzt nur auf last oasis bezogen wie lange würde das motivieren durch die Weltgeschichte zu ziehen und sich gegenseitig ressorcen vor der Nase wegzuschnapen um was damit zu tun? Die eigene Hütte bauen für?? Sich ein walker bastel um?? Genau das game würde nehmlich so konzipiert das es auch auf Konflikte zwischen Spielergruppen setzt.
Also müsste der Entwickler anfangen ordentlich pve content zu liefer damit es nicht so wird wie NW in der Alpha, selbst Ark bietet da mehr pve content oder man spielt gleich minecraft.
Last oasis ist wie es ist und nur mal ebend pve Server zu schalten würde richtige pve Spieler nicht lange halten den es ist einfach nunmal nicht dafür ausgelegt es hat kein pve content, das abbauen von ressorcen um ein wenig zu craften würde weniger lange motivieren als sich mit irgendwelchen Spielern die Köpfe einzuschlagen wenn nichts anderes da ist. Deswegen der Vergleich von mir mit Battlefield wenn du die möglichkeit raus nimmst das Team A und B sich gegenseitig wegballern was bleibt dann noch? Bissen rumfahren bissen fliegen und dann?

mjrkoenig
3 Monate zuvor

Aufgrund der Server Lösung das jede Oase ein server ist sollte es nicht sooo schwer sein PvE und pvp zu bedienen. Als Möglichkeit sehe ich da mittlere Oasen als PvE zu lassen und die schweren pvp die dann auch von clans geclaimed werden können. So könnte jeder wie er mag und auh neueinsteiger kriegen nich gleich mit Keule bewaffnet Pfeile in die fresse.

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Es ist doch wie immer dasselbe. Die durchschnittlichen Spieler werden von den Gruppen an No-Lifern und Gankern einfach nur zerstört und haben dann (verständlich) keine Lust mehr.

Das ist immer die Sache die mich so fasziniert an der westlichen Spiele-Entwicklung! Diese Prinzipien und Probleme gab es schon so oft, und viele sind daran zerbrochen, aber dennoch hält man an diesen schlechten Konzepten fest und läuft immer wieder gegen die selbe Wand, in der Hoffnung das es vielleicht doch wenigstens ein bisschen funktionieren mag…

Die wirklich großen PvP Spiele wie Lol, Dota, R6 Siege, Overwatch etc. haben das halt geschafft, weil sie mehr oder weniger das ganze zugänglich gestalten konnten und man weiß worauf man sich einlässt (im gewissen Rahmen versteht sich).

Im Endeffekt wird es wieder ein Paradies für diejenigen welche ihr Ego aufpolieren müssen in dem sie andere mit ihren Gruppen und Zergs hinterhältig abschlachten, während die vernünftigen Spieler früher oder später ihre Zeit nicht mehr mit dem Quatsch vergeuden wollen. Und dann gehen die Spielerzahlen noch weiter runter… gab es alles schon, und gibt es wieder, ist auch nichts neues.

mjrkoenig
3 Monate zuvor

Hab als Solo Spieler auch die hucke voll bekommen von nem 10+ Clan.
Das Problem mit den Freizeit Rambos ist im Moment noch schlimmer da viele wegen corona zuhause sitzen.

Bodicore
4 Monate zuvor

Weis nicht, ein Hardcore PvP Spiel zu kaufen und sich am PvP zu stören ist auch irgendwie dämlich wink

Captain Bimmelsack
4 Monate zuvor

Das Spiel wird deutlich als solo-freundlich beworben, mit dämlich hat ein Kauf also nichts zu tun. Man kritisiert auch nicht das PvP ansich, sondern dass wieder nur Ganker und Griefer unterwegs sind, der Bodensatz jedes PvP-Spiels.

Bodicore
4 Monate zuvor

Mir ist kein solofreundliches PvP Spiel bekannt.
Wie soll das gehen ? Sobald mehrere Gegner kommen ist man überall Matsch ?

ParaDox
4 Monate zuvor

Tekken, Street Fighter, Star Craft, WarCraft,…

Bodicore
4 Monate zuvor

Ja dann kann man auch Schach oder Tennis dazu nehmen… Bleiben wir doch bei MMO’s ;)=

mjrkoenig
3 Monate zuvor

Conan. Pve Konflikt server… ohne strukturschaden und pvp Zeiten.

Loccorocco
4 Monate zuvor

Na dann wenn man annahm das ein Spiel wo Leute Gruppen bilden können für pvp sei solo freundlich.. Ist dämlich 🤷‍♂️

Nico
4 Monate zuvor

Naja es gibt pvpler und es gibt ganker – das ist nen deutlicher unterschied.
Wenn die Community/privat Server kommen dann wird es denke ich schon gute Server geben wo das viel geregelter abgeht wink

TNB
4 Monate zuvor

DOch klar hat das mit dämlich zu tun. Warum kauft man sich etwas, ohne sich vorher zu informieren? Man hätte einfach nur auf YT oder Twitch gehen müssen und spätestens dann wusste man, das ist nicht Solo freundlich.

Spätestens bei den Wörtern PVP und Hardcore hätte der Warenkorb wieder geleert werden müssen. Wer sich Last Oasis gekauft hat und jetzt heult wegen PvP IST dämlich.

Malfrador
4 Monate zuvor

Mein kurz-Review zum Spiel:
Geiles Spiel, schlechte Server. Wenn man es spielen kann, ist es super, es fühlt sich fertiger an als Ark oder ähnliches, das PvP ist wirklich Skill-basiert und macht Spaß, die Walker sind einfach nur geil und die Grafik ist hübsch. 70% positiv vor den Serverproblemen waren mehr als gerechtfertigt.

Aber dann kamen die Serverprobleme und natürlich ist es verständlich, das es viele Leute nun kritisieren. Die Serverprobleme führten auch dazu das die großen Clans auf den mittleren Karten festhingen und dann aus Langeweile kleine Gruppen gefarmt haben, was diese sicher auch zu negativen Reviews veranlasst hat.

Bodicore
4 Monate zuvor

Ich denke es ist auf jeden Fall zu früh um ein Abschreiber zu machen. Wie bei jedem Spiel sollte man einen Monat verstreichen lassen bevor man bewertet.

Nein
4 Monate zuvor

Es ist schon gefloppt, sieht man ja an den Spieler-Zahlen. Naja wenigstens sind die ganzen Griefer jetzt in Last Oasis unterwegs. ALso entwas weniger Griefer in anderen Spielen grin

EliazVance
4 Monate zuvor

Spielerzahlen sind irgendwie nicht gerade aussagekräftig, wenn die Server nicht richtig laufen. Oder hab ich da irgendwas verpasst und versteh nur den Witz nicht?

criskeks
4 Monate zuvor

Wahrlich eine Enttäuschung. Wie manche Leute wohl bewusst alles ignorieren was vorab schon bekannt war.
Selbst die Entwickler sagten man wird hier als Solo-Spieler nicht happy oder wie PvP lastig das Spiel nunmal ist und trotzdem wird sich der Mund darüber zerrießen.
Und natürlich gibt es Server Probleme! Wenn sich schon Blizzard, die ein eigentlich altes Spiel, dass schon mal released wurde, es ebenfalls nicht hinkriegen es reibungslos rauszubringen. Selbiges gilt für das Genre-gleiche Atlas. Im Vergleich zu den beiden wird Last Oasis nicht als fertiges Spiel sondern als Pre-Alpha in Early Access raus gebracht und schneidet damit wesentlich besser ab. Wer meint das wäre keine Erklärung für solch ein Start hat wohl den Unterschied zwischen den Größen von 1 und 10 einfach nicht verstanden.
Selbst ich konnte auch nur wenns es hoch kommt die Hälfte meiner Spielzeit tatsächlich mit Spielen verbringen.
Wenn all dies für euch tatsächlich so ungeheuerlich ist dann seid ihr entweder Aufhetzer oder lebt in einer anderen Realität.

EliazVance
4 Monate zuvor

Selbst die Entwickler sagten man wird hier als Solo-Spieler nicht happy oder wie PvP lastig das Spiel nunmal ist und trotzdem wird sich der Mund darüber zerrießen.

Von der Produktseite von Steam:

While solo play will always be a viable playstyle, social features like voice chat make it easy to meet new friends and team up to kill some of the largest creatures.

So viel zum Thema, die Entwickler würden Solospielern keine Hoffnungen machen…

_______________

Selbiges gilt für das Genre-gleiche Atlas. Im Vergleich zu den beiden wird Last Oasis nicht als fertiges Spiel sondern als Pre-Alpha in Early Access raus gebracht und schneidet damit wesentlich besser ab.

Auch Atlas war, und ist immernoch, eine Early Access Alpha….

Wenn all dies für euch tatsächlich so ungeheuerlich ist dann seid ihr entweder Aufhetzer oder lebt in einer anderen Realität.

Mhm, jeder der Kritik äußert ist also ein Aufhetzer. Anhand dessen, dass sich weite Teile deiner Argumentation nicht mit der Realität decken, kann man zumindest davon ausgehen dass sich unsere Realitäten tatsächlich unterscheiden.

Im übrigen hab ich rein gar nichts gegen das Spiel, ganz im Gegenteil. Ich würde mir allein wegen des Settings wünschen, dass sich Erfolg einstellt. Aber solche Beißreflexe bei Kritik, bringen niemanden weiter.

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Was erwartest du den bitte von jemandem der es ok findet die hälfte seiner Spielzeit nicht Spielen zu können und sagt das wir Server-Probleme anstandslos akzeptieren sollten? lol lol

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Es ist sicherlich sehr schwer für dich das Leute nicht deine Meinung über Spiele oder sonstige Dinge teilen.

Wenn sie es aber nicht mögen, dann ist das eben so. Und wenn viele es nicht mögen weil es eben PvP-Lastig ist, dann nützt es auch nicht seine eigene Meinung so in den Vordergrund zu ziehen, und gleichzeitig zu versuchen die der anderen zu denunzieren.

Und die Argumentation das Server-Probleme ja gefälligst akzeptiert werden sollen (Das ist ja im prinzip deine Aussage), bringt mich bestenfalls zum Lachen. Von der Tatsache das es für dich angeblich ok ist die Hälfte deiner Spielzeit deswegen nicht spielen zu können mal ganz zu schweigen… da fragt man sich doch schon ein bisschen wer hier in der Realität lebt wink

Nico
4 Monate zuvor

jo ich bin zurzeit bei 115min spielzeit, aber auch nur weil ich im loginbildschirm war. naja ich werds morgen nochmal probieren ansonsten refund ^^

VoodooNimbul
4 Monate zuvor

Exakt das gleiche Problem

Loccorocco
4 Monate zuvor

115 min? Da hasste noch 5 min fürn refund 😂 viel spass

Nico
4 Monate zuvor

es reicht ja um zu sehen das ich wenigstens auf den Server darf wink

Kolbe
4 Monate zuvor

1. Es ist schwachsinn das die Review´s runter gegangen sind aufgrund vom PvP System da es von Anfang an klar war das es Full PvP wird. Und in der Zeit die ich spielen hatte ich null Probleme mit solchen Leuten und selbst wenn gibt es solche Griefer halt… die gibt es aber auch in Full PvE Spielen wo man gar nichts dagegen machen kann wenn sie einen Body blocken mit man aus einem Haus nicht rauskommt usw!!

2. Die negativen Reviews liegen an den Verbindungsproblemen und sind auch durchaus verdient! Hier hätte man ganz klar einen stress Test machen müssen VOR man dafür Geld verlangt! Und ja es ist EA und ja Fehler gehören dazu… aber testen genauso und das geht nicht wenn man nicht Online kommt grin

3. Der Vergleich von New World zu Last Oasis ist ebenfalls schwach da New World und Last Oasis mal wirklich nichts gemeinsam haben. New World ist kaum bis gar nicht skill based und hat nahezu gar kein PvP und das mit einem Full PvP Game zu vergleichen ist irgendwie schwach! Ich würde hier mal den PvE Spielern empfehlen sich von einem Game was ganz klar sagt „Wir sind PvP“ fern zu bleiben.

4. Das man immer den ganzen Fortschritt verlieren würde stimmt ebenfalls nicht! Man verliert nur sein Inventar und das was man an hat. Aber aktuell ist das Inventar vom Walker noch sicher und unantastbar… also tut man Rare Ressourcen in den Walker und alles was nicht so Rare ist hat man am Mann ganz einfach… oder man baut sich eine Base die sind aktuell auch noch sicher!

5. Kampfsystem nicht skill based? puh keine Ahnung was du da treibst aber da muss ich ebenfalls widersprechen grin aber ja du hast recht kommen 5 auf einen hat man verloren… aber das hat man immer… mach in New World 5vs1 PvP und du bist entweder Tot oder die 5 waren einfach sau schlecht grin aber das selbe zählt auch in Last Oasis! Wir haben schon etliche 5-10 Mann Gruppen zu zweit gekillt weil die sich gegenseitig schlagen wink Zergen bringt also wenig! Du brauchst eine eingespielte kleine Gruppe 2-3 Mann die sich gegenseitig den Rücken decken und du kannst die großen Gruppen richtig aufmischen aber ja Solo bist halt verloren aber das ist in 99% der Spiele so.

6. Die kleineren Gruppen zu unterstützen bringt den Großen Gruppen etwas wenn sie die Oase beansprucht haben dann bekommen sie einen teil von dem Zeug was gelootet wird.

Btw. mein Kommentar zielt teilweise auf die News selbst und auf Kommentare darunter! Sry wenn es etwas durcheinander ist hab einfach drauf los geschrieben grin

Mickey Maus
4 Monate zuvor

Der letzte Rotz, habe das Spiel am 26.3 erworben bis heute keine einzige Ingame Minute gehabt, weil die Server nicht gehen!
Steam zurückgeben geht leider auch nicht, weil man ja schön im Loginmenü gewartet hat das man spielen kann, so mit wird das einfach angerechnet als Spielzeit, super Sache!

Thorim
Thorim
4 Monate zuvor

Steam zeigt sich da des öfteren kulant, wenn man aus den von dir beschriebenen Grünen eine Rückerstattung beantragt, obwohl man über den 2 Stunden ist. Einfach mal versuchen, vielleicht klappt es ja.

Mickey Maus
4 Monate zuvor

Hatte ich gestern schon probiert, leider ohne Erfolg…

Loccorocco
4 Monate zuvor

Nope steam zeigt sich eher nicht kulant was das betrifft… Anscheinend sind die Zeiten vorbei ging schon bei wolcen nicht refund.

Cukky
4 Monate zuvor

Das weiß man schon seid WOW….
Spätestens im Schlingendortahl warten die Ganker auf einen ….
Und diese machen kein halt vor Neulingen….
Opfer bleibt Opfer und wird umgezergt.

Wenn es dann auch noch um Ressourcen geht…..
Kann jeder selber zu ende denken.

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Ist das übliche Konzept. Die Ganker werden Vokal alles schön reden, und irgendwann stirbt das Spiel aus. Gab es doch schon so oft…

Und am Ende juckt es sowieso keinen wie gut und imba irgendwer in diesem Spiel… wie hieß das nochmal… ach egal…

EliazVance
4 Monate zuvor

In ein PvP-System müsste man halt deutlich mehr Gedanken investieren, als es bei einem Spiel mit PvE-Fokus nötig wäre.
Man kann nicht einfach sagen: kleine Gruppen und Solospieler können hier auch was reißen, und sie dann zusammen mit großen Clans und Full Loot ins Becken werfen. Das Geschwafel von wegen „Unser Kampfsystem ist auf Playerskill ausgelegt“ ist völlig Unfug. Selbst wenn es wahr wäre, würde es nicht helfen wenn man einfach plattgezergt wird.

Große Clans brauchen Handfeste Vorteile wenn sie kleine Gruppen tolerieren oder gar schützen sollen. Und diese Vorteile müssen effektiv mehr bringen, als das heuschreckenartige Abfarmen und Blanklooten von allem was sich bewegt.
Im Gegenzug braucht der Spieler als Individuum ein System, das verhindert, dass jedesmal der gesamte Progress auf 0 geht sobald man umgesemmelt wird.
PvP braucht Balance, und zwar nicht in dem es bestraft wird PvP zu machen, sondern in dem die Verluste durch PvP verkraftbar bleiben und gleichzeitig kooperatives Verhalten zu neuen Möglichkeiten führen kann.

Eine riesige Deathmatch-Arena mit Full Loot und grind für Progress beschwört nur maximal toxisches Spielerverhalten und ist ein Fail mit Ansage.

Malfrador
4 Monate zuvor

Zwei der Dinge die du kritisiert hat LO:

– Da deine Walker außerhalb der Map gespeichert sind, ist ein Verlust verkraftbar. Einfach zwei Walker bauen (auch als Solo schnell machbar) und einen außerhalb der Map lassen als Backup. Wird man dann mit dem zweiten gewiped, muss man nicht von vorne anfangen sondern kann den Backup-Walker ausparken und ist direkt wieder gut dabei.

– Clans, die eine Oase claimen (wozu man ein großer Clan sein muss) erhalten Bonus-Ressourcen pro Spieler der in ihrer Oase farmt. Bonus = der farmende Spieler verliert keine Ressourcen. Dieser Bonus verschwindet für längere Zeit, sobald der Spieler getötet wird – egal ob vom Clan oder von einer dritten Partei.
Daher lohnt es sich, die Spieler in der eigenen Oase zu beschützen.

Beide Mechaniken haben in der geschlossenen Alpha wie geplant funktioniert. Beide Mechaniken leiden aktuell darunter, das die Server nicht funktionieren, denn man kann weder zuverlässig Walker speichern noch sind die harten Maps (die man für den Claim-Walker braucht) verfügbar.
Den Devs also vorzuwerfen sie hätten darüber nicht nachgedacht, macht wenig Sinn – schließlich gibt es genau deswegen diese Mechaniken.

EliazVance
4 Monate zuvor

Das klingt doch gut, danke für die Aufklärung/Richtigstellung!

TapTrix
4 Monate zuvor

Das gleiche Problem hat man auch in Spielen wie „Atlas“ oder „Albion“, wenn man alleine oder mit weniger als 4 Mann unterwegs ist, wird man von Zerg Gruppen abgefrühstückt und man hat keine Chance diese Unterzahl mit spielerischem Können zu Kompensieren.

Oldboy
Oldboy
4 Monate zuvor

Hab’s seit Release auf Steam verfolgt! Von „sehr positiv“ auf „ausgeglichen“ innerhalb kürzester Zeit. Musste gestern schon ein wenig schmunzeln als ich an den kleinen Seitenhieb der Entwickler, in Richtung Amazon gedacht habe. Am Ende bleiben halt nur die Griefer übrig, ob das für kommerziellen Erfolg reicht, gilt es abzuwarten.

Drachenberg
Drachenberg
4 Monate zuvor

Erinnert mich an Wildstar damals mit dem „WoW-Killer Syndrom. Also ja, Wildstar war auf PvE Fokusiert, aber es war echt hart! Und jetzt ist es tot…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.