Guild Wars 2: Spieler diskutieren Leak zur neuen Erweiterung – Zu schön, um wahr zu sein?

Das MMORPG Guild Wars 2 soll 2021 die nächste Erweiterung „End of Dragons“ bekommen. Doch Details dazu gibt es bisher kaum. Ein neuer Leak verspricht viele interessante Inhalte – Doch wie realistisch ist das?

Was sagt der Leak? Laut Leak soll sich die neue Erweiterung „End of Dragons“, zu der es schon einen Trailer gibt, um den Unterwasser-Drachen mit dem Namen Solthnys drehen. Die Entwicklung dafür sollen Mitte 2019, noch unter dem Chef Mike Zadarojny, begonnen haben.

Der Leak verspricht:

  • 2 neue spielbare Rassen – Tengu und Largos – die sofort auf Stufe 80 beginnen und keinen Zugriff auf die alten Story-Lines haben
  • Zwei neue Städte zu den Rassen, Dominion of Winds und Shing Jea
  • Spieler-Housing, das sich an Gildenhallen orientieren soll
  • Schreiber und Juwelier auf 500
  • 6 neue Gebiete, die zu 85 % an Land und zu 15 % Unterwasser liegen
  • Neue Elite-Spezialisierungen für jede Klasse, wobei der Leak nur 5 von 9 Klassen benennen konnte
  • Spirit-Gems als neue Erweiterung der Ausrüstung
  • Neue Abenteuer, Erfolge und Skins
  • Kein neues Reittier – dafür wurde der Schweberochen bereits zum Unterwasser-Rettier umgebaut
  • Raids und Fraktale sollen abseits der Erweiterung erscheinen
  • PvP und WvW sollen neue Belohnungen bekommen, aber es fehle an Ressourcen für große Updates
Dieser Teaser zur Erweiterung wurde überraschend im März veröffentlicht.

Wie glaubwürdig ist das? Bereits im September tauchte der Leak zur Erweiterung „End of Dragons“ das erste Mal auf. In den vergangenen Tagen wurde er häufig geteilt und auch in Streams diskutiert. Veröffentlicht wurde lediglich ein Text auf pastebin.com, zusammengestellt von einer Person, die Insider-Infos haben will. Wer genau dahintersteckt, lässt sich nicht sagen.

Guild Wars 2 hatte bereits 2017 mit einem großen Leak zu kämpfen, als nahezu die gesamte Erweiterung Path of Fire verraten wurde. Damals gab es jedoch auch Bilder, die nach außen gedrungen sind.

Vieles in dem Text klingt nach den Wünschen eines Spielers. End of Dragons würde nach der Beschreibung die größte Erweiterung bisher werden. Das scheint angesichts der Massenentlassung Anfang 2019 eher unwahrscheinlich. Trotzdem schauen wir uns die genannten Punkte im Detail an.

Neue Rassen sind möglich, aber unwahrscheinlich

Was sagt der Leak zu den Rassen? Laut Leak sollen mit End of Dragons 2 neue spielbare Rassen erscheinen, die jedoch ganz anders werden, als die bisherigen 5:

  • Sie starten direkt auf Level 80, statt auf Level 1
  • Sie haben keine eigenen Rassen-Fertigkeiten
  • Sie sollen nicht die alte Story spielen können
  • Sie bekommen ähnliche Skelette wie Menschen oder Charr bei den Tengu. Dadurch sollen die Rüstungen leicht anpassbar an die Charaktere sein
Guild Wars 2 Tengu
Tengus, die vogelartigen Wesen, gibt es bereits seit Guild Wars 1. Viele Spieler wünschen sie sich als spielbares Volk

Wie realistisch ist das? Neue spielbare Rassen stehen bei einigen Fans von Guild Wars 2 hoch im Kurs. Sie gehören zu den Features, die sich Spieler für eine neue Erweiterung wünschen. Zudem hatte jede bisherige Erweiterung im Spiel eine Besonderheit, sei es die erste neue Klasse (HoT) oder die Reittiere (PoF).

Doch Guild Wars 2 kämpft vor allem damit, dass den Erweiterungen (langfristiger) Content fehlt. Nach wenigen Tagen waren die Inhalte von PoF durchgespielt und neue Episoden der Eisbrut-Saga binden häufig sogar nur einige Stunden.

Neue Rassen sind aufwendig und bieten gleichzeitig für viele Spieler, die nicht twinken oder sich direkt auf eine neue Rasse stürzen, keinen Mehrwert. Es ist unwahrscheinlich, dass die Entwickler als großes Feature für End of Dragons auf etwas setzen, das nur einen Teil der Spieler überhaupt interessieren wird.

Neue Elite-Spezialisierung sind Pflicht, doch werden es diese?

Was sagt der Leak zu den Elite-Spezialisierungen? Laut Leak sollen bereits 5 der 9 Elite-Spezialisierungen (jede Klasse bekommt eine) bekannt sein:

  • Elementarmagier: Assassinen-Spec mit zwei Pistolen – Soll sehr akrobatisch sein und „magische“ Kugeln für die Waffen enthalten
  • Wächter: Schamanen-Spec mit Totems, die pulsieren und Effekte bringen. Als Waffe setzt er auf den Dreizack, den es bisher nur Unterwasser gibt
  • Nekromant: Eine Art Hexenmeister mit Kurzbogen – Soll AoE-Effekte und einen untoten Diener als Abbild von einem selbst bekommen.
  • Mesmer: Barden-Spec mit Musik und einer Flöte
  • Waldläufer: Beastmaster-Spec mit einer Art Peitsche und Glyphen, die an den Elementarmagier angelehnt sein sollen.
  • Die Klassen Krieger, Dieb und Ingenieur sollen ebenfalls Unterwasser-Waffen für ihre Spezialisierungen bekommen. Der Widergänger wird in dem Leak gar nicht erwähnt
Guild Wars 2 Hunter Druid Teaser
2015 wurden Waldläufer zu Druiden, nun sollen sie einen starken Fokus auf Tierbeherrschung bekommen?

Wie realistisch ist das? Neue Elite-Spezialisierungen gehören zu dem Inhalt, der eigentlich Pflicht für eine neue Erweiterung in Guild Wars 2 ist. Sie erweitern die Klassen um neue Waffen und Spielweisen und waren bisher auch in den anderen beiden Add-ons enthalten.

Allerdings bezweifeln viele Spieler, dass so viele Wasser-Waffen eingesetzt werden. Zwar könnte man Speer, Harpune und Dreizack auch an Land verwenden, aber reine Unterwasser-Spezialisierungen sind eigentlich ausgeschlossen – Dafür bietet der bisherige Content in Guild Wars 2 zu wenige Einsatzmöglichkeiten.

Viel Content für eine Erweiterung, die aus der Not geboren wird

Was ist auffällig an dem Leak? Neben den spielbaren Völkern und den Elite-Spezialisierungen verspricht der Leak sehr viele Neuerungen, wie Housing, ein komplett neues Ausrüstungssystem und vieles mehr.

Außerdem soll die Erweiterung 6 große Gebiete enthalten, darunter der Echowald, die Insel Shing Jea mit einem großen Meta-Event, Kaineng und 3 weitere Zonen.

Damit hätte End of Dragons die meisten Gebiete aller Erweiterungen (Hot brachte 4 Gebiete + 2 Gildenhallen, PoF enthielt 5 und 1 Gildenhalle) und würde zudem viele Neuerungen drumherum bieten.

Guild Wars Heart of Thorns Beta
Heart of Thorns brachte nur 4 neue Gebiete, doch die waren vertikal und boten oft mehreren Ebenen.

Wie realistisch ist das? End of Dragons wirkt ein bisschen wie eine Erweiterung, die aus der Not geboren wurde. Laut Jessica Price, einer ehemaligen Mitarbeiterin von ArenaNet, die sich im Streit getrennt haben, soll es Pläne gegeben haben, nach denen Guild Wars 2 bereits mit der Staffel 4 der Lebendigen Welt hätte enden können.

Diese wurden jedoch verworfen, möglicherweise aufgrund von Druck durch NCSoft, die lieber mehr Geld mit Guild Wars 2 verdienen wollten, anstatt sich auf neue Projekte von ArenaNet zu verlassen. Davon wurden anscheinend welche durch die Entlassungen 2019 eingestellt.

Der Teaser zur neuen Erweiterung kam zu einem Zeitpunkt, an dem das Spiel ordentlich schwächelte. Nichts deutete auf ein solch großes Projekt hin. Dass es aber plötzlich größer werden soll, als die von längerer Hand geplanten Erweiterungen, scheint erstmal unrealistisch.

End of Dragons – Das wäre realistisch

Für die neue Erweiterung erwarte ich auf jeden Fall neue Gebiete, eine neue Story, Gruppen-Inhalte und Elite-Spezialisierungen. Diese Inhalte allein werden jedoch viel Entwicklungszeit kosten.

Eine Besonderheit, wie neue spielbare Rassen, Erweiterungen am Ausrüstungs-System oder Housing, halte ich für möglich. Alle drei aufeinmal scheinen mir jedoch unwahrscheinlich.

Der Leak enthält meiner Meinung nach viele Dinge, die sich Spieler wünschen, aber übertreibt an einigen Stellen auch, wie etwa mit 2 neuen Städten für die Rassen. Da schon die aktuellen Städte wie der Hain oder Rata Sum kaum genutzt werden, wäre das viel verschwendete Entwickler-Zeit.

Trotzdem regt der Leak etwas zum Spekulieren und Träumen an. Darum die Frage an euch: Was erwartet ihr von End of Dragons? Ich selbst freue mich auf die Gebiete, obwohl das Setting mich nur bedingt glücklich macht.

Quelle(n): Pastebin
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sato

Jessica Price…ich kotz im Strahl

cherrycoke

Hm interessant.
Dann fange ich schonmal wieder an für neues Ascended Gear zu farmen 😆

Abaddon

ICH weiß aus einer heißen Quelle, dass Talon Siberflügel, nachdem die Tengus Chanta erobert haben, der erste oberste Brut-Wahrer (König) geworden ist, weil er die Schmach nicht mehr ertrug, ständig als Gänsegeier diffamiert zu werden.

Azaras

der leak klingt sehr erfunden

allein die elite sind doch bullshit

wo ich aber zu stimmen könnte wer das housing kommt das wird sicher der neue geld drucker im shop

Tawalesh

Bei HoT zähle ich aber 5 Karten, schließlich dürfte die WvW Karte vom Aufwand her den PvE Karten in nichts nachstehen. Die Kartenanzahl halte ich also für möglich. Auch für Housing sind alle Mechaniken vorhanden und hier wäre der Aufwand sicherlich nicht so hoch.
Bei gleich zwei Rassen habe ich so meine Zweifel. Das ist schon aufwendiger. Was für mich unglaubwürdig klingt sind die Spezialisierungen. Der Ele gleich 2x Pistole, Mesmer mit Flöte, Waldi mit Peitsche würde gleich einen ganzen neuen Satz an Waffen bedeuten. Auch die Ausrüstung zu erweitern (und durch die damit verbundene Vereinfachung von altem Kontent) halt ich für unwahrscheinlich. Maximal könnte ich mir vorstellen, dass es vielleicht eine Art Itemsystem in dem neuen Gebiet gibt (ähnlich Qualwiederstand in den Fraktalen).
Im ganzen finde ich die Leaks etwas unglaubwürdig.

McPhil

Tengu wären schon nice, ich hätte auch gerne die Kodan als spielabre Charaktere. Könnte man an die Rüstungen der Nord anpassen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x