Fortnite: Ninja will einen Skin von sich im Game – sagt, es wäre nur logisch

Kosmetische Inhalte sind ein wichtiger Bestandteil von Fortnite. Der bekannte Streamer Ninja kritisiert jedoch Epic dafür, dass sie keine Skins von Content-Creators eingeführt haben. Sie würden viel Potential liegen lassen.

Was kritisiert Ninja? In einem Livestream kritisierte Ninja, der gerne der David Beckham des Gamings wäre, dass es in Fortnite keine Skins von Content-Creators gibt. Aus seiner Sicht hätte Epic damit viel Geld verdienen können, natürlich auch mit einem Skin von ihm:

Jetzt mal ehrlich, wenn es eine reine Geschäftsentscheidung wäre, hätte es in diesem Spiel vor anderthalb Jahren einen Ninja-Skin gegeben, als ich durchschnittlich 200.000 Zuschauer hatte.

Inzwischen streamt Ninja nicht mehr auf Twitch, sondern auf Mixer und seine Zuschauerzahlen sind deutlich geschrumpft. Trotzdem zählt er noch immer zu den großen Creators rund um Fortnite.

Fortnite Ninja Face Titel
Ninja, einer der bekanntesten Streamer

Ein großes Problem sieht Ninja darin, dass die Entwickler, wenn ihr Spiel erfolgreich ist, zu wenig dafür tun, um besonders die Content-Creators zu unterstützen. Erst wenn ihr Spiel wieder an Popularität verliert, würden solche Entscheidungen getroffen werden:

Ich weiß nicht, woran es liegt, ob die Entwickler vielleicht zu übermütig sind. Es ist so ein Unsinn. Was ist der Unterschied – und darüber bin ich wütend – jemanden einen Skin zu geben, wenn das Spiel relevant ist, und nicht erst, wenn es zu Ende geht?

Er spielt dabei vor allem auf das Battle Royale PUBG an.

Fortnite-Star Ninja sagt: „Ein Jahr lang gab es nur Liebe – Jetzt ist alles weg“

PUBG nutzte Chance nicht, betreibt Schadensbegrenzung

Wie machen es andere Spiele? In Spielen wie PUBG oder Rainbow Six: Siege gibt es Skins, die spezifisch für Content-Creators gemacht wurden.

So veröffentlichte PUBG im Sommer 2018 zwei Gewehre, die in Zusammenarbeit mit Shroud und Dr. Disrespect entstanden sind. Diese kamen bei den Fans gut an.

Doch Ninja findet, dass PUBG viel zu spät reagiert hat. Schon vor dem Bekanntwerden von Fortnite wurde der Wunsch nach Community-Skins geäußert. Doch erst, als die Content-Creator PUBG für das neue Spiel verlassen wollten, gab es eine Reaktion:

Die Firma [hinter PUBG] hätte mehr Geld verdienen können, als man sich vorstellen kann. Hätten sie damals nur Skins von Dr. D oder Shroud oder Summit gemacht und nicht so lange gewartet, bis alle weg sind, um sie dann zurückzubekommen.

Was für Skins gibt es bei Fortnite? Der Shooter veröffentlichte immer wieder Skins zu besonderen Momenten oder Ereignissen. So gab es spezielle Fußball-Skins passend zu Weltmeisterschaft 2018.

Auch der DJ Marshmello hat einen eigenen Skin, passend zu einem besonderen Live-Konzert.

Nur die bekannten Streamer warten bisher auf eine solche Belohnung. Vielleicht ändert sich das nach dem Weckruf von Ninja nun. Auf YouTube ist Fortnite jedenfalls nicht mehr die Nummer 1.

Fortnite: Challenges für bevorstehendes Chaos – Das sind die Aufgaben
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
8
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
xNamelezZx
1 Monat zuvor

Da möchte man gerne seine Probleme haben.

Belpherus
1 Monat zuvor

Der Typ muss endlich begreifen das er Fortnite alles zu verdanken hat, nicht umgekehrt.

Brilliantix
1 Monat zuvor

und als nächste bewirbt er sich zur Wahl des nächsten Präsidenten der USA

Craine
1 Monat zuvor

Naja um schlechter zu sein als der jetzige wäre schon ziemlich schwierig.

Psycheater
1 Monat zuvor

Das hat schon mal so ne Witzfigur gesagt und das hat auch geklappt

Snake
1 Monat zuvor

Hatte Apored nicht auch mal sowas gefordert?

Stephan
1 Monat zuvor

Die ein oder andere Ninja-Vogelscheuche kann man ja mal auf die Map pflanzen

Snake
1 Monat zuvor

Die man dann abknallen darf xD ich glaube das würden viele dann lieber machen als die Runde zu spielen xD

Ryohei
1 Monat zuvor

Oder haben die Streamer es Fortnite zu verdanken das sie so groß wurden? Kann man so oder so sehen ^^.

chrizQ
1 Monat zuvor

Nein, nein. Ohne Ninja würde es Fortnite gar nicht geben. Wie kann man dann so überheblich sein?
Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.