Fortnite: Streamer Ninja hat knallharten 12-Stunden Arbeitstag auf Twitch

In Fortnite: Battle Royale ist ein Spieler namens Ninja der absolute Top-Streamer und verdient eine Menge Geld. Doch um sein Niveau zu halten, ist er jeden Tag 12 oder mehr Stunden beschäftigt.

Kuschel-Fortnite

Wer ist Ninja? Tyler „Ninja“ Blevins ist in Fortnite: Battle Royale weltberühmt. Der junge Mann ist der bekannteste Steamer des Spiels. Er hat Millionen von Zuschauern, nimmt gewaltige Summen durch seine Abonnenten ein und hat schon mehrfach Zuschauerrekorde auf Twitch gebrochen. Und ein guter Spieler ist der ehemalige Halo-Profi auch noch.

Klingt nach einem einfachen Job, ist aber in Wahrheit harte Arbeit!

Streamen bis 3 Uhr nachts!

Fortnite-challenge-9-06

In einem Interview im Podcast H3H3 sprach Ninja über seine Arbeit als Streamer. Und dass es wirklich „Arbeit“ sei. Viele Leute denken nach wie vor, dass Streamer eigentlich faule Nichtsnutze sind, die nur den ganzen Tag zocken und dafür viel zu viel Geld kommen. „Die sollen sich mal nen vernünftigen Job suchen!“, ist oft der Tenor.

So sieht Ninjas Tag aus: Dabei ist der Tagesablauf von Ninja härter als so mancher Alltags-Job.

  • Der Steamer beginnt seinen Arbeitstag um 9:30
  • Dann streamt er bis um 16 Uhr
  • Hier macht er eine Pause von drei bis vier Stunden. Er verbringt Zeit mit seiner Frau und seinen Hunden. Manchmal gibt’s auch Familienabende
  • Gegen 19 Uhr ist er dann meist wieder online und streamt weiter bis 2 oder 3 Uhr nachts
Fortnite-Shooter

Insgesamt kommt Ninja so auf einen Arbeitstag von 12 oder mehr Stunden. Für Schlaf sind im Schnitt sechs bis sieben Stunden vorgesehen.

Die Performance muss stimmen – Jeden Tag!

Seine Arbeit als Profi-Streamer macht Ninja nach wie vor Spaß, aber es sei sehr anstrengend. Man müsse schließlich jeden Tag Top-Leistung bringen und die Millionen von Zuschauern unterhalten.

Dabei findet es Ninja am schwersten, super zu spielen und dabei ständig unterhaltsam zu sein. Er steht quasi dauernd in der Öffentlichkeit und muss stets darauf achten, seine Millionen von Fans zu begeistern. Das kann ganz schön schlauchen.

Daher sei eine gesunde Work-Life-Balance sehr wichtig. Die Stunden, die Ninja mit Frau und Hunden jeden Tag verbringt, könnten ihn also vor einem Burnout bewahren.

Burnout ist ein Problem bei Profi-Streamern: Das solche Burnout-Erscheinungen bei Streamern ein ernstzunehmendes Problem sind, zeigt der Fall des Steamers „Lirik“. Der musste sich im Januar eine Auszeit nehmen, um nicht völlig auszubrennen.

Lirik beschrieb darin seine Situation wie die eines Comedians, der jeden Tag auf die Bühne muss und irgendwann mal nichts lustiges mehr zu sagen hat. Dass er immer Top-Leistung bringen und gleichzeitig witzig sein musste, war ihm irgendwann zu viel. Er konnte schließlich nicht mehr nur noch im „Meme-Land“ leben und brauchte eine Auszeit vom Internet.

Noch scheint Ninja aber nicht an diesem Punkt angekommen zu sein. Es wird sich aber zeigen, ob er seine mörderischen 12-Stunden-Schichten auf Dauer durchhalten kann.

Im Moment ist Fortnite angesagt, offenbar will Ninja das Eisen schmieden, so lange es noch heißt ist.


Über die Probleme, die Twitch-Streamer mit ihrem Arbeitsalltag haben. berichten wir auch hier:

Destiny: Populärer Streamer fürchtet, Twitch frisst sein Leben auf

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!

71
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
2 Jahre zuvor

Der Job des Streamers ist ansich sicherlich nicht hart. Aber Tag für Tag 12 Stunden mehr oder weniger alleine zu daddeln ist doch verdammt öde und langweilig. Ich würde das nicht lange durchhalten egal was da am Ende bei rum kommt.

Kuba
Kuba
2 Jahre zuvor

Für mich ist ein Job knallhart wenn man Verantwortung übernehmen muss für andere oder für sich selbst. Das sind für mich Berufe wie zbsp. Pfleger, Ärzte aber auch Piloten oder Bahnfahrer, Erzieher und Lehrer.
Sie müssen konzentriert sein bei ihrem Beruf sonst kostet es Leben oder hat sonstige schlechte Konsequenzen.
Wenn der junge Mann seinen „knallharten Job“ nicht korrekt ausführt hat es was für ne Konsequenz? Weniger Zuschauer auf Twitch und weniger Geld für ihn, und vllt. ein paar gelangweilte Menschen mehr auf der Erde…
Ich mag den Kerl nicht er ist für mich ein kleiner arroganter Kerl der langsam überheblich wird, habe versucht ihn paar mal über Twitch zu schauen aber nach paar Minuten war es öde.
Fröhlichen Feiertag allen^^

KnopfChaos
KnopfChaos
2 Jahre zuvor

Ich habe jetzt nicht herausgelesen, dass er sich beschwert. Sondern eher, dass es ihm immer noch spaß macht. Und das es nicht die entspannung ist, die man hat wenn man mal für eine Stunde den PC anmacht ist ja sicherlich klar. Also rumwhynen, weil andere jobs auch voll schwer sind… fehl am Platz. wink
Das ist sicherlich ein ganz angenehmes Mittel um Geld zu verdienen. Aber da macht man sich wohl auch schnell selbst viel Druck. Und so würde es wohl auch vielen gehen, die jetzt anders darüber reden.
Fröhlichen Feiertag

Mndsch3in
Mndsch3in
2 Jahre zuvor

Ich glaub du unterschätzt das ein wenig.
Und ja ich komme aus der Gastro.

Gast
Gast
2 Jahre zuvor

Ich hab sowohl aufm Bau als auch in der Gastro gearbeitet und als ich mal 2-3 Tage durchgezockt hab, war das bei weitem nicht so anstrengend wie das arbeitem ???????? und 48-72h im vergleich zu ~10h

miregal
miregal
2 Jahre zuvor

bei dem was der verdient zocke ich auch 20std pro tag. wenn bei Ninja dann fortnite nicht mehr läuft hört der sicher eh auf mit zocken und fährt mit dem ferrari in den sonnenuntergang

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Also irgend was scheint nicht mit mir zu stimmen, Ich kann dir schon wieder nicht folgen. Also kritisierst du dass dich die Werbung nicht anspricht? Du hättest lieber Werbung die auf dich zugeschnitten ist oder wie soll man das verstehen?

Gibt es persönliche Gründe für Diebstahl? Gut zu wissen wenn ich das nächste mal Einkaufen gehen muss.

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Kannst du mich aufklären: Was wird dem Leser angezeigt, dass sie sich davon tangiert fühlen? Und worauf sollte deiner Meinung nach geprüft werden?

Soweit ich dass mit uMatrix sehe, werden Netzwerke wie outbrain ausgespielt. Inhalte prüfen gibt es (nach meinem Verständnis) also nicht. Höchstens Netzwerke prüfen.

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Ich beziehe mich auf die Textpassage, welche nun nicht mehr in deinem Post zu finden ist – vermutlich gelöscht.

Plague1992
Plague1992
2 Jahre zuvor

Na ja das Verhältnis ist auch bissl anders … Für ne Million am Ende des Monats würde ich sicher auch mehr wie 8h arbeiten.

Ziehen solche News über Ninja überhaupt? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen dass er auf solchen Seiten wie hier so außerordentlich populär ist. Er kommt mir so vor als wäre seine Zielgruppe mehr so 8-14 Jahre und ich habe das Durchschnittsalter auf dieser Seite immer höher geschätzt …

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Ob solche NEWS ziehen fragst du dich? Selbstverständlich!
Solche News sind „Klick“-Magneten, und darum kommt es auch für eine News-Seite an, um Geld zu verdienen. Je Populärer das Thema, je Aufregender das Thema oder der Inhalt, desto mehr Geld gibt es für den Seitenbetreiber.

Gerade die 8-14 Jährigen, wie du sie nennst, bringen das meiste Geld in die Kasse. Sowohl in Spielen als auch eben auf News-Seiten wo es Berichte über ihren „Popstar“ zu lesen gibt.

Plague1992
Plague1992
2 Jahre zuvor

Was in der Theorie und der Praxis funktioniert sind 2 unterschiedliche Sachen. Ich versuch Schuhmann seit Jahren LoL, DOTA und CS:GO schmackhaft zu machen … Die größten Multiplayerspiele im Westen und hier wird nie darüber berichtet … Am Ende sagt er immer dass es trotz der enormen Größe hier auf dieser Seite keine Leser dafür gäbe. Aber anscheinend gibt es ja eine Leserschaft für diesen „Pewdiepie Streamer“, wo ich halt immer dachte dass es dafür ( zumindest hier ) erst recht keine Leserschaft gibt ( Weil ich die Leser eben immer älter wie 14 Jahre schätzte ).

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Naja solche Artikel locken auch Kinder an, darf man nicht vergessen. Gerade da die Fortnite-Spielerschaft aus vielen Kindern besteht. Das ist ein Autonomer Prozess.

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Bitte definiere was für dich „vielen“ bedeutet und wie du zu diesem Schluss kommst. Ansonsten fällt es mir schwer deiner Behauptung folgen zu können.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Ich habe vor ein paar Tagen irgendwo einen Artikel gelesen bzw. Meinungen bekannter Streamer & Spieler zu Fortnite angeschaut / angehört sowie mit meinen bisherigen Erfahrungen verglichen.

Jeder sollte sich aber sein eigenes Bild machen.

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Also du hast irgendwo und von irgendjemanden gehört, dass eine nicht näher definierte Menge an nicht näher beschrieben jungen Spielern existieren würde – aber es wären definitiv „viele“.

Wobei auch offen bleibt „viele“ im vergleich zu was? Ein Spiel mit wenigen Spielern hat Folgerichtig auch wenig Spieler in ausdifferenzierten Kategorien. Ein Spiel mit Millionen Spielern hat folglich sehr viele Spieler jeder Kategorie. Selbst 20% einer Spielerschaft von 5 Millionen ist „viel“. In Relation zu den restlichen 80 jedoch nicht. Auch hier erschließt sich mir die Aussage nicht wirklich.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das hier läuft wie eine ganz normale News. Ein „Klick-Magnet“ ist das nicht. Ihr könnt rechts bei „Top-News“ sehen, was für Texte hervorragend laufen. Das wird ein bisschen verfälscht, wenn wir Artikel „hochziehen“, die älter sind.

Aber normalerweise ist das ein guter Indikator dafür, um zu sehen, welche News auf unserer Seite gut funktionieren.

Die 3 Top-Sachen heute bisher sind:

Pokmeon GO.
Wann startet Season 4 Fortnite?
Und die Themeseite von Destiny 2.

Die Idee „8-14 jährige bringen am meisten für eine News-Seite“ -> 8-14jährige sind auf YouTube, Twitch oder Snapchat. Das ist nicht unsere Zielgruppe.

8-14jährige sind die, die auf Fortnite-Scams reinfallen, weil sie denken, da gibt’s Free V Bucks und Android-Version kann man schon runterladen. An die kommst du mit „Lest doch mal unsere News“ recht schwer dran, denke ich. smile

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Es ist ja nichts schlimmes sich Themen zu picken die viel „Klick“-Kraft abwirft, darum geht es denke ich nicht.

Wenn eure „Top“-News rechts oben wirklich nur auf Klickzahlen „gepusht“ werden bzw. zur Top-News gemacht wird durch hohe Aufrufe, dann stimmen die Top 3 ja auch nicht da es 7 Top-News sind razz

So wie man einer News auch einer Kategorie zuordnen kann, so kann man sicher auch anklicken „Top“-News sodass diese dort angezeigt wird. Bietet eigentlich jedes CMS, Foren-Software etc.

Ehrlich gesagt habe ich mir oben Rechts noch nie die Top-News angeschaut. Mir ist es auch egal was für Themen hier auf mein-mmo kommen. Ich klicke nur an was mich interessiert.

[Moderator: Kommentar wurde editiert.]

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Die Top-News sagen einfach „Diese Artikel, die in den letzten 24 Stunden erschienen sind“, haben die meisten Clicks.

Da wird nichts manuell eingestellt.

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Was versuchst du uns mitzuteilen? Das du Dienstleistungen stielst und stolz darauf bist?

Tim
Tim
2 Jahre zuvor

Ich verstehe eure Denkweise absolut nicht. Ist das hier die News Seite für das Alters/Pflege Heim XY ? Das auf einer News Seite die den Schwerpunkt auf Computer spiele legt, Artikel über den schweren Job als Streamer kommen ist doch absolut in ordnung! Berichte über andere Jobs die ebenfalls schwer sind ( ob unter oder über bezahlt spielt keine rolle ) gehören doch hier nicht hin.

terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

also damit verspottet ihr jeden der wirklich 12 stunden pro tag arbeitet. zocken is keine arbeit, das isn hobby.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Jeder erfolgreiche Streamer macht sein Hobby zum Beruf. Ergo ist es auch Arbeit und Ergo hast du keine Ahnung was für Arbeit Offline in einem Livestream steckt.

Ray
Ray
2 Jahre zuvor

Schon wieder einer, der sich mit einer schnellen, unüberlegten Aussage lächerlich macht. Du gehst davon aus, dass (sagen wir mal) 10 Stunden Zocken in der Woche ein Hobby ist. Riiichtig wink Genau so, wie z.B. Bücher lesen – nur eben nicht, wenn man ein Lektor ist. Wenn man ein getuntes Auto fährt, muss das auch nicht unbedingt ein Hobby sein – der Begriff Rennfahrer sollte jetzt jeden von selbst einfallen. Was noch offensichtlicheres ist das Gebiet Fußball – als Hobby und als Arbeit. Dieses 3. Beispiel reicht eig schon alleine um die Aussage, eine Freizeitbeschäftigung sei kein Hobby zu widerlegen.Jeder, der es sich nicht so leicht macht, informiert sich über dieses Thema erst mal, oder weiß bereits, dass jemand, der seinen Lebensunterhalt mit Streamen/Zocken verdient, viel Energie und Leidenschaft dort reinstecken muss – selbst wenn er nicht immer Lust auf diese ,,Arbeit´´ hat. Good day, Sir!

terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

hab ich damals schon als 14/15 jähriger neben der schule geschafft, so schwer war das nicht. schon mal 12 stunden pro tag gearbeitet? scheinbar nicht

Ray
Ray
2 Jahre zuvor

Ah. Du hast nix kapiert. Aber da du anscheinend schon mal 12 Stunden an einem Tag gearbeitet hast, gibt dir das automatisch Recht. In allen Dingen die du behauptest grin Ohne mich jetzt hier streiten zu wollen, wer am meisten oder am härtesten gearbeitet hat: Ich habe auf Baustellen gearbeitet, Nachts in Clubs, als Fahrradkurier im Sommer und Winter… Aber ich kann mich nicht erinnern, bisher mal 12 Stunden am Stück gearbeitet zu haben. Verdammt. Was bin ich für ein schlechter Arbeitnehmer.

terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

ich hab nix kapiert? nur weil man etwas lange macht ist es keine arbeit. es heisst computer spielen und nicht computer arbeiten. wer 12 stunden zocken als harte arbeit bezeichnet, hat noch nie hart gearbeitet

Mndsch3in
Mndsch3in
2 Jahre zuvor

Streamen ist aber nunmal mehr als nur zu Zocken, wieso kriegst du das in deinem Schädel nicht rein?
Zuviele 12h Stunden gearbeitet oder wie?

terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

der computer übernimmt das streamen, ninja zockt. kriegst du das in deineN(nicht m) schädel nicht rein? nen stream starten kann jeder und das is in 5 minuten erledigt

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Durch diese Aussage nimmst du dir direkt jegliches Recht an einer sinnvollen Diskussion weil du davon anscheinend keine Ahnung hast.

terratex 90
terratex 90
2 Jahre zuvor

Es gibt auf spieleseiten keine sinnvollen diskussionen. wenn du mir nicht glaubst versuch es doch selbst, wirst sehen ist keine super komlizierte alien technologie

Old dog
Old dog
2 Jahre zuvor

Ich finde es auch komplett unnötig die Leute so mit Lob zu überschüttet. Im medizinischen Jobs ist das Standarte. Frage mich wie oft diese Leute gelobt werden. 0 weil es ihr Job ist. Wenn jeder Maurer anfängt zum streamer oder im Büro hockt geh uns bald die Schlafplätze unter den Brücken aus. Mfg unterschicht

vanillapaul
vanillapaul
2 Jahre zuvor

Jeder der besser sein will als der Durchschnitt muss auch mehr leisten als der Durchschnitt.
Soll er so lang die Vorzüge dieses Jobs genießen so lange er kann. Der nächste Spielehype, der mit neuen Streamern kommt, lauert schon um der Ecke.

Tim
Tim
2 Jahre zuvor

Ja dann hau mal dein Insider Wissen raus! welches Genre ?

vanillapaul
vanillapaul
2 Jahre zuvor

Da ich der nächste Millionenstreamer sein werde und extrem egoistisch bin verrat ich hier gar nichts. wink

Tim
Tim
2 Jahre zuvor

Das ist ja gemein

Toh-Tah
Toh-Tah
2 Jahre zuvor

Richtig, danke – sehe ich auch so. Schreibe nur mit einem Auge weil Arbeit, aber du hast das viel besser ausgedrückt als ich. Bin total bei dir. Und gronkh macht es genau richtig, was ja nicht schlecht ist. Aber er erkennt eben auch die Zeichen der Zeit als Geschäftsmann. Hat sicherlich auch etwas mit dem Alter und geistiger Reife zu tun.

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

So formuliert klingt es definitiv logischer und vernünftiger als der erste Kommentar.

Tim
Tim
2 Jahre zuvor

@mxn ich glaube du Interpretierst den Artikel und die Aussagen von Ninja „Falsch“. Ich z.B fand den Artikel Interessant und ich freu mich das ich ihn hier lesen durfte. Schreibst du deiner Lokalen Zeitung auch immer das dir Artikel XY nicht gefallen hat und du dort keinen Mehrwert siehst ? Wenn ich mir anschaue wie was mein mmo für Artikel bringt ist der Ninja Artikel hier genau richtig was mich stört sind Kommentare wie das hat hier nix zu suchen oder andere Leute arbeiten auch schwer und verdienen weniger. Hier geht es eben nicht um Bauarbeiter, Büro Arbeiter oder Plfeger etc. Hier geht es um MMO/Video Spiele und da hängt ninja mit Fortnite auf jeden Fall drin.

Keragi
Keragi
2 Jahre zuvor

Ich kenne ihn gar nicht aber gut spiele auch kein fortnite aber würde auch nicht mit ihm tauschen wollen.

Deader
Deader
2 Jahre zuvor

Hat er Spass daran 12h im Tag Fortnite zu zocken? Definitiv nicht. Die Frage ist macht er das alles freiwillig oder hat er nen Vertrag mit epic/ twitch?

Jeder weiss das der Hype zu Ende geht also möglichst viel Kohle machen bevor das nächste grosse Ding kommt und er irrelevant wird. Siehe den doc, nach seiner
Pause und dem fail von pubg ist er nicht mehr der grosse streamer und hat noch lausige 30k Zuschauer. Immer noch viel aber gegen früher ist das nix mehr.

Ich find es aber schade das Ninja meist lustlos und traurig streamt. Man sieht es ihm an das er gar keine Lust drauf hat aber eben Money Money. Unterhaltsam ist er in meinen Augen auch nicht. Er ist gut und das wars, da kenn ich ne Menge lustigere streamer die machen das aber auch nicht auf try hard 12h am Tag und das merkt man einfach.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Selbstverständlich hat er Verträge mit Twitch & EPIC.
Diese Frage ist bei dieser Reichweite und Support den er von beiden bekommt völlig unnötig.

Deader
Deader
2 Jahre zuvor

Und besagen den diese Verträge Stream 12h am Tag ? Was genau kriegt er den von Epic für ne Unterstützung? Ausser das Vegas Event ist da noch nix öffentliches von epic zu sehen gewesen.

Dein Kommentar war auch so unnötig aber hey ????

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Sorry, aber wer so ankommt, dem widme ich keine Aufmerksamkeit. Nicht alles findet vor den Türen statt.

Aber hey, danke dass du deine Unwissenheiten mit der Welt teilen möchtest.

Mndsch3in
Mndsch3in
2 Jahre zuvor

Also ich lese solche Artikel sehr gerne. Generell lese ich alles von meinMMO, von daher sehe ich sowas nicht als Füllartikel an, sondern als Artikel die halt ein Thema anspricht was es immer wieder gibt: Leute die meinen Streamen ist easy going Job.
Das Ninja jetzt als Beispiel herhalten muss liegt nicht an Werbung oder ähnlichem, sondern daran das er halt derzeit am präsentesten ist.

Es gibt UNENDLICH viele „Kritiken“ was meinMMO für Artikel zu machen hat und was nicht. Der Fehler ist sicher nicht bei mir wink

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Antworten :
Denke= nein, nein, ja.

So ist das mit Hypes, die muss man covern solange sie da sind. Erst recht auf Werbefinanzierten Seiten wie hier.
Da ist nichts schlimmes dran.
Klicks, auch deiner, bringen Geld, du siehst du hast es selbst in der Hand mit dem Hype.

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Liegt wohl daran dass 90% der Leser, im Zeitalter der Digitalisierung, sowas nicht als Job ansehen. Soll wohl mal verdeutlichen dass auch Arbeit hinter seinen Millionen steckt.

Mndsch3in
Mndsch3in
2 Jahre zuvor

Lies sie halt nicht, dann brauchst dich nicht beschweren. Ist ja nicht so das alles nur auf deinen Kram angepasst werden muss.

Toh-Tah
Toh-Tah
2 Jahre zuvor

Mörderisch. Was nur all die Menschen im Schichtbetrieb, Pflegeberufen usw. machen – nur dass es bei diesen meist nicht zum Leben reicht. Der arme Millionär hat es echt schwer, und als Geschäftsmann verzichtet er natürlich freiwillig für seine Gesundheit auf die Kohle solange der Hype noch läuft.

Dämlicher Artikel.

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Dämliche Sichtweise.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Hier gibt es kaum jemanden der nicht der Meinung ist das die genannten Berufe völlig unterbezahlt sind, darum geht’s aber auch nicht im Artikel. Er soll so einen Arbeitstag darstellen.
Auch Fußball Profis sind überbezahlt, trotzdem spielen die nicht nur ein bisschen Fußball sondern müssen auch etwas dafür leisten, dass fällt denen ebenso nicht in den Schoss.

Und abschließend noch als Gruß :
Dämlicher Kommentar von dir.

Toh-Tah
Toh-Tah
2 Jahre zuvor

Von nix kommt nix. Ich habe 2 Jahrzehnte als Selbständiger gearbeitet, bin jetzt ein festangestellter Manager, habe einen 10-12 Stundentag, ernähre eine eine 4köpfige Familie und sehe meine Kinder am Tag auch höchstens drei Stunden.

Ich halte es jedoch für falsch, Menschen, welche Millionen verdienen, als bemitleidenswert und anfällig für psychische Krankheiten darzustellen. Dies trifft diese Menschen ebenso wie wie alle anderen arbeitenden Menschen die jeden Tag auf ihrer Arbeit ihr Leistung abliefern müssen – denn diese ist die Grundlage für ihr Einkommen. Auch bei einem Ninja.

Nur geht es bei ihm noch um ein temporäres Phänomen, welches seine momentane Lebensgrundlage darstellt. Es geht um sehr viel Kohle. Also sollte man es auch so darstellen wie es ist: ich kneife die Arschbacken zusammen und melke die Kuh solange es noch geht. Und dies bedeutet ebene nicht rumpimmeln, sondern den Arsch hochgekommen. Das ist aber bei jedem so, egal in welchem Beruf.

Bei Ninja geht es um den Aufbau einer Marke, Expansion und letztendlich um Kohle. Diese sei ihm auch gegönnt für seine Fähigkeiten in Game und seine Zielgruppe zu unterhalten, nur sollte man nicht so tun, als befinde er sich nicht ein einer ungeheur priviligierten Position dies tun zu können. Es steht im frei jederzeit damit aufzuhören und wieder mehr Zeit für seine Familie zu haben – bei weniger Einkommen.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Durchaus richtig was du schreibst, aber du intepretierst hier viel zu viel hinein, es geht hier um einen Streamer und was er so macht, sein Alltag aussieht und was aus seiner Sicht Probleme und Risiken sind. Andere Berufe sind überhaupt nicht das Thema und daher logischerweise nicht erwähnt. Warum sollte man sie unbedingt noch erwähnen? Ich lese auch nicht das insbesondere Streamer als gefährdeter dargestellt werden, woraus nimmst du diese These?
Zudem handeln 2 Absätze von Burnout bei Streamer, das ist eher eine Randnotiz und ich verstehe die Aufregung nicht.

Burnout ist etwas was sich teils schleichend und indirekt „breit macht“. Oft ist es zu spät zu reagieren bevor man es merkt, oder man merkt es und will es ignorieren, unabhängig vom Gehalt kann es jeden treffen, manche sind ggf. etwas empfänglicher dafür.

Gast
Gast
2 Jahre zuvor

Gleich zu Beginn, dämlicher Kommentar von dir.
Also wenn ich mir so anschaue was manche Fußballer so „leisten“ da ist nicht mal nen 5er Lohn pro Spiel drin ????

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Und was wird das jetzt? Hast du auch was beizutragen oder möchtest du mir nur ein Gespräch über dein Lieblingsthema Fußball aufdrängen?

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Dämliche Denkweise

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Was möchtest du uns mitteilen? Dass wir eine Job-Polizei brauchen die festlegt welche Arten und Formen ok sind? Das alle Menschen ausgepeitscht werden, die ihr Geld auf andere Art und Weiße verdienen? Ich verstehe die Information nicht, die du versuchst mir mitzuteilen.

Old dog
Old dog
2 Jahre zuvor

Jeder darf sein Geld verdienen wie er will, aber nicht in den Himmel loben. Oder lebst du benutzt Drogenbarone auch weil er nen Haufen Kohle macht? Ist ja auch viel Arbeit.

Old dog
Old dog
2 Jahre zuvor

Lebst du auch*

Old dog
Old dog
2 Jahre zuvor

Lobst* endlich

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Wen habe ich in „den Himmel gelobt“? Wer hat irgendjemanden in den Himmel gelobt?

Ist streamen jetzt also gleichzusetzen mit Drogenhandel, sollte streamen illegal sein oder was möchtest du uns mit diesem Vergleich eines legalen und eines illegalen Gewerbes sagen?

Old dog
Old dog
2 Jahre zuvor

Der Vergleich war aufs Lob bezogen. Ob legal oder illegal ist mir sch… egal.

Insane
Insane
2 Jahre zuvor

Ok aber weder hast du erklärt wen ich hier gelobt haben soll, noch erschließt sich mir der Sinn des Vergleiches. Es scheint mir erheblich zu sein ob es sich um eine legale Tätigkeit oder nicht handelt. Ansonsten kannst du unendlich viele sinnbefreite Vergleiche ziehen: Du lobst den fleißigen Projektmanager – warum dann nicht den fleißigen Organhändler? Du lobst den strebsamen Straßenfeger, warum dann dann nicht den strebsamen Taschendieb? Mir erschließt sich diese Art der Argumenationskette in keinster weiße. Es einzieht sich auch meinem Verständnis was du damit versuchst zu bezwecken.

Nora mon
Nora mon
2 Jahre zuvor

Schichtdienst der nicht zum Leben reicht ? Kündigen und was anderes machen fertig. Wer sich zur Zeiten des Facharbeitermangel sich ausnehmen lässt ist oft selber schuld… ok genug gelabert Nachtschicht zu ende und heute ist Tag der Arbeit danke für die 300 extra und gute Nacht

Kevin Berdel
Kevin Berdel
2 Jahre zuvor

Ich muss dazu sagen, ich weiß wie er sich fühlt denn mein Alltag bei Fortnite sieht genauso aus nur das ich viel kleiner bin aber dennoch ist es für mich arbeit und soll meine Arbeit werden da sie Spaß macht! smile

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Ninja wird sich früher oder später eine Auszeit nehmen.
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Ich spreche da aus Erfahrung.

Die Leute die solche Kommentare bringen wissen auch nicht was es für einen Aufwand noch im Hintergrund abseits des Streamens gibt, wenn man alles selber macht.

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Und trotzdem kommen manche daher und sagen ,,ist ja kein richtiger Job, aufm Bau, das ist richtige Arbeit“.
Platzt einem die Hutschnur bei so viel Inkompetenz.

Bronkowski
Bronkowski
2 Jahre zuvor

Die gleichen Sprüche hören Ingenieure, Techniker, Journaliste und andere mit „Schreibtischjob“ auch, so ist das Leben. Viele denken „echte “ Arbeit hat mit Muskelkraft zu tun, was totaler Unsinn ist.

Und auch wenn Ninja zocken „kann“ und viel Geld bekommt bin ich bei solchen news immer wieder glücklich und zufrieden das ich etwas anderes beruflich mache als Streamen oder Youtube.

Fly
Fly
2 Jahre zuvor

Als „Büromensch“ gefällt mir dein Kommentar sehr. Sowas hör/les ich viel zu selten. smile

Andreas Fincke
Andreas Fincke
2 Jahre zuvor

Absolut. Bin auch ein richtiger Bürohengst wink grin

vanillapaul
vanillapaul
2 Jahre zuvor

Physikalisch gesehen arbeitet ihr ja auch nicht. :p

Aber Spaß beiseite. In meinem letzten Job hab ich auch viel Bürotätigkeiten bei gehabt und ehrlich gesagt fand ich es kacke. Ich fühlte mich abends mehr gestresst als jetzt, wo ich doch mehr mit den Körper (Schlosser) arbeite.

Das Problem an der Sache ist ja, die Wechselwirkung der Bürojobs und produzierenden Jobs wird gerne übersehen. Ohne die Schreibtischtäter kommt z.B. das Gehalt eher unwahrscheinlich auf’s Konto und andersherum wird kein Gehalt durchs Produzieren verdient.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.