Fortnite: Streamer Ninja verdient 500.000$ im Monat, spart das meiste

Er verdient über $500.000 im Monat durch sein Livestreaming. Warum er und Fortnite so erfolgreich bei den Zuschauern sind, erklärte Ninja jetzt im Interview mit CNBC.

In einem Interview mit dem Nachrichtensender-Netzwerk CNBC gab der professionelle Streamer Tyler „Ninja“ Blevin an, dass er etwa $500.000 im Monat verdient. Und das allein durch sein Streaming und Partnerschaften.

Wie das funktioniert und warum Fortnite bei den Zuschauern so beliebt ist, erklärte er im Video. Außerdem gibt er noch einen wichtigen Ratschlag für diejenigen, die ihm nacheifern wollen.

Die Zugänglichkeit von Fortnite ist wichtig für das Spiel

Der Streamer „Ninja“ gehört zu den erfolgreichsten Streamern auf Twitch.TV. Erst kürzlich brach er den Rekord der meisten gleichzeitigen Zuschauern, als er mit dem berühmten Rapper und Sänger „Drake“ zusammen Fortnite zockte. Das lockte über 600.000 Menschen gleichzeitig in den Livestream.

Dieser Erfolg findet nicht nur unter anderen Streamern und der Gaming-Community Beachtung, sondern auch im Nachrichten-Mainstream. Gegenüber CNBC erklärte Blevins, warum Fortnite so schnell so erfolgreich wurde.

„Ich glaube, es ist die Kombination vieler Faktoren. Ganz wichtig ist, dass das Spiel Free-To-Play ist und bereits auf allen Plattformen wie Xbox, PlayStation und PC verfügbar ist. Sie haben außerdem gerade ihre Mobile-Version auf iOS veröffentlicht, was schwer umzusetzen ist. Nicht zu vergessen, dass es auch Gerüchte gibt, die von Fortnite auf der Nintendo Switch sprechen. Diese Zugänglichkeit und Freundlichkeit des Spiels ist … sie erreichen einfach jeden Markt perfekt.“

fortnite-switch

Interessiert war CNBC auch an der finanziellen Seite des Livestreamings, schließlich verdient Blevins etwa eine halbe Million Dollar in nur einem Monat.

Ninja erklärte, dass ein Großteil seines Einkommens durch Amazon und Twitch-Prime generiert wird. Doch auch seine riesige Reichweite auf YouTube mit fünf Millionen Abonnenten, auf Instagram mit einer Million Followern und einer ähnlichen Menge an Followern auf Twitter spielen eine wichtige Rolle. Besonders wichtig wäre aber die Zusammenarbeit von Twitch und Fortnite.

Warum ist Ninja so erfolgreich? Seine Selbsteinschätzung

Eine Frage des Interviews drehte sich darum, warum man ausgerechnet Ninjas Stream schauen sollte und was ihn so erfolgreich macht. Ninja antwortete: „Ich glaube ich biete eine Kombination aus starkem Gameplay an. Also ein hochklassiges Gameplay, das man nicht bei vielen anderen Content Creators sehen kann. Es ist sehr schwierig, bei einem Videospiel oder allen anderen Sachen in der Welt zu den besten zu gehören.

Ich glaube auch, dass ich … ich meine ich bin sehr albern. In meinen Streams oder YouTube-Videos sieht man das häufig, wenn ich Leute nachmache. Einfach verrückte Spielereien. Das ist lustig anzuschauen und eine positive Umgebung dabei gibt es auch.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Ratschlag für die, die eine ähnliche Karriere anstreben

Zum Ende des Interviews wurde ihm eine Frage gestellt, die er selbst für besonders wichtig erklärte. Viele Jugendliche sehen die Livestreams und den Erfolg des Streamers und wollen deshalb eine ähnliche Karriere anstreben. Für die hat er einen wichtigen Ratschlag.

„Ich habe nebenbei gearbeitet und war im College, während ich mit dem Streaming angefangen habe. Ich blieb weiterhin gut in der Schule und konzentrierte mich auf meine Zukunft und dazu noch auf Streaming und meine Halo-Karriere.

Für mich war es so: Wenn Ich in der Schule erfolgreich war, hatte ich als Belohnung genug Zeit, alle Games zu spielen. Und ehrlich gesagt möchte ich das jedem raten, alle Kids da draußen. Ihr könnt nicht einfach alles hinwerfen und euch darauf konzentrieren, hauptberuflich Videospiele zu zocken. Das ist im Moment auch eine Karriere mit viel Konkurrenz. Ihr solltet Euch auf Eure Zukunft konzentrieren und die übrige Zeit könnt Ihr mit dem Streaming verbringen.

fortnite-tilted-towers-landing

Das meiste Geld wird gespart

In seinem Interview kam Ninja authentisch rüber, auf dem Boden geblieben. Er erklärte, dass er das viele Geld, was er verdient, nicht für verrückte Dinge ausgeben will, sondern das meiste spart und investiert. Auch karitativ betätigt sich der Streamer. So rettet er Tiere und engagiert sich für das Verhindern von Selbstmorden.


Wann kommt Fortnite Battle Royale denn eigentlich auf Android Handys?

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
49 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BigFreeze25

Nunja, er ist sicherlich ein verdammt guter Spieler, aber es gibt tausende andere die mit ihm auf einem Skill-Level sind, darunter auch viele andere Streamer. Der Unterschied ist einfach, dass er schon sehr lange in Sachen Streaming dabei ist und jetzt das Glück hat mit einem Spiel angefangen zu haben, das gerade von den Zuschauern her durch die Decke geht.
Ich persönlich finde ihn jetzt auch nicht unsympathisch. Letztens noch nen Stream von ihm geguckt wo er von einem Zuschauer gefragt wurde warum er denn Fortnite nicht auf E-Sport Ebene spielt. Er meinte sofort, dass ihm das nichts bringen würde da er dadurch nur Zeit und somit Geld verlieren würde. Ehrliche Antwort.
Neid ist auf jeden Fall da wenn man solche Zahlen ließt, denn wer würde nicht gerne mit seinem Hobby einen Haufen Geld verdienen? Allerdings muss man respektieren, dass er sich das alles hart erarbeitet hat. Und wie bei vielen Dingen im Leben spielt natürlich auch das Glück eine Rolle.

Chiefryddmz

Sehr angenehmes Kommentar ????????

adfsds

Also ich verbringe viel Zeit auf Twitch und habe noch keinen einzigen Streamer gesehen der fast jedes Spiel gewinnt. Ninjas Rekord liegt bei 35 Solo Wins am Stück hat er mal gesagt. Das macht dem KEIN anderer Streamer nach in dem Spiel im Moment!

Peter Müller

Ein deutscher hatte letzte Woche 42 Solo wins am Stück;)

BigFreeze25

Das ist aber meiner Ansicht nach keine Zahl die andere sehr gute Spieler nicht schaffen könnten. Und ein bisschen Glück gehört immer dazu. Der Ninja muss nur einmal von 3-4 guten Spielern in die Zange genommen werden, da kann man so gut sein wie man will, dann stirbt man einfach. Und ich hab ihn schon des Öfteren auch unglücklich sterben sehen, in manchen Situationen ist JEDER Spieler machtlos 😉

airpro

da kann man schon neidisch werden, aber er ist ja auch schon jahrelang dabei und hat sich halt durchgesetzt. Ali Baba Chef Jeff Ma hat vor 30 Jahren keine 20 Dollar verdient.
Ich gucke gar kein Twitch, aber 50shades und Harry Potter hat ja auch irgendwer gekauft. Das sind immer so Schneeball Effekte wenn die kritische Masse erreicht ist zieht das Schwarze Loch immer mehr an. Dagegen sind die übrigen Zocker und Streamer halt nur kleine Snowflakes 😀

Phil

Bin echt bei dir was deine Texte betrifft, aber der Vergleich mit warum gibt man Ihm und nicht kleineren den Sub hakt, dass spiegelt sich auch in anderen Bereichen wieder, ich habe auch eine Dauerkarte für die 1. Bundesliga und nicht bei meinem regionalen Stadtverein, aber die Spieler „meiner“ Mannschaft sind auch zig fache Millionäre, Erfolg zieht halt an oder wie bei meinem Verein auch Misserfolg, dreimal Kölle Alaaf^^

Phil

5 Mark fürs zocken geben? Never, dass war mein Wochentaschengeld, aber da kann man sehen was Kids heute für eine Kaufkraft haben.

m4st3rchi3f

Das nennt sich Inflation.^^

Phil

Nicht wirklich, wirste verstehen wenn die Nummern aus deinem Namen verschwinden, sorry konnte es mir nicht verkneifen 😀

m4st3rchi3f

Da das nicht passieren wird, kläre mich doch bitte auf.
P.S. Dir ist bewusst wie alt die Leetspeak ist?

Phil

Allein schon diese Aussage bestätigt mich um so mehr^^

m4st3rchi3f

In was genau?

HansWurschd

Weiter unten schreibst du dass du eine Dauerkarte besitzt. Die Affinität zum Fussball kam also sicher auch nicht auf einmal. 🙂

Hast du den früher nicht die 5 Mark für Panini Bilder etc. verballert? Ich schon. Der Vergleich mag sich komisch anfühlen, geht mir auch so. Aber so hat sich die Welt einfach gewandelt. 🙂

So wie früher Hässler & Co unsere Vorbilder waren (kp wie alt du bist), sind es eben heute Ninja oder ähnliches für die neue Generation. Muss man nicht gut finden, aber vor dem Wandel darf man sich nicht verstecken.

Phil

Bin 81ger Baujahr^^

Ja klar, glaube das erste mal bewusst eingeklebt habe ich sie 1988 😉

Ich verstecke mich nicht vor dem Wandel ich gehe ihn einfach mit und muss gestehen der ein oder andere Primesub ging bei mir auch schon raus.

HansWurschd

Achso, dann komplett falsch verstanden. Bin zwar wenig Jährchen jünger als du, aber noch vom gleichen Schlag. 🙂

Ich geb meinen Prime sub ebenfalls weg und auch mal so den ein oder anderen. Aber nur dann, wenn ich auch wirklich viel Zeit damit verbringe und mich wohl und wertgeschätzt fühle. Wie vorhin schon mal beschrieben, ist halt wie Trinkgeld in der Kneipe, nur in neumodisch.

Phinix Silverbullet

Das nennt sich „Unterhaltung“, die Leute geben ihm die 5 Euro/$ weil sie sich von im unterhalten fühlen, ganz simpel.

SurvivalSpezi

Ich kenne Leute die geben 150€ für einen WoW-Titel aus… oder 2000€ für LoL Skins,… oder…

Der logische Menschenverstand existiert bei vielen Konsumenten einfach nicht mehr. Viele wissen sonst gar nicht wo hin mit ihrem Geld. Ich will mich da nicht raus nehmen… Geldverschwendung gehört mittlerweile leider zum Standard

Matima

155 dann 250 jetzt 500.000. ja was denn nun?

man darf icht vergessen dass hinter Ninja wohl eine fette werbeagentur sitzt die die ganze kohle absahnt…. diese cross promo mit drake etc. kann nicht einfach so per „ich kenne denn“ zustande kommen…

Gerd Schuhmann

Mit dem Interesse an Fortnite explodieren auch die Einnahmen.

Der hat ja innerhalb von 1 Woche irgendwie 50.000 Abos dazubekommen. Das steigen die Einnahmen echt schnell.

Matima

das „irgendwie“ kommt halt durch eine werbeagentur zustande. da bin ich mir ziemlich sicher. es gab schon mehrere fälle wo streamer als „fake und schauspieler“ enttarnt wurden. also ich glaube nicht daran dass das ganze per zufall entstanden ist.

Chiefryddmz

Zufall wäre doch:

„Max Zockermann“ meldet sich am 21 März 2018 bei twitch an, entscheidet sich dazu ein Spiel bzw spielegenre zu streamen, in dem er noch keine/wenig Erfahrung gemacht hat
ZUFÄLLIG hat er Talent, fährt einige siege ein und hat Anfang April dann
Hunderttausende (!!!!!!!) follower /abos und macht plötzlich n Haufen Geld damit
Weil sich das sofort rumgesprochen hat und ihm ‚jeder‘ zuschauen mag ^^

Rets

Die Zahlen sind authentisch und werden auch von Twitch als glaubhaft dargestellt. Er maint aktuell 100.000+ Zuschauer im Stream. Da bleibt einfach viel viel viel hängen. Und von den großen streamern ist er einer der wenigen, die verschiedene Zeitzonen bedienen. Insofern hat er europäisches und amerikanisches Publikum. Da kommt viel zusammen.

PcMasterfreshdude

Boa das macht mich so wütend also ich hab nen ganz gut bezahlten Job und bin auch ganz zufrieden aber diese ganze Kultur geht mir auf den Sack.
Heutzutage denk ich bei jedem Kind was wieder mal unerlaubt über meinen Rasen läuft und ich es verscheuchen muss „Wieder so ein verdammter zukünftiger Twitch Millionär!“
Der nächste bekommt meinen Gehstock ins Kreutz bis der sich nen Gesellschaflich anerkannten Beruf sucht!
Ich dulde sowas nicht in meiner Welt.

Chiefryddmz

Rofl

seitler

Wow da spricht wohl der Neid in seiner schlimmsten Form…

larsdebruyn

das Phänomen versteh ich ebenfalls nicht. Anscheinend ticken die Amis (wie so oft) einfach anders als wir. Auch einen Dr. Disrepect machte bei einem Livestream innert einer Stunde X-Tausend Dollar. Versteh ich nicht?! Wieso Leute ihre Streamer so mit Geld vollbuttern und die nicht mal mit der Wimper zucken wenn die Donation im Bildschirm auftaucht. Ich schau auch ab und zu div. Livestreams auf Twitch oder Youtube aber da Donations oder kostenpflichtige Abos zu tätigen, da ist mir jeder Euro zuviel. Ich bin 22, gehöre also weder zu den ganz jungen noch zu den älteren Gamer 🙂

Guest

und morgen bin ich an der Reihe diesen Beitrag zu posten!

Gerd Schuhmann

Ich halte dir schon einen Spot frei!

Chiefryddmz

Die „Kids“.. verwenden mit Sicherheit auch den amazonacc ihrer eltern
Weil die meisten Eltern wohl kaum ihre abos auf twitch verteilen ^^

Gerd Schuhmann

Nicht nur. Aber wie du sagst: Du hast das Prime-Abo auch und überlegst, wem du das gibst und wägst ab und sagst dann: „Ich unterstütze eher einen kleineren Streamer.“
So würde ich das auch machen.

Ich denke jemand wie Ninja hat schon eine klare, junge Zielgruppe. Das ist ja auch nichts Verwerfliches.

Es gibt viele Ältere, die sich für Gamign interessieren, und da auch richtig Geld ausgeben. Die suchen aber andere Angebote, denke ich.

Gibt ja Seiten und Podcasts extra für „ältere Gamer“, die dann auch mit einer relativ kleinen Zielgruppe überleben können, weil die finanzstark sind und sie direkt über Premium-Modelle finanzieren.

Das mit den verschiedenen Gruppen ist echt ausgeprägter, als man denkt.

HansWurschd

Ich versteh beide Seiten, ich persönlich würde auch niemals so einen großen Streamer subben. Mir ist das zum einen zu unpersönlich und andererseits brauchen die auch meine Unterstützung nicht. Würde jeder so denken, wärs anders. Ich bin aber nicht die angesprochene Zielgruppe U18 die sich vermeintlich damit profilieren gewisse Emotes etc. zu besitzen.

Ebenso denke ich dass gerade bei diesen größeren Streamern die meisten Abos von Leuten, sagen wir mal, U20 kommen. Bei kleineren wohl eher umgekehrt und auch bewusster. Wenn ich etliche Stunden in einem Stream verbringe und dort gut unterhalten werde ist es eigtl. nur höflich sich in gewisser Art und Weise erkenntlich zu zeigen. Ich gebe in einer Bar schließlich auch Trinkgeld oder schmeiße einen Straßenmusiker etwas zu, falls es mir gefällt und ich länger zuhöre.

Nun zu etwas, was ihr beide wohl nicht beachtet. Die 14 Jährigen haben vermutlich kein Prime-Abo, aber der Onkel/Vater oder gar Großvater. (Kann beliebig auch durch Mutter ersetzt werden, bevor sich hier nun Alice Schwarzer zu Wort meldet).
Die Prime-Inhaber haben keinerlei Nachteile durch die Nutzung von Twitch-Prime. Es muss nicht einmal die E-Mail Adresse übereinstimmen. Dies kann beliebig mit einem Twitch ACC verknüpft werden und läuft komplett autark von Amazon.

Daher haben die Twitch-Prime und können monatlich subben.

Noch ein weiteres kam dazu mit dem Fortnite-Twitch Deal. Man kann ein 14 tägiges Amazon-Prime-Probeabo abschließen, sich den Fortnite Loot schnappen und einen Sub vergeben. Wird das Amazon Prime Abo nicht fortgesetzt, bleibt trotzdem der Fortnite Loot und vermutlich auch das Twitch-Abo, zumindest für den Monat.

Ninja selbst, ich mag ihn ebenso nicht sonderlich. Aber seinen Erfolg hat er sich über Jahre erarbeitet und den gönne ich ihm auch. Wenngleich dieser Momentan auch in unglaublichen Dimensionen ist. Er ist wenigstens klug genug dies einzuschätzen und sorgt vor für die Phase nach dem großen Fortnite-Hype.

Chiefryddmz

Rein objektiv gesehen macht er doch schon was besonderes
Er spielt ein Spiel besser als 44,5mio andere ^^

Chiefryddmz

Allein für die letzten 2, 3 Sätze schätze ich ihn sehr!

Und dazu is er halt auch noch WIRKLICH ein krasser Spieler. Seine „Art“ während des Streamens is dabei vollkommen egal…
Schaut euch den doc an… Der ‚muss‘ sich verkleiden ^^

Gerd Schuhmann

Die „mediale Ausschlachtung“ erreicht die Kids gar nicht, die Ninja gucken.

Die Kids gucken doch nicht die Wirtschaftsnachrichten von CNBC und sagen dann: „Oh, nach reiflicher Überlegung, gebe ich ihm die 5€.“

Das läuft alles über YouTube/Twitch ab – das sind relativ abgeschlossene Mikrokosmen, die nichts von außen brauchen. Twitch ist sich im Prinzip selbst genug.

Phil

Das stimmt schon, aber die Übernahme von Amazon hat Twitch nochmal auf ganz andere Beine gestellt, allein schon die kostenlose Twitchapp mit unbegrenzter Downaloadfunktion für Addons, die vorher Jahre lang über Curse Monatsgebühren veranschlagt haben, dann profitieren die Streamer auch sehr stark von den Primesubs die einen Quasi nix kosten, die gab es vorher auch nicht und dann kommt noch die neue Werbereichweite durch Amazon dazu wo evtl Leute erreicht werden die sonst keine Berührungspunkte zu Twitch hatten.

HansWurschd

Das ist aber absolut kein neues Phänomen, sondern schon deutlich über 1 Jahr so. Genaue Zahl weiß ich hier nicht.
Mal abgesehen davon, dass die Twitchapp absolut nichts taugt. ^^

E: Hab nachgeschaut, Twitch-Prime gibt es nun schon 1,5 Jahre

Phil

Ganz ehrlich, ich weis nicht im Geringsten was du mit deiner Antwort vermitteln willst und die Twitchapp nutze ich als Curseersatz und was daran jetzt schlecht ist weist wohl nur du, da ich Curse nicht im Abo hatte ist es gerade die beste App für mich und meine Addons.

HansWurschd

Es scheint als hätte ich dich nochmals falsch verstanden oder einfach nicht richtig gelesen. Nichts für ungut.

Die Twitch Desktop App hatte ich mal drauf und fand es im Browser deutlich angenehmer. Nutze aber auch keine Add-Ons und spiele nicht am PC.

Hattori Hanzo

Ganz ehrlich vor seiner Promo von Drake mit 600k viewern hatte ich Ninja nicht auf dem Radar. Unabhängig vom skill oder Entertainment sollte man die 600k nicht überbewerten aber alles was danach kam war ne WIN Situation für Ninja

HansWurschd

Ninja streamt gefühlt schon immer. Selbst als Twitch noch justin.tv war, war Ninja bereits dabei. Dazu kommt noch, dass er sich einen Namen im E-Sport gemacht hat und unter anderem in Halo sehr erfolgreich war.

Ich bin auch nicht der größte Ninja Freund und schaue wenn dann nur ab und zu mal rein, aber den Standpunkt den er heute hat, hat er sich hart erarbeitet.

Hattori Hanzo

Dann hab oder hatte ich Tomaten auf den Augen.

HansWurschd

Ne, keineswegs. Mir war Ninja auch kein Begriff, vor Fortnite. Ich hab mich jedoch auch nie für die Spiele interessiert, in welchen er präsent war.

Hab mich dann jedoch mal Schlau über ihn gemacht und sein „Gaming-Lebenslauf“ ist schon ziemlich bemerkenswert.

Gerd Schuhmann

Die Leute haben Twitch-Abos durch einen Amazon Prime-Deal und die geben sie ihm.

Man muss sich halt machen, dass „35jährige, berufstätige Leute, die sich seit 25 Jahre mit Gaming beschäftigen“ nicht allein das Gaming ausmachen.
Sondern das sind auch „14-jährige, die noch in der Schule sind und für die Gaming im Pausenhof das Thema ist.“

Man ist da in so einer Filterblase drin und denkt, alle wären so: Nein, überhaupt nicht.

Wir haben das bei Destiny gemerkt. Es gab ja neben uns auch sehr erfolgreiche YouTube-Kanäle. Die haben eine komplett andere Ansprache und Ansatz als wir. Die erreichen dann eine andere Zielgruppe, die gar keinen Bock hat, Artikel zu lesen.

Ich hab gestern einen deutschen Fortnite-Youtuber gesehen: Das ist schon eine andere Sprache fast. Es gibt da eben ganz verschiedene Zielgruppen und die bevorzugen verschiedene Ansprachen und Typen.

Ich denke, was „uns“ zu laut ist – ist für andere genau richtig.

Twitch.tv/Vaylor_TV

er ist der beste fortnite player on earth. ua deswegen werfen sie in mit kohle zu.

Phil

Naja das sei mal dahingestellt, ist auch so wohl nicht wirklich zu beweisen, denke mal das das Team um Shroud oder Docs Sqaud mit xyzKrafty etc denen in Nichts nachstehen und auch Wins über Wins holen.

adfs

So sehr ich Doc liebe und seinen Stream viel lieber sehe als den von Ninja muss ich leider sagen, dass Doc und Shroud absolut Chancenlos vs Ninja sind in Fortnite im Moment.

Phil

Doc ist aufgrund seines Alters eh schon gegenüber der jungen Generation durch Hand und Augenkordination schon mal im millisekunden Bereich unterlegen, dass macht im FPS-Genre sehr viel aus, aber Shroud sehe ich vom Skill noch über Ninja da er und seine Jungs nur tryharden und nie auf Sieg spielen die Siege kommen dann während der Tryhard Rounds. Du glaubst doch nicht wirklich das wenn Shroud mit einer Squad die perfekt eingestellt ist ich nehme mal fiktiv Cloud9 schlagbar wären wenn auf der anderen Seite nicht die anderen Esp Teams stehen.

m4st3rchi3f

Warum gibt es dann, wenn shroud und Ninja Duo spielen, Runden wo Ninja tot ist und shroud nicht?
Wenn Ninja jeden schlagen würde dürfte das ja nicht der Fall sein.^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

49
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x