Fortnite: Streamer Ninja verdient 500.000$ im Monat, spart das meiste

Er verdient über $500.000 im Monat durch sein Livestreaming. Warum er und Fortnite so erfolgreich bei den Zuschauern sind, erklärte Ninja jetzt im Interview mit CNBC.

In einem Interview mit dem Nachrichtensender-Netzwerk CNBC gab der professionelle Streamer Tyler „Ninja“ Blevin an, dass er etwa $500.000 im Monat verdient. Und das allein durch sein Streaming und Partnerschaften.

Wie das funktioniert und warum Fortnite bei den Zuschauern so beliebt ist, erklärte er im Video. Außerdem gibt er noch einen wichtigen Ratschlag für diejenigen, die ihm nacheifern wollen.

Die Zugänglichkeit von Fortnite ist wichtig für das Spiel

Der Streamer „Ninja“ gehört zu den erfolgreichsten Streamern auf Twitch.TV. Erst kürzlich brach er den Rekord der meisten gleichzeitigen Zuschauern, als er mit dem berühmten Rapper und Sänger „Drake“ zusammen Fortnite zockte. Das lockte über 600.000 Menschen gleichzeitig in den Livestream.

Dieser Erfolg findet nicht nur unter anderen Streamern und der Gaming-Community Beachtung, sondern auch im Nachrichten-Mainstream. Gegenüber CNBC erklärte Blevins, warum Fortnite so schnell so erfolgreich wurde.

„Ich glaube, es ist die Kombination vieler Faktoren. Ganz wichtig ist, dass das Spiel Free-To-Play ist und bereits auf allen Plattformen wie Xbox, PlayStation und PC verfügbar ist. Sie haben außerdem gerade ihre Mobile-Version auf iOS veröffentlicht, was schwer umzusetzen ist. Nicht zu vergessen, dass es auch Gerüchte gibt, die von Fortnite auf der Nintendo Switch sprechen. Diese Zugänglichkeit und Freundlichkeit des Spiels ist … sie erreichen einfach jeden Markt perfekt.“

fortnite-switch

Interessiert war CNBC auch an der finanziellen Seite des Livestreamings, schließlich verdient Blevins etwa eine halbe Million Dollar in nur einem Monat.

Ninja erklärte, dass ein Großteil seines Einkommens durch Amazon und Twitch-Prime generiert wird. Doch auch seine riesige Reichweite auf YouTube mit fünf Millionen Abonnenten, auf Instagram mit einer Million Followern und einer ähnlichen Menge an Followern auf Twitter spielen eine wichtige Rolle. Besonders wichtig wäre aber die Zusammenarbeit von Twitch und Fortnite.

Warum ist Ninja so erfolgreich? Seine Selbsteinschätzung

Eine Frage des Interviews drehte sich darum, warum man ausgerechnet Ninjas Stream schauen sollte und was ihn so erfolgreich macht. Ninja antwortete: „Ich glaube ich biete eine Kombination aus starkem Gameplay an. Also ein hochklassiges Gameplay, das man nicht bei vielen anderen Content Creators sehen kann. Es ist sehr schwierig, bei einem Videospiel oder allen anderen Sachen in der Welt zu den besten zu gehören.

Ich glaube auch, dass ich … ich meine ich bin sehr albern. In meinen Streams oder YouTube-Videos sieht man das häufig, wenn ich Leute nachmache. Einfach verrückte Spielereien. Das ist lustig anzuschauen und eine positive Umgebung dabei gibt es auch.“

Ratschlag für die, die eine ähnliche Karriere anstreben

Zum Ende des Interviews wurde ihm eine Frage gestellt, die er selbst für besonders wichtig erklärte. Viele Jugendliche sehen die Livestreams und den Erfolg des Streamers und wollen deshalb eine ähnliche Karriere anstreben. Für die hat er einen wichtigen Ratschlag.

„Ich habe nebenbei gearbeitet und war im College, während ich mit dem Streaming angefangen habe. Ich blieb weiterhin gut in der Schule und konzentrierte mich auf meine Zukunft und dazu noch auf Streaming und meine Halo-Karriere.

Für mich war es so: Wenn Ich in der Schule erfolgreich war, hatte ich als Belohnung genug Zeit, alle Games zu spielen. Und ehrlich gesagt möchte ich das jedem raten, alle Kids da draußen. Ihr könnt nicht einfach alles hinwerfen und euch darauf konzentrieren, hauptberuflich Videospiele zu zocken. Das ist im Moment auch eine Karriere mit viel Konkurrenz. Ihr solltet Euch auf Eure Zukunft konzentrieren und die übrige Zeit könnt Ihr mit dem Streaming verbringen.

fortnite-tilted-towers-landing

Das meiste Geld wird gespart

In seinem Interview kam Ninja authentisch rüber, auf dem Boden geblieben. Er erklärte, dass er das viele Geld, was er verdient, nicht für verrückte Dinge ausgeben will, sondern das meiste spart und investiert. Auch karitativ betätigt sich der Streamer. So rettet er Tiere und engagiert sich für das Verhindern von Selbstmorden.


Wann kommt Fortnite Battle Royale denn eigentlich auf Android Handys?

Autor(in)
Quelle(n): Polygon
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (42)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.