Destiny: Populärer Streamer fürchtet, Twitch frisst sein Leben auf

Ein durch Destiny populär gewordener Streamer befürchtet, ein neues Feature von Twitch könnte seine schwer erkämpfte Freizeit endgültig auf Null drehen.

Professor Broman ist sein Stream-Name. Im richtigen Leben heißt er Ben Bowman. Populär wurde er durch das Streaming des MMO-Shooters Destiny auf Twitch. Der brachte ihn sogar ins Guiness Buch der Rekorde. Bei der US-Seite Polygon gibt er einen Blick hinter die Kulissen eines professionellen Streamers. Und der Blick ist erschreckend.

„Sei immer on“, habe ihm sein Mentor ManVsGame geraten, als er auf Twitch angefangen habe, erzählt Bowman. Und er war tatsächlich fast immer on.

168 Stunden hat die Woche. Von Bowman wird erwartet, dass er die meiste Zeit davon online ist. Das sei der Schlüssel zu einer erfolgreichen Streaming-Karriere, bemerkte Bowman schnell. Nur wenn man immer online war, sich selbst zum Äußersten trieb, dann konnte die Hoffnung auf „den Traum“ wahr werden. Die Hoffnung, von Twitch leben zu können.

Broman-Destiny
Broman (links) beim Live-Reveal von Prison of Elders.

Geh sofort online und streame!

Zu Beginn hat er 12 bis 16 Stunden am Tag gestreamt. 7 Tage die Woche für zwei Jahre. Nur so konnte er das Wachstum seines Kanals aufrecht erhalten, sagt Bowman. Jede wache Stunde verbrachte er beim Streamen, bis auf die Zeit im Fitness-Studio und wenn er sich etwas zu Essen machte. Er verlor Kontakte zu Freunden und Familien. Seinen Mentor ManVsGame trieb der Stress zu Speed.

Erst später, als Bowman 400.000 Follower hatte, genehmigte er sich den Samstag frei. Er dachte, den Tag habe er sich nun verdient. Aber da schrie ihn jede Statistik und sein Ehrgeiz an: „Dein Kanal bricht gerade zusammen. Geh sofort wieder online und streame. Du wirfst deine harte Arbeit weg!“ Denn Bowman verlor in dieser Zeit Follower.

In den ersten Monaten mit dem freien Tag ging es vor allem darum, gegen diese innere Stimme anzukämpfen, die ihn daran hinderte, mal abzuschalten.

Jetzt macht Boman eine neue Idee von Twitch zu schaffen. „IRL“ – das ist eine neue Kategorie, bei der Streamer unterwegs noch Live-Streamen können im Vlog-Style. Damit sollen die Fans ihre Lieblings-Streamer auch dann begleiten können, wenn die gar nicht am Computer sitzen, sondern unterwegs sind.

Bowman glaubt, das sei gefährlich. Das hätte ihn damals dazu verleitet, die wenige Zeit, die er nicht beim Streamen verbrachte, auch noch „zu arbeiten“ und sich zusätzlich zu stressen, wenn er die Fans im Fitness-Studio oder beim Zubereiten einer Mahlzeit hätte unterhalten müssen.

Eisenbanner-Destiny

Bowman hadert mit der Work-Life-Balance auf Twitch. Er fürchtet, eine neue Generation von Streamern könne ohne die freien Stunden aufwachsen, die ihm noch geblieben waren.

Bowman erklärt, das Mantra „Sei immer auf Twitch, sei immer live“ sei mächtig und der stärkste Weg, ein Publikum zu erreichen und zu vergrößern. Der einzige, der letztlich die Kamera abschalten könne sei gleichzeitig derjenige, der am meisten davon profitiere, wenn die Kamera immer läuft.

Wenn du dein Hobby zum Beruf machst, dann musst du keinen Tag arbeiten – Von wegen

Schuhmann meint: Für viele Menschen sicher schwer nachzuvollziehen, wie Twitch jemanden wie Bowman schier auffressen kann. Aber wenn das eigene Leben und Spielen zum Beruf wird – wo sind dann die Grenzen? Wo ist Zeit für Privates? Für viele ist es sicher ein Traum, das Hobby zum Beruf zu machen. Dann muss man keinen Tag mehr arbeiten, heißt es.

Aber: Wenn dein Leben dein Job ist, dann arbeitest du rund um die Uhr.


Seinen großen Auftritt bei Destiny hatte ProfessorBroman im Mai 2015, da war er bei einem denkwürdigen Livestream zu „Gefängnis der Alten“ im Studio von Bungie.

Destiny enthüllt Gefängnis der Alten auf Twitch, wir tickern auf Deutsch mit

Im September 2015 gehörte Broman zum Team, das weltweit als erstes Oryx ausschaltete:

Destiny: Drei Truhen gefunden, Endboss tot – so ist der neue Raid Königssturz

Autor(in)
Quelle(n): polygon
Deine Meinung?
3
Gefällt mir!

56
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Danni
Danni
2 Jahre zuvor

Speed und Amphetamin ist das gleiche. Oder falsch aus dem englischen angeschrieben? Evtl Amphetamin und meth Amphetamin nicht korrekt übersetzt?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das war damals die Original-Ausgang, auf die ich mich bezogen habe:

Every single time you’ve seen me, I’ve been pretty much saturated with speed. With amphetamines, like Adderall.“

Ich korrigiere das mal.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Naja, immer noch besser als Gronkh und BibisBeautyPalace…

Domi2eazzzyyy
Domi2eazzzyyy
3 Jahre zuvor

Dagibee <3, IBlaly oder wie die alle heißen.

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

Omfg grin

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Das ist dann eben der Preis den man zahlt, wenn man Selbstständig ist und viel Knete verdienen will. Sein eigenes Business alleine aufrecht zu halten ist eben ein 24/7 Job. Frag mal den Barbesitzer oder Landwirt ohne Personal, wieviel Freizeit die haben, wenn sie auch viel verdienen wollen. Das ist auch 7 Tage die Woche ans Geschäft denken.Und Broman verdient bei so vielen Subs, Followern, Sponsoren und Werbeverträgen mit Twitch locker in einem guten sechsstelligen Bereich. Der verdient richtig Asche. Wenn man dann hier halt den Mund nicht voll genug bekommt und immer höher, schneller, weiter möchte – ja dann… Weiterlesen »

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

:DDDDDDDDD

Guest
Guest
3 Jahre zuvor

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift. Allein die Dosis macht, daß ein Ding kein Gift ist“ – das weiß man schon seit Jahrhunderten und lässt sich auf alle Konsumgüter und Bereiche übertragen. .

Gooseman233
Gooseman233
3 Jahre zuvor

Da gibts dann 2 Modelle, entweder du schaffst es in den 10 jahren ,oder wie lange die „Karriere“ auch dauert, deine Schäfchen ins trockene zu bringen, oder du bist danach ein sozialfall, ich stell mir das extrem schwer vor irgendwas „normales“ zu arbeiten wenn man nie für jemanden arbeiten musste

????‍♂️ | SpaceEse
3 Jahre zuvor

Wenn man seine Gewinnspanne nur damit erhöhen kann, dass man noch mehr seiner eigenen Zeit opfert ist das halt echt nichts auf Dauer…

Sollte jedem klar sein, dass macht man eine Weile und dann ist wieder gut oder man tritt kürzer…

expandieren ist in diesem Bereich halt schwer, wenn man sein eigenes Zugpferd ist.

Gooseman233
Gooseman233
3 Jahre zuvor

Hab ich nicht ein video von nexxos gesehn in dem er erklärt hat das er sich beruflich verändert und deshalb jetzt das ganze youtube und streaming alles ein bisschen kürzer kommt, ich mein da war irgendwas in diese richtung

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Jo. Hab ich auch gesehen.

dh
dh
3 Jahre zuvor

Sogesehen sind sie freiberufliche Entertainer, mir als Chef geht es allerdings mehr darum: Ich habe die Wahl zwischen Leuten, die direkt aus dem Studium/Ausbildung kommen und noch direkten Fachbezug haben oder jemandem, der viell. den selben Abschluss hat, dafür aber fast jeglichen Berufsbezug während der letzten 10 Jahre Zocken verloren hat.

Gooseman233
Gooseman233
3 Jahre zuvor

So gesehn is beides nix, die leute die studiert oder ne ausbildung gemacht haben sind auch nicht mit berufserfahrung gesegnet, die haben zwar mehr bezug zur eigentlichen Materie als jemand der 10 jahre nur gestreamed hat, aber im großen und ganzen wird jemand der 10 jahre nur gezockt hat sowieso keinen „normalen“ job mehr machen können

Scofield
Scofield
3 Jahre zuvor

Vor allem haben da ja einige youtuber bereits den Bezug zur Realität und nem normalen Job verloren. Da gebe ich dir recht, die werden es schwer haben.

Z31TG315T
Z31TG315T
3 Jahre zuvor

Mein Bedauern hält sich in Grenzen
Aber da er gerade geheiratet und eine neue Hütte angeschafft hat, geht ihm wahrscheinlich der Allerwerteste auf Grundeis…
Hab seinen Twitteraccount abonniert deswegen weiß ich solche Nebensächlichkeiten wink
Mein Eindruck ist das er sich übernommen hat oder geglaubt hat das es nur nach oben geht. Willkommen in der Realität, BRO!

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Da merkt man dann wieder dass der Mensch doch nicht so weit vom Affen entfernt ist. wink

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Nur werden leider selten die beachtet die eher ruhig sind und gute Arbeit machen/Content liefern, sondern die die am lautesten rumschreien und auf Show machen.

Loki
Loki
3 Jahre zuvor

Das ist eben die Mechanik bei solchen Medien. Im Prinzip ist er selbst schuld, wenn er sich zum Sklaven von seinen Fans macht. Für was die ganze Kohle, wenn er keine Zeit hat, es für ein besseres Leben auszugeben. Dann bringen dir auch kein neues Haus, oder Auto was, wenn du dich nicht „frei“ fühlst in deiner Freizeit.

Erzkanzler
3 Jahre zuvor

Das Leid eines Freelancers! Natürlich kann man als „Freiberufler“ seine Arbeitszeit selbst bestimmen, man muss von seiner Arbeit aber auch leben können. Das der gute Herr sich selbst so unter Druck setzt, ist zwar sicher auch mit seinem eigenen Ehrgeiz zu erklären, hat aber auch mit der Art und Weise der Beschäftigung zu tun. Wer sein Hobby zum Beruf macht und sich dann beschwert, er habe keine Freizeit mehr, hat aber etwas Grundlegendes nicht verstanden. Jeder Freelancer der von seiner Arbeit nicht leben kann, kommt auf die Idee den Grund seiner Situation in seinem Talent oder seiner Arbeitsweise zu suchen.… Weiterlesen »

DuDummi
DuDummi
3 Jahre zuvor

Wenn du dich jetzt besser fühlst.

CandyAndyDE
CandyAndyDE
3 Jahre zuvor

Herzlich willkommen, sehr verehrte Damen und Herren, bei den First World Problems grin

Julia Hengstermann
Julia Hengstermann
3 Jahre zuvor

Kann man das irgendwo auf yt sehen?????

The hocitR
The hocitR
3 Jahre zuvor
Julia Hengstermann
Julia Hengstermann
3 Jahre zuvor

Ich danke dir ganz herzlich grin

LoW_AK
LoW_AK
3 Jahre zuvor

Also ein „Fan“ der un followed nur weil man mal nicht Streamt ist auch kein Fan. Aber ich kann das verstehen wenn er follower verliert nur weil er mal nicht Streamt. Die ganzen U15 Kinder können in der Schule nicht mehr mitreden und wenn ich nach 3 Tagen wieder mal sein stream an mache weil ich keine zeit hatte dann hat der auch da zu sein… Ist doch logisch.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Wieso können die U15 Kinder nicht mehr mitreden?

El Duderino
El Duderino
3 Jahre zuvor

Anderen Job suchen, weniger heulen. Das erinnert mich an die Diskussion die gerade auf Youtube läuft. Ein Haufen Idioten, die seit Jahren das gleiche machen bzw. deren Videos schlicht immer dümmer werden beschweren sich über Abonnentenverluste. Wer ist Schuld? YT natürlich.
Gleiche Lösung. Anderen Job suchen, weniger heulen.

Hannes Seemann
Hannes Seemann
3 Jahre zuvor

Dieser Artikel von euch : http://mein-mmo.de/destiny-… sagt doch schon alles ^^ CONTENT ARMUT ^^

Hannes Seemann
Hannes Seemann
3 Jahre zuvor

Also Browman übertreibt masslos xD Stressig ist es nicht zum einen teil und zum anderen, tut er sich dieses Selber an xD Wer nur ein Spiel spielt in der Streamer Szene und glaubt, er kann davon Leben… Hat das Professionelle Streamen Prinzip nicht ganz verstanden xD Richtige Streamer spielen mehrere Spiele und scheissen auch drauf, wenn mal ein paar weg fallen von den Follower. Das ist völlig normal… Follower gehen aus verschiedenen Gründen !! Dieser Aspekt sollte mal bedacht werden xD Und er hat eben fast nur Destiny … Da ist im Dauertakt „Content Armut“ angesagt. Seit „König der Bessesen“… Weiterlesen »

v AmNesiA v
v AmNesiA v
3 Jahre zuvor

Na ja, wenn Du Dir mal die Liste der Spiele anschaust, die er die letzten Monate gestreamt hat, dann ist das weit mehr als nur Destiny.
Mit Destiny hat er angefangen. Mittlerweile ist aber sehr viel mehr bei ihm im Angebot. Er hat schon für eine Art risikostreuung gesorgt. Das ist nicht das Problem was er hat, wenns bei Destiny gerade keinen Content gibt. Da geht es um ganz andere Probleme.

PalimPalim
PalimPalim
3 Jahre zuvor

du irrst dich nicht smile

Ninja Above
Ninja Above
3 Jahre zuvor

Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass der nur über die Runden kommt wenn er jeden tag 16h streamt. Wenn das so wäre würden die ab 60 (oder wenn streams unpopulärer werden) alle vom Staat leben. Und dann würde das ganz sicher kaum jemand professionel machen.

Geomys
Geomys
3 Jahre zuvor

Naja, Broman ist zwar recht unterhaltsam, aber skill-mäßig doch eher Durchschnitt (wenn überhaupt).
Und das ist, gerade bei Destiny, auf die Dauer etwas mau.

Dann muss man natürlich alles geben, um Zuschauer zu halten…

Loki
Loki
3 Jahre zuvor

Hat nicht, er und sein Team den Kingsfall als erster geschafft? Also eher über Durchschnitt wink

Geomys
Geomys
3 Jahre zuvor

Mir ging’s eigentlich eher um PvP Skill.
Da bin selbst ich besser, und das will schon was heissen. wink

PvE Streams sind ja eher weniger gefragt. Hat man ja selber alles schon 1000x gemacht…

Loki
Loki
3 Jahre zuvor

Als ich zuletzt ihm zugesehen habe, hat er nur PVE gezockt, über seine PVP Skills kann ich nichts sagen ;).

dh
dh
3 Jahre zuvor

Tja, ich habe da 0 Mitleid. Das Streamen ist für diese Leute mittlerweile zum Beruf geworden, auf der einen Seite ist es toll, wenn man dann auf Youtube seinen neuen M2 vorstellen kann, den man sich pur vom Geld der Zuschauer kaufen konnte, auf der anderen Seite fängt man an die Fans um Geld anzubetteln und in jedem Video oder 2ten Satz auf das Spenden hinzuweißen wenn es dann mal aufgrund von fehlendem Content oder was auch immer nicht mehr so hinkommt mit dem Geld. Und gerade bei solchen Dingen wie der Arbeitszeit. Anfangs klingt es wie ein Traum, 12… Weiterlesen »

Fly
Fly
3 Jahre zuvor

Wie bei jedem zweiten YT-Video: „Herzlichen willkommäään, bitte abonniert mich doch und lasst einen Like da!“ – Da würde ich aus Prinzip schonmal n Scheiß abonnieren, egal wie sehr mir das Video oder der/die jeweilige YT’ler/in gefällt. ^^

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Bist du eigentlich schon unser FB-Freund?!?!?!?!

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

NEIN, ihr mit eurem Clickbait da !!!1!!einself!!!
;P

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Die 10 schlimmsten Kommentaren auf mein-mmo.de!

Beim 7. musste ich weinen!

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Und ich hab auch noch fast den Link geklickt grin

artist
artist
3 Jahre zuvor

Ich hab halt draufgeklickt :’D

Fly
Fly
3 Jahre zuvor

Ich kommentiere sogar ab und zu bei FB! Verdammt, das is ne Falle..!

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Ja genau das denke ich mir auch.
Entweder gefällt es einem, dann macht man das ohnehin, aber wenn man dazu gedrängt wird wirkt es echt verzweifelt.
Leider funktioniert aber so YT, einfach nur guter Content geht dadurch verloren…

dh
dh
3 Jahre zuvor

Ich fands ja echt schon erbärmlich als ein gewisser Destiny-Youtuber ein Video drüber gemacht hat, das durch eine Algorithmusunstellung bei Youtube und aufgrund mangelnden Contens seine Videos nicht mehr genug Geld abwerfen und er obwohl er derzeit seinen Master macht lieber seiner YT-/Twitchkarriere nachgeht und er dann auf niedrigstem Niveau nach Geld gebettelt hat.
Ich pers. habe seit dem keines seiner Videos mehr angeschaut, ich fand das so lächerlich. Auch noch von einer Person mit Frau und Kind.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Das ist auch unangenehm in diesem Bereich, dass dein persönlicher Erfolg von Algorithmen abhängt, die du nicht kennst und auf die du keinen Einfluss hast. Das ist bei uns auch so: Wenn Google anfängt, was zu ändern, geht’s bei uns 10% rauf oder 10% runter. Und man ist natürlich davon abhängig, dass die Spiele, die man covert, auch funktionieren. Als wir hier angefangen hab, gab’s 2 Leute, die mit wahnsinnig viel Engagement zwei Fanseiten zu WildStar aufgebaut haben und damit durchstarten wollen. Beide haben da Jahre ihres Leben und unzählige Stunde reingeballert. WildStar war ein Flop, die Projekte waren toll,… Weiterlesen »

????‍♂️ | SpaceEse
3 Jahre zuvor

Ja mein Gott, ich überweis dir nen fuffi, ist dann wieder gut jetzt aber!

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Eigentlich wollte er noch am Ende schreiben „Hier ist übrigens mein Patreon Link.“ grin

????‍♂️ | SpaceEse
3 Jahre zuvor

grin

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
3 Jahre zuvor

Nee, keine Angst. smile

m4st3rchi3f
m4st3rchi3f
3 Jahre zuvor

Selbst schuld, ich sehe schon die Leute Geld gegen den Bildschirm werfen. razz

LoW_AK
LoW_AK
3 Jahre zuvor

z.B. ziroTv was geeeeeeht? *kotz*

Stefan
Stefan
3 Jahre zuvor

Klingt nach harten Arbeitsbedingungen. Den anderen wird es mit Sicherheit nicht anders ergehen. Eigentlich schlimm was von den Streamern erwartet wird, noch schlimmer wie die Community oftmals eben dann mit den Leuten umgeht die sich mal eine Woche Auszeit können. Liegt das mit unter an den noch sehr sehr jungen Zuschauern die dies noch nicht einschätzen können?

Ein interessanter und lesenswerter Artikel!
Viele Grüße

TheViso
TheViso
3 Jahre zuvor

Arbeitswahn – ja ich nenne auch dies hier Arbeit verrichten – ist nicht zu unterschätzen. Die Leute sollten echt mehr auf ihre Gesundheit achten, denn in diesem Fall klingt das schon echt nicht mehr rentabel für Physis und Psyche. Hobby zum Beruf machen klingt oftmals auch nur solang schön, bis der Beruf einst das Hobby war und nicht der weniger spaßige Zwang zu Überleben, zumindest im finanziellen Sinne.

Ich respektiere Elan, Durchhaltevermögen und Disziplin, aber irgendwann ist’s nicht mehr förderlich, erst recht wenn aus Elan Wahn wird. Komische Welt durch und durch.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.