Fortnite: Haha, Nutzer eines Cheating-Tool werden selbst betrogen

In Fortnite: Battle Royale (PC, PS4, iOS, Switch & Xbox One) haben sich fast 100.000 Cheater selbst hereingelegt. Ein vermeintlicher Aimbot- und V-Buck-Generator übernahm kurzerhand die Kontrolle über den Web-Traffic der Opfer.

Cheat-Tool entpuppt sich als Virus: Regelmäßig findet man für Fortnite im Netz Angebote für Cheat-Tools wie Aimbots oder Programme, die kostenlos V-Bucks ausspucken. Ahnungslose User wittern da einen Vorteil vor der Konkurrenz und schlagen zu. Doch oft geht der Schuss nach hinten los, denn viele vermeintliche Cheat-Tools sind Viren.

Fast 100.000 User wurden zuletzt durch nur einen einzigen solchen Schädling infiziert.

„Da stimmt doch was nicht!“  – Streaming-Dienst schlagt Alarm!

Wie wurde das Hacking entdeckt? Über den Game-Streaming-Dienst „Rainway“ könnt ihr auch Fortnite zocken. Daher fiel den Mitarbeitern dort sofort auf, dass etwas nicht stimmte. Es gab plötzlich massenweise Fehlermeldungen, da jemand vielfach versuchte, neue Plattformen hinzuzufügen.

Fortnite-Sniper

Sofort roter Alarm! Das war für die Mitarbeiter bei Rainway sofort ein Alarmsignal. Kurz darauf wusste man, was passiert war. Bei Fortnite war ein Virus im Umlauf, der sich als Aimbot und V-Buck-Generator tarnte. Über 78.000 Spieler hatten das Tool nichtsahnend heruntergeladen und installiert.

Mehr zum Thema
Hacker haben es auf Fortnite-Accounts abgesehen – So schützt ihr euch!

Virus leitet Internet um und klaut Daten

So ging der Virus vor: Der Virus machte sich nach der Installation sogleich ans Wert und leitete allen Internet-Traffic von der befallenen Maschine über den Server des Virus-Entwicklers. Der kann dann fröhlich alle Daten mitlesen und unter anderem Passwörter und Bankdaten klauen. Eine so genannte „Man in the Middle“ Attacke.

fortnite-wingmanVirus mittlerweile erledigt: Zum Glück schritten die Mitarbeiter von Rainway sogleich zur Tat und meldeten das Programm. Daraufhin verschwand der Server des Hackers wieder. Dennoch hatte der Virus sicher schon einigen Schaden angerichtet, bis er entdeckt wurde.

Lasst es einfach! Daher hat der Rainway-Boss Andrew Sampson einen guten Rat für alle Spieler: „Wenn etwas [ein Tool] zu gut anhört, um wahr zu sein, dann musst du wohl bald deinen PC neu formatieren.“

Mehr zum Thema
Fortnite: Free V Bucks Hacks – Was steckt dahinter und funktioniert das?

Ihr könnt auch ohne Cheats Erfolg haben: So kommt ihr ohne Kills und Skills durch den Battle Pass
Autor(in)
Quelle(n): PC-GamerThe Sun
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (12)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.