Final Fantasy XIV: Endwalker entfernt den nervigsten Part des PvP, der mir den Spaß vermiest hat

Mit dem Patch 6.1 des neuen Addons Endwalker von Final Fantasy XIV wird das Belohnungs-System des PvPs umgekrempelt. MeinMMO-Autorin Irina Moritz feiert die Veränderungen, weil der nervigste Part des PvPs nun endlich wegfällt.

Während der Produzenten-Streams mit dem Direktor Naoki Yoshida werden Schritt für Schritt neue Features, Inhalte und Veränderungen präsentiert, auf die sich die Fans im neuen Addon Endwalker (Release: 7.12.2021) freuen können.

So ging es im aktuellsten Stream unter anderem um das neue Housing von Endwalker, den Raid Pandaemonium und die neuen Systeme im PvP von FFXIV.

Witzigerweise war es gerade das PvP, das mir sofort ins Auge gesprungen ist. Denn mit dem Patch 6.1 entfernt FFXIV endlich den einen Part, den ich im PvP mit Abstand am nervigsten fand.

FEAST und Ich: Eine Tragödie

Ich bin ein PvP-Muffel. Ich gehöre nicht zu den Spielern, die den Content einfach so gerne spielen, weil sie Spaß am kompetitiven Gameplay haben und gebe es auch zu. FFXIV hat es aber dennoch immer wieder geschafft, mich zum PvP zu bewegen, indem es etwa mit coolen Belohnungen winkte.

So gibt es mehrere sehr schicke Gear-Sets oder andere kosmetische Items, die man nur über PvP-Tokens erhalten kann. Und diese Gear-Sets will ich. In solchen Fällen gehe ich tatsächlich gerne in die Frontlines oder andere Massenschlachten von FFXIV und bereite mich auch entsprechend vor, um meinen Mitspielern keine Last zu sein.

Einen PvP-Modus habe ich bis jetzt allerdings vermieden wie die Pest, und zwar das kompetitive FEAST, obwohl der Modus in seinen Seasons mit Abstand die coolsten und seltensten Belohnungen hatte. Und diese Belohnungen will ich sogar noch mehr als die anderen Gear-Sets.

FEAST ist der einzige PvP-Modus, mit dem ich mich nicht anfreunden konnte.

In dem 4vs4-Modus treten Spieler in einer Arena gegeneinander an. Das Team, das am Ende die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt. Während jeder Season können Spieler dadurch Punkte sammeln und dadurch im Ranking aufsteigen, entweder Solo oder als Gruppe. Am Ende stauben sie die Preise ab.

Diese Preise kann man nur exklusiv während der jeweiligen Season erhalten, wenn man Datenzentrum-weit in den Top 100, 10 oder 1 der kompetitiven Rankings landet. Danach verschwanden die Preise im Nirvana und kamen nie wieder zurück.

FOMO – Die Spaßbremse

Bei den FEAST-Belohnungen handelt es sich um den klassischen Fall einer FOMO-Mechanik. Die Abkürzung steht für “Fear of Missing Out”, also die Angst, etwas zu verpassen. Diese Mechanik zielt darauf ab, seltene oder wertvolle Belohnungen für kurze Zeit ins Spiel zu bringen. Je nach Spiel kann es dazu dienen, Leute überhaupt wieder zum Spielen zu bewegen (zum Beispiel durch Login-Boni) oder einen besonderen Anreiz für verschiedene Arten von Content zu schaffen, weil sie diese Belohnungen sonst verpassen.

Und genau das ist der Fall bei FEAST. Seit dem Start der Seasons im Februar 2016 erhielten die Top-Spieler von FEAST exklusive Mounts und Gearsets, die seitdem nie wieder verfügbar waren. Sie wurden aus dem Item-Pool entfernt.

Und genau darin lag mein Problem mit FEAST. Anstatt mich zu ermutigen, den Modus zu spielen, hat FOMO bei mir das komplette Gegenteil bewirkt. Ich habe mich davon ferngehalten und das liegt nicht mal am PvP selbst, auch wenn ich ein Muffel bin.

Es gibt in MMOs kaum etwas, womit man mich schneller vom Spielen abbringen kann, als mit FOMO.

Es spielt auch keine Rolle, ob es sich dabei um PvP- oder PvE-Inhalte handelt. Mein Interesse an einem Inhalt verfliegt sofort, wenn man für die Belohnungen dort unter Druck gesetzt wird.

Ich will beim Spielen den Content in meinem eigenen Tempo erledigen und habe keine Lust mich dabei von etwas hetzen zu lassen. Vor allem, wenn es ein so künstlich geschaffener, nerviger Zeitdruck ist wie bei FOMO. Da können die Belohnungen noch so toll sein, ich verliere einfach das Interesse dran.

Hinzukommt noch, dass das Feat of Mission Out in FEAST in dem Belohnungs-System von FFXIV ziemlich einzigartig ist:

  • Seltene Belohnungen aus schweren Raids und Prüfungen können problemlos von allen gefarmt werden, sobald das Level-Cap erhöht wird.
  • Wenn eine Art von Content überarbeitet wird, werden die dazugehörigen Belohnungen aus anderen Quellen verfügbar. Das passierte zum Beispiel mit dem Inhalt Diadem, das kurzzeitig aus dem Spiel entfernt wurde.
  • Event-Kollaborationen mit anderen IPs wie etwa Final Fantasy XV oder Dragon Quest werden wiederholt, sodass sich neue Spieler die Belohnungen erspielen können.
  • Selbst wenn Spieler andere zeitlich begrenzte Events zu Weihnachten oder Ostern verpassen, können sie die Belohnungen davon später für halben Preis im Cash-Shop kaufen. Nicht gerade die kundenfreundlichste Lösung, aber immerhin verschwinden die Sachen nicht völlig im Nirvana.

Mir fallen keine anderen Belohnungen ein, die man in der aktuellen FFXIV-Version so permanent verpassen kann wie in FEAST.

PvP in Final Fantasy XIV: FOMO mit einer Prise Betrug

Ich gönne es den leidenschaftlichen PvPlern absolut, dass sie für ihre Siege coole Items erhalten, aber nicht mal das ist in FFXIV sicher.

FEAST hat nämlich auch das Problem mit Win-Trading und Cheating (via offizielle FFXIV-Foren), das während der Seasons keine Seltenheit ist und schon seit Jahren betrieben wird. Es wird unter anderem auch vom FOMO angetrieben, weil die Spieler die exklusiven Belohnungen zwar haben wollen, aber keine Lust haben, dafür zu arbeiten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Cheating ist in FEAST ein offenes Geheimnis

Es ist etwas, worauf sich auch schon Gold-Seller-Seiten und andere “Dienstleister” in die Richtung eingeschossen haben. Du willst das coole Mount aus der aktuellen Season haben? Kein Problem! Für etwas Kleingeld, gibt’s easy einen Boost.

Das heißt: Selbst wenn man es schafft, sich fair in die Top 100, Top 30 oder Top 10 hochzuarbeiten, kann’s passieren, dass man kurz vor dem Ende der Season durch Win-Trading oder Boosting einfach wieder rausgekickt wird.

Sowas ist einfach nur frustrierend.

FFXIV bringt einen Battle pass fürs PvP

Als dann in dem vergangenen Produzenten-Stream zum Addon Endwalker angekündigt wurde, dass FEAST samt seiner Seasons eingestellt wird und stattdessen ein neues System kommt, war ich tatsächlich sofort angefixt. Das System, das 2022 mit dem Patch 6.1 eingeführt wird, klang für mich überraschend interessant. Und je mehr ich darüber nachdenke und mich mit anderen Spielern darüber austausche, desto mehr gefällt es mir.

Das PvP von FFXIV bekommt nächstes Jahr ein Battle-Pass-System, so wie viele von euch es aus Shootern wie Fortnite oder CoD kennen werden.

Es wird vorläufig als “Series” bezeichnet. Während der Laufzeit eines Battle Passes können Spieler in allen PvP-Aktivitäten EXP sammeln und aufleveln:

  • Alle 5 Level gibt es besondere Belohnungen wie Mounts, Rüstungen und andere Items
  • Mit jedem Level-Up erhält man eine Marke, die man später gegen weitere Belohnungen eintauschen kann.
  • Sobald die Series vorbei ist, wird das Level wieder auf 0 gesetzt und das Leveln geht von vorne los.

Also ähnlich wie bei einem klassischen Battle Pass.

ffxiv series battle pass erklärung
Erklärung der Funktionsweise der Series aus dem Produzenten-Stream.

Mir gefällt dieses neue System gleich auf mehreren Ebenen. So erklärte der Direktor Yoshida zum Beispiel, dass die Series über einen längeren Zeitraum laufen werden.

Als Beispiel wurde die Zeitspanne zwischen zwei großen Content-Updates gebracht, die normalerweise etwa 3,5 bis 4 Monate dauert. Wenn man die Series jetzt also zum Beispiel abarbeiten kann, wenn man seine PvP-Dailies erledigt, dann ist das für mich ein Win.

Andererseits finde ich es toll, dass jedes Level einer Series lohnend wirkt. Selbst wenn man keine Mounts oder Gear bekommt, gibt es dennoch die Marken, die man später eintauschen kann. Und diese Marken sollen gespeichert und auf die nächste Series übertragen werden.

Die wichtigste Änderung für mich an der Stelle ist aber, dass es in den Series kein FOMO geben wird. Selbst wenn Spieler eine Series verpasst haben, werden sie ihre Marken später gegen die alten Belohnungen umtauschen können. Sie sind nicht für immer unerreichbar.

Crystal Conflict als Ersatz für FEAST?

Und dann gibt’s noch den neuen kompetitiven Modus Crystal Conflict, das anstelle von FEAST zu FFXIV kommt. Gespielt wird in Gruppen von 5v5 und das Ziel ist nicht einfach das Ausschalten von Gegnern. Die Aufgabe der Teams ist es, den Tactical Crystal im Zentrum der Arena in die gegnerische Base zu schieben.

ffxiv crystal conflict 1
Erklärung von Crystal Conflict aus dem Produzenten-Stream.

Crystal Conflict wird ein Season-System mit eigenen Preisen haben, die von den Series losgelöst sind. Allerdings wurden die Belohnungen im Produzenten-Stream als “besondere Titel und andere Auszeichnungen” beschrieben.

Es scheint also, als würde sich das Dev-Team von der totalen Exklusivität der kosmetischen Items von FEAST abwenden. Eine Änderung, die ich persönlich sehr begrüße. Sie wird definitiv dafür sorgen, dass ich das PvP in Endwalker häufiger aufsuchen werde, als ich es bis jetzt getan habe.

Und wie sieht’s bei euch aus? Wie fandet ihr die PvP-Änderungen aus dem Brief des Produzenten? Haben sie euch gefallen oder findet ihr es schade, dass FEAST nun komplett entfernt wird?

Schreibt es uns in die Kommentare.

Lohnt es sich 2021 noch, in Final Fantasy XIV einzusteigen? Das bietet das MMORPG

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Danto

Ganz ehrlich….sorry muss ich nicht haben. Feast war für mich der Grund überhaupt das Drecks PVP System weiter zu spielen. Stattdessen bringt man einen neuen Spielmodus raus.

Die einführung eines Battlepasses ist ganz nett aber ohne ein Skillbasiertes Matchmaking wird der neue Modus eine reine Casual Schlacht.

Ich versteh es nicht warum man den einzigen kompetitiven Spielmodus entfernen muss besonders da man ihn in den vergangenen Jahren noch auf Events immer groß gefördert hat.

Finai

Also find es toll das sie auch was für die PvP fans machen , aber FF 14 genieße ich einfach so weil es grade net so ein PvP Focus hat^^.

Den das einzige PvP(RvR) was ich in ein MMORPG was ich gut fand und auch gespielt habe war Daoc ^^

Freu mich sehr auf die Sanctuary Island und auf das Addon Direkt ( Reaper Sabber) und sehr gespannt in welche Richtung die Neue Story dann geht.

N0ma

Wusste gar nicht das FF14 Pvp hat
ok Spass
ne aber noch nie gespielt

Apes

Ich mag “ÖffÖff” wie wir es nennen ja wirklich sehr aber ich gehöre echt zu den Menschen (glaube zumindest dass ich einer bin) der noch nie PvP in ÖffÖff gemacht hat. Werde es aber auch nie nicht tun. Mag das bei MMORPGs einfach nicht 🙂

Ich hoffe es kommen bald neue Infos + Bildmaterial zu dieser nennen wir es Harvest Moon Geschichte. Da bin ich echt gespannt drauf.

Apes

aber das aktuelle Housing ist doch im Vergleich zu anderen MMOs echt gut. Also zumindest das was ich so sehe sieht meistens ganz gut aus.

Shiadra

Ist denn auf der Insel überhaupt eine einrichtung des Hauses möglich?

Apes

Das wäre schon schön wenn das gehen würde. Ich würde es z.B. auch begrüßen wenn man das dann zusammen machen könnte. Also mit anderen, von sich selbst ausgewählten Spielern.
Kann mir das schon gut vorstellen. Vor allem dann, wenn man ein bisschen RP dabei betreibt.

Bei Herr der Ringe online war das doch auch machbar oder?

Shiadra

Kann man sich denn im neuen PVP schlachtmodus Solo anmelden oder braucht man eine GRuppe?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x