Neue Technik soll FIFA 22 revolutionieren – Was ist HyperMotion überhaupt?

Die ersten Infos zu FIFA 22 sind bekannt und ein Wort dominiert die Werbekampagne: HyperMotion. Doch was genau soll das sein? Wir schauen uns das stark beworbene Feature mal etwas genauer an.

Zu den neuen Inhalten und Features von FIFA 22 wissen wir aktuell noch relativ wenig. Es gibt bisher einen ersten Trailer sowie eine Homepage (via EA) mit ersten Details zum neuen FIFA-Ableger. Ein Feature wird von EA aber jetzt schon besonders angepriesen: HyperMotion.

Alles zum FIFA 22 Release erfahrt ihr hier.

Was ist HyperMotion? Laut EA handelt es sich bei HyperMotion um eine neue Gameplay-Technologie, die das Spielgeschehen auf dem virtuellen Rasen deutlich realistischer gestalten soll. Dafür hat EA 22 Fußballprofis in sogenannte Xsens-Suits gesteckt, um Bewegungen und Bewegungsmuster detailliert aufnehmen zu können.

Die Spieler strampeln also in ähnlichen Anzügen wie Hollywood-Schauspieler, wenn sie digitalen Monstern ihre Bewegungen leihen. Das Ergebnis der Xsens-Suits sind 4.000 neue Animationen, die den Weg ins Spiel finden sollen.

Doch neben den neuen Animationen soll HyperMotion noch mehr verbessern:

  • Machine Learning soll für flüssigere Animationen in Echtzeit sorgen.
  • Die neue „Taktische K.I.“ verspricht mehr Intelligenz der Spieler im Angriffs- sowie im Abwehrspiel. CPU-Mitspieler sollen im Angriff mehr Entscheidungen pro Sekunde treffen können und die Abwehr-KI soll Lücken besser schließen und als taktische Einheit agieren können.
  • “Player Humanization” soll die Animationen abseits des Balls verbessern und Spieler, die gerade nicht am Spielgeschehen teilnehmen, realistischer erscheinen lassen.
  • Mit den “Kinetic Air Battles” sollen Zweikämpfe in der Luft realistischer werden und die Animationen besser aufeinander abgestimmt sein.
  • “Composed Ball Control” soll die Ballkontrolle verbessern und dafür sorgen, dass man den Ball agiler annehmen dribbeln kann.

Hier könnt ihr euch im FIFA-Trailer bewegte Bilder zur neuen HyperMotion-Technologie anschauen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

HyperMotion gibt es nicht für jeden: Einen Wermutstropfen gibt es für zukünftige FIFA-22-Spieler – HyperMotion kommt nur für Next-Gen-Plattformen. Das bedeutet: Spieler auf der PS5, Xbox Series sowie Google Stadia könnten ein deutlich anderes Spielerlebnis haben, als FIFA-Spieler auf dem PC und den alten Konsolen PS4 und Xbox One, wo es die neuen HyperMotion-Features nicht geben wird.

Wir bleiben gespannt, ob das neue Feature tatsächlich hält, was EA verspricht und am Ende des Tages einen spürbaren Unterschied ausmacht. In der FIFA-Community gibt es allerdings jetzt schon erste Stimmen, die der neuen Technologie, aufgrund von ersten Szenen, skeptisch gegenüberstehen:

Neuer Gameplay-Schnipsel zu FIFA 22 sorgt gerade für Aufregung: “Spieler krabbeln seitwärts wie Krabben”

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x