Destiny 2: Hersteller von Cheat-Tools findet, Bungie ist gemein und unfair zu ihm

Für Destiny 2 geht der Kampf gegen Cheat-Hersteller weiter. Bungie kämpft nicht nur im Spiel, sondern auch gerichtlich gegen Cheater. Aus dem laufenden Gerichtsverfahren gegen AimJunkies wurde jetzt bekannt, dass der Cheat-Hersteller Bungies harte Vorgehensweise im Verfahren als „zu scharfe Praktiken“ ansieht und sich dadurch unfair behandelt fühlt.

Der Kampf gegen Cheater wird bei Bungie durchaus ernst genommen. Anfang dieses Jahres reichte der Entwickler gleich gegen mehrere Cheat-Hersteller Klage wegen Urheberrechtsverletzung ein. Darunter Lavicheats, Wallhax aka EliteBossTech und AimJunkies.com. Mit AimJunkies.com ist Bungie im Verlauf der Klage Vergleichsgespräche über eine mögliche finanzielle Einigung eingegangen. Doch diese dauern weiterhin an und werden, durch Fristverlängerungen des Cheat-Herstellers, immer wieder hinausgezögert.

Bungie ist nicht ewig kooperationsbereit: Inzwischen sind seit der Klageerhebung Monate vergangen. Trotz zweier Fristverlängerungen hat AimJunkies.com keine Antwort vor Gericht eingereicht. Bungie machte daraufhin Ernst und forderte das Gericht auf, trotz der laufenden Vergleichsgespräche, ein Versäumnisurteil gegen AimJunkies.com zu erlassen. Wenn dies gewährt wird, könnte Bungie den Fall fortsetzen, ohne dass AimJunkies.com weiter dazu angehört wird.

Hierzu teilte Bungie dem Gericht in einem offiziellen Schreiben mit:

Die Beklagten hatten bis zum 15. November 2021 Zeit, um auf die Beschwerde zu antworten oder anderweitig darauf zu reagieren. Die Frist für die Beantwortung der Beschwerde ist nun abgelaufen und die Beklagten sind nicht erschienen oder haben auf die Beschwerde nicht geantwortet oder anderweitig darauf reagiert.

Um welche Vorwürfe geht es in der Klage?: Vergangenen Juni begann der Rechtsstreit zwischen Bungie und AimJunkies.com. Beim Bundesgericht in Seattle wurde gegen den Cheat-Hersteller offiziell Klage eingereicht. Darin beschuldigte Bungie AimJunkies.com unter anderem der Urheberrechts- und Markenverletzung. Dieselben Vorwürfe wurden auch gegen die Phoenix Digital Group erhoben, die angeblichen Entwickler des Cheat-Tools.

Der „Destiny 2 Hacks“-Cheat, wurde auf AimJunkies.com für 34,95 $/Monat verkauft. Inzwischen ist das Angebot offline. Es existiert nur noch eine archivierte Online-Kopie des einstigen Angebotes.

Ein Screenshot vom einstigen Angebot auf AimJunkie.com gegen das Bungie hier vorgeht.

Bungies Begründung der Klage, aus Juni 2020, lautete wie folgt:

Die Cheats schaden direkt anderen Spielern, die möglicherweise ihretwegen aufhören zu spielen. Dies schadet direkt dem Image des Spiels und könnte zu einem Umsatzrückgang führen. Gleichzeitig erhalten die Betrüger Belohnungen im Spiel, ohne sie wirklich zu verdienen.

Um den erlittenen Schaden zu kompensieren, fordert Bungie in diesem Zusammenhang Schadensersatz von den beklagten Cheat-Herstellern, der möglicherweise in die Millionen gehen könnte.

Bungies Antrag sei, trotz Fristverlängerungen, „völlig überraschend“

Nach dem Antrag reagierte AimJunkies sofort: Bungies Antrag für ein Versäumnisurteil käme „völlig überraschend“. Der Cheat-Hersteller gab an, dass er der Meinung war, beide Parteien würden immer noch versuchen, die Angelegenheit zu regeln, um eine finanzielle Entschädigung als Lösung zu erreichen.

Der Verteidiger von AimJunkies gab hierzu an, dass dies für seinen Mandanten zu „scharfe Praktiken“ seien und forderte das Gericht entsprechend auf, diesen Antrag zurückzuweisen.

Diese scharfen Praktiken von Bungie, Inc. und ihren Anwälten [gegen AimJunkies] sollten vom Gericht nicht anerkannt werden.

AimJunkies begründete die lange Verzögerung damit, dass sie erst einen Anwalt beauftragen mussten, um sie vor dem Bundesgericht in Seattle zu vertreten. Dies sei erst vor kurzem gelungen.

Die Ironie dabei ist die Forderung nach fairer Behandlung: Technisch gesehen hat Bungie nichts falsch gemacht, da AimJunkies.com tatsächlich nicht rechtzeitig geantwortet hat. Die Ironie daran ist nur, dass sich ein Cheat-Anbieter durch eine solche korrekte Vorgehensweise unfair behandelt fühlt und bereits diese übliche Maßnahme als „zu scharfe Praktiken“ einstuft.

Bungie hat im August 2021 mit der Einführung von BattlEye seinen Kampf gegen Cheater in Destiny 2 nochmals verschärft:

Cheatern in Destiny 2 läuft die Zeit davon – Das ist der neue Cheat-Schutz

AimJunkies erwägt eine Gegenklage gegen Bungie: Nachdem der Cheat-Anbieter jedoch inzwischen über die angemessene rechtliche Vertretung verfügt, hat AimJunkies angekündigt, auf die Beschwerde zu antworten und eine mögliche Gegenklage einzureichen. Hierzu beantragten sie jedoch eine erstmal dreiwöchige Verlängerung, damit alle Formalitäten in Ordnung gebracht werden können.

Findet ihr auch, dass Bungie hier unfair und gemein handelt, aufgrund fehlender Rückmeldung und während einer laufenden Vergleichsverhandlung einfach einen Antrag auf ein Versäumnisurteil zu stellen? Seid ihr der Meinung AimJunkies.com hat recht diese scharfen Praktiken zu verurteilen? Oder ist Bungie damit auf dem richtigen Weg im Kampf gegen Cheater? Wie viel Erfolgsaussichten seht ihr in den Bemühungen von Bungie?

Quelle(n): TorrentFreak
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
21
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
43 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marius Kopp

Gibts hier eigentlich keine Downvotes für Kommentare mehr weil sich die mein-mmo User zu gern und ausschließlich gegenseitig loben? Was ein Verein hier 😂

Kingster0815

Grundsätzlich gehören die Hersteller zur Kasse gebeten wo es nur geht. Irgentwelche Vergleiche heranziehen sollte man unterlassen. Gerade in Online-Spielen kosten die Cheats Spieler. Das ist bares Geld für jeden Hersteller von Spielen. Da gibt es auch keine Diskussion.
Was mich als Konsolero völlig aufregt sind die Diskussionen die sich immer nur um PC-Cheats drehen.
Wann wird eigentlich mal aufgewacht und etwas gegen die Scriptengines in solchen Sachen wie Cronus max bzw zen getan. Wer heutzutage noch meint auf Konsolen wird nicht gechaetet hat die Technik immer noch nicht verstanden.Hier mal nur die Möglichkeiten aus dem Gamepack für Destiny mit Cronus Zen:
Display Slot Number, Rapid Fire, Dynamic Rapid Fire, Burst Fire (NEW) Fusion Rapid Fire (Only for Fusion Rifles) and Custom Fire, Drop Shot, Strafe Shot, Jump Shot, Bunny Hop, Double Jump, Auto Melee, Auto Reload, Easy Super, QuickSwap, Unfreeze Stasis, AFK Mode, Auto Sprint, Slide Variant, and Hair Triggers.

Da will nich jemand sagen das solche DIngen keine Vorteile bringen. Arme Welt.

Bungie sollte auch vielleicht mal das Drecks Cross-Save überprüfen. Da gibt es auch einige Script-Kiddies die es schaffen modifizierte Werte auf die Konsolen zu bringen. Also Hüter die im PvP eine 327 Headshot überleben und dabei weder ein :berschild haben noch in der Super sind ist wohl auch ein bisschen daneben.
Grundsätzlich gilt jedes System ist angreifbar. Jeder Server im Internet hat irgentwo eine Lücke. So gut wie jedes Heimnetzwerk hat Geräte mit drin die nicht sicher sind.

Warum werden Hacker denn sogar bei Regierungen beschäftigt?

Sagittarii

Wenn ich das hier niederschreiben würde was ich jedem einzelnen Cheater und Cheat-Hersteller vom ganzem Herzen wünsche würde ich ein Leben lang gesperrt werden.

Abgesehen davon, was gibt’s denn da zu Verhandeln? Fi**t den Hersteller so hart das der sich nie wieder davon erholt Bungie.

CandyAndyDE

Ich denke da gibt es nur einen Weg. Als Entwickler musst du den Herstellern solcher Software so dermaßen bluten lassen (im übertragenen Sinne), dass das gleich eine Wahrnung für alle anderen ist, die auch nur darüber nachdenken, mit sowas anzufangen. Sonst wird es das immer wieder geben.

Tja, und Leute, die solche Software nutzen und anderen das Spiel versauen sind in meinen Augen echt das allerletzte. Und wer sich jetzt angesprochen fühlt: fühl’ dich gedrückt und in die Eier getreten 🙂

derL3r0y

like! alles gesagt

Martin G.

Da stimme ich Dir vollkommen zu, das wird sonst nie aufhören. AimJunkies hat noch die Frechheit eine Gegenklage gegen Bungie einzureichen 🤔 🧐. Hoffe die bekommen vom Gericht eine dermassen hohe Strafe und einen Schadensersatz aufgebrummt den sie an Bungie zahlen müssen dass denen Wortwörtlich das liegen wehtut.

God Loll Loot

Die sprechen nur eine Sprache.
Geld. Die muss man wie damals Boulevard Zeitung in der USA die Pleite gegangen ist weil Hogan( oder wie der Wrestler heißt) die ins Pleite verklagt hat, dabei hat er massig Geld vom Investor bekommen.

Marki Wolle

Hey Ho an alle Veteranen hier☺️🙌

War schon lange nicht mehr hier, kann mir einer sagen wie das “große” letzte DLC im Allgemeinen angekommen ist?

Gabs viel Kritik? Viel Recycling Stichwort Gjallarhorn etc.?

☺️Vielen Dank schon Mal im Voraus sollte jemand antworten

LG

Alitsch

Schwierig zu beantworten. Kenne deine Spieltyp nicht , Spielst Solo oder lieber im Clan wie stehst du zu Endgame ( Raid/ GM Dämmerung)
An sich fand Ich letzte DLC und Season Stärker als Mond DLC. An sonst. nicht viel Neues richtige Gamechanger gab es mMn nicht.

Marki Wolle

Mehr PvE und quasi gar keinen PvP

Wrubbel

Mal meine Meinung: storytechnisch war es eher lahm. Hatte bei weitem nicht das Feeling von Shadowkeep, dafür ist Beyond Light nicht so kurz.

Die neuen Stasisklassen sind gut (abseits vom Titan), nur der Grind ist nervig diese freizuschalten. Wenn du das dann endlich mal geschafft hast, dann kannst du die Stasisklasse stark modifizieren. Die Möglichkeiten sind größer als in D1, jedoch bleibt die Super bisher immer wie sie ist. Du veränderst also eher das Neutralgame.

Die Waffen von Europa sind nicht so der Renner. Da hatten die Mondwaffen nen deutlich stärkeren Einschlag. Grundlegend ist aber festzuhalten, das seit Beyond Light der Perkpool guten Zuwachs hatte und durch die nachfolgenden Seasons es wirklich gute Waffen mit entsprechenden Perkpool gibt.

Pvp ist seit dieser Season mit Osiris auch wieder besser geworden. Die Grundüberarbeitung hat dem Modus gut getan. EB ist mit zusätzlicher Sololiste auch besser geworden allerdings ist der Loot eher als naja zu betiteln.

Bon A Parte

Kann ich absolut so unterschreiben.

Wichtig is aber auch noch ob du nur das DLC meinst oder auch die nachfolgenden Seasons. Was die Seasons angeht, für die du dich jetzt beeilen müsstest, denn das meiste geht Februar weg, so war das ein echt starkes Jahr.

Story rückt viel mehr in den Vordergrund und wird bedeutend besser erzählt. Gut, die Messlatte war bisher auch nicht sehr hoch. In jeder Season gab es mindestens 2-3 gute Waffen für PvE, mit Omen und Vorzeichen hast du zwei sehr interessante wiederholbare Missionen und auch die Exos in dem Jahr waren sehr ansprechend. Hinzu kommen auch noch die neuen Mods (Elementarquellmods) die neu sind und mehr Buildcrafting erlauben.

Wichtig aber bei allem, ich finde die brauchst jemanden der dich bei der Hand nimmt, denn den Einstieg oder die Rückkehr in Destiny nach langer Abwesenheit ist echt ein Gräuel. Wenn man denn aber jemand hat, hast du bis Februar sehr gut zutun.

Tomas Stefani

Das größere problem sehe ich in crossplay. Wie komme ich dazu in osiris mit meiner ps4 pro 30 oder weniger fps gegen ps5 und xbx spieler mit 120 fps zu matchen.
Sinnfrei, wie ales was bungie zur zeit anfasst.

Andi

Schalt es ab? Es zwingt dich doch niemand dein crossplay an zu haben… Is nicht böse gemeint aber wenn du dich benachteiligt fühlst schalt es ab oder kauf dir erwähnte Konsolen selbst und damit ist dein problem behoben.

Und nein das du nirgends eine solche Konsole bekommst ist keine ausrede ich hab auch eine bekommen und ich habe keinen utopischen preis dafür bezahlt.

Gruß aus oberfranken

Sleeping-Ex

Es sei erwähnt, dass du Crossplay nicht deaktivieren kannst wenn du in die Trials willst. 🤓

Chris

Wie oft ich fast ausschließlich von schlechten Spielern höre (will dir hier nix unterstellen) wie sie immer ganz laut zu der FPS Aussage greifen, find ich mittlerweile anstrengend. Denn Die Situationen, in denen das wirklich Auswirkungen hat, sind sehr selten in Destiny. Bei Shootern wie CoD, BF oder CS:GO macht das schon deutlich mehr aus. Es ist halt für viele die perfekte Ausrede um eigene defizite zu rechtfertigen.
Von guten Spielern höre ich das so gut wie nie und wenn dann nicht im Zusammenhang, dass der PvP für einen schlechter läuft.

Wenn du in Osiris kassierst, dann ist nicht automatisch die Konsole schuld. Habe lange Zeit auf der Ps4 (Day 1 Version wohlgemerkt) gegen Ps5 gespielt und hab im Grunde genauso gut performt. Es ist über Stunden hinweg deutlich angenehmer für die Augen, ja. FOV bringt in ner gewissen hinsicht nen Vorteil, aber der ist auch nicht so groß, dass dadurch die meisten Matches entschieden werden. Nur mehr Sichtfeld bringt dir 0, wenn du nicht aimen kannst.

Schlimmer wäre es mittlerweile wenn sie den Pool auftrennen würden und zwar für alle. Dann hätten wir 4 wirklich kleine oder 2 kleine Pools. Spielersuche würde länger gehen und was bei kleinerer Playerbase passiert..? Schau dir die Wochen vor dem Osiris Rework an.. mit ner Aufsplittung der Konsolen Gen wäre es wahrscheinlich sogar schlimmer als damals..

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Chris
Rene

Und weiter?
Ich spiele jedes Wochenende mit nem Kollegen Osiris, der noch auf einer älteren Xbox zockt (also ebenfalls auf 30fps).
Das hindert ihn jedoch nicht daran, eine solide 2.2kd zu spielen.
Entweder man ist nen starker pvpler, oder eben nicht. Da braucht man nichts auf die FPS schieben. 🤷🏻‍♂️

Alitsch

Beide Seite tragen Schuld beim Cheaten und keine der beiden Seiten sind Opfer in meinen Augen. Ein Seite nutzte die schwäche in System aus die andere hatte es tolerieret bis es aus dem Ruder lief und setzt auf der falsche Seite an zur Verbesserung.

Klopfe Ich auf die Finger für die Jenige die in mein Haus einbrechen oder gebe Ich mir ein Ruck und tausche den Schloss aus (was die Engine und Tasche nicht her gibt:)

Ich gehöre zur alte Generation der Spieler die Cheats als etwas extrem negatives wahrnehmen.

Wie ist es mit neue Generation aus , wie viel Support und Zulauf haben solche Seiten?

Ich als Publisher würde eher daran mitverdienen wollen als enormen Aufwand zur Dämmung voranzutreiben.

So ähnliches wie beim Handel das man in einige Region gleich mit 10-15 % Verlust durch Diebstahl mit einkalkulieren was sich mehr tendiert als Sicherheitsdienste zu verbessern aufstocken.

Und wie abschrecken so ein Urteil sein wird , lässt erst mit der Zeit zeigen.
Bis jetzt (aus den Infos die mitbekommen habe) Sie es eher für mich aus ob Bungie mit dem Finger auf einem zeigen würde mit den Wörtern “du Böse Junge höre auf”

Da_PuZzL

Sorry, ohne dich persönlich angreifen zu wollen, aber die Ansicht ist ziemlich dämlich.
Es gehört alles weggebannt und weggeklagt, ohne wenn und aber.

Dein “Handel” Vergleich hinkt auch etwas.
Dann bring ich nämlich den Sportvergleich und sage “Ach, 10-15 Prozent Gewinner durch Doping muss man verkraften können. Merkste was?

Man kann heutzutage fast nix mehr wirklich Cheat/Hack-sicher machen.
Siehe Valorant. Deren Anti Cheat bootet mit hoch und trotzdem gibt es den Einen oder Anderen Cheater

Das einzige was bei den Menschen heutzutage greift->Ans Geld gehen und das so richtig
Alles Andere wird weggelächelt.
Hardwarebans, Accountbans und Klagen. Das ist das Rezept
Klar gibts HW Spoofer etc, aber die Meisten sind sowieso zu dämlich und können ausser nen Einschaltknopf bedienen nix und wenn die Hardware und der Account zum x-ten Mal weggebannt wird, dann wird es auch dem Einen oder Anderen zu dumm oder zu teuer.

Alitsch

Sorry Ich möchte dich auch nicht angreifen wollen, aber Rosa Brille mögen schön sein aber Realität kann hart sein.

Wem möchtest persönlich Schuld schieben, zu einem Streit gehören immer mind. Zwei. die für Nachfrage sorgen , die diese Erfüllen oder die dies Ermöglichen.

Gerichte habe noch keinem umerzogen oder zum anders Denken bewegt, diese habe meistens nur leichten Durst nach Rache gestielt.
(Manche nehmen diese Rache als Gerechtigkeit oder Karma wahr)

16+ Jähre beim Handel tätig gewesen habe Sturz/Entwicklung vom Detektiven hin zur 6 Monatigen Ausbildung der Doormens miterlebt, die diese ersetz haben usw. Was denkst du wie oft habe Ich Pfefferspray als Einzelhändler(Kaisers/Rewe im Berlin) abbekommen habe, nur weil Ich auch teilweise Job von Security übernommen habe oder Idioten die mit Handgranat einkaufen gehen und sich dann beim Stehlen erwischen lassen damit SEK einrückt.

“Man kann heutzutage fast nix mehr wirklich Cheat/Hack-sicher machen” =>da machst du dir es zu einfach es gibt kein richtiges nur weiß oder schwarz

es ist eine Frage des Kostens/Aufwandes , dann wäre Banken/Börse und alles andere voll im Ars…. (Um es grob übertrieben darzustellen)

Mein Sohnemann hat jahrelang intensive Frontnite/Mine craft gespielt über Cheater hat es wenig beklagt.

ImInHornyJail

Also wenn jemand mein Rollladen aufschneidet, das Fenster einschlägt, mich ausrauben will und ich mich deswegen wehre habe ich auch schuld? Hätte ich ihn mich ausrauben lassen sollen?

Kann mir gut vorstellen, dass in den AGBSs von BungiEA drin steht, dass das verwenden von Drittanbieter Software verboten ist. Trotzdem entwickeln die so eine Software und bringen die auf den Markt.

Wie viel soll BungiEA denn deiner Meinung mach in Anti Cheat investieren? So viel bis kein Geld mehr für die Entwicklung des Spiels übrig bleibt? Irgendwann hat man die Grenze erreicht. Danach kann man nur noch regeln aufstellen. Wer die verletzt trägt die alleinige Schuld.

Da_PuZzL

Bei deinen Punkten mir die “Rosa Brille” zuschieben ist großes Kino. Made my Day
Noch dazu ist dein Vergleich Schwachsinn par exellence.

Du hast anscheinend bei deinem Teller den Rand noch nicht gesehen.
Bis Dato ist jedes Anticheat Programm noch irgendwie umgangen worden.
Und ich zock schon seit Warcraft 1

Und dein Kosten/Aufwand (was eigentlich Kosten/Nutzen heißt) ist auch alles Andere als sinnig

Also bitte hör auf mit deinem “aber im Handel”
Wir sind hier beim online-gaming und nicht bei Rewe.

Und wenn man von coding und programmieren nicht viel Ahnung hat, dann sollte man auch keine schlechten Vergleiche in diesem Thema machen

Bon A Parte

Puh, ne Menge sehr schlechte Takes.

Beide Seiten sind schuld? Wo hat denn Bungie schuld? Die programmieren ein Spiel und geben in ihren TOS an “Bitte benutzt keine externe Software, das ist verboten.” Das sind die Regeln die Bungie aufstellt. Software Entwickler nutzen im dem Sinne auch keine ‘schwäche’ aus, sondern kreieren Software die Bungies Spiel und dessen Schutz umgehen. Wenn du nämlich so argumentierst, dann ist es auch Schwäche des Verkäufers, das er keine Augen im Hinterkopf hat oder nicht jeden Quadratmillimeter seines Ladens mit Kamerasabdeckt.

Bungie Inaktivität war schwach, ja, aber das ist ein anderer Kontext.

Es gibt auch keine 100% sichere Software. Punk. Jedes Spiel kann man knacken, bei manchen dauert es nur länger. BattleEye wird ja auch schon umgangen und das wird mit jedem anderen AntiCheat passieren den Bungie implimentiert.

Als Publisher an den Cheats mitverdienen?! Holy shit. Glaubst du allen ernstes das sowas ein Publisher machen würde? Also wirklich? Ernsthaft?

Natürlich wollen viele viel verdienen aber wenn alle cheaten dann brechen dir schnell mal viele Spieler weg. Und wenn das auch noch legal wird, weil der Publisher mitverdient hast du vielleicht irgendwann nur 5% deiner ursprünglichen Spielerschaft und die geben garantiert nicht genug im Echtgeldshop aus um den Einbruch zu kompensieren.

Lionel der Boss

Bungies Nichtstun ist zu viel für die Cheatsnbieter, alles klar… Und dann wollen sie noch eine Einigung erzielen? Nach der Einigung gehen beide Parteien wieder ihre Wege weiter und die Cheats werden weiterhin verkauft. Bis es ein Gesetz gibt, welches das Anbieten und Anwenden von Cheats (gg andere) unter Strafe stellt, ändert sich nichts.

ChrisP1986

Dann werden diese Cheats, einfach unter einer anderen Domain, im Ausland vertrieben und schon bist du sicher… 🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Valle

Nicht wenn es illegal ist sie in den Ländern zu erwerben in denen sie verboten sind. Wenn dann noch Kontrolle und Strafe stimmen sieht’s düster aus für Cheatanbieter in Industrienationen mit entsprechender Gesetzeslage.

Shiadra

Wären denn noch Spieler in Destiny 2 wenn keine bots mehr verwendet würden?

Nolando

definitiv, wenn man bedenkt das Osiris oft genug der Content und spielerflaute entgegenwirkte. dadurch waren die zahlen immer zum wochenende auf einem guten level, mit der vermehrten nutzung haben aber viele (ehrliche) spieler diesen modus den rücken gekehrt.
Außerdem denke ich das auch osiris “normalos”, ohne cheat nutzung der anderen, ein paar mehr chancen hätten, einfach weil die elite deutlich verringert wird und so mehr “normalos” in diesem modus vorhanden sind.

jolux

Ein Cheathersteller jammert über Unfairness. Finde den Fehler.

Sleeping-Ex

Genau mein Humor. 😂

Tronic48

Soll das ein Scherz sein, ?

Hersteller von Cheats und jene die sie verwenden Beschweren sich das sie unfair abhandelt werden, das kann doch nicht denen ihr ernst sein.

Ging es nach mir würde ich jedem Hersteller von Cheats den Laden dich machen, und Cheatern in Spielen auf ewig bannen, Punkt.

Da gibt es keine Kompromisse und oder Verhandlungen.

Andi

Richtig, genau so und nicht anders… Und es muss finanziell so richtig weh tun die Tränen sollten ihnen kommen wenn das Urteil gesprochen wird.

Kai "Showtime"

Cheater beschweren sich über unfaires Verhalten?
Kannste dir nicht ausdenken. 😅

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Kai "Showtime"
DeejayDMD

34,95 $ pro monat, heiland, was ist los mit der welt. wer ist denn so dämlich und bezahlt das, um in einem game zu cheaten und das eigentlich für nichts und um evtl. einen bann seines accounts zu kassieren. davon würde ich mir lieber ein neues game kaufen, statt für sowas zu bezahlen. entweder man kann spielen oder kann es nicht und lässt es einfach.

ich glaube kaum das da ein anwalt hilft. solche leute sollten eine ordentliche summe an strafe bekommen, damit sie gar nicht erst auf die idee kommen aus sowas geld zu schlagen. es versaut ja wirklich den spielspaß, egal welches game. in pvp hat sowas nichts zu suchen. im pve wäre mir ja noch egal, weil du hast ja trotzdem nichts davon außer das ein spiel schnell langweilig wird, weil man hat halt einfach keine herausforderung mehr.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von DeejayDMD
Hangover-666

34,95$ geht doch noch. Habe gerade mal im Internet geschaut, es gibt sogar die Möglichkeit 249$ pro Monat dafür auszugeben 😲

jolux

Wenn man dann noch einen Season Pass kauft, dann bezahlt man fürs Betrügen das 75-fache mehr als fürs Spielen. Facepalm.

Mc Fly

Na wenn man dann gleichzeitig Carry-Service gegen Bezahlung anbietet, rechnet sich das wohl für viele 🤷

KenSasaki

Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll. Die Klage gegen solche Betreiber kann nicht hart genug sein und muss so Empfindlich sein das andere Betreiber von so Cheatsoftware sich richtig einscheißen für die Zukunft. ACHTUNG! Ich rede REIN von Multiplayer/MMO Cheatschrott. Singleplayer kann das alles gerne weitergehen, ganz ehrlich, was im SP passiert bleibt auch da und schadet niemanden sondern nur sich selbst. Im SP nutze ich gerne mal das eine oder andere Tool, ist teils auch Notwendig wenn man nur was testen will oder irgendwelche Lustigen Bugs reproduzieren will. Aber im Multiplayer oder gar MMO/Online Only Titel hat dieser Schmutz NICHTS zu suchen und ist leider ein Grund warum ich so ungern PvP Spiele. Kann das sowieso nicht verstehen warum ich sowas nutze um mir Vorteile zu verschaffen in einem PvP wo es rein ums können gehen soll, entweder ich kann es bzw. lerne es, oder eben nicht. Wenn ich kake im PvP bin und mir durch Tools so Siege hole… ich verstehe nicht wie das einem Happy machen kann.

(Falls einer jetzt versucht zu Ragen weil ich sowas im SP nutze, es ist SP also fahr runter, da nutze ich das nicht um was zu schaffen, sondern um UMFUG zu bauen, was wäre GTA ohne Cheats? Richtig, Geile Story etc. aber nichts wo man riesen Unfug bauen kann)

Snake

Deine Aussage finde ich richtig. Ich cheate auch im SP, allen voran in Age of Empire 2 mit dem aegis und in Elder scrolls 4 Oblivion mit dem Geld und Godmode cheat. Wie du auch sagst; damit verause ich höchstens mir selbst den Spaß und schade keinem anderen Spieler ^^
Und auf deine Frage ob du lachen oder weinen solltest: lache lieber xD ist besser xD

Valle

Das Problem wird wahrscheinlich sein, dass Cheater und Cheatsoftware-Vetreiber vor dem Gesetz gleich behandelt werden müssen. Da wird es höchstens einen marginalen Unterschied zwischen Singleplayer und Multiplayer Cheats geben weil beide gegen die AGBs der Spielehersteller verstoßen und es sieht so aus als würde ein Gerichtsurteil das FÜR Bungie ausfällt darauf fußen.

ImInHornyJail

Keine Gnade für Cheater und Vertreiber von Cheats. Die wissen was sie machen. Die wissen, dass Cheats in online spielen nicht gern gesehen werden bzw. sogar verboten sind.
Jetzt kriegen die einmal Gegenwind und schon sind es arme kleine Mäuse, die niemanden schaden wollten.
Also BungiEA hat alles richtig gemacht.

Ich schneide mit einem Schwert jemanden den Arm ab.
Richter: 20 Jahre knast und eine 30000 Euro Geldstrafe.
Mein Verteidiger: das ist aber schon ein bisschen hart. Immerhin kann das Opfer froh sein, dass es noch lebt. Ich bin für 2 Jahre Bewährung und keine Geldstrafe.

So hört es sich für mich an.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ImInHornyJail
Andi

Es ist richtig lustig was cheater so von sich geben da kann man sich prächtig amüsieren, aztecross hatte vor nem Jahr oder so wo das alles angefangen hatte mal in so nem cheatforum paar Beiträge vorgelesen und in ein Video gepackt und ich sag dir ich habe schon sehr sehr lange nicht mehr so gelacht wie da 😂

Sollte auf seinem YouTube channel zu finden sein wenn du mal so richtig lachen möchtest schau es dir mal an is echt richtig geil ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

43
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x